Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Juli 2013 3 03 /07 /Juli /2013 21:38

TRANSLATE

Da veröffentlichte ich bereits am 21. März 2013 einen Artikel über den bayerischen Ministerpräsidenten, der ja für seine Entscheidungen nach dem Motto "Heute so - morgen so" bekannt ist. Die bayerische SPD produzierte dazu eigens eine Webseite

drehhofer.de

in der so einige der Seehofernschen Wendemanöver aufgeführt sind.

Quelle: Bayern-SPD: Seehofer ist Drehhofer: Horst Seehofer reagiert sauer: Er wirft der SPD einen "schmutzigen" Wahlkampf vor. Schmutzig? Was ist daran schmutzig? Seehofer hat halt öfter seine Entscheidungen vom Vortag über Bord geworfen und dann anders entschieden. Wieso regt er sich auf? Damit erreicht er doch nur, dass sich Bürger diese Seite von der SPD ansehen und dann nicken: Stimmt!

Also, unter einem "schmutzigen" Wahlkampf stelle ich mir etwas anderes vor. Wobei gerade die CSU für solche fragwürdigen Methoden berüchtigt ist. Erinnern wir uns doch nur an Dr. Gabriele Pauli, wie sehr wurde da in ihrem Privatleben geschnüffelt. Und die CSU-Schnüffler fanden nichts. Und als sich Pauli mit überlangen Latexhandschuhen ablichten ließ, dann wurde dies hochgestachelt und behauptet, Pauli sei deshalb für die Bayern nicht wählbar.

Überhaupt, mit politisch aktiven Frauen hat die CSU immer wieder ihre Probleme. So auch mit der Josefa Schmid. Als sie - den CSU-Männern zum Trotz - als Einzelkämpferin für das Amt des Landrates in Regen kandidierte und respektable zehn Prozent Stimmen einfuhr, dann war das wieder einem CSU-Mann zuwider. Dem Landwirtschaftsminister Helmut Brunner. 

Ja, genau der, der dieses Jahr über die "Verwandtenaffäre" gestolpert ist. In seinem Wahlkreisbüro beschäftigte er nicht nur seine Ehefrau, sondern auch seine beiden Töchter! Ja, die CSU förerte ja schon immer die Familienbetriebe. Wer weiß, vielleicht ist die gesamte CSU ein Familienbetrieb: Die CSU - eine große Familie!

Jetzt bin ich doch glatt vom Thema abgewichen - eigentlich wollte ich über Wendehälse schreiben: über Politikerinnen und Politiker, die ihr Fähnchen nach dem Wind richten. Aber, aber! Solche Wendehälse sind doch längst Geschichte! Sie gab es vielleicht in den Zeiten der früheren DDR und vielleicht ab und an nach der unmittelbaren Wiedervereinigung beider deutschen Staaten, die genau genommen keine Wiedervereinigung war, sondern die frühere DDR ist dem westlichen Deutschland lediglich beigetreten - und so wurde das Grundgesetz breit getreten - vor allem der Artikel 146. 

Quelle: Wikipedia Grundgesetz:  Die für den Fall der Wiedervereinigung in Frage gekommene Abstimmung über eine Verfassung gemäß Art. 146 fand jedoch angesichts des „Beitritts der Deutschen Demokratischen Republik zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland“[14] nicht statt.

In der Fußnote [14] stellt Wikipedia fest:  Zur auch gebräuchlichen Bezeichnung „Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland“ anstatt „für die“ siehe Bekanntmachung des Schreibens der Präsidentin der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik vom 25. August 1990 und des Beschlusses der Volkskammer vom 23. August 1990 über den Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland (B. v. 19. September 1990, BGBl. I S. 2057; Geltung ab 28. September 1990)

Ja, eigentlich hätte es ja dazu eine Volksabstimmung geben müssen! Oder habe ich da etwas verpasst?

Jetzt bin ich schon wieder vom Thema abgewichen - was ist nur heute los? Eigentlich wollte ich auf die Wendemanöver der bayerischen Justizministerin Dr. Beate Merk hinaus - genau diese Frau, die sich vor dem Untersuchungsausschuss als "politische Spitze " bezeichnet hat:

Quelle: Merk und Mollath: Die politische Spitze sagt aus!: Gell, damit das allen klar ist, Frau Ministerin ist keine Sachberarbeiterin, das wollte Frau Ministerin gleich klarstellen! Und Frau Ministerin sagt auch, was sie in Wirklichkeit ist:

"Ich bin keine Sachbearbeiterin. Das sage ich jetzt ironiefrei. Ich bin die politische Spitze dieses Hauses."

Das ist doch ein Selbstverständnis, das sich gewaschen hat. Und Frau Ministerin versucht, alle ihre Spitzenbeamten reinzuwaschen - sie, die politische Spitze. Und außerdem sei der Mollath selbst schuld, weil er keinen neuen Gutachter nennen konnte. Aber, aber Frau Ministerin! Da sitzt der arme Mollath - abgesperrt vor der Öffentlichkeit, in der Psychiatrie und da soll er einen neuen Gutachter benennen?! Wie soll das gehen?

Dr. Beate Merk gab der Augsburger Allgemeinen ein Interview - Menschenskinder, da hat Frau Ministerin eine Kehrtwendung hingelegt! So richtig um 180 Grad! Das soll ihr jemand erst mal nachmachen. 

Quelle: Augsburger Allgemeine Beate Merk: Unterbringung von Mollath zunehmend "unverhältnismäßig": Gustl Mollath: Seine Unterbringung ist "mit zunehmender Dauer unverhältnismäßig". Das sagt Bayerns Justizministerin Beate Merk - und will dies auch beim Verfasssungsgericht vorbringen. 

Von "verhältnismäßig" zu "mit zunehmender Dauer unverhältnismäßig"! Dazu ist nur eine promovierte Juristin fähig. Mit der Dissertation der Dr. Beate Merk befasste sich auch der Honigmann:

Quelle: Der Honigmann sagt ... Was besagt die Doktorarbeit von Frau Beate Merk wirklich…?: Das ist die ganze wissenschaftliche Leistung der Frau Dr. Beate Merk und dafür hat sie noch eine Ehrenauszeichnung von einem kirchlichen Träger erhalten, in der ihr Doktorvater führendes Mitglied war und Spenden entgegengenommen hat.

Aber das ist gewiss nur die Meinung eines Einzenlnen und nicht die Meinung der CSU ... Es soll auch schon Plagiatsjäger geben:

Quelle: PlagiPedi Wiki Merk, Beate Maria: Legislative und judikative Einflussnahmen auf die Kommunen bei der abgabenrechtlichen Behandlung ihrer öffentlichen Einrichtungen (Dissertation): Ich komme jetzt nur nicht drauf, wie man mit einem derartigen Dissertationstitel einen "Dr. utriusque", einen Doktor beider Rechte, also (profanes) Recht und Kirchenrecht bekommt. Habe ich geglaubt, dass hierfür auch irgendein "Kirchenbezug" bereits im Dissertationstitel deutlich sein müsste.

Das hört sich doch beeindruckend an: Frau Doktor utriusque!

Übrigens, eine Liste der zur Überprüfung von vorgeschlagenen Dissertationen gibt es auch:

Quelle: PlagiPedi Wiki Liste der zur Überprüfung vorgeschlagenen Arbeiten

Prinz Pi - (NEW SONG) Fähnchen im Wind (HD)
Veröffentlicht am 11.11.2012 von LiveShotsBerlin

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Denise 07/06/2013 14:35


Wo hat diese Ministerin ihren Doktor gemacht? Auch in Bayreuth ? :-)) Wundern würde mich das nicht ;-)

Kiat Gorina 07/06/2013 17:28



Sie hat in Würzburg promoviert - an der Julius-Maximilians-Universität. Das war 1991. Also nix mit dem gegelten Freiherrn von und zu Guttenberg, der in Bayreuth "promovierte" 


Was Mollath passierte, kann in Bayern jedem missliebigen Bürger passieren. Auf diese bayerische Justiz ist nicht Verlass.Und den Justizbeamten ist nicht zu trauen.


Noch immer gilt offensichtlich der Wahlspruch des Pferdehändlers Michael Kohlhaas: Fiat justitia et perat mundi!



Ulrich 07/05/2013 15:27


Da ist ihr Doktorvater ein Spendensammler für die Kirche und verleiht seiner Doktorandin eine Auszeichnung. Ein Schelm wer Böses dabei denkt!

Kiat Gorina 07/05/2013 16:00



Das ist so üblich bei dieser CSU - sie beweihräuchern sich gegenseitig! Ich kenne da einen anderen Fall:


Da gibt es einen Trinkwasserversorger - natürlich ein kommunales Unternehmen als Zweckverband  Und als
betroffene Bürgerinnen und Bürger sich über die mangelhafte Qualität des gelieferten Trinkwassers beschweren, was passiert? Der damalige Staatssekretär Marcel Huber - heute bayerischer
Umweltminister - zeichnet den Wasserversorger mit einer Urkunde aus. So sollte den Kritikern der Mund gestopft werden. Nach dem Motto: "Was wollt ihr eigentlich? Eurer Wasserversorger ist sogar
ausgezeichnet worden, weil er so gutes Wasser liefert!"


Unglaublich? Das ist wirklich passiert! Und passiert immer wieder! Diese Politiker schämen sich nicht!



Klaus Kleber 07/04/2013 19:36


Ihr versteht das nicht,es ist wie in der Türkei.Die wollten in die EU und haben versucht es auszusehen zu lassen das es ein Rechtsstaat mit Menschenrechten und bekämpfter Korruption ist.Da jetzt
die Kroaten drinn sind, obwohl die auch in keinster Weise die Bedingungen erfüllt haben und sich zeitgleich dafür angemeldet haben.Denkt er eben ,Scheiss drauf.jetzt mach ich wie ich es wirklich
haben will, ohne das mir einer sagt das geht so nicht.

Kiat Gorina 07/05/2013 00:50



Was haben der EU-Beitritt mit der Wendehälsin von Justizministerin zu tun? Dem Flesch gewordenen Justizirrtum? 



Leselotte 07/04/2013 14:10


Was da alles gefunden wird, meine Güte!!!


http://www.heise.de/tp/artikel/39/39438/1.html


Noch jemand, der "unangenehm" auffällt:


Roland Jüptner, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Steuern


 


 

Kiat Gorina 07/04/2013 15:21



Und wie frech Jüptner reagiert, als ihm seine Lügen nachgewiesen werden. Diese "Elite", die längst keine mehr ist, verachtet offensichtlich die Wählerinnen und Wähler. Sie handeln nach dem Motto:
Uns kann nichts passieren - wir sitzen alle an dner Schaltstellen der Macht! 


Die Skandale allein in diesem Jahr sind nicht nur der GAU für die bayerische Justiz, sondern für die CSU! Jede Wählerin, jeder Wähler, der noch bei Verstand ist, kann diese CSU nie mehr wählen!


Die wähnen sich derart fest im Sattel, dass es unglaublich ist, wie sie agieren. Mir kommt ein Vergleich mit den Borg aus der SciFi-Serie Raumschiff Enterprise in den Sinn und deren Motto:
"Widerstand ist zwecklos!"


Und wieder wiederholt sich die Geschichte: Ich denke da an das Werk des Historikers Kennedy - "Aufstieg und Fall der Mächte" - vor allem beim chinesischen Kaiserreich beschreibt er, wie sich eine
behäbige und gefräßige und arrogante Clique von Eunuchen ausgebreitet hat, die nur an sich dachte! So kommen mir heute die meisten CSU-Mitglieder vor. 


Aber die Geschichte hat gezeigt, dass dieses Eunuchenreich unterging - genauso wie diese CSU-Herrschaft untergehen wird.



klaudia 07/04/2013 01:33


ich fass es nicht die merk hat über kläranlagen gedoktert das passt scheiße zu scheiße :-))

Kiat Gorina 07/04/2013 15:02



Und dazu kam der Segen der Kirche 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen