Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
2. Juli 2014 3 02 /07 /Juli /2014 23:58

TRANSLATE 

http://3.bp.blogspot.com/-MCRzi5T0u6M/UtsMy3A1kJI/AAAAAAAAA94/K2hUwOcVoBA/s1600/_jungfr.jpgHeute, am 03.07.2014 steht der zunehmende Mond in der Jungfrau. 

Mond in der Jungfrau, da sind wir besonders analytisch und gehen sehr überlegt und sorgfältig vor. Wir achten sehr auf unsere Gesundheit. Das Zeichen der Jungfrau ist auch ein Symbol für das Nervensystem und die Eingeweide. Beim Tarot entspricht die Jungfrau dem Eremiten. Ein Symbol für Weisheit und Geheimwissen. Glücksorte: Märkte, Restaurants. 

Der Mond ist absteigend. Jetzt ist die Zeit, in der wir das "säen" können, was wir in der kommendenen Zeit des aufsteigenden Mondes "ernten" werden. 

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.  

Beim Schreiben dieser Zeilen erschienen vor meinem inneren Auge ein Brunnen  - für mich ein gutes Vorzeichen.  

  • Mond Trigon Pluto: Unsere besonders starben Gefühle beleben unsere Beziehungen.
  • Mond Sextil Saturn: wir erreichen unsere Ziele.

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das Beschreiten von neuen Wegen
  • Rituale
  • das Befragen von Orakeln

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  1. größere Ankäufe
  2. Friedhofsbesuche

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Von der Leyen will Kampfdrohnen
Veröffentlicht am 02.07.2014 von ARD Mittagsmagazin

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Katharina vom Tanneneck 07/03/2014 23:32


Wir sollten keinen Krieg führen und darum brauchen wir auch keine Drohnen! Oder wollen sie die eigene Bevölkerung abschießen? Sie wissen, so geht es nicht mehr weiter!

Kiat Gorina 07/04/2014 00:41



So sehe ich es auch! Wäre Deutschland ein neutrales Land, dann bräuchte es keine Drohnen. Ich befürchte auch, dass Drohnen gegen Aufständische geplant sind 



Klaus kleber 07/03/2014 23:08


Die dürfen doch garnicht in den europäischen Luftraum da die sonst den zivilen Flugverkehr behindern können.Ausserdem ist son Ding für einen Krieg zwar optimal zur Aufklärung ,aber die Firepower
sehr gering,deshalb mehr für Attentate geeignet.Wir sollen denächst wieder in irgendein Unruheland einmarschieren und deshalb schonmal Milliarden einplanen.Was hat den der Amikrieg gegen den
Terror in  Irak gebracht?Da ist der Teufel los und man will einen noch rückständischeren Staat erschaffen als das die Taliban vorhatte.

Kiat Gorina 07/04/2014 00:39



Die Feuerkraft der Drohnen reichte bisher aus, Menschen zu töten. Da jetzt bekannt wurde, dass die NSA alle Tor-Benutzer pauschal als Terroristen einstuft, dann ist doch wohl der nächste Schritt,
dass Leute wie Betreiber eines Tor-Servers demnächst Besuch von einer Drohne bekommen!


Ferner vermute ich, dass Drohnen im eigenen Land gegen Aufständische eingesetzt werden sollen.


In den Lissaon-Verträgen ist die Tötung von Aufständischen zugelassen!



Fritz 07/03/2014 11:18


Arbeiten mit Erde klingt gut :) Ich schieb die Gartenarbeit schon ewig auf. Ein bisschen Arbeit im Freien tut als Ausgleich zur Arbeit als Buchhalter sicher gut :)

Kiat Gorina 07/03/2014 14:25







Margit Steinwender 07/03/2014 01:52


Die Technik von Drohnen ist schwachsinnig. Zwischen dem Drücken am Joystick und dem wirklichen Schuss der Drohne liegen Sekunden. In dieser Zeit kann viel geschehen! Die sich das ausgedacht
haben, sind in die Technik verliebte Nerds. Also Fachidioten!

Kiat Gorina 07/03/2014 02:13



Denn sie wissen nicht was sie tun 



Karin Poth 07/03/2014 01:49


Drohnen sind das letzte Aufgebot eines im Todeskampf wild um sich schlagendes Systems ;-)

Kiat Gorina 07/03/2014 02:12



Stimmt!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen