Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. Januar 2012 4 26 /01 /Januar /2012 20:20

Bei Google Mail ist mir heute folgendes aufgefallen. Ich verschickte eine Mail, in der unter anderem auch stand, dass Näheres in einer Datei im Anhang stünde. Leider hatte ich vergessen, die Datei auch anzuhängen. Und klickte auf SENDEN.

Tja, und was lese ich dann? Einen Hinweis, dass im Text meiner Mail auf Informationen "im Anhang" verwiesen wird. Und ob ich wirklich meine Mail so verschicken wolle. Zunächst war ich erstaunt: Menschenskinder, ist Google so lieb und nett, mich auf mein Versehen aufmerksam zu machen!

Aber dann wurde ich nachdenklich: Um das festzustellen, muss ja der Text meiner Mail gelesen und ausgewertet werden. Also gibt es ein Programm, das die Texte meiner Mails liest. Hmm, nur um zu überprüfen, ob ich auch einen erwähnten Anhang auch wirklich angehängt habe?

Da kommen mir doch Zweifel. Es erinnert mich an eine Phase der groops bei Google: Da wurden plötzlich alle Texte der Gruppenmitglieder untersucht - in diesem Fall auf "adverbs" - also auf Begriffe, die mit Werbeseiten verknüpft sind.

Nun handelte es sich um Gruppen, die sich mit Esoterik beschäftigten. Und da soll ja des öfteren "Licht und Liebe" vorkommen. Als schlug das Analyseprogramm zu, erkannte "Liebe", assoziierte "Sex" und verwies auf "handfeste" Partneranzeigen 

Viele Gruppenmitglieder waren empört und kündigten ihre Gruppenmitgliedschaft. Ist ja auch verständlich. Dann verschwand dieser Unsinn. Ja, und das kommt mir jetzt wieder in den Sinn. Bin ich wirklich sicher, dass niemand meine Mailtexte liest. Oder dass die ausgewertet werden? Oder abgespeichert werden? 

Oder was ist, wenn bestimmte Schlüsselworte erkannt werden? Da schreibe ich belanglos übers Wetter und frage: "Wann kommt endlich der Schnee?" Und schon schlägt das Schlüsselwort "Schnee" zu und ich bin als Rauschgiftsünderin verdächtigt oder gar überführt.

Mein Persönliches Fazit ist: Emails betrachte ich wie eine Post- oder Ansichtskarte - jede kann mitlesen! Und was wirklich geheim und privat bleiben soll, das wird nur unter vier Augen ausgetauscht - im persönlicchen Gespräch. 

Diese sozialen Netzwerke scheinen ja ihren Zenit überschritten haben - bin ich vielleicht nicht die Einzige, die solches Gebaren von Google und anderen Dienstleistern festgestellt hat?

Google ähh... Buugle weiß alles - über dich: Spionage der Bundesregierung!!!

Irgendwie lustig: Als ich dieses Video abspielte, gab Chrome seinen Geist auf. Und bei folgendem Video gebe ich keine Garantie, ob das angesagte Programm auch wirklich funktioniert:

Google Chrome: Spionage stoppen und Privatsphäre schützen! - So geht's!!!! [HD]^


Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

P
Da behauptet Google, nie etwas Böses zu tun ;-)
Antworten
K
<br /> <br /> Und wir Nutzer sollen nie etwas Böses tun <br /> <br /> <br /> <br />
D
Ja klar...sicher ist man nirgendwo mehr.<br /> Eine Schande ist das.<br /> <br /> Liebe Grüße und einen guten Morgen<br /> Deine Deva
Antworten
K
<br /> <br /> Ich wünsche dir einen guten Start in den Tag!<br /> <br /> <br /> <br />
D
Puh..Gottseidank bin ich nicht bei Google.<br /> Ich hoffe denen gehen echt mal die Lichter<br /> irgendwann aus...schon alleine wegen Überlastung.<br /> Und da hoffe ich mal auf die Hackervereinigungen.<br /> Da muss doch was gehen hihi<br /> Liebe Grüße<br /> Deine Deva
Antworten
K
<br /> <br /> Ich denke mal, dass das Ausspähen von Emails auch bei anderen Diesntleistern passiert. Die Versuchung ist einfach zu groß <br /> <br /> <br /> <br />

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen