Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. Dezember 2012 6 29 /12 /Dezember /2012 10:55

TRANSLATE

Wer sich mit älteren Menschen in Deutschland unterhält, die noch schwere Nachkriegszeiten des Zweiten Weltkrieges mit- und überlebten, erfährt oft, dass da getauscht wurde - an der Geldwährung vorbei.

Da fuhren Städter hinaus aufs Land - zu den Bauern, um das Wenige, was sie noch hatten, bei den Bauern in Lebensmittel einzutauschen. Oder Handwerker bastelten Geräte wie besipielsweise eine einfache Pfanne zum Rösten von Getreide auf dem Herd. Die Bäuerin konnte dann wieder Getreide rösten - für den Kaffee, der Handwerker erhielt ein Stück Schinken für seine Familie - beide Seiten profitierten.

Eine alte Bäuerin zeigte mir einmal diese alte "Kaffeerösterei" - sie hat sie als Andenken aufgehoben. In den ersten Nachkriegsjahren musste diese "Schattenwirtschaft" enorme Ausmaße angenommen haben - sehr zum Leidwesen der Administration. Also wurde deshalb eine Währungsreform durchgezogen ...

Geschichte wiederholt sich: Heute in Griechenland - da gibt es immer mehr Tauschsysteme - vorbei an den gierigen Banken. Ja, es gibt eine neue Art von Bank, die Zeitbank:

Quelle: arte Generation Solidarität Die Zeitbank

So versuchen die Menschen in Griechenland zu überleben - aus eigener Hilfe, sie helfen sich gegenseitig! Und die Solidarität wächst! Sie wächst zu einem Bollwerk gegen die bestehenden unterdrückenden Systeme aus!

Und nicht nur in Griechenland, auch in Italien, in Portugal. Immer mehr Menschen stellen fest, dass sie die gierigen Banken nicht mehr brauchen, sie tauschen direkt mit ihren Mitmenschen! Diese Banken bleiben außen vor!

So geschah es einst in den 1930-er Jahren in Wörgl, bis das österreichische Heeer einschreiten musste - auf Geheiß der Banken!

Ist das nicht ein Treppenwitz der Geschichte? Da wollen diese Raubritterbanken alles an sich reißen - und das Volk stellt fest: Diese Raubritterbanken brauchen wir nicht mehr!

Quelle: Generation Solidarität TAUSCHEN IN SPANIEN UND GRIECHENLAND

Regionales Freigeld auf Kreta
Hochgeladen von wakeman449 am 08.01.2012

Befällt da die Banken nicht eine große Angst, Angst davor, dass immer mehr Menschen erkennen, dass diese Banken überflüssig, ja sogar gefährlich sind! Also werden diese Banken ignoriert, sie werden nicht mehr gebraucht! Sie können ihr Phantasiegeld selbst essen.

Die heute Show entlarvt unsere Volksvertreter als die absoluten Deppen, die über etwas abstimmen, und dabei nicht wissen, worüber sie abstimmen! Leute, eines ist sicher, auch in Deutschland zieht bald der Tauschhandel ein: Aber mit euch Volksvertretern wird dann niemand tauschen wollen!

Europa ist am Abgrund - Der Euro wird unser Ende sein
Veröffentlicht von MisterSirComedian am 13.08.2012

Ich hatte einen Träum: Da wurde Lloyd Blankfein in einen Raum geführt, auf einem Stuhl aus Eisen gefesselt und dann wurde er gefüttert: Mit Papiergeld, das vorher durch Sch ... gezogen wurde! Ja, es war wirklich der derzeitige Chef von Goldman Sachs, der ja in der Bronx aufgewachsen sein soll ... Was dieser Traum nur bedeuten soll?

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

aurorakater 12/29/2012 15:25


Na, mit dem Tauschen nach 1945 war das nicht so eine einfache Sache. Der Austausch erfolgte nicht gerade nach entsprechenden Werten und viel Bauern haben sich dabei ungemein bereichert. Oft
hochwertige Sachwerte gegen ein paar Lebensmittel, für die man sich dann auch noch bedanken mußte, aber wer nicht weiß, wie er und vor allem seine Kinder satt werden sollen, der ist dazu eben
gezwungen gewesen. In Griechenland wird es nicht anders aussehen.


aurorakater

Kiat Gorina 12/29/2012 17:09



Gewiss, es gab damals Schwarzhändler, die die Gunst der Stunde nutzen wollten und die betroffenen Menschen übern Tisch zogen! Mit wurde allerdings auch erzählt, dass solche schwarze Schafe später
dafür bestraft wurden - nicht von der Administration, sondern von den Betroffenen, die ihre schlechten Erlebnisse weiter erzählten. Und diese Schwarzhändler hatten ihren schlechten Ruf weg! Und
einige wurde schwer krank ...



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen