Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. März 2012 7 11 /03 /März /2012 20:25

Erinnern wir uns: Am 11.03.2011 flogen den Japanern mehrere Atommeiler um die Ohren. Und seitdem verteilt sich der Fallout über den gesamten Globus. Und die deutsche Bundeskanzlerin zog die Notbremse - mehr als dreizehn Atommeiler wurden abgeschaltet.

Das gefiel jedoch den Atommanagern überhaupt nicht. So ein alter Atommeiler ist doch wie die Lizenz zum Geld drucken! Also warnten sie! Oder genau genommen ließen sie warnen. Wozu gibt es denn die Springer Presse!

Brav warnte die Redaktion von WELT ONLINE am 23.05.2011: "Deutschlands Stromversorgung wird zur Glückssache"

Quelle: WELT ONLINE Deutschlands Stromversorgung wird zur Glückssache

Mit düsteren Worten ist da zu lesen: "Die Warnungen vor einem Blackout sind nicht nur Panikmache. Und schon die bloße Möglichkeit eines Stromausfalls schadet Wirtschaft und Industrie." Und ferner können wir nachlesen:

"Als am vergangenen Wochenende das nunmehr 13. Atomkraftwerk vom Netz ging, hatten Anti-Atomlobbyisten und Energiepolitiker die Warnungen vor einem möglichen, flächendeckenden Stromausfall mit der üblichen Reflexhaftigkeit in den Wind geschlagen: Das sei alles nur interessengeleitete Panikmache."

Ja, jetzt ist fast ein Jahr vergangen. Gab es einen bundesweiten Blackout? Nicht dass ich wüsste. Also, wer hat da Panikmache betrieben? Auch die Springer Presse im Auftrag der Atomlobby!

Und auch, was den Winter angeht, da steht: "Deshalb sind die neuerlichen Warnungen der Netzbetreiber vor großflächigen Stromausfall im kommenden Winter auch besonders ernst zu nehmen."

Wir hatten einen sehr, sehr kalten Winter! Ja, wo blieb denn der Blackout? 

Blackout-Gefahr - Wie sicher ist die Energieversorgung? | Made in Germany

Atommüll Song


 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen