Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
30. März 2014 7 30 /03 /März /2014 23:42

TRANSLATE

http://3.bp.blogspot.com/-7fT1T_nMFEQ/UmTx49DL_rI/AAAAAAAAAWU/7_7RwvENN0Y/s1600/pravda.jpgDa überschlagen sich auch nach dem Prozess gegen Uli Hoeneß die Wellen. Immer höhere Beträge werden genannt, mit denen angeblich Hoeneß gezockt haben soll. Angeblich konnte er mit zwei Milliarden Euronen zocken! Und er habe sogar 30 Millionen Steuerschulden angehäuft. Sollte dies stimmen, dann ist es nur zu verständlich, dass die Verteidiger mit der Entscheidung des Gerichtes einverstanden waren.

So schnell wie möglich ein Urteil. Wer weiß, was sonst noch hochkommt! Seltsam ist das schon! Was soll da wieder verdeckt werden?

Quelle: Abendschau Konnte Hoeneß mit zwei Milliarden Euro zocken?

Aber lassen wir das. Hoeneß ist zu Gefändnis verurteilt und muss bald seine Haft antreten.

Was mich an anderer Stelle stutzig macht, ist das Verhalten der Kanzlerin. Weniger als Kanzlerin, sondern als Naturwissenschaftlerin. Sie sollte eigentlich wissen, dass Fracking das dümmste und gefährlichste Verfahren zur Gewinnung von Erdöl und Erdgas ist. Trotzdem schlägt sie vor, dass Deutschland Öl und Gas von den USA beziehen solle und nicht mehr von den Russen. 

Bezeichnenderweise erfahren wir das nicht aus deutschen Medien, sondern aus dem österreichischen Standard:

Quelle: derStandard.at Merkel entfacht Debatte über russisches Gas

Wie soll dann das Gas von den USA nach Deutschland geschafft werden? Das mit Fracking gewonnene Gas soll verflüssigt und mit Tankern transportiert werden. Wie umständlich! Und wie gefährlich! Hat die Physikerin Merkel alles vergessen?

Oder spricht sie im Auftrag der amerikanischen Superreichen, der Clique, die mit dem Öl groß und reich geworden ist. Aber die USA haben keine Ölquellen mehr - außer das Fracking! Und wenn schon Fracking, wieso wird dann nicht gleich in Deutschland gefrackt? Dann brauchen wir keine Flüssiggastanker!

Aber nein, das geht nicht! Da werden ja die Rockefellers et al. bettelarm! Das muss verhindert werden.

Aber diese Diskussionen erscheinen mir nur als Nebenschauplätze. Als Ablenkunngsmanöver von einer Riesensauerei, die die Atomlobby in Fukushima plant. Es geht um das hochgradig verseuchte radioaktive Wasser, das in riesigen Tanks gesammelt wurde. Und keiner weiß wohin damit. Doch - die Atomlobby weiß es: Ab in den pazifischen Ozean! 

Quelle: DWN Atom-Lobby öffnet die Schleusen: Fukushima bedroht den Pazifik

Es geht um 400.000 Tonnen radioaktiv verseuchtes Wasser! Eine unvorstellbare Menge! Und die Verantwortlichen freuen sich: Das sei die billigste Lösung!

Sicher, diese "Lösung" kostet nichts - außer unser aller Leben!

Was ist los mit unseren Entscheidern? Führen sie einen Plan aus, diesen Planeten so schnell wie möglich von allen Lebewesen zu befreien? Soll diese Erde in die Geschichte als toter Planet eingehen?

Fukushima - Atommüll fliesst noch immer in den Pazifik (Deutsche Untertitel)
Veröffentlicht am 30.11.2013 von DrIRastaIMan

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

DrIRastaIMan 06/24/2014 23:27


Liebe Freunde


Damit es nicht die letzte Olympiade sein wird, könnt ihr hier eine online-Petition unterzeichnen, welche der japanischen Regierung Druck aufbauen würde:


http://www.thepetitionsite.com/352/112/859/radioactive-tokyo-resign-as-host-of-2020-olympics/?taf_id=11633720&cid=fb_na


Sie sollen die Olympiade nicht durchführen! Einerseits würde die Gesundheit der Sportler, Medienleute und Zuschauer gefährdet, andererseits wären die Kosten und Mühen besser für die Bewältigung
der Fukushima-Katastrophe eingesetzt!!!

Kiat Gorina 06/25/2014 01:31



Vielen Dank für diesen Link! EIne sehr überzeugende Idee! Ich hoffe, es machen viele mit und verteile es weiter!



Christiane 03/31/2014 18:14


Diese Sauerei hat ein Gutes. Die Amis kriegen als erste die Folgen an der Westküste zu spüren. Auch Hollywood!

Kiat Gorina 03/31/2014 18:19



Das ist dann gerecht! Weil die Atomkraftwerke in Fukushima von General Electric gebaut wurden. Vor über 30 Jahren 



Tanja 03/31/2014 18:10


Ich bin dafür, dass die Atomlobby im radioaktiven Wasser heiß baden muss. Die Japaner lieben doch heiße Bäder :-))

Kiat Gorina 03/31/2014 18:18



Ein sehr guter Vorschlag!



Pascal 03/31/2014 18:01


Die Japaner produzieren ganz billigen Strom. Er kostet nur Menschenleben :-((

Kiat Gorina 03/31/2014 18:06







Silvan 03/31/2014 17:58


Die Berater sind sicher noch stolz darauf, die billigste Lösung gefunden zu haben!

Kiat Gorina 03/31/2014 18:05



Die haben bestimmt ganz bunte Excelcharts gemalt und dem Management vorgeführt. Die Manager waren begeistert, weil das alles so bunt war, nicht so trist wie der Blick aus dem
Fenster 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen