Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
25. Juni 2013 2 25 /06 /Juni /2013 21:35

TRANSLATE

Da behauptet Wikipedia über Helden: „Helden sind Männer (oder seltener Frauen), die für Andere oder im Namen einer Idee große Taten vollbringen und dabei ihr Leben wagen.“ Das hat bestimmt ein Mann geschrieben - von wegen es gibt weniger Frauen unter den Helden! Wer ist für mich ein Held? Wenn ich an meine Kindheit und Jugend zurückdenke, da gab es Helden - in der archaischen Sippe von mongolischen Nomaden.

Wenn sich da ein eiskalter Winter zu einem schaurig-kalten Dzud entwickelte und Vorräte für Tier und Mensch zur Neige gingen,  dann gingen alte Menschen nachts in die Kälte und traten ihre Letzte Reise an. Sie wollten auf jeden Fall, dass wenigstens ihre Enkel mit ihren Eltern überlebten!

Und sie wurden in den Erzählungen des Schamanen als Helden verehrt! Und für ihre Nachkommen war das eine Verpflichtung: "Auch für dich gingen damals deine Großeltern in die Kälte! Auch für dich!!" Das war stets eine moralische Verpflichtung, sich für die Sippe einzusetzen.

Quelle: Mein Buch: Ein lieber Mensch: Und heute schickte er einen Zeitungsausschnitt von der taz. Titel: "Hilferuf für Nomaden in der Mongolei". Da geht es um dzud, so nennen die Mongolen die Katastrophe, wenn in einem Sommer nicht genügend Wintervorräte angesammelt werden können und wenn dann der Winter kälter und länger als üblich ist.

Auch heute gibt es in Deutschland Helden - eine großartige Heldin ist für mich Inge Hannemann, die ihrer Finger in die tiefe klaffende Wunde der mangelnden sozialen Gerechtigkeit steckt - sehr zum Missfallen der Behörden, die eigentlich dafür verantwortlich sind, die sich jedoch hinter Wäldern von Paragraphen verstecken! Und wenn Inge Hannemann anprangert, dass es mehr als drei Millionen Arbeitslose gibt, versuchen eben diese Behörden, sie als Lügnerin oder gar Geisteskranke hinzustellen. 

Auch wenn ihr der Bundesrechnungshof zu Hilfe eilt und die traurig-erschreckende Nachricht verkündet, dass die Bundesagentur für Arbeit die Statistiken manipuliert:

Quellen:

  • GLOSSE zu "Jobcenter und Inge Hannemann": In den Agenturen für Arbeit und in den Jobcentern ist der Teufel los! Die unteren Chargen lesen diesen Brief und die meisten meinen: "Eigentlich hat sie recht!" Die Teamleiter und Vorgesetzten sind verzweifelt. In aller Eile wurden Coaching-Seminare von McKinsey vorbereitet - da müssen dann alle Mitarbeiter einer zwangsweisen Gehirnwäsche unterzogen werden.
  • Inge Hannemann in die Psychiatrie?: Ja, so schaut es aus in dieser Republik! Wer die Politik - vor allem Hartz IV - öffentlich kritisiert, gibt sich in Gefahr. Für solche Bürger besteht die Gefahr, dass sie für geisteskrank erklärt und dann zwangsweise in die Psychiatrie eingewiesen werden! Wird so das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung in Deutschland umgesetzt?
  • Solidarität für Inge Hannemann: Für die Bundesagentur für Arbeit ist sie deshalb ein rotes Tuch geworden! Sie wurde mehrmals aufgefordert, ihren Blog zu löschen und ihre Kritik zu unterlassen! Aber hallo! Geht es noch?! Auch eine Mitarbeiterin eines Jobcenters hat das Recht auf freie Meinungsäußerung. Vor allem dann, wenn es um die Wahrung von Menschenrechten geht!
  • Bundesrechnungshof stellt fest: Bundesagentur für Arbeit frisiert Statistiken: Erinnern wir uns an Jagoda, der als Chef des damaligen Bundesarbeitsamtes seinen Hut nehmen musste. Und jetzt spricht der Bundesrechnungshof von strafrechtlichen und personalrechtlichen Konsequenzen! Der Volksmund sagt ja: "Der Fisch stinkt immer vom Kopf!" Also müssen in dieser Bundesagentur in Nürnberg endlich mal Köpfe rollen! Und nicht nur dort!

Es gibt noch andere Helden - vor allem Bradley Manning und Ed Snowden. Manning? Ja, errinern wir uns: Da veröffentlichte WikiLeaks Videos, wie US-Soldaten unschuldige Zivilisten erschossen - einfach so! Was war ihre "Schuld"? Sie waren unschuldig! Die amerikanischen Militärs schäumten vor Wut und suchten nach dem Menschen, der diese Information an WikiLeaks schickte - verdächtigt wurde der Soldat Bradley Manning:

Quelle: WikiLeaks und Bradley Manning: Die Militaristen in den USA schäumen vor Wut. Wieso? Weil dem "guten" Krieg die Maske heruntergerissen wurde. Es gibt keinen guten Krieg. Jeder Krieg ist böse, jeder Krieg zerstört Menschenleben! Ja, und dann bekommt WikiLeaks Videos, die zeigen, dass US-Soldaten auch auf Kinder schießen.

Und was passierte mit Manning? Er wurde und wird angeklagt! Sogar der Stern berichtete darüber:

Quelle: stern.de Stars unterstützen mutmaßlichen Wikileaks-Informanten: Manning steht derzeit in den USA vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Obergefreiten vor, systematisch militärische Informationen gesammelt und über das Internet dem Feind in die Hände gespielt zu haben. 

Es gibt Stars, die die Freiheit für Bradley Manning fordern! Schaut euch dieses Video an:

I am Bradley Manning (full HD)
Veröffentlicht am 18.06.2013 von I am Bradley Manning

Da frage ich mich: Ist der US-Präsident Barack Obama ein Held? Nein, für mich wäre er erst dann ein Held, wenn er den an ihn verliehenen Friedensnobelpreis zurückgäbe - er hat ihn nicht verdient ...

I am Bradley Manning - deutsch
Veröffentlicht am 23.06.2013 von antikriegTV

Und es gibt derzeit einen weiteren Helden: Ed Snowden - er deckte die globale Überwachung auf:

Das Interview mit dem NSA Whistleblower Edward Snowden über PRISM - Deutsch
Veröffentlicht am 10.06.2013 von Wahrheitsbewegung

Und wo ist Ed Snowden zur Zeit? Zunächst flüchtete er nach Hongkong. Die USA forderten die Chinesen auf, ihnen Snowden auszuliefern. Gerade die Chinesen! Die haben eine Stinkwut auf diese USA. Grund: Snowden enthüllte, dass die USA auch die Chinesen ausgeschnüffelt hätten. Das hat die Chinesen tief getroffen. Sie beschimpften die USA als "den größten Schurken":

Quelle: taz.de CHINA SCHIMPFT ÜBER US-SPIONAGE „Größter Schurke unserer Zeit“: Die chinesische Führung hat sich bisher dazu nicht offiziell geäußert. Umso heftiger holte am Sonntag die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua zum verbalen Schlag gegen die USA aus. Jahrelang habe sie sich als unschuldiges Opfer von Cyberattacken dargestellt und den Finger auf andere gezeigt. Nun entpuppe sich Washington als „größter Schurke unserer Zeit“.

Folglich "prüfte" die Verwaltung in Hongkong das Auslieferungsbegehren der USA und stellte fest, dass der Antrag "fehlerhaft" sei ... Nachtigall - ich hör dir trapsen - sagen die Berliner. Jahrelang prangerten die USA die Chinesen als Hacker an. Und jetzt haben sie die Gelegenheit zurückzuschlagen. Und das machen sie auch!

Das Ansehen der USA dümpelt jetzt im tiefsten Keller - vor allem für die Chinesen. Und wieder hat der Volksmund recht: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte ... Und der Dritte ist diesmal Russland

Quelle: Kleine Zeitung Putin lüftet Geheimnis um Edward Snowden: Russlands Präsident Wladimir Putin persönlich beendete das Rätselraten um den Aufenthaltsort des geflüchteten ehemaligen US-Geheimdienstagenten Edward Snowden. Snowden befinde sich nach wie vor im Transitbereich des Moskauer Flughafens. Anschuldigungen der USA bezeichnete Putin als "Müll".

Ja, und nicht nur die USA entpuppen sich als Datenschnüffler vom Dienst - das Schoßhündchen der USA - Großbritanien - kläffte und kläfft fleißig mit und schnüffelte besonders fleißig: Tempora heißt seine Nase. Was dachte sich das britische Schoßhündchen, als es sich für diesen Namen entschied? Kannte es nicht den Spruch: Tempora mutantur, nos et mutamur in illis und die Übersetzung „Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns in ihnen"?

Also, ihr Schnüffelhündchen! Ab zum Ändern! Oder es kommen die Piraten! Zum Entern!

Quelle: SPIEGEL ONLINE US-Informant: Snowden beantragt Asyl in Ecuador: Snowden arbeitete früher für den US-Abhördienst NSA. Er enthüllte die Spähprogramme Prism (USA) und Tempora (Großbritannien), mit denen die Geheimdienste beider Nationen das Internet in massivem Umfang überwachen.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Katharina vom Tanneneck 06/26/2013 22:52


Die Helden unserer Tage sind nötig und ich persönlich bedanke mich bei Ihnen. Barak Obama ist kein Held und den Friedensnobelpreis hat der Mann nicht verdient. Wer zuschaut, wie ein Mensch
getötet wird, nein, der ist alles andere als ein Held. Hier sollte nur etwas vertuscht werden und dafür wurde ein Menschenleben geopfert. Für Amerika hat er nicht geleistet!  

Kiat Gorina 06/27/2013 01:09



Obamas Anti- resp. Fehlleistung ist unter anderem die Zerstörung des Mittelstandes in den USA! Und die fortschreitende Umverteilung von Vermögen in die gierigen Hände von ganz wenigen. Und dafür
erhielt er auf Weisung der Bilderberger den Friedensnobelpreis - welch eine Schande!



Leselotte 06/26/2013 08:49


http://www.spiegelfechter.com/wordpress/127261/mitarbeiter-der-jobcenter-zielen-sie-nicht-auf-ihre-mitmenschen#more-127261

http://klausbaum.wordpress.com/2013/06/26/schroders-willige-helfer/

Kiat Gorina 06/27/2013 01:06



Lutz Hausstein hat völlig recht. Was ich vermisse ist, dass er den Hetzern gegen Arme nicht die Fratze der Scheinheiligkeit herunterzieht - angefangen von der Springerpresse mit ihrer Chefin
Friede Springer! Angeblich dicke Tinte mit der Kanzlerin! Aber mit solch Themen wie Hartz IV und Armut gibt sich diese Kanzlerin nicht ab, dafür hat sie ja ihre Leymutter der Nation - ja diese
von Leyen und die ist nur zum Schreien 



michaela 06/26/2013 08:19


"O tempora o mores" titelte schon damals Cicero...ja, die Zeiten und die Sitten...


Es GIBT sie, die Helden, aber sie werden totgeschwiegen bzw. nicht gewürdigt und bekämpft, da sie (meist) ausserhalb des Systems wirken...


Ich hoffe, Edward ist im Sicherheit


lieber Gruss

Kiat Gorina 06/26/2013 08:33



Snowden soll sich weiterhin im Transitbereich des Moskauer Flughafens aufhalten. Vielleicht versucht ein russischer Geheimdients, ihn zum Überlaufen zu überreden. Oder sie wollen ihm Geheimnisse
entlocken. Es wurde ihm ja öffentlich schon angeboten, dass er auch politisches Asyl in Russland haben könne ... So einen Kenner von Prisma und Tempora - den nehmen die doch glatt mit Handkuss -
ach nein, da ist ja der kommunistische Bruderkuss Sitte  Ja, so ändern sich die Zeiten  resp.
TEMPORA 



Leselotte 06/25/2013 22:30


Mit dem Begriff Held oder Heldin hab ich mich stets schwer getan aber im Zusammenhang mit Inge Hannemann, Gustl Mollath, Bradley Manning und Edward Snowden denke ich, das sind welche. Aufrichtige
Menschen, die sich dem Gemeinwohl so sehr verpflichtet fühlen, dass sie größte Nachteile für sich in Kauf nehmen, ja sogar ihr Leben hingaben wie die von Dir erwähnten Alten.


Den neuzeitlichen Helden wünsche ich, dass ihr Engagement Erfolg hat, die Missstände abgestellt werden.


 


 

Kiat Gorina 06/26/2013 00:43



Diese Helden brauchen unsere Solidarität, unsere Unterstützung! Was Bradley und Manning angeht, sie sind sehr mutig und sie haben bereits jetzt viel bewegt. Und viele Menschen zum Nachdenken
gebracht.  Verbreiten wir deren Gedanken und Motive weiter. Auch Inge Hannemann hat bereits viel Unruhe ins "System" gebracht und die BA reagiert hilflos. Sie streitet die ungeheurlichen
Vorwürfe des Rechnungshofes - Manipulation - nicht ab, sie führt konstruktive Gespräche 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen