Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Februar 2013 7 24 /02 /Februar /2013 21:05

TRANSLATE

Zur Zeit muss Ilse Aigner - die Bundesverbraucherministerin - Überstunden machen. Grund: Derzeit gibt es Skandale in der Agrarwirtschaft im Wochentakt. Da haben wir Verbraucher noch nicht die Betrügereien mit dem Pferdefleisch verdaut, da kommt schon die nächste Schreckensnachricht.

Beim Pferdefleischskandal wurde - um das teuere Rindfleisch einzuspraren - billigeres Pferdefleisch verarbeitet - vor allem in Fertigprodukten. Aber auf den Packungen stand immer noch Rindfleisch! Die Verbraucher wurden betrogen. Abgesehen davon, dass im Pferdefleisch Rückstände von Medikamenten gefunden wurden.

Und der nächste Skandal kommt sogleich: Bio-Eier, die keine sind. Also werden und wurden die Verbraucher wieder betrogen. Da gibt es Kunden, die wollen etwas für den Tieraschutz tun und kaufen die teueren Bio-Eier. Und dann stellt sich heraus, dass diese Bio-Eier keine Bio-Eier sind!

Da frage ich mich: Da leistet sich diese Republik einen riesigen und sauteuren Behördenapprat, aber wirklich geprüft wird offensichtlich nicht! Da gibt es zwar das Bundesverbraucherministerium - aber das ist ein zahnloser Tiger, es kann offensichtlich die Agrarbetriebe nicht überprüfen. Die eigentliche Crux ist, dass die Veterinärämter immer bei einem Landratsamt angesiedelt sind. Und da bestimmen so manche Landräte, wie und wer überprüft wird. 

Dabei ist in diesem Fall die Überprüfung sehr einfach: Wenn ein Betrieb Bio-Eier verkauft, dann müssen doch nur die Bedingungen für die Hühner überprüft werden. Und wenn ein Prüfer Legebatterien findet - die sind seit 2010 verboten - dann muss eben sofort Alarm gegeben werden.

Aber so ein großer Agrarbetrieb schaltet dann seine Lobby ein und aktiviert gewisse Verfilzungen, und die Prüfer prüfen dann qasi mit verbundenen Augen! DIeser Betrug mit Bio-Eiern soll ja schon einige Jahre laufen! Unvorstellbar.

Dass gerade nach dem Regierungswechsel in Niedersachsen dieser Skandal entdeckt wurde, spricht ja Bände. Und spricht gegen die bisherige Landesregierung von McAllister in Niedersachsen!

Was wird jetzt passieren? Nicht viel! Es wird viele Gespräche geben, aber am grundlegenden Problem wird nicht gerüttelt! Das Hauptproblem ist die Großindustrialisierung der Agrarwirtschaft. Die Hühnerfabriken sind einfach zu groß, die Betreiber sind zu mächtig, sie können den Regierungen drohen. Und das machen sie auch!

Ich war ja einmal in einem Landesamt in NRW als Prüferin tätig. Da habe ich erlebt, wie versucht wurde, mich einzuschüchtern und am Prüfen zu hindern. Und das Schlimmste war, dass ich von meinen Vorgesetzten keine Rückendeckung erhielt - eher das Gegenteil. 

Der nächste Agrarskandal wird nicht auf sich warten lassen - er kommt bestimmt! 

Quelle: stern.de Bio-Eier aus der Legebatterie

Wo blieben denn die Prüfer? Haben sie nicht diese Haltung überprüft, das sollen angeblich Biohühner sein?!

Neue Bilder aus Biohühneranlage
Veröffentlicht am 29.11.2012 von dieTierfreunde

Dieses Video gibt es - wohlgemerkt - seit November 2012! FAKT - ARD - berichtete darüber! Wieso dauert es solange, bis solche Schreckensbilder bis zum Bundesverbraucherministerium gelangen?

Wer solche Bilder von solch geschundenen Kreaturen sieht, muss sich doch fragen: Was sind das für Menschen, die solche Betriebe führen? Geht diesen Menschen der Profit über alles? Und wo bleiben die Kirchen? Diese geschundenen Hühner sind alle Geschöpfe GOTTES! Und sie können sich nicht wehren! Aber wir Verbraucherinnen und Verbraucher können uns wehren. Wir als Kunden können solche Produkte meiden!

Und vor allem müssen die Betriebe, in denen solche schandbaren Zustände herrschen, an den öffentlichen Pranger gestellt werden! Und Minister und Ministerinnen, die dafür bezahlt werden darauf zu achten, dass die Vorschriften hinsichtlich Tierhaltung eingehalten werden und solche Zustände nicht verhindern, müssen ebenfalls an den Pranger gestellt werden! Wählbar sind solche Politiker längst nicht mehr!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

makronenmatrone flora :-D 03/01/2013 19:56


hmmmmmmmmmmmm .............................


 


Merkel nicht wählen ? Also nix parteienmäßig schwarzes ?


 





 


ist gemacht Chefin !





* stramm steh *

toberg 03/01/2013 14:01


hier nochmal ein interssanter artikel auf UTOPIA:


Bio-Eier werden bewusst schlecht geredet


 


http://www.utopia.de/magazin/voll-auf-die-bio-eier-falsche-meldungen-machen-den-eier-skandal-zum-bio-betrug?all#comment-366675




lesen Sie weiter: http://www.utopia.de/magazin/voll-auf-die-bio-eier-falsche-meldungen-machen-den-eier-skandal-zum-bio-betrug

Kiat Gorina 03/01/2013 18:57



Vielen Dank für deinen Link! Ich wiederhole noch einmal: Tatsache ist, dass als "Bio-Eier" deklarierte Bio-Eier verkauft wurden - mit dem höheren Preis natürlich, die keine Bio-Eier waren! Ich
kann daraus kein Bashing gegen diejenigen Hühnerhalter erkennen, die sich an die Vorschriften für Bio-Eier halten.


Dass durch das Versäumnis zur Kontrolle der Betriebe die Verbraucher verunsichert werden, ist doch klar! Der Schwarze Peter ist nicht die Presse, die darüber berichtet, sondern die Politik, die
nicht genügend überprüft! Und letztendlich sind diejenigen Verbraucher schuld, die Steigbügelhalter für die jetzige schwarzgelbe Regierung waren - für eine Regierung, die nur die Interessen der
Industrie und des Kapitals vertritt.



Heike 03/01/2013 11:22


Was mir etwas Hoffnung gibt, ist die neue Landesregierung in Niedersachsen - und plötzlich kommt so viel raus! Wermutstropfen darin ist, dass sie meinten alles können sie wohl auch nicht
verhindern, weil über ihnen immer noch die Bundesregierung steht die ihnen ab und an einen Riegel vorschieben könnte…


Ich meine wenn sie weniger Hühner in so einen Riesenstall nehmen würde, ging es doch schon, dann wäre Platz da. Genenauso mit den Schweinen.


Mir fällt etwas ein was wir noch in Meerdorf erlebt hatten. Der Nachbar hatte ein paar Hühner, einen kleinen Stall und für die eine kleine Auslauffläche von seinen (recht großen!) Garten
abgeteilt. In den 1 1/2 Jahren in denen wir da wohnten, wurde, von den kleinen Fläche für die Hühner noch was weg genommen, für Salat und Kräuter.


Eines Tages hatte er dann die kleine Fläche für die Hühner nochmal in zwei hälften Abgeteilt - und auf der einen Seite noch mal so viel Hühner drauf. Also hälfte der Fläche mit gleicher
Hühnerzahl wie vorher… der Mann meinte zwar mal er mache es aus Hobby. Aber da er seine Hühnereier verkaufte und plötzlich doppelt so viel Hühner hatte bei immer kleiner werdener Fläche, ist es
mehr als Fraglich. Es ging ihn wohl ehr nur um Profit! Denn wenn es ihn wirklich um die Hühner gegangen wäre, hatte er etwas von seinen großen Ziergarten abgeteilt… in den sie sich ehr nur wenig
aufhielten.

Kiat Gorina 03/01/2013 18:47



Dieser Regierungswechsel ist sehr gut, da wird noch einigs an die Öffentlichkeit gelangen! Natürlich haben sich McAllister und Co. stets rückversichert - in Berlin. Aber mit diesaem Spuk wird
nach der Budnestagswahl im September vorbei sein! IHR KÖNNT WÄHLEN WAS IHR WOLLT NUR DIE MERKEL NICHT!



michaela 03/01/2013 08:35


danke! wenn es in irgendeiner form etwas zum "mitstreiten" gibt, lass es mich wissen!


die verlogenheit der gesellschaft merkst Du an vielem - schaust Du mal in ein kinder-bilder-buch: da siehtst Du ausschliesslich glückliche bauernhoftiere...


wenn wir wüssten, wie viele wir sind...würde für die ein oder andere "party" genügen...


stay tuned

Kiat Gorina 03/01/2013 09:45



Ja, bereits die kleinen Kinder sollen dressiert werden - zu Konsum- und Arbeitssklaven! Da wird eine heile Welt vorgegaukelt, die alles andere als heil ist! Umso größer ist dann der Schock für
Betroffene, wenn sie erkennen müssen, wie es in Wirklichkeit ausschaut!



michaela 02/28/2013 10:06


Danke, Kiat für diesen Bericht! was da alles passiert - oder wie Du so treffend bemerkst "nicht passiert..." setzt mir immer mehr zu!!!


es beginnt ja bereits bei der HOCHLEISTUNGSZUCHT (was die lebensdauer der armen geschöpfe extrem verkürzt aber wiederum auch die LEIDENSdauer). dann die künstliche befruchtugn, die automatische
bebrütung, die grausamste und brutalste "aussortierung" der männlichen küken, die kürzung der extrem empfindsamen schnäbel der hühner...22 hühner tum teil zugelassen auf 1qm...die
nichtartgerechten lebensbedingungen...


es gibt ställe die haben in jahren keinen einzigen kontrolleur gesehen, denn DAFÜR wird nicht genügend personal bereitgestellt, zusätzlich zu deinen geschilderten erfahrungen.


wie gehst DU denn damit um? DU hast ja viel mehr wissen als ich ?


glg

Kiat Gorina 02/28/2013 21:47



Kontrolleuere dürfen nicht prüfen - das ist meine persönliche Erfahrung! Als Prüferin in einem Landesamt in NRW! Da wurde ich sogar von meinen Vorgesetzten am Prüfen behindert. Und schikaniert!
Die Gewinne der Unternehmer sind den Ämtern wichtiger als der Tierschutz!


Wie ich damit umgehe? Ich spüre Zorn auf diese verbrecherischen Gestalten! Und insgeheim weiß ich, dass sich diese Menschen selbst vernichten! Um mich abzuregen, prangere ich solche Missstände an
- das ist das mindeste, was ich tun kann!


Und ich suche Mitstreiter - zum Wohl der Tiere! Wenn ich dann auf Menschen treffe, die ähnlich denken wie ich, dann freue ich mich! Wir müssen diese Skandale immer mehr verbreiten! Mein Traum ist
es, wenn die Betreiber solcher "Fabriken" öffentlich geächtet werden. Mein Traum ist es, dass bei den heißen Parties solcher Leutchen plötzlich Flugblätter verteilt werden - mit Fotos, wie es in
dernen Fabriken zugeht. 


Was für ein betretenes Schweigen wird dann eintreten? Wird dann deren Sekt gefrieren? Wieso quälen und schinden diese Unternehmer die Tiere? Nur um des schnöden Profites willen! Und wieso wollen
sie immer mehr Gewinne einstreichen? Weil sie meinen, dass sie angesehener sind, wenn sie viel Geld haben!


Wenn sie jedoch sich nicht mehr öffentlich blicken lassen dürfen, weil sie sonst als Hühnerschinder und dergleichen beschimpft werden, dann ist es aus mit dem Ansehen! Dann müssen sie sich für
immer in ihren gated areas verkriechen. Welch ein armseliges Leben!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen