Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. Januar 2014 6 11 /01 /Januar /2014 22:17

TRANSLATE

http://2.bp.blogspot.com/-rKeWgXNfj7g/UtHmOPrWwOI/AAAAAAAAA7A/G7KzKWlRPDY/s1600/_glocke.jpgJe mehr ich mich mit den Goldvorräten der Bundesbank beschäftige, desto mehr gewinne ich den Eindruck, in einem großen Sumpf zu waten. Wieviel Gold verwaltet die Bundesbank? Also wieviel Gold besitzt diese Republik? Der Bundesbank gehören angeblich 3.400 Tonnen Gold. Das ist heute ungefähr 100 Milliarden Euronen wert. Es sei denn, der Goldpreis sinkt weiter nach unten, dann ist dieses Gold weniger wert.

Das Gold dieser Republik lagert zum größten Teil im Ausland. Nur 31 % sind in der Bundesbank in Frankfurt am Main deponiert. Der größte Anteil - 45 % - stecken in New York - bei der FED. Dann gibt es noch 13 Prozent in London und 11 Prozent in Frankreich. Genauer gesagt: soll es geben. Vor allem das Gold der Deutschen, das seit 1952 dort eingelagert ist, wurde noch nie von der deutschen Bundesbank überprüft!

Dabei schreiben die gesetzlichen Regelungen eine jährliche Überprüfung - auch der Goldbestände - vor! Wie sagte schon Lenin? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Wieso haben sich die Bundesbänker nicht getraut und ihren Kollegen in der FED in Manhattan angekündigt: Wir fliegen jetzt los und besuchen euch. Wir wollen nachschauen, ob das Gold der Deutschen noch vollständig da ist.

Eine solche Kontrolle geschah nicht! Wieso eigentlich nicht? Es handelt sich um über 120.000 Goldbarren, die den Deutschen gehören und in New York lagern. Für diese Goldbarren gab es noch nie eine Inventur.

Anders bei den über 80.000 Goldbarren, die in Frankfurt lagern. Die werden einmal im Jahr inventarisiert und zwar "körperlich", will heißen, die werden wirklich in die Hand genommen.

Bei Gold und Goldbarren gibt es ja viele Fälschungsmöglichkeiten:

  • Der Kern eines Barrens besteht aus Blei und nur die Hülle ist aus Gold. Das ist allerdings eine primitive Methode, weil das spezifische Gewicht von Blei sehr stark von Gold abweicht.
  • Die versierten Goldschwindler verwenden als Kern das Metall Wolfram. Grund: Das spezifische Gewicht ist fast gleich und die Barren sind fast gleich groß.

Es ist also dringend geboten, sich Goldbarren regelmäßig anzuschauen und sie zu überprüfen. Vor allem, wenn damit gehandelt wird.

Aber - wie bereits geschrieben - diese Goldinventur wurde bislang nur für die Goldbarren in Frankfurt durchgeführt - nicht für das deutsche Gold, das im Ausland gelagert ist.

Das hat dazu geführt, dass viele deutsche Bürger forderten, dass das deutsche Gold zurückgeholt wird. Da muss die FED - die amerikanische Notenbank - richtig aufgeschreckt sein. Und 2013 erhielten die Bundesbänker gerade mal 37 Tonnen Gold - angeblich deutsches Gold! Das ist nur ein Fünfzigstel des Goldvorrates der Deutschen in der FED.

Wenn die Amerikaner in diesem Tempo das Gold herausrücken, dann dauert die gesamte Rückholung über 50 Jahre.

Und bei den nach Deutschland zurückgeholten Goldbarren wurde festgestellt, dass da einige Barren  - keiner weiß offensichtlich nicht deren Anzahl - umgeschmolzen wurden. Von einem privaten Unternehmen! Dann bestreitet die Bundesbank solche Vorgänge, die sie Tage zuvor zugegeben hat. Kurzum, diese Rückholung des deutschen Goldes aus dem Ausland stinkt ganz gewaltig!

Und nicht nur das stinkt, sondern auch das "gold price fixing" - also die tägliche Festlegung des Goldpreises durch fünf Großbanken. Ja, dieses Verfahren stinkt auch ganz gewaltig, weil es Preisabsprachen der beteiligten Banken gegeben haben soll, mit denen der Goldpreis angeblich manipuliert wurde. Derzeit wird ermittelt.

Was lernen wir daraus? Diese Großbanken haben den Rest von Vertrauen verspielt!

Geheimer Brief belegt Goldpreis-Manipulation
Veröffentlicht am 31.07.2012 von Jochen Stanzl

Fazit: Diese kriminellen Großbanken müssen endlich zerschlagen werden!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lynn 01/14/2014 18:46


Müsste ich das verstehen? DIe Bundesbank behauptet, das das deutsche Gold sei eine Reserve für eine Währungskrise. Deshaöb müsse es im Ausland gelagert werden ???


http://www.focus.de/finanzen/boerse/gold/wie-das-deutsche-gold-heim-kommt-geheimer-transport-der-bundesbank-5_id_2449798.html

Kiat Gorina 01/14/2014 19:00



Das versteht Jens Weidmann wohl selbst nicht 



Natalie 01/13/2014 15:05


Das ist wieder mal typisch: die deutschen Medien schweigen zum Golldskandal der deutschen Bundesbank, die Österreicher dagegen sagen was Sache ist:


http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20140112_OTS0008/fpoe-deimek-zu-deutschem-goldskandal-auch-in-oesterreich-muessen-widersprueche-geklaert-werden

Kiat Gorina 01/13/2014 18:10



Ja, die Verleger des deutschen Mainstreams sind ja so etwas von brav! Wenn die Kanzlerin befiehlt "Keine schlechten Nachrichten!", dann gibt es eben nur gute Nachrichten 



David 01/13/2014 15:02


Die Österreicher schreiben auch über den Skandal um das Gold der deutschen Bundesbank


Wirbel
um Bundesbank: „Goldlügen“ setzen sich fort

Kiat Gorina 01/13/2014 18:09



Ja, und sie stellen peinliche Fragen an den Finanzminister. Anders als die Deutschen. Da fragt niemand den Bundesfinanzminister - vielleicht weil der was anderes zu tun hat! Sudoku
spielen 



Katharina vom Tanneneck 01/12/2014 19:04


Die Besatzungsmächte haben sich eben als Pfand unser Gold geholt und bisher traute sich keine Regierung, unser Gold endlich heim zu holen. Da ist Merkel wirklich die erste, die sich das traut.
Allerdings traut sie sich nicht, unserem Land seine Souveränität zurück zu geben. 


Helmut Kohl wollte bei dem Anschluß der ehemaligen DDR keine Friedensverträge mit den Besatzungsmächten. Dieser Mann gehört hinter Gitter, so wie er das deutsche Volk beschissen hat. Und alle
Nachfolger dazu weil sie es nicht ändern wollen!

Kiat Gorina 01/12/2014 21:26



Es waren die Bürger, die forderten, dass das deutsche Gold zurück nach Deutschland gebracht wird. Merkel hängt ihr Fähnchen nur nach dem jeweiligen Wind. Was die Souveränität angeht, da ist von
den Spitzenpolitikern Gysi der einzige, der den Mut hat, die Souveränität zu fordern! Deshalb soll er - wieder einmal - kalt gestellt werden. Und was Kohl angeht, dem ging es nur um seinen
persönlichen Ruhm als Kanzler der Einheit! Dieser Ruhm war für ihn so etwas wie ein Heiligenschein. Und lenkte von seinen Machenschaften ab - meinte er.



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen