Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
23. September 2011 5 23 /09 /September /2011 21:24

Heute, am 24.09.2011 steht der abnehmende Mond im Löwen.

Mond im Löwen, das ist eine Zeit, in der unser Selbstbewusstsein besonders zunimmt! Auch unsere Kreativität, unsere Aktivität. Wir sind voller Energie und voll Feuer der Leidenschaft! Auch eine Zeit besonders für Schauspieler und Schauspielerinnen.

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder im übertragenen Sinn "säen" - also Dinge vorbereiten und in die richtigen Bahnen lenken, von denen wir später profitieren werden.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Drache mit einem weit aufgerissenen Mund -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Sextil zur Sonne: besonders günstig für die Kommunikation zwischen dem Weiblichen und dem Männlichen. Nützen wir das aus!
  • Mond im Sextil zum Saturn: Mit unserem Organisationstalent erreichen wir unsere Ziele - bedächtig, aber sorgfältig!
  • Neptun in Konjunktion zum Chiron: günstig für Heilung!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • das Umordnen in einem laufenden Vorhaben
  • Friedhofsbesuche
  • Investitionen
  • den Start von neuen Projekten
  • Eröffnungen
  • Verträge

Der heute Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post

Kommentare

petra 09/29/2011 21:08


Es gibt viel zu viele Behörden! Die kosten immer mehr. Und dann müssen sie die Preise im Nahverkehr erhöhen! Da nennt sich Nürnberg Stadt der Menschenrechte, aber an die Menschen, die sich kein
Auto leisten können, denken sie nicht!


Kiat Gorina 09/29/2011 22:37



Also ich stimme den Piraten voll zu, wenn sie kostenlosen Nahverkehr fordern! Und Vertreter der Stadt Nürnberg labern zwar von Menschenrechten, aber vergessen ihre eigenen Menschen!



sandra 09/24/2011 22:27


Genau darin liegt das Problem!


Kiat Gorina 09/24/2011 22:43



Das sehe ich auch so 



antje 09/24/2011 21:07


Du hast ein Video reingestellt, das einwandfrei beweist, dass das Grundeinkommen schon heute finanzierbar ist! Da frage ich mich, wissen das unsere Politiker nicht? Oder wollen sie es nicht wissen?


Kiat Gorina 09/24/2011 21:29



Ich denke schon, dass das die meisten Politiker wissen. Nur, woauf beruht die Macht der meisten Abgeordneten? Oder Bürgermeister? Oder Landräte? Weil sie Einflus nehmen können, wenn es um
öffentliche Pöstchen geht.


Ich kenne den Leiter eines ALF (= Amt für Landwirtschaft und Forsten), er ließ sich vorzeitig pensionieren. Grund: Er sagte mir, dass er es nicht mehr aushält. Ihm werden von seinen
"Parteifreunden" Leutchen serviert, die er beschäftigen soll. Und dann sagte er mir: "Mit dieser Blödelsammlung kann ich doch nichts anfangen!" Also verzichtete auf einen Teil seiner Pension und
ging vorzeitig in den Ruhestand. Ich kann ihn sehr gut verstehen.


Und wenn mit dem Grundeinkommen vieles einfacher geregelt ist, dann fallen viele Behörden weg! Und dann haben die Politiker keine Pöstchen mehr, die sie an ihre Anhänger verteilen  können.
Und dann wird der Wert eines Abgeordneten nicht mehr damit gemwssen, wieviele Pöstchen er verteilt hat, sondern an seiner wirklichen parlamentarischen Arbeit!


Und davor haben diese Gestalten große Angst! Denn insgeheim wissen sie, dass das bedingungslose Grundeinkommen kommt! 



Juliane 09/24/2011 08:40


Hallo Kiat,

danke auch für diese Information!
LG Juliane


Kiat Gorina 09/24/2011 20:51



Liebe Juliane,


diese Republik hat mit den Piraten einen großen Schritt in die Richtung bedingungsloses Grundeinkommen gemacht! Und vor allem steht es jetzt unwiderruflich fest, dass das bedingungsloses
Grundeinkommen ohne große Änderungen  heute auf morgen finanzierbar ist! Und wenn dann die heute mit dem sozialen (Un-)Wesen betrauten Verwaltungen abgebaut sind, dann spart diese Republik.
Und ein solches Grundeinkommen stärkt den Binnenmarkt und verhindert eine Schuldenkrise! Vorausgesetzt, das Geld bleibt überwiegend in diesem Staat. Und versickert nicht bei globalen
Heuschrecken!


Solidarische Grüße, Kiat



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen