Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
17. September 2008 3 17 /09 /September /2008 23:44

Heute früh hatte ich wieder ein Erlebnis der besonderen Art. Eine Kundin hatte mich wegen ihres lahmenden Pferdes gerufen. Sie hält ihre Pferde in einem kleinen, aber feinen Privatstall. Ihre Nachbarin hat auch Pferde, sie bietet therapeutisches Reiten an, für behinderte Kinder, eine gute Idee.

Als ich an der Koppel der Therapeutin vorbeifuhr, fiel mir mitten in der Koppel ein Ungetüm auf: ein Betonsockel, von dem aus metallene Federn und Stangen gen Himmel zeigten.

Ich bin ja gar nicht neugierig, also fragte ich meine Kundin, ob sie wüsste, was das sei. Sie nickte sorgenvoll und sagte: "Wegen diesem Ding haben wir uns beinahe verkracht".

Ich wollte natürlich den Grund wissen. Da erfuhr ich, dass dieses Teil angeblich die Schäden von Chemtrails abwehrt. Und meine Kundin hätte auch so ein Teil bestellen sollen, dann hätten beide je 500 EUR sparen können.

500 EUR? Also ist so ein Teil nicht gerade billig. Die Nachbarin hat 3.000 EUR dafür bezahlt, hätte meine Kundin mitbestellt, dann hätten zwei Teile zusammen "nur" 5.000 EUR gekostet.

Das wollte ich mir natürlich näher ansehen. Nachdem ich das Pferd untersucht und behandelt hatte, gingen wir zur Therapeutin. Als sie hörte, dass ich mich für das Chemtrails-Teil interessiere, wurde sie gleich freundlicher und zeigte mir das Ungetüm.

Der Betonsockel war siebeneckig und hatte einen Durchmesser von ungefähr zwei Meter. Auf der Deckfläche waren Metallteile einbetoniert und schauten teilweise heraus: Federn (ich tippte auf Bettfedern), aber auch größere Teile wie Rohre, Stangen und was weiß ich. Jemand scheint da einen Schrottplatz aufgeräumt zu haben.

Dann sah ich einen Sprung in dem Betonsockel. Den zeigte ich der Therapeutin. Da sagte sie: "Seht ihr, das haben die Chemtrail-Strahlen gemacht, sie sind so stark, dass sie den Beton angreifen, aber die Metalle wehren diese Strahlen ab!"

Da verschlug es mir die Sprache. Der Sprung im Beton kam eindeutig daher, dass der Beton ohne Fundament einfach in den Dreck gegossen wurde. Und dass Chemtrails Strahlen aussenden, war mir neu.

Ich bedankte mich dann für die Informationen. Sie fragte mich, ob ich an einer Bestellung interessiert sei. Ich antwortete, ich wüsste es noch nicht. Da schaute sie befriedigt, weil sie offenbar meinte, sie habe ein Opfer gefunden. Was sie nicht wusste, ist, dass eine solche Antwort bei Asiaten glatt "Nein" bedeutet. Aber damit die Fragende nicht ihr Gesicht verliert, wird mit "Ich weiß es nicht!" geantwortet. Viele Langnasen, die in Asien Geschäfte machen wollen, missverstehen immer noch eine solche Antwort.

Naja, so richtig aufgeregt habe ich mich über den "Hersteller" dieser Chemtrails-Abwehr. Aber dann regte ich mich wieder ab. Schließlich sind die Menschen alt genug, um zu wissen, was sie tun.

 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

aziela 06/24/2011 20:09


bei deinem video habe ich schallend gelacht - so werden menschen ausgeschmiert!


Kiat Gorina 06/24/2011 21:19



Liebe Azi,


ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sich Menschen ausschmieren lassen! Und gerade im esoterischen Sektor. Mit ein bisschen Nachdenken und ann müsste doch eine jede erkennen, was Sache ist.


Liebe Grüße, Kiat



Klinker 11/25/2008 15:00

Hallo!

Ich habe hier eine neue Seite entdeckt: http://chemtrails.bplaced.net/ Ist das jetzt tatsächlich glaubwürdig, wenn ja, ist wirklich der wissenschaftliche Nachweis für Chemtrails gelungen ?!?!

LG Klinker

Kiat Gorina 11/26/2008 16:18


Schau halt in den Himmel und beobachte die Kondensstreifen, die kreuz und quer auftauchen. Und kurz danach fällt die Temperatur, vor allem im Sommer. Und von einem Umweltlabor in Utting am Ammersee
wurden im Regen Nanopartikel gefunden. Im neuesten NEXUS steht auch ein hochinteressanter Artikel über Chemtrails. Ob das nun
so stimmt, muss jeder für sich entscheiden. Spätestens, wenn die Menschheit ausgestorben ist, wissen wir mehr ... Liebe Grüße, Kiat


Strike 09/18/2008 09:55

Hast recht, die Leute sind selbst schuld, wenn sie auf so einen Mist reinfallen.

Kiat Gorina 04/12/2009 10:26


Genau! Liebe Grüße, Kiat


Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen