Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. Januar 2014 5 17 /01 /Januar /2014 18:03

TRANSLATE

http://2.bp.blogspot.com/-pEgNex0NdjQ/UtldVGXx2dI/AAAAAAAAA9k/OSZ1Gvn5pq0/s1600/_aigner.jpgFrau Ilse Aigner war bis vor nicht allzu langer Zeit die Bundesverbraucherministerin. Aber dann bekam sie Sehnsucht nach ihrem Bayern und kehrte heim in ihre weißblaue Heimat. Sie wurde zur Suppenministerin - pardon Superministerin gekürt. Ja, neben der Wirtschaft ist  sie auch für die Energiewende zuständig.

Ja, und dann passierte es: Sie überwarf sich mit Horst dem Ersten - de jure Ministerpräsident, de facto König von Bayern. Frau Aigner machte sich Gedanken - über die Finanzierung dieser Energiewende. Ja, irgendjemand muss diese Wende doch bezahlen. Pssst, hatte Horst der Erste verordnet, übers Zahlen wird nicht geredet. Und über große Zahlen erst recht nicht. König Horst ist kein Freund der großen Zahlen:

Sternstunden BR - Seehofer soll eine Zahl vorlesen
Hochgeladen am 12.12.2010 von retsamikit

Deshalb gibt es auch keine Zahlen. Genauso wie auch keine Schulden gemacht werden - wegen der Energiewende! Energiewende kommt ohne Zahlen aus! Das ist ein Befehl - war die Devise von König Horst.

Auwei, da saß Frau Aigner in der Klemme. Sie fragte ihre Beraterin: "Was soll ich da bloß  sagen? Bei der Klausur, im Wildbad Kreuth?" Ihr war bewusst, bei dieser Klausur musste  sie was sagen - zur Energiewende. Ohne Zahlen!

Da ging ihre Beraterin erst mal selbst in Klausur und dachte und dachte. Heraus kam folgende Anwort auf die Frage: "Was ist das Ziel der Energiewende?"

"Eine Bremse, was die Dynamik im Kostenausbau betrifft. Hier geht die Zielrichtung für eine Reform der erneuerbaren Energien, die eine deutliche Deckelung der Dynamik bringen soll"

Dieser Satz ist derart bedeutungsvoll, dass ihn Christoph Süß in seine Sendung quer im Bayerischen Rundfunk zitierte! Und für Normalsterbliche ins Umgangbayerisch übersetzte: "BILLIG STATT BIO!"

Ilse Aigner: Die Energiewende erklärt | quer vom BR
Veröffentlicht am 16.01.2014 von quer

Denn soviel haben diese Politiker ja schon erkannt: Diese Energiewende wird sehr teuer! Nehmen wir als Beispiel den Abbruch des Atomkraftwerkes Mülheim-Kärlich. Das ist ein ganz besonderes Atomkraftwerk, dieses Atomkraftwerk lief nur 13 Monate. Dann wurde es abgeschaltet - aufgrund einer Verfügung des Bundesverwaltungsgerichtes. Grund: unter dem Gelände verläuft eine Verwerfungslinie. Berets 1988 wurde dieser Atommeiler abgeschaltet. 

Weit sind die Rückbauer nicht gekommen. Grund: Sie wissen nicht wohin mit dem radioaktiven Müll! 

Quelle: SWR Rückbau des Alt-Meilers ist ein zähes Stück Arbei: Seit Juli 2004 läuft bereits der Rückbau des Atomkraftwerks Mülheim-Kärlich bei Koblenz. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Bisher fielen nach neuen Angaben 30 Tonnen radioaktiver Abfall an. Und mit weit mehr als tausend weiteren Tonnen ist noch zu rechnen. Und wo der einmal hin soll, ist offen.

Und wenn jemand fragt, wieso das solange dauert? Dann sprechen die Politiker von einer "Bremse", von "Dynamik", von "Kostenausbau", von "Reform", von "Zielrichtung", von "Deckelung" und wieder von "Dynamik" und von ...

Und wenn sie nicht weiter wissen, dann fangen sie von vorne an.

Jetzt wissen wir auch, wieso es mit der Energiewende nicht so recht voran geht. Grund:  Wir müssen erst die deutsche Sprache an die Dynamik der Energiewende anpassen! Und das kann dauern!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Katharina vom Tanneneck 01/18/2014 22:46


Hoffentlich nichts schlimmes! Vielleicht unterstützt sie Ursula von der Leyen die Armee familienfreundlicher zu machen. Einfach keine Kriegseinsätze mehr und die Armmee ist
familienfreundlicher! 

Kiat Gorina 01/18/2014 23:10



Das ist überhaupt die Idee! Die Eltern "arbeiten" in der Nähe ihrer Kinder, haben einen geregelten Feierabend und sind dann für ihre Kinder da! Und gesünder leben dann diese Soldaten auch. Und
dann kann viel eingespart werden: die Unsummen für die Kriegseinsätze, für die Drohnen, für die neuen Panzer etc.



klaudia 01/18/2014 22:16


ich werde jetzt auch suppenministerin so blöde sätze kann ich auch :-))

Kiat Gorina 01/18/2014 22:44



Du, lass dir gesagt sein, das ist gar nicht so einfach! Die Ungeübten fallen immer wieder in korrektes Deutsch zurück! Dann bist du als Politikerin disqualifiziert!



Katharina vom Tanneneck 01/18/2014 21:58


Ich bin froh, dass die Aigner endlich wieder in Bayern ist! Gut ist es auch für MeckPomm, dass die Schwesig endlich weg ist. Diese Gestalten braucht kein Mensch! 

Kiat Gorina 01/18/2014 22:41



Ja, für Berlin ist es gut! Aber für Bayern? Aber das spielt sowieso keine Rolle. Bayern hat jetzt wieder einen Fall mit einem geklauten Doktortitel. Diesmal ist es der neue General der CSU. Wie
steht in der Bibel der Christen: "Denn sie schämeten sich nicht!"


Was Frau Sch. angeht, die treibt jetzt ihr Unwesen in Berlin. Was wird sie da nur anstellen?!



michaela 01/18/2014 11:46


OMG darf das wirklich wahr sein?  Haben wir nicht schon genügend Laien, die "uns Dinge erklären"? Mit den durch
einen Personalabbau eingesparten Kosten könnte nicht nur die Energiewende finanziert werden... köstlich, der Bericht
LG

Kiat Gorina 01/18/2014 18:13



Ja, das ist unsere "Elite", wie sie leibt und lebt! Sie hat den totalen Durchblick. Fragt sich nur: Durch was?



Nadja 01/17/2014 18:22


Die Aigner tut mir leid. Da nimmt sie ihren Job ernst und denkt über die Energiewende nach, dann kommt der Seehofer und faltet sie zusammen. Ich an ihrer Stelle hätte ihm den Bettel vor die Füße
geschmissen: Mach deinen Mist selber!

Kiat Gorina 01/17/2014 19:39



Ja, sie ist wirklich arm dran! Bei so einem Ministerpräsidenten  Aber wie spricht der Volksmund? Hochmut kommt
vor den Fall! Jüngstes Beispiel: Merkel! Wie hochmütig und siegessicher gab sie sich vor der Wahl? Und was passierte? Sie fiel um! Nicht einmal auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Sondern
auf Langlaufskis 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen