Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
21. Juni 2013 5 21 /06 /Juni /2013 23:53

TRANSLATE

Kronstadt? Wer denkt da nicht sofort an Russland? Und den Aufstand der Matrosen in den Jahren 1905 und 1906? Und 1921 standen die Matrosen wieder auf! Heute gibt es einen Musiker und Sänger, der sich "Kronstadt" nennt - er lebt in Barcelona.

Ja, und wer ist Daisy Chain? Das ist eine griechische Rapperin aus Thessaloniki. Und refpolk ist eine Berliner Band. Diese drei produzierten zusammen ein Video. Da geht es um unser aller Zukunft. Die Texte sind sehr kritisch, deshalb wird dieser Song THE FUTURE IS STILL UNWRITTEN kaum von den gängigen Radiostationen gesendet werden.

Trotzdem haben diese Musiker viel zu sagen. Und damit alle es verstehen, gibt es bei diesem Video Untertitel, in verschiedenen Sprachen. Die Texte sind es wirklich wert gelesen zu werden!

Worüber singen sie? Hier einige Auszüge:

GIBT KEINE KOHLE, GIBT KEIN QUARTIER
DENN DER REST VON EUROPA WIRD GEHARZTVIER

WÄHREND AGENDA MENSCHENMASSEN IN DIE GASSEN SPÜLT
ABER IMMER NOCH DIE AKTIEN IN DIE TASCHEN FÜLLT

LEUTE AUS IHREN HÄUSERN WIRFT UND ABTUT
WARTEN TECHNOKRATEN AUF IHR WIRTSCHAFTSWACHSTUM

DIE ZUKUNFT GEHÖRT UNS IST UNGESCHRIEBEN

TOD DEM KAPITALISMUS FÜR EINE BESSERE WELT

ORGANISIERT EUCH!

SIE SIND WENIGE UND WIR SIND VIELE!

 

Kronstadt, Daisy Chain, Refpolk - The Future is still unwritten
Veröffentlicht am 30.05.2013 von Rap Dal Basso

Ladet euch diesen Song herunter und verteilt ihn wo ihr könnt!

Ich habe da einen Traum: Hacker dringen in die Sendestationen des madialen Mainstream und tauschen die Nationalhymnen mit diesem Lied aus ...

Ja, wieso organisieren wir uns nicht? Es stimmt doch: Sie sind sehr wenige, aber die unterdrückten und ausgebeuteten Massen sind viele. Das haben wir ja wieder gesehen, als der Präsident der USA Berlin besuchte. Da wurde großräumig abgesperrt! Nur handverlesene "Jubilanten" durften oder mussten? - dem Präsidenten zujubeln! Soweit ist es schon gekommen!

Diese Clique hat Angst! Vor den Bürgern! Warum wohl?

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Moira 06/22/2013 17:23


Ja, die drei haben wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen!


Doch zum Thema Organisieren:


Eine solche Organisation wird dann wieder unterwandert wie das mit Gegenströmungen so üblich ist.


Ruckzuck sitzen da dann wieder die Leute am Ruder, die nicht die Interessen des Volkes vertreten sondern die Interessen der Elite.


Es hilft nur:


Aufklärung und das Verhalten des Einzelnen:


Warum lassen die Leute ihr Geld auf der Bank?


 


Würde jeder es so machen wie ich und gleich am ersten des Monats das Konto leerräumen und das Geld dann zu Hause bunkern, keine Aktien kaufen, keinen Investmentbanksters auf den Leim gehen, womit
wollen sie dann spekulieren?


Die Höhe der Zahlungen an die EZB zB richten sich danach, wieviel Geld die Bürger auf ihren Konten haben.


Wenn da nix ist kann auch nix verteilt werden.


Wenn jeder anfängt regionale Lebensmittel zu kaufen und auf Schnickschnack (jedes halbe Jahr eines neues, teures HandyzB)verzichtet, läuft das Wirtschaftswachstum ins Leere, die Blase 
platzt.


Nur das Übernehmen von Eigenverantwortung des einzelnen Menschen bringt das System zum Fallen.


Doch daran glaube ich nicht, ich höre ja täglich auf der Straße und in der Bahn, über was für unwichtigen Müll sich die meisten unterhalten.


"Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient." Da ist was dran.

Kiat Gorina 06/22/2013 21:39



Stimmt! UNd wir sollte vermehrt regionales Geld - auch Frei- oder Schwundgeld genannt - verwenden. Da bleiben die spekulierenden Banken außen vor 



lynn 06/22/2013 11:08


hi süße! du hast einen tollen blog! ich hab schon deine posts für die schule verwenden können

Kiat Gorina 06/22/2013 11:42



Das freut mich für dich!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen