Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
13. Dezember 2011 2 13 /12 /Dezember /2011 09:43

Da hat sich die Deutsche Bahn wieder mal etwas geleistet: express.de berichtet von einem Abiturienten, der mit dem Regionalexpress fuhr. In einem doppelstöckigen Wagen, Im oberen Stock befindet sich die Erste Klasse, vom unteren Stockwerk führt eine Treppe zur oberen Etage, der Ersten Klasse.

Der Abiturient setzte sich auf eine der Treppenstufen. Fahrkartenkontrolle! Da sitzt jemand auf der Treppe, die zur Ersten Klasse führt! Das geht nicht! Da könnten sich ja die Fahrgäste der Ersten Klasse belästigt fühlen. Die Zugbegleiter der Bahn sind offenbar angehalten, den gemeinen Pöbel von den Fahrgästen Erster Klasse fernzuhalten!

Also verlangt die Schaffnerin ein Strafgeld von 40 Euro, die sollte der Abiturient nachzahlen. Er rief diverse Stellen bei der Bahn an, und siehe da, die 40 Euronen wurden gnädigerweise auf 20 Euronen herabgesetzt. 

Das ist ja ein heißes Ding, das die Bahn da abzieht. Und es ist ausbaufähig: Alle Wege, alle Treppen aof einem Bahnhof, die zu einem Abteil Erster Klasse führen, dafür kassiert die Bahn den Preis für die Erste Klasse! Schließlich braucht diese Bahn zusätzliche Einnahmen - sie baut ja weiter an Stuttgart 21. Und so ein unterirdischer Monsterbahnhof ist teuer, sehr teuer! Jedenfalls viel teurer als vorab berechnet. Das heißt, dass S21 sehr sehr teuer wird, die Eingeweihten wussten es schon lange, aber sie hatten einen Maulkorb erhalten. 

Das blöde Volk sollte nicht unnötig erschreckt werden ob der zu hohen Kosten, die davon galoppieren. Und außerdem will die Bahn künftig nur noch Fahrgäste für die Erste Klasse haben, der gemeine Pöbel hat bei dieser modernen Bahn nichts mehr zu suchen. Die meisten von denen haben ja für S21 gestimmt - das reicht doch. Die gehobenen Fahrgäste der Bahn wollen unter sich bleiben.

Nicht auszudenken, ein Global Player wie Grube fährt mit "seiner" Bahn und wird von einem ewig gegen S21 Protestierenden erkannt und angepöbelt. Nein, das geht matürlich nicht! Schließlich will diese "Elite" unter sich bleiben. 

Wer diese Geschichte nicht glaubt, findet den express-Artikel hier.

Außerdem müssen ja - um Kosten einzusparen - nachts die Toiletten auf vielen Bahnhöfen zugesperrt werden. Und wenn jemand mal muss, dann erledigt er sein Geschäft auf einer Bahntreppe. Und ein Fahrgast Erster Klasse muss dann da drüber waten:

 

Ja, und da gibt es die S21-Protestierer - immer noch! In Berlin liefen die doch glatt die bahneigene Treppe herunter! Auch das geht nicht, wenn denen ein Fahrgast Eryter Klasse entgegenkommt, der fühlt sich dann glatt zweiklassig:

Deshalb denken Grube et al.: Wehret den Anfängen!

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

L
Wirklich eine Superglosse von dir!
Antworten
K


Danke für die Blumen! Vor allem von einer Fachfrau wie du? 



U
Köstlich diese Glosse!
Antworten
K


Vielen Dank für die Blumen 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen