Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
31. August 2013 6 31 /08 /August /2013 20:16

TRANSLATE

Leben Bankiers gefährlich? Josef Ackermann, der frühere Chef der Deutschen Bank und Chefberater der deutschen Kanzlerin sagte einmal, er wolle nicht so enden wie Alfred Herrhausen. Herrhausen wurde Opfer eines Bombenattentats, das der Roten Armee Fraktion in die Schuhe geschoben wurde. War es wirklich die RAF? Dabei war Herrhausen noch 1987 und 1988 für einen Schuldenerlass der Entwicklungsländer. Bei seinen Kollegen erntete er großen Widerstand mit seiner Idee.

Ackermann: Schuldenerlass?!...wie Herrhausen möchte ich nicht enden.
Hochgeladen am 17.11.2011 von hansgepunkt

Also, ist die Frage, ob es wirklich die RAF war, die Alfred Herrhausen umbrachte, berechtigt. Und dass es in der Welt der Banken und Finanzen tödlich zugeht, zeigte sich wieder einmal im Land der Banken und Finanziers und Manager - in der Schweiz: Carsten Schloter - Chef er Swisscom - hat sich das Leben genommen - am 23. Juli 2013. Er wurde nur 49 Jahre alt. Was trieb ihn in den Freitod? Seine Misserfolge mit aufgekauften Firmen? 

Oder seine Trennung von seiner Familie? Er - der sportlich durchtrainierte Strahlemann - konnte sie wolhl nicht verkraften.

Und noch einen Freitod gibt es in der Schweiz: Pierre Wauthier - Finanzchef der Zurich Versicherung. Was waren seine Gründe. Insider und die Familie Wauthier sagen - Josef Ackermann, der Verwaltungschef der Versicherung.

Nach seinem Abgang von der Deutschen Bank wurde offensichtlich, dass Ackermann verbrannte Erde hinterlassen hatte. Er hatte die Deutsche Bank in Zockergeschäfte getrieben, da wurde spekuliert - auf Teufel komm raus. Ackermann hatte ein wahnwitziges Renditeziel vorgegeben: 25 Prozent! ALso musste gezockt werden - mit Nahrungsmitteln, mit dem Tod von Menschen. 

Die Deutsche Bank als Henker? Das hört sich überspitzt an - trifft jedoch den Kern. Seine Nachfolger in der Deutschen Bank reden nicht mehr mit Ackermann, er wurde VerwaltungsRATchef der Zurich. Und hat wieder Schuld auf sich geladen. Solche Schuld, dass er von seinem Posten zurückgetreten ist. Kann er den Freitod von Wauthier wieder rückgängig machen? Nein.

Quelle: Handelszeitung Was wirft die Familie Wauthier Ackermann vor?: Gibt die Familie des Verstorbenen dem Konzern eine Mitschuld am Tod von Wauthier? Waren die Erfolgserwartungen an die Führungsetage vonseiten des Verwaltungsrats zu gross? Klar scheint: «Der Druck, jahrelang als Topmanager im Rampenlicht zu stehen, ist immens», sagt ein Manager. Und: «Die Frage ist, ob es überhaupt möglich ist, über mehrere Jahre die hohen Anforderungen zu erfüllen.»

Was geht in einem Menschen wie Josef Ackermann vor? Was wird er selbst mal denken und fühlen angesichts seines eigenen Todes? Hat sich das wirklich gelohnt? Wofür eigentlich? Nur dafür, dass er gut dasteht, als der Superbanker, der 25 % Rendite erwirtschaftet?! Der eiskalt handelt - ohne Rücksicht auf Menschenleben.

Auch für Menschen wie Josef Ackermann schlägt einmal das letzte Stündlein. Dann werden sie bitterlich erkennen: Das Leichenhemd hat keine Taschen!

Und noch jemand wird vielleicht schlucken oder gar nachdenklich werden: die Kanzlerin, die sich viele Jahre von Ackermann beraten ließ. Wie wird sie reagieren, wenn sie erkennt, dass sie einem Blender aufgesessen ist? Einem Zocker?! 

Wie bitter wird der Augenblick für die Kanzlerin sein, wenn sie erkennt, dass nicht nur sie selbst, sondern das deutsche Volk betrogen wurde ...

marc-uwe kling: lied für josef ackermann
Hochgeladen am 23.10.2008 von salutchen

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Xynthia 09/04/2013 20:58


Ackermann ist für mich der absolute Unsympath! SOllte ich ihm begegnen, ich weiß nicht, ob ich ihm nicht ins Gescht spucken würde ;-)

Kiat Gorina 09/04/2013 21:11



Damit sind wir schon zu zweit ;-)



Johanna 09/02/2013 18:33


Wauthier hinterließ zwei Abschiedsbriefe, einen an die Familie und einen an seine Firma. Im letzteren schreibt er nicht gut über Josef Ackermann! Die "Gesprächskultur" des Herrn Ackermann muss
"furchtbar" gewesen sein. Insider wollen wissen, dass Ackermann von Wauthier verlangte, er solle die an sich schlechten Ergebniszahlen geschönt den Aktionären präsentieren. Das wollte Wauthier
nicht! Aber Ackermann. Hier zeigt sich, wozu Ackermann fähig ist. Jetzt ist er mitverantworlich für den Tod eines Menschen!


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/nach-dem-ruecktritt-von-josef-ackermann-zurich-finanzchef-hinterliess-zwei-abschiedsbriefe-12555401.html

Kiat Gorina 09/02/2013 18:43



Und wie reagiert Ackermann? Ist von ihm ein Wort des Trostes, des Beileides zu hören? Nein! Er beauftragt seine PR-Agentur, wie sein Ruf wieder hergestellt werden könnte! Dieser Eisblock
Ackermann kennt wohl keinerlei Gefühle, er denkt nur an seinen Ruf - obwohl er ihn längst verloren hat.


http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/ackermann-harsche-kritik-von-witwe-und-firma-490097



Franziska 09/01/2013 11:15


Als Ackermann noch Chef der Deutschen Bank war, da gab es einen Spruch: Mach dich vom Acker Mann!


Irgendwie lag derjenige, der sich das ausgedacht hatte, richtig :-))

Kiat Gorina 09/01/2013 11:42



Wer nach "mach dich vom acker mann" googlet, erhält viele Seiten. So bekannt ist dieser Ackermann  Darüber
muss sich doch auch Merkel freuen, dass sie sich von einem sehr bekannten Menschen beraten ließ  Seine
Honorare sollen ja nicht billig sein 



Katharina vom Tanneneck 09/01/2013 00:53


Ich hoffe nicht, dass wir eine rot/rot/grüne Regierung bekommen. Dann wird alles noch viel schlimmer werden. Ich hoffe auf eine ganz andere Konstellaition. Na ja, zumindest wünsche ich mir
das! 


Wir brauchen keine Bilderberger, die uns regieren! 

Kiat Gorina 09/01/2013 09:28



Wenn ich mir so einige Bilderberger ansehe, die haben ja bereits ein biblisches Alter erreicht! Irgendwann holt auch sie Gevatter Tod.  Somit löst sich das Problem Bilderberger gemäß biologischer Gesetze!



Katharina vom Tanneneck 08/31/2013 22:57


Ich denke, die Kanzlerin weiß, dass sie das deutsche Volk belügt und betrügt. So dumm kann sie doch nicht sein! Als Verwalterin der Besatzer weiß sie ganz genau, was sie tut, beziehungsweise tun
muss. Nur ist das alles gegen das deutsche Volk!


Ackermann wird seine Strafe auch bekommen. Solche Menschen haben wohl kein Herz und keine Seele. Ich mochte diesen Mann noch nie! Zudem ist er ja auch noch ein Bilderberger, das sagt alles!

Kiat Gorina 09/01/2013 00:50



Auch die Kanzlerin wurde mehrmals von den Bilderbergern eingeladen, ebenso Trittin und Özdemir ...Das sagt doch alles. Auch Steinbrück war 2011 von den Bilderbergern eingeladen:


http://www.heise.de/tp/artikel/37/37767/1.html


Mir kommt es so vor, dass Merkel den Bilderbergern zu selbstgefällig wurde, deshalb muss ein neuer Mann her - Steinbrück. Und Merkel: Die Mohrin hat ihre Schuldigkeit getan, die Mohrin kann gehen
...


 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen