Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. Februar 2014 5 28 /02 /Februar /2014 23:47

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-J8pk4_U7OcY/UxEu3rM_YOI/AAAAAAAABEk/aYYTcgkehf0/s1600/_mappus.jpgStefan Mappus? Das war doch mal ein schwäbischer Ministerpräsident - undemokratisch legitimiert. Er war der Nachfolger des Günther Oettinger, der von Merkel zum EU-Kommissar auserkoren war. Der schwäbische Boden war ihm zu heiß geworden.

Und dann eskalierte die behördliche Gewalt - am 30.09.2010 - seither der Schwarze Donnerstag genannt. Bisher war von den Entscheidern stets abgestritten worden, dass der brutale und überzogene Einsatz der Polizeikräfte "von oben" angeordnet war. Jetzt liegen Dokumente vor, dass Mappus das brutale Vorgehen angeordnet haben soll.

Quelle: FOCUS ONLINE Mappus soll harten Stuttgart-21-Einsatz angeordnet haben

Es stimmt mehr als nachdenklich, wenn ein ehemaliger Ministerpräsident verdächtigt wird, den Polizeikräften die Härte des Einsatz vorgeschrieben zu haben.

Was macht Mappus heute? Nach der verlorenen Wahl zum erneuten Ministerpräsidenten "arbeitete" er einige Monate für einen Pharmakonzern. Dann verließ er das Unternehmen nach nur wenigen Monaten. Grund: Der Staatsgerichtshof hatte festgestellt, dass der Kauf von EnBW-Aktien gegen das Gesetz verstoße. 

Seit November 2012 arbeitet Mappus für eine Firma im bayerischen Unterschleißheim - als Berater. Das müssen wir verstehen: Die Leut in Baden-Wärttemberg sind ja so böse zu ihm, vor allem die Gerichte und die Gutachter.

Einer ist besonders böse, er hat festgestellt, dass Mappus bei dem Aktienkauf über eine drei Viertel Milliarde zuviel gezahlt hat. Eigentlich hat er es nicht bezahlt, sondern das Land Baden-Württemberg. Und eigentlich haben das die schwäbischen Bürger mit ihren Steuern bezahlt! Da fragen wir uns doch: Wieviele Kindergärten hätte das Land dafür bauen können?

Aber nein, dieses Geld landete im Rachen der französischen Verkäufer und die üppige Provision bei Morgan and Stanley! Musste das sein? Nein, so etwas muss nicht sein!

Und werden die Schwaben das zuviel gezahlte Geld wiedersehen? Nicht die Bohne! Und was wird Mappus passieren? Nicht viel!

Quellen: FOCUS ONLINE 

  1. Stefan Mappus berät jetzt IT-Unternehmen in Bayern
  2. Mappus zahlte 780 Millionen zu viel für EnBW-Aktien

Mappus - Kasper ohne Ohren
Hochgeladen am 10.03.2011 von TMChrisTM

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lynn 03/06/2014 17:26


Mappus braucht gar keine IT-Kenntnisse vorzuweisen. Im Gegenteil, als Berater erhält er Geld fürs Nichtstun. Das ist nur eine Schweigeprämie dafür, dass er nichts ausplaudert. Beispielsweise über
Merkel! Irgendwann kann dieses System diese Schweigeprämien nicht mehr bezahlen, dann beinnen einige zu plaudern. Das wird dann lustig :-))

Kiat Gorina 03/07/2014 00:02



Da freue ich mich jetzt schon darauf 



Katharina vom Tanneneck 03/02/2014 23:51


Ich finde, Mappus hat es verdient, dass jetzt alles aufgedeckt wird. Zu arrogant hat er sich als Ministerpräsident aufgeführt, obwohl er nicht einmal gewählt war. Die Baden Württemberger haben
das beste daraus gemacht und Merkel hat da auch einen auf den Deckel bekommen. Genau so schnell kann es einmal die CSU in Bayern treffen! Wo Schmierentheater gespielt wird, da gibt es auch immer
wieder Gegner. Gut so!

Kiat Gorina 03/03/2014 18:48



Der CSU gönne ich das Gleiche wie dem Mappus  DIe ist ja noch arroganter als der 



Johanna 03/02/2014 21:51


Das meine ich auch. Mappus hat bestimmt viele Internas zu erzählen, also wird er mit Posten versorgt. Und wenn er nicht spurt, dann hat er einen Unfall oder stirbt im Krankenhaus wie viele vor
ihm. Oder er wird selbstgemordet, wie die Banker in letzter Zeit. Die wollten wohl ausplaudern.

Juliane 03/02/2014 12:08


Die Stelle bei den Parkschützern gefunden:


http://www.parkschuetzer.de/statements/169169


(Bitte auch die Kommentare lesen)


"Wie Stefan Mappus versorgt wird.


Er hat gleich zwei Geschäftsführerposten bei zwei IT-Unternehmen gleichzeitig.


HRB 210149
Amtsgericht München
13.02.2014: pmOne Beteiligungen GmbH, Unterschleißheim, Landkreis München, Freisinger Straße 9, 85716 Unterschleißheim.
Geschäftsführer: Mappus, Stefan, Pforzheim,


HRB 8751
Amtsgericht Aschaffenburg
05.02.2014: MindBusiness GmbH, Alzenau, Siemensstr. 30, 63755 Alzenau. Geschäftsführer: Mappus, Stefan, Pforzheim,


http://www.mindbusiness.de/index.php?2011_UEBERUNS_TEAM&ni=180&ni=180
---
Dabei beschränken sich seine IT-Kenntnisse darauf, wie man sich mit einem iPad in einer Sitzung (Landtag oder Schlichtung) die Zeit vertreibt.


...Mappus als IT-Berater: Kann Festplatten mit Hammer löschen,
aber keine Emails auf d. Server d. Landtags oder so! :-P _3009 _s21 _EnBW ..."


 

Kiat Gorina 03/02/2014 21:40



Das "System" muss ja seine Handlanger versorgen. Sonst plaudern die etwas aus, beispielsweise die Role von Frau Merkel! Es wird schon seinen Grund haben, wieso sie Pofalla in den Bahnvorstand
schickt 



Juliane 03/02/2014 11:59


Monitor hatte kurz nach dem >Schwarzen Donnerstag< zur Einflussnahme etwas gebracht:


https://www.youtube.com/watch?v=nBGm1fcStq0


Was der Polizist Thomas Mohr inzwischen macht, täte mich interessieren...


 


 


Nicht nur der focus berichtete, hab mal ein paar zusammen getragen:




>Zeugen könnten politische Einflussnahme aufdeckenDer lange Schatten des Stefan M.Brisante Notizen für den LandtagsausschussKlarheit!Stefan Mappus soll den harten Kurs angeordnet habenMappus soll Marschroute bestimmt habenNeue Hinweise auf politische EinflussnahmeMappus und Stuttgart 21: "Bringen Sie den Bagger
rein!"Mappus soll Polizeieinsatz angeordnet habenMappus soll harten Polizeieinsatz bei Stuttgart 21 angeordnet
habenNeue Hinweise auf politische Einflussnahme bei Stuttgart-21-EinsatzMappus soll harten Stuttgart-21-Einsatz angeordnet haben

Kiat Gorina 03/02/2014 21:38



Mohr ist wohl inzwischen kaltgestellt 


Vielen Dank für deine vielen Links - vielleicht mache ich eine Videocollage daraus 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen