Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. August 2013 7 11 /08 /August /2013 16:16

TRANSLATE

Nicht nur in Berlin gibt es Piraten, da sitzen sogar welche im Abgeordnetenhaus. Sie sind den etablierten Parteien ein Dorn im Auge. Wieso? Die Piraten sind anders und sie decken so manches auf. Diese Piratenfraktion darf ja auch hinter die Kulissen des neuen Berliner Flughafens schauen. Ja, sie sind auch dabei, wenn das Gelände dieses immer noch nicht zu Ende gebauten Flughafens begangen wird.

Da war auch Andreas Baum dabei - gelernter Kommunikationselektroniker. Er sah, was die Abgeordneten der Etablierten nicht sahen: Überall nicht funktionsfähige Kabel. Baum ließ verlauten, wenn er einen solchen Pfusch abliefere, dann sei er fristlos entlassen. Da waren die Etablierten erschrocken. Verdammt, dieser Pirat scheint Ahnung zu haben. Das ist schlecht! Für uns Etablierte!

Also müssen diese Piraten schikaniert werden. Am besten, sie werden zu Berliner Freiwild erklärt. Sie sind zum behördlich-polizeilichen Abschuss freigegeben! Und eines der ersten Opfer wurde eben dieser Pirat Andreas Baum:

Ein Zivilfahnder stoppte ihn nachts in der Kleiststraße. Das ist sehr verdächtig. Grund: Da sind viele Drogenfahnder im Einsatz!

Also wurde Andreas Baum durchsucht. Und der Andreas Baum ist Abgeordneter der Piratenpartei. Da ist er besonders verdächtig. Grund: Die Piraten setzen sich doch für die Entkriminalisierung des Drogenkonsums ein. 

Also wollte der Zivilfahnder überprüfen, ob das Smartphone des Andreas Baum geklaut ist. Das ist eine ganz komplizierte Prüfung, die kann nur im Dienstwagen erfolgen. Und so eine Prüfung dauert mindestens eine halbe Stunde! 

Dazu müssen erst alle gespeicherten SMS gelesen werden. Schließlich könnte ja dort die Seriennummer versteckt sein. Und außerdem, vielleicht betreiben die Piraten einen florierenden Drogenhandel. Ihr Auftreten als Berliner Abgeordnete ist nur Ablenkungsmanöver. 

Der Zivilfahnder teilte auch dem Andreas Baum nicht mit, wessen er verdächtigt wird. Soweit käme es noch, einem verdächtigen Piraten etwas mitzuteilen. Wie gesagt, die Piraten sind in Berlin zum Freiwild erklärt, für diese Piraten gelten keine Gesetze.

Nach einer halben Stunde bekam Andreas Baum sein Smartphone zurück, er stellte fest, dass der Fahnder in seinen Daten herumgeschnüffelt hat. Baum ist sauer. Er stellt eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Diese wird von der Staatsanwaltschaft sehr schnell bearbeitet - mit dem Ergebnis: Der Zivilfahnder habe sich völlig richtig verhalten!

Berlin scheint ein besonderes Rechtsgebiet zu sein. Bist du Pirat und wirst du nachts von Zivilfahndern gestoppt, dann dürfen die Fahnder dein Handy mirnehmen und alles Gespeicherte (aus-)lesen. Als Pirat und erst recht als Abgeordneter hast du in Berlin keine Rechte. Recht haben stets die anderen!

Und außerdem ist dieser Andreas Baum nicht nur demokratisch gewählter Abgeordneter, sondern auch noch Fraktionsvorsitzender. Und er setzt sich für die Menschenrechte ein! Also sehr verdächtig. Und er braucht auch nicht immer wieder zu betonen, dass er in Sachen Elektronik mehr versteht als die etablierten Abgeordneten zusammen:

#AGH 10.1.13 #Piraten (01) Andreas @rka Baum - Das Managementdebakel des Herrn Wowereits
Veröffentlicht am 10.01.2013 von Rumfunk Parlament

Ob da jemand jemandem gesagt hat: "Der Baum ist lästig, macht dem mal Feuer unterm Arsch!"?

Quellen:

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Katharina vom Tanneneck 08/12/2013 00:03


Das könnte aber jedem normalen Menschen passieren! Nicht das ich etwas gegen den Piraten hätte, im Gegenteil, aber warum sollen Abgeordnete anders behandelt werden als wir normalen Bürger? Auch
die Polizei muß nicht jeden Abgeordneten kennen, wobei die schon sehr viel mehr Rechte haben als wir Bürger. Ich finde es auf jeden Fall gut, dass Du darüber berichtet hast.


Wahrscheinlich wollen die etablierten Parteien alles weg haben, was sie stört an ihren Trögen. Es wird Zeit, dass die etablierten Parteien verschwinden aber das wird wohl sehr schwierig, da ich
sogar mit Wahlfälschung rechne. Ein Pirat ist mir tausendmal lieber als einer aus den etablierten Parteien! Der Mann hat wenigstens Ahnung, da er schon richtig gearbeitet hat und nicht wie die
meisten Leute in der Regierung. Schäuble ist jetzt schon über 40 Jahre dabei und kann nichts! Außer vielleicht einen Koffer vergessen! 

Kiat Gorina 08/12/2013 00:14



Ja, das mit dem "Koffer" ist sehr gut  


Es gibt solche und solche Piraten. Langsam trennt sich die Spreu vom Weizen. Ich denke, die Kindergartenzeit der Piraten geht dem Ende zu!


Ich finde es unerhört, wenn ohne jeglichen Verdacht ein Polizist die Handydaten auslesen kann. Das ist ja genauso, wenn er Briefe öffnet, die ich gerade in den Briefkasten werfen will!



Xynthia 08/11/2013 18:38


Das ist der Oberhammner! So können Polizisten nicht mit einem Abgeordneten umspringen! Ich stelle mir gerade vor, das wäre Wowereit passiert! Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft ist reiner
Hohn! Wir leben in keiner Demokratie mehr! Wozu werden noch Wahlen abgehalten, wenn sich die Polizei nicht daran hält?!

Kiat Gorina 08/11/2013 19:50



Da stimme ich dir voll zu! Die Berliner Justiz hat sich ja schon andere Dinge geleistet. Da nannte Sarah auf meinem Schatten-Blog ein Video über den angeblichen Selbstmord der Jugendrichterin
Kirsten Heisig:


http://www.youtube.com/watch?v=99JvmAMEKOg



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen