Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
31. Oktober 2013 4 31 /10 /Oktober /2013 23:50

TRANSLATE

Heute, am 01.11.2013 steht der abnehmende Mond in der Waage

Mond in der Waage, da sind wir sehr auf Harmonie und Ausgleich bedacht. Medizinisch gesehen ist die Waage ein Symbol für die Nieren. Im Tarotsystem bedeutet die Waage die Gerechtigkeit. Der magische Titel ist "Trägerin der Waagschalen" und "Tochter der Herrscher über die Wahrheit". Das Zeichen der Waage symbolisiert Ausgeglichenheit und juristische Angelegenheiten. Glücksorte: Banketts, Festsäle. 

Der Mond ist absteigend. Jetzt ist die Zeit, in der wir das "säen" können, was wir in der nächsten Zeit des aufsteigenden Mondes Zeit "ernten" können.  

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge der Herrscher über Wachstum, Geburt und Landwirtschaft - für mich ein gutes Zeichen.  

  • Uranus im Quadrat zu Pluto: kündigt Umwälzungen und Krisen an.
  • Mond im Quadrat zu Pluto: warnt uns vor Niedergeschlagenheit!
  • Mond in Oppositition zu Uranus: warnt uns vor Eigenwilligkeit!
  • Merkur im Sextil zum Mars: steigert unsere handwerklichen Fähigkeiten.
  • Sonne im Sextil zu Pluto: steigert unsere Lebensenergie.
  • Sonne in Konjunktion zum Mars: besonders günstig für rhetorische Fähigkeiten.
  • Merkur im Sextil zu Pluto: besonders günstig für Reden und Diplomatie.

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • größere Ankäufe
  • Investitionen
  • Eröffnungen

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • Friedhofsbesuche
  • den Abschluss von Projekten

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Merkel-Gate + Vorratsdatenspeicherung der NSA: Daten zur Verfolgung
Veröffentlicht am 31.10.2013 von Klaus-Dieter Hinck

Erwin Pelzig - Fragen
Veröffentlicht am 30.10.2013 von Shadow25720

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Ishkaria 11/02/2013 01:47


Hallo Kiat,


ich melde mich morgen bei dir :)


LG Ishkaria

Kiat Gorina 11/02/2013 18:07



Das ist schön 



Petra 11/01/2013 22:33


@heike: Wirklich ein guter Link! Du scheinst einen klugen Mann zu haben!

Tanja 11/01/2013 22:11


@heike: Lob für deinen Mann! Er hat einen prima Artikel gefunden!

Heike 11/01/2013 18:57


Zu Fukushima hat mein Mann folgene pdf Datei gefunden…


http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP16413_301013.pdf

Kiat Gorina 11/01/2013 20:33



Vielen Dank für diese Übersetzung! Das Video in Englisch hatte ich bereits gefunden. Da passt diese sehr gute deutsche Übersetzung. Dieser Text muss weiterverbreitet werden.


Vor allem an die Grünen, dass sie sich wieder auf ihre grünen Wurzeln besinnen! 


Diese Atomindustrie und deren Lobby muss sofort gestoppt werden! Sonst droht die Auslöschung der Menschheit - falls es nicht schon zu spät ist!



Ishkaria 11/01/2013 12:22


Hallo Kiat,


hier hab ich was gefunden, das meiner Meinung nach wesentlich wichtiger, weil in Kürze lebensbedrohend für Europa ist:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/31/monsanto-zerstoert-honig-imker-muessen-jahres-ernte-vernichten. Vor allem dieser Satz hier lässt mir schlecht werden: Zitat: "Sollten nur
zwei Prozent der bayrischen Maisfelder auf gentechnisch veränderte Mais-Sorten umgestellt werden, gibt es in Bayern keinen Platz mehr, wo Bienen nicht mit Gen-Pollen in Berührung
kommen – so die Berechnungen von Radetzki."



Dagegen ist Merkelgate eine "kleine Nummer". Auch interessant: kaum haben die USA wieder Dollar gedruckt, geht das Kriegsgehetze wieder los:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/11/01/us-milliardaer-fordert-abwurf-einer-atom-bombe-auf-den-iran/


Irgendwie wünsch ich mir schon fast, dass es endlich einen richtig grossen Knall macht und diesen ganzen Polit(d)ioten die Wirtschaft samt Fukushima um die Ohren fliegt. Schön wäre auch, wenn in
den USA beim Versuch, die Atombombe in Stellung zu bringen, ein Unfall geschähe und das Ding in Washington explodieren würde - oder was immer sonst Atombomben so tun, wenn sie diese "hübschen
Pilze" bilden. Das mag vielleicht auf der kosmischen Ebene der falsche Wunsch sein, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Kiat Gorina 11/01/2013 17:05



Du hast Recht, derzeit brennt es an allen Ecken und Enden. Eine Nachricht schlimmer als die andere! Und was machen die Massen? Sie machen das, was sie immer machen! Nichts! SIe beschäftigen sich
mit absolut Nutzlosem! Sie konsumieren schön brav weiter! Die meisten Menschen in den meisten Ländern sind derart zu Arbeits- und Konsumsklaven dressiert, dass sie nicht einmal mehr aufmucken.
Manchmal komme ich mir vor wie eine Predigerin in der Wüste ... 


Fukushima: Da veröffentlichte ich ein paar Artikel, andere veröffentlichten auch. Was war die Folge? Absolute Nachrichtensperre inm Mainstream. Oder hast du noch etwas Neues über Fukushima
gehört?


Was Honig und gentechnisch veränderten Mais angeht, darüber schrieb ich schon zu Beginn meines Blogs oft darüber - über Monsanto et al. Gerade was Honig angeht, da wurden wir bereits 2009
Zeitzeugen der Kontaminierung ...  auch darüber schrieb ich. Und wurde belächelt - ja, die schon wieder ...


Dass die selbsternannte Elite nur im Krieg einen Ausweg sieht, auch darüber schrieb ich in jüngster Zeit sehr oft. Dass jetzt ein Milliardär eine Atombombe werfen will, das passt auch in unsere
heutige Zeit. Es gibt sehr wenig Superreiche, die wollen noch reicher werden, die wollen auf jeden Fall, dass ihr heutiges Wirtschafts- und Finanzsystem bestehen bleibt. Also brauchen sie einen
Krieg, der viel zerstört. Sie meinen, dann muss viel aufgebaut werden und sie verdienen wieder daran ...


Was Merkelgate angeht. darüber zu berichten hat einen Nebeneffekt: Diese politische Elite bekommt selbst einen Schrecken, sie haben Angst, ja, Panik bricht bei ihnen aus. Und das ist "gut" so.
Diese politische Elite soll am eigenen Laib erfahren, was Observierung rund um die Uhr bedeutet.


Auf der anderen Seite bin ich nur eine Einzelkämpferin. Auch mein Tag kennt nur 24 Stunden. Ich bin froh, dass Leserinnen immer wieder Links schicken - über interessante Themen.


Ich danke dir sehr für deine Anregungen und Links! Was hältst du davon, selbst einen Artikel zu verfassen und in meinem Blog als Gastbeitrag zu veröffentlichen? 


Du kennst bestimmt die Netzfrauen, sie haben ein Motto, das mir sehr gefällt: Was eine nicht schafft, das schaffen viele!


Ich freue mich auf deine Antwort!


Viele Grüße, Kiat


 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen