Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
2. Januar 2013 3 02 /01 /Januar /2013 20:59

TRANSLATE

Wirklich dicke Luft über Athen und anderswo in Griechenland! Nicht nur, weil die Griechen die Schnauze gestrichen voll haben - vom Sparen und Sparen und Sparen! Nur damit die Banken noch mehr Geld zusammenraffen können! Und die Administration ist total hilflos! Sie setzen die Steuern rauf und bremsen damit die Wirtschaft aus - völlig!

Ein Beispiel ist die Erhöhung der Steuer für Heizöl! An sich müssten die Griechen für einen Liter Heizöl so viel bezahlen wie für einen Liter Diesel an der Tankstelle. Das können jedoch immer mehr Griechen nicht mehr bezahlen! Sollen sie deshalb frieren? Nein, sie suchen ihre kleinen alten Öfen zusammen und sammeln Holzreste, zersägen alte Möbel ... Und verheizen dieses Holz.

Das hat Folgen: Für die Ölhändler, die haben in diesem Winter kaum noch Öl verkauft. Und auch kein Benzin. Grund: Viele Griechen können sich ihr Auto nicht mehr leisten, sie können die Steuern nicht mehr bezahlen, also melden sie ihr Auto ab! Auch das hat Folgen. Die griechische Wirtschaft ist gelähmt. Und was noch läuft, geschieht in einer Schattenwirtschaft - vorbei an der staatlichen Administration!

Quelle: ShortNews Miese Wirtschaftslage: Heizen mit Brennholz verursacht Smog in Griechenland (http://www.shortnews.de/id/1002402/miese-wirtschaftslage-heizen-mit-brennholz-verursacht-smog-in-griechenland)

Und die Atemprobleme, die Atemwegserkrankungen steigen! Und warum das alles?! Nur weil ein bereits in den letzten Zügen liegendes Wirtschaftssystem am Leben erhalten werden soll! Und wieso geschieht es in Griechenland - mit seinen knapp elf Millionen Einwohner?

Ein Land, das eigentlich reich ist - an Bodenschätzen wie Öl und Gas! Aber die globale Ölmafia beschloss, dass Griechenland arm bleiben soll, diese Bodenschätze sollen die USA und Israel fördern!

Quellen:

  1. Griechenlands Schulden und die globale Ölmafia — ein Mega-SkandalDie wirtschaftspolitische Handelsorganisation Scandic Org bestehend aus sieben nordeuropäischen Staaten (Schweden, Norwegen, Dänemark, Island, Estland, Lettland und Litauen) bot Griechenland einen Kredit mit einer Laufzeit von fünf Jahren über 250 Milliarden an. Das geschah zu Beginn der Wirtschaftskrise in Hellas, bevor also die Troika (EU, IWF und EZB) mit der entgültigen Zerstörung griechischen Wirtschaft begonnen hat. Als Gegenleistung forderte Scandic Org für fünf Jahre Exklusivrechte für das Gas- und Ölvorkommen auf griechischem Boden. Der Deal sah vor, das der Gewinn 80 zu 20 (zugunsten Griechenlands) geteilt würde. Außerdem würden 90% der Arbeiter auf diesen Bohrtümen Griechen und nur griechische Schiffe zum Einsatz kommen. Das Angebot dieser Organisation hat die griechische Regierung nie beantwortet bzw. die Regierung Karamanlis verwies auf die anstehenden Wahlen und dass eine Unterzeichnungzu diesem Zeitpunkt nicht möglich sei. Scandic Org versuchte es einige Monate später beim amtierenden Ministerpräsident, der wie gesagt, bis vor einer Woche jegliches Gerücht im Keim erstickte. Stattdessen kam einige Zeit später eine Antwort aus der USA und Israel, dass man sich des Themas schon angenommen hätte und jeder weiterer Versuch, griechisches Gas zu bekommen nutzlos sei.
  2. der Freitag Griechenland hat Unmengen an Erdgas & Öl,darf es aber nicht fördernIst die griechische Pleite ein gewollter Akt der internationalen Bankenmafia, oder warum darf Griechenland seine Erdgasvorkommen nicht ausschöpfen? Zumal es mit Sicherheit die davon erzielten Einnahmen mehr als gebrauchen könnte!
  3. Deutschland.net Ungehobene Bodenschätze - Wie arm ist Griechenland wirklich?Der griechische Minister für Umwelt und Energie, Giorgos Papaconstantinou, Ende März sagt auf einer Konferenz: "Griechenland, Zypern und Israel werden die europäische Energielandkarte komplett umgestalten." Es ist schon lange bekannt: Israel, Zypern, Griechenland sind reich an Öl und Gas.
  4. Niederrheintotal.de Gigantische Öl- und Gasvorkommen in GriechenlandIst Griechenland tatsächlich Pleite? Warum wurde die Förderung dieser Bodenschätze der Griechen bei den Verhandlungen der EU-Troika nicht berücksichtigt? Warum hat die EU Griechenland als aller Erstes nicht geholfen, diese Bodenschätze abzubauen? Wer wird letzendlich von den griechischen Bodenschätzen profitieren?

Ab 5:09 spricht Mr. Dax über die griechischen Bodenschätze! Aber keiner will etwas davon wissen!

Griechenland - Bodenschätze , Erdgas, Erdöl - Mr. DAX - antikriegTV2
Veröffentlicht von antikriegtv2 am 09.12.2012

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Heike 01/04/2013 20:16


Denke ich auch. Dadurch würde sich dann der Wahre Geist Europas zeigen! so wie es sein sollte… ein Europa der Menschen - nicht des Geldes!

Kiat Gorina 01/04/2013 21:40



Eben! Derzeit regieren nur ein paar Superreiche mit Hilfe von Großbanken! Wenn ich mir diese Krake Goldman Sachs ansehe, da tauchen immer wieder dieselben Gestalten auf. Und was hinterlassen sie
ihrer Nachwelt? Nichts Bleibendes! 



Heike 01/04/2013 11:57


Das sie alles mögliche Verheizen ist klar. Als wir noch in Kreis Peine wohnten, und keinerlei Hilfe bekamen, hatten wir auch eine Öl-Heizung. Das Öl konnten auch nicht leisten. In der Küche war
ein Holzofen, den heizten wir auch mit allen Möglichen - auch mit gefunden Groschenromanen von Vormieter . So hatten
wir es wenigstens in der Küche etwas warm.Hat aber leider extrem durch die Tür zum Garten gezogen…


Fürs Bett haben wir dann immer einen Stein auf den Ofen gelegt und mit den heißen Stein das Bett geheizt.


Was sollen die Griechen also anderes tun? sie haben keine andere Wahl!

Kiat Gorina 01/04/2013 18:20



Immer mehr Griechen solidarisieren sich, sie tauschen miteinander - am Staat vorbei, an den Banken vorbei! Und diese Solidarität schafft Verbündete! Auch die Deutschen werden bald die Schrecken
der Krise hautnah erleben. Was dann hilft, ist ein europaweites Zusammenhalten und die Vertreibung der Technokraten, die sich wie Kolonialherren aufführen!



Jenny 01/03/2013 02:40


Ich finde es richtig schlimm, was gerade in Griechenland abgehen muss. Die Einwohner müssen nun das ausbaden was die Politiker mit den Finanzen verbockt haben. Kann man denn nichts dagegen tun?
Ich meine, einige Länder haben ja schon irgendsowas abgeschickt.. Rettungseurpaket oder wie hieß das? 

Kiat Gorina 01/03/2013 09:09



Rettungspakete sind nur der letzte Tropfen auf einem heißen Stein  Zur Zeit helfen sich die Griechen
gegenseitig aus: Sie gründen Tauschringe und Zeitbanken. Es entwickelt sich eine Schattenwirtschaft - an den Banken und an den Behörden vorbei. Das ist das Einzige, was die griechische
Bevölkerung machen kann - die Banken und die Regierungen "aushungern". Die andere Möglichkeit sind gewaltsame Revolutionen! Sollten die Politiker nicht einsehen, was sie angestellt haben, dann
wird es dazu kommen! Täglich wächst die Wut der Betroffenen.


Und das Allerschlimmste ist, dass Griechenland viele Bodenschätze besitzt, aber sie dürfen diese Bodenschätze wie Öl und Gas nicht selbst fördern, das wollen die USA und Israel! Und die
europäischen Politiker schauen tatenlos zu!



Katharina vom Tanneneck 01/02/2013 22:39


Es ist traurig für die Menschen in Griechenland und ich bedaure es sehr. Diese Politiker, die das zu verantworten haben, gehören hinter Gitter. Alle!

Kiat Gorina 01/03/2013 01:00



Genau genommen sollen fast elf Millionen Griechen von einigen wenigen Raubrittern ausgeplündert werden! Und die Welt schaut tatenlos zu!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen