Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
19. September 2013 4 19 /09 /September /2013 13:02

TRANSLATE

Was ist los in den USA? Nichts ist los oder genauer: nichts ist mehr los! Vor allem dann, wenn Dollars benötigt werden. Die amerikanische Notenbank überschwemmt das Land weiterhin mit frisch gedruckten Dollars, aber los ist in den USA nichts mehr! Da wollte Außenminister John Kerry wieder einmal Sheriff spielen und Syrien niederbomben, aber dann schaute Barack Obama in die Kassen der Militärs und erschrak:

Lauter gefräßige schwarze Löcher grinsten ihm entgegen: Der Sequester schlägt immer öfter erbarmungslos zu! Die USA können sich keinen Krieg mehr leisten! Nicht mal einen ganz kleinen! Wer hätte das je gedacht?

Die wirklich Eingeweihten wussten es schon längst! Das war die geheime Strategie des Barack Obama. Deshalb wurde er bereits 2009 zum Träger des Friedensnobelpreises gekürt! Viele fragten sich: Wieso gerade Obama? Und dann führte Obama viele Kriege - Leute, das war alles Tarnung! Das war sein Plan: Führe Kriege, bis die Kassen leer sind! Dann ist Friede - zwangsweise.

Und die Kriege in Afghanistan und im Irak waren sehr, sehr teuer. Da gibt es eine Studie der Harvard Kennedy School, die haben mal die Kosten zusammengerechnet und kamen auf sechs Billionen Dollar - wirklich Billionen, keine Milliarden wie im Amerikanischen. 

Quelle: NuoViso Magazin Irak- & Afghanistan Krieg kostet USA bis zu 6 Billionen Dollar: Diese Kosten beinhalten insbesondere die medizinische Langzeitbetreuung verwundeter Soldaten sowie Kompensations- und Rentenzahlungen. Insgesamt wird sich die Kostenbelastung über einen Zeitraum von 40 Jahren erstrecken und das Haushaltsbudget der kommenden Dekaden deutlich dominieren.

Und diese Kriege waren nicht nur teuer, sondern auch sehr blutig: Fast zwei Millionen Menschen wurden abgeschlachtet! Musste das sein? Wofür?

Jetzt ist es soweit: Die USA können keine Kriege mehr führen - mangels Geld! Obama hat sein Ziel erreicht: Aus den kriegswütigen Vereinigten Staaten von Amerika wurde zwangsweise ein friedliches Lämmchen! Wer hätte das gedacht? Ja, alle die Obama aufforderten, seinen Preis zurückzugeben, müssen Abbitte leisten. Das war die Mission dieses US-Präsidenten. 

Selbst die Truppen sind auf seiner Seite: Von vier Soldaten waren drei gegen einen Krieg gegen Syrien:

Quelle: Military Times Troops oppose strikes on Syria by 3-1 margin: To the list of skeptics who question the need for air strikes against Syria, add an another unlikely group — many U.S. troops.

Wie hat Obama das nur geschafft? Eisenharte Soldaten wollen nicht in den Krieg ziehen! Wie die DEUTSCHEN WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN melden, kam es fast zu einer Soldatenrevolte - von den Generälen bis zu den einfachen Soldaten:

Quelle: DWN Historische Blamage: Meuterei der US-Militärs zwang Obama zum Rückzug: Der überraschende Rückzieher von US-Präsident Barack Obama von seinen Syrien-Plänen ist offenbar auf eine massive Meuterei in der US-Armee zurückzuführen.

Und was ist mit dem gesetzeswidrigem Gefangenenlager Guantanamo? Gemach, gemach! Obama hat hier die gleiche Strategie: Wenn der Sold für die Gefängniswärter ausbleibt, dann werden sie nach Hause gehen und die Gefangenen können sich selbst freilassen ...

SENSATION - Meuterei beim US Militärs - Nächster Rückschlag für USA (31.08.2013) - MysteriumGlobal
Veröffentlicht am 01.09.2013 von amazingnews3000

Lest auch die Beschreibung zu diesem Video. Jetzt frage ich mich: Was sagen die Spekulanten, die mit dem Krieg gegen Syrien fest gerechnet hatten?

Quelle: Syrien: Ist die Bombardierung von Syrien vom Tisch? - Spekulanten sagen NEIN!: So, jetzt kommt die Wahrheit ans Licht: Wieso muss ein Krieg geführt werden? Weil die US-Aktien überbewertet sind! Also wurde Syrien als Opfer für einen Krieg ausgewählt! Also wurden getürkte "Beweise" erfunden. Nur um an der Börse ein Riesen Schnäppchen zu machen!

Aber eines macht mir Angst: Nach Obama wurde der Friedensnobelpreis an die EU verliehen. Aber die EU führt doch keinen Krieg? Doch, seit Jahren gegen die Euro-Krise ...

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Klaus kleber 09/21/2013 16:15


Genau das ist es.Stellt euch vor es gibt ne neue Bankenkrise und die Leute gehen wütend auf die Strasse wie in Istambul und sagen" wir machen da nicht mehr mit".Das reicht dann schon.In
Griechenland sind die genauso auf der Strasse man muss halt in mehr Ländern solche Zustände haben dann kann man, schwupps ganz Europa ,auf den EUnotfallplan zurückgreifen lassen.

Kiat Gorina 09/21/2013 17:43



Und dann werden Streitkräfte aus einem anderen Land eingesetzt, die haben keine Hemmungen auf die Demonstranten loszuprügeln und mehr, weil das ja keine Landsleute sind.



Klaus kleber 09/20/2013 20:44


Wenns Geld fehlt, ist es eigendlich ein sehr guter Grund für nen Krieg.Cesar hat Gallien eingesackt weils da Gold gab ,Geld drucken die halt selber,deshalb ist das heutige Gold eben das
Öl.Ausserdem gibts immer noch die gute alte Zwangsrekrutierung und Zwangsarbeit.Die ist etwas aus der Mode gekommen, weil die Chinese wirklich, alles für nen Appel und nen Ei machen.Das Problem
ist das eigene Volk.Heimatschutzarmee wird kontinuierlich ausgebaut,Listen von Staatgegnern sind vorhanden,mobile Lager werden von Firmen gebaut, nur sind die alle bewaffnet.Deshalb werden die
irgendeinen Vorwand suchen um die ,die denen gefährlich werden können einzubuchten.Das wird dann genauso ne Lüge sein wie das mit Syrien oder alle anderen vorher.Am besten man geht auf ne
unbewohnte Insel und wird Selbstversorger.

Kiat Gorina 09/20/2013 22:08



Solche Inseln sind rar geworden. Grund: Sie sind von der herrschenden Klasse als Gefangenenlager vorgesehen. Guantanomo war so eine Art Generalprobe dafür  Und obwohl Obama mehrmals versprach, die "Gefangenen" freizulassen, werden die immer noch gefoltert!


In den Lissabon-Verträgen ist ja - versteckt . die Todesstrafe - für Aufständische - eingeführt worden! Und "aufständisch" ist ein sehr dehnbare Begriff 



Katharina vom Tanneneck 09/19/2013 22:43


Gut geschrieben! Obama, der Friedensnobelpreisträger und sein Pleite Land!

Kiat Gorina 09/20/2013 00:53



Das Problem ist, wenn ein wildes Tier in die Ecke gedrängt wird, dann schlägt es noch um sich! Ohne Rücksicht! Auch nicht auf sich selbst! Die Superreichen, die den Sequester in den USA zuließen,
sind selbst schuld, sie wollten keinen Cent von ihrem Reichtum abgeben. Lieber lassen sie ihr Geld in der Inflation verbrennen 



minizitrone flora 09/19/2013 21:12


also gegen krieg bin ich sowieso ! 

Kiat Gorina 09/20/2013 00:50



Bravo! Dann sind wir wenigstens schon Zwei!



Klaus kleber 09/19/2013 21:04


Ihr versteht das nicht.Es gibt den Militärischen Komplex auf deutsch die Waffenproduzenten ,vor den der Eisenhower am ende seiner Amtszeit gewarnt hat.Er hat in gebraucht und vergrössert ,wollte
aber nicht das es soche ausmasse annimmt.Die haben soviel Atombomben um die Welt 16mal in die Luft zu sprengen.Aber die sind nur zu abschreckung da und nicht zur Anwendung.Ergo viel Kohle für die
Waffenproduzenten.Die Politiker machen was die Banker sagen.Und die sagen ,mach nen kleinen Krieg und es muss wieder Waffen nachproduziert werden.Die wären auch ohne die 6 Billionen bald pleite
,weil der Dollar wenn die andauert ne drucken ,weniger wert ist.Wenn die was brauchen(und die brauchen viel) dann würden die demnächst wenn keiner nen Dollar mehr nehmen würde einfach mal
Säbelrasseln praktizieren und alle würden den Notgedrungen wieder annehmen.Das deren Kriege keinen Grund hatten,ist klar.Man muss sich aber immer noch als Weltpolizei aufspielen.Einen wirklichen
Krieg von der Uno angeordnet ,gabs nur einmal in Korea.Fast alle haben auf der oder der anderen Seite mitgemacht und rausgekommen ist nur 3 millionen Tote Koreaner und ein Zustand wie nach den
2ten Weltkrieg.Weil denen ihr Geld nix mehr wert ist, werden die das bald jedes Jahr machen müssen .Ein Präsident mit Friedensnobelpreis, der trotz 90% Bürger dagegen und wirklich fadenscheinigen
Gründen sowas anfängt,das zeigt der muss das machen ,um zu verhindern das was bis jetzt besteht ,auch so bleibt.Mit den wirklich grossen die zurückschlagen können(Russland und China) macht er das
nicht.Wir dachten alle bei Bush,der macht das, weil er nen Arschloch ist.Alle Politiker sind Arschlöcher.Deshalb werden die das jedes Jahr wiederholen,bis wirklich mal richtig einer was mit Atom
anfängt.Dann reichts auch ,wenns Pakistan oder solche Länder waren um anzufangen.Später wird dann allles was vorrätig ist eingesetzt.Wenn die das halt jedes Jahr machen,ist das doch für andere
ein Grund das auch mal anzufangen.Denn Imperialismus kommt  von deren Empire oder Reich,das darf nicht untergehen.Wenns untergehen würde,würde es auch weitergehen,es sei denn ,jemand fängt
dann mal an an die Atomdinger zu kommen und draufzuhauen.Also eben jedes Jahr, nen kleinen Kampf der Amis ,oder halt nen richtigen Bums.Die würden nie sagen ,wir rüsten alles ab und wenn irgendwo
jemand unsere Interressen im wege steht,machen wir nix.Wenns nicht der Obama oder der Putin oder der Chinese macht,dann machts nen anderer.Deshalb ist es viel wichtiger das die Leute mal
mitgekommen, was alles abgeht und sich ändern.Es ist nicht wichtig das Leute immer nochmehr Geld produzieren um sich nen Scheiss damit zu kaufen.Wichtig wäre das alle Menschen mal was zu Essen
haben und wenn man was Produzieren muss das es für alle da ist,nachhaltig ist und möglich lange hält.Anstatt Kriege um Macht und Öl zu führen sollte man grüne Energie und Bio Nahrungsmittel
einführen das ist viel notwendiger.

Kiat Gorina 09/20/2013 00:50



Ich stimme dir voll zu, dass wir dafür sorgen sollten, dass kein Mensch mehr verhungern muss! Die wenigen hundert Familien, die derzeit bestimmen, sind daran nicht interessiert, im Gegenteil, sie
zocken sogar mit Nahrungsmittel!


Was die USA angeht, die sind pleite, da hilft auch nicht, dass sie die Notenpresse heiß laufen lassen. Ihr Auftreten als Sheriff auf dieser Erde wird langsam aber sicher lächerlich. Wenn der
Sprit für die Flugzeuge und Panzer und ... ausgeht, dann verlieren auch die USA ihren Schrecken.


Was wir derzeit erleben, sind verzweifelte Rundumschläge eines bereits sterbenden Systems, beispielsweise, dass die Japaner gezwungen werden, wertlose Staatsanleihe der USA zu kaufen ...


Franz Hörmann hat doch Recht: Das Ende des Geldes ist da!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen