Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. Dezember 2012 1 10 /12 /Dezember /2012 12:44

TRANSLATE

Aus einer Todesanzeige erfuhren die Mainstreammedien vom Tod eines der reichsten Menschen in Deutschland: "ALDI-Erbe Bertolt Albrecht mit 58 Jahren gestorben" - auch Superreiche können schwerkrank werden!

Quelle: web.de Aldi-Erbe Berthold Albrecht mit 58 Jahren gestorben

Über die Todesursache wurde nichts öffentlich bekannt gegeben. Offenbar war der 58-Jährige schwer krank. In der Todesanzeige stand:"Berthold war eine Kämpfernatur, sodass er bis zuletzt noch hoffnungsvoll war", heißt es in der Todesanzeige der Familie, die von "Babette Albrecht mit Kindern und Familienhund sowie der gesamten Familie Albrecht" gezeichnet ist. Ein Ort wurde nicht genannt.

Die Familien Albrecht waren und sind ja immer schon sehr verschwiegen. Der Artikel verzweigt auf die zehn reichsten Menschen dieses Planeten:

Quelle: Die Reichsten der Welt

Rang Name Unternehmen Vermögen in Mrd. US-$
1 Carlos Slim Telekommunikation 69
2 Bill Gates Microsoft 61
3 Warren Buffet Berkshire Hathaway 44
4 Bernard Arnault LVHM 41
5 Amancio Ortega Zara, Massimo, Dutti, Stradivarius 37,5
6 Larry Ellison Pracle 36
7 Eike BAtista Öl, Gas, Brasilien, EBX 30
8 Stefan Perrson H&M 25
9 Li Ka-shing Investor, u. a. 40% Rossmann 25,5
10 Karl Albrecht ALDI Süd 25,4

Diese Menschen mögen sehr reich sein, aber auch für sie gilt: Das Leichenhemd hat keine Taschen! Und auch sie werden einmal auf dem Sterbebett liegen und sich vielleicht fragen: "Was habe ich aus meinem Leben gemacht?"

Ja, was haben sie aus ihrem Vermögen gemacht? Was hat auch der verstorbene Bertolt Albrecht aus seinem Vermögen gemacht. Wenn eine Familie wie die Albrechts so reich sind, wieso haben sie einen Teil ihres Vermögens nicht für Forschungszwecke verwendet?

Derzeit sind von zehn Wissenschaftlern immer noch sieben mit der Entwicklung von Waffen beschäftigt - also mit der Zerstörung von Leben. Andererseits gibt es eine immer wütender um sich schlagende Geißel der Menschheit: KREBS!

Und es gab seit langem private Forscher, die dem tödlichen Geheimnis auf der Spur waren. Ich greife exemplarisch einer heraus: Royal Raymond Rife, er erfand nicht nur Hochleistungsmikroskope - mit bis zu 50.000-facher Vergrößerung, er fand auch die Ursache von vielen Krebsarten. Und er fand auch eine erfolgreiche Behandlungsmethode.

Deshalb wurde er dann bekämpft. Vor allem von der Food and Drug Administration (FDA). 

Hallo ihr Superreichen! Wenn ihr euch wirklich einen Eintrag in das Geschichtsbuch dieser Menschheit verdienen wollt, dann unterstützt mit euren Milliarden solche Forscher! 

The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 1 of 9
Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

 

The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 2 of 9
Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

 The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 3 of 9

Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

 

The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 4 of 9
Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

 

The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 5 of 9
Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 6 of 9
Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

 

The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 7 of 9
Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

 

The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 8 of 9
Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

 

The Forgotten Story of Royal Raymond Rife - Documentary Part 9 of 9
Hochgeladen von shawnfella am 30.03.2011

 Nicht diese Superreichen von heute werden einen Ehrenplatz in der Geschichte dieser Menschheit einnehmen, sondern Forscher wie Royal Raymond Rife. Und eines Tages werden ihre Erkenntnisse umgesetzt werden in Therapien, die auch Krebs heilen, auch wenn sie von der meisten Medizinern heute noch als unheilbar betratchtet werden.

Zum Schluss lassen wir Royal Raymond Rife selbst seine Forschungsarbeiten erklären:

 

Royal Rife-In His Own Words
Hochgeladen von Jeff84651 am 05.01.2008

Auch wenn Louis Pasteur einst behauptet hatte, dass Bakterien und Viren stets monomorph seien, dann muss das nicht stimmen. Wie Royal Raymond Rife  und andere bereits erkannt haben, sind viele Krankheitserreger polymorph, sie wechseln ihr Aussehen und ihre Gestalt. Leider gibt es auch heute noch viele Mediziner, die polymoprhe Krankheitserreger immer noch ablehnen. Wieso eigentlich?

Vielleicht findet sich doch noch ein Superreicher, der Forschungen finanziert, damit die Medizin wieder in die richtigen Bahnen gelenkt wird!

Hallo, Larry Ellison, wie wäre es! Du segelst gern und hast dir schon viele Trophäen ersegelt! Aber es gibt eine Trophäe - in den Meeren der medizinischen Wissenschaften - versuche doch einmal diese Trophäe dir zu holen! Dann ist dir ein Platz in der Walhalla sicher: Larry Ellison, der Finanzier, der mit seinen Wissenschaftlern den Krebs besiegte!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Katharina vom Tanneneck 12/11/2012 00:57


Danke Kiat! Krebs ist eine grausame Krankheit, Wer einen Menschen durch diese Krankheit verloren hat, der weiß wie schlimm es ist. 

Kiat Gorina 12/11/2012 09:01



Und besonders schlimm ist die Hilflosigkeit von Kranken und den Angehörigen! Ich habe lange und gründlich recherchiert. Im 20. Jahrhundert gab es viele Entdeckungen zur Behandlung von Krebs,
leider wurden sie versucht zu unterdrücken. Von der immer mächtiger werdenden Pharmaindustrie. Sogar Krankenhäuser, die sich auf alternative Behandlungen konzentriert hatten, mussten schließen.


Meiner Meinung nach befindet sich die heutige gängige Behandlung in einer Sackgasse. Und selbst da ist die Industrie nicht bereit, neue Mehoden einzusetzen. Ein Beispiel:


Der Krebs-Quetschtest! Wenn ein Tumor Körperzellen befällt, dann bestehen die Tumore aus weichen Zellen. Forscher am Georgia Institute of Technology in Atlanta untersuchten solche Zellen und
veröffentlichten darüber in PLoS One. 


Leider interessiert sich die Pharmaindustrie nicht dafür. Sie wollen keine leichtere und bessere Erkennungsmöglichkeit für Krebs. Grund: Viele verdienen sich mit der heutigen "Krebsbehandlung"
goldene Nasen!


Ich bin überzeugt, gäbe es das Diktat der Profitmaximierung nicht, sähe die Behandlung von Krebs viel erfolgreicher aus!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen