Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
18. Dezember 2013 3 18 /12 /Dezember /2013 23:58

TRANSLATE 

http://1.bp.blogspot.com/-JIwPVFO9Mxk/UrIthoSgF6I/AAAAAAAAAtc/G-Ezvtnc8GU/s1600/_k+spd+logo.jpgHeute, am 19.12.2013 steht der abnehmende Mond im Krebs. Das ist sein Nachthaus - wir werden von der Wirkung des Mondes mehr spüren als sonst. 

Mond im Krebs, da beflügelt uns eine reiche Phantasie und schenkt uns gute Ideen, die wir erfolgreich realisieren. Manchmal besteht die Gefahr, dass wir uns abkapseln und von Menschen nichts wissen wollen. Dem Krebs sind ja folgende Organe zugeordnet: Brüste, Speiseröhre und Magen. Geben wir auf diese drei Organe besonders acht, solange der Krebsmond herrscht. Im Tarot entspricht der Krebs dem Wagen. Glücksorte: Wälder, Meer, Ufer. 

Der Mond ist absteigend. Jetzt ist die Zeit, in der wir das "säen" können, was wir in der kommenden Zeit des aufsteigenden Mondes Zeit "ernten" werden.  

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge der Herrscher über Regeln und Wasser - für mich ein gutes Zeichen.  

  • Mond in Konjunktion zum Jupiter: verspricht große finanzielle Gewinne.
  • Mond im Trigon zum Saturn: wir erreichen unsere Ziele - mit Sorgfältigkeit und Bedächtigkeit.

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das Einschlagen von neuen Wegen
  • die Befragung von Orakeln

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • Friedhofsbesuche
  • größere Ankäufe
  • das Ruhelassen einer Arbeit

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Die Politik ist für Teile der Bevölkerung richtig! Georg Schramm 29.04.2008 - die Bananenrepublik
Veröffentlicht am 18.12.2013 von DieBananenrepublik

Dr. Sahra Wagenknecht (Die Linke) wirft der GroKo "Wahlbetrug" vor. 18.12.2013 - die Bananenrepublik
Veröffentlicht am 18.12.2013 von Bananenrepublik1

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Klaus kleber 12/24/2013 18:11


Nein das ist eine Mafia, die ner anderen Mafia ein Ultimatum stellt.Zu zeiten des Duce, hatte die Mafia in Italien nix zu sagen ,weil der der grösser Mafiaboss war und trotzdem die unterstüzung
des Volkes hatte.Ich möchte eher eine Gesellschaft aller ,egal welches Volk ohne Tyrannei oder ausbeutung,quasi Ideologielos aber Pro Umwelt ,Mensch und Tier.

Kiat Gorina 12/24/2013 21:23



Solche Bewegungen hat es immer wieder gegeben - einige konnten sich sogar einige Zeit durchsetzen. Dann wurde die Gier wieder zu groß und zerfraß alles. 


Eine Voraussetzung für eine solche Gesellschaft ist, dass der Glaube und die Religion des Einzelnen keine Rolle spielt. Also eine Trennung von Staat und Kirche. Aber auch keine Unterdrückung
wegen des Glaubens, vorausgesetzt die verschiedenen Glaubensgemeinschaften lassen Andersgläubige in Ruhe.



Klaus kleber 12/22/2013 20:39


Das was die SPD Mitgliederbefragung nennt ,machen die Piraten ja in jeden Einzelfall.Gut die haben ausserhalb vom Internet, nicht viel Ahnung,aber lieber Fehler als gleich verraten und
verkauft.Die anderen Parteien haben doch alle Bereiche der Politik bereits an die Lobbys verkauft, ausser der Verwaltung derjeniger den keine Lobby gebrauchen kann, den Arbeitslosen und die
halten die so an der kurzen Leine das, das für die anderen abschrecken soll.Wenn der Fugger mehr Macht hat, als der Kaiser dann ist das System pervertiert.Deshalb müsste man diese Bande wie in
China einfach an die Wand stellen und deren Reichtum zum nutzen des Volkes nutzen.Da geht kein weg dran vorbei.Und da würde ein Land schon reichen, dann geben die anderen Fugger, freiwillig ihr
Raubgold her.

Kiat Gorina 12/23/2013 01:52



Die Piraten wurden von ihrem eigenen Erfolg überrollt, sie waren in vielen Dingen zu blauäugig. Und der Erfolg brachte auch interne Neiddiskussionen mit sich! Ich denke, dass die Piraten eine
neue Chance haben - vielleicht sogar bei der kommenden EU-Wahl im Mai.


Das mit an die Wand stellen hat leider einen großen Nachteil: Gewalt erzeugt Gegengewalt. 


Benjamin Fulford behauptete mal, dass die chinesischen Tiraden den Superreichen wie Rockefeller usw. ein Ultimatum gestellt haben: Ihr lasst uns Chinesen in Ruhe, vor allem stellt ihr eure
Genozid-Angriffe auf China ein. Dann lassen wir euch in Ruhe! Falls nicht, dann geht es euch an den Kragen.


Diese Drohung scheint gewirkt zu haben!



Klaus kleber 12/21/2013 17:03


Nein, der Plan sieht vor das die Asiaten auch eine Union bilden sollen.Vielleicht auch nicht,sie Chinesen machen doch alles was die Partei sagt und sind schon die Sklaven der
Imperialisten.Ausserdem eine Weltbevölkerung von 500Millionen, geht nicht ohne Krieg mit China.Das ist kein genauer Schlachtplan sondern eine 100jährige verschwörung.Manche sagen auch
300jahre,die französische Revolution soll deren erster Auftrag gewesen sein.Deshalb ist es nötig das die sich jedes Jahr treffen.Ich nahm an das der Steinbrück Kanzler wird, weil der das letzte
mal geladen war.Geht auch ohne den,vom Obama hatte man ja auch was anderes erhofft.

Kiat Gorina 12/21/2013 19:45



Diese "Lenker" hatten nicht mit der Hartnäckigkeit der Merkel gerechnet, wie sehr sie an ihrem Amt klebt. Kaum hat sie ihen Amtseid geleistet, gibt es Medien, die von ihrer letzten Amtzeit
schwafeln! Ja, ich hatte auch mit Steinbrück gerechnet. Da scheint derzeit einiges nicht mehr zu funktionieren bei diesen "Lenkern" - vielleicht ist deren Mannschaft überaltert  



Klaus kleber 12/20/2013 20:30


Das war auch so offensichtlich, das man als Opposition nicht grossartig nachforschen musste.Mutti Merkel haben die Bilderberger ins Amt gesetzt,die macht das was die Bilderberger
wollen.Jedenfalls das finanzielle,was zu Spannungen und Krisen führt.Den Weg des Krieges ,zb in Syrien wollte sie nicht.Die Ami können da 10mal einmarschieren,auch wenn sie Pleite sind.Das war
nur zu früh,die konnten noch nicht soviel negative Berichte wie das gebracht hätte gebrauchen.Es soll schliesslich eine Weltregierung werden, nun hat man sich gedacht wenn die Europäer erstmal
alle Chaos auf den Strassen haben,dann sind die anderweitig beschäftigt.Es tut uns nicht gut, wenn die überall randalieren.Also Mutti Merkel ,sollte eigendlich abgesetzt werden.Deine bevorzugte
Rot,rot,Links Koalition war von den auch beabsichtlicht.Und Frau Wagenknecht die jetzt alles kritisiert,hätte in dieser Regierungskoalition auch mitunterschrieben, was denen die Bilderberger
schön ins Konzept geschrieben haben.Frau Wagenknecht ist nicht besser,Aufstände sind menschlich verständlich,helfen denen aber nur.Das führt nicht zu besseren Chancen und Rechten der
Menschen,sondern dazu,bessere Unterdrückungsgesetze zu verabschieden.

Kiat Gorina 12/20/2013 21:44



Da bleibt nur eins: Die Bilderberger und damit vernetzte Gruppierungen abschaffen  Mir scheint, dass die
diversen Gruppierungen, die eine NWO wollen, sich selbst nicht einig snd, wie das ausschauen soll! Außerdem scheint mir diese NWO zu sehr westlastig. Da werden Länder wie Indien und China
ziemlich vergessen. Vielleicht ist das die Chance für diese Menschheit.



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen