Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
27. Oktober 2012 6 27 /10 /Oktober /2012 21:34

TRANSLATE 

Heute, am 28.10.2012 steht der zunehmende Mond im Widder

Mond im Widder, da handeln wir oft spontan, aber dennoch verantwortungsbewusst. Wir laufen zu einem regelrechten Energiebündel auf. 

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt kommt wieder die Zeit, in der wir das, was wir beim absteigenden Mond vorbereitet resp. gesät haben, jetzt "ernten" können. 

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge der Herrscher über das Wasser - für mich ein gutes Vorzeichen. 

  • Venus wechselt in die Waage: Unsere Beziehungen werden harmonischer und ausgeglichener.
  • Mond im Trigon zum Mars: verleiht uns besonders große Willenskraft und fördert unsere Vorhaben.
  • Mond im Sextil zum Jupiter: beschert uns materielle Gewinne.
  • Mond in Opposition zum Jupiter: warnt uns vor Verschwendung und übereiltem Handeln.

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das große Umordnen
  • das Einschlagen von neuen Wegen
  • die Befragung von Orakeln

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • größere Ankäufe
  • Friedhofsbesuche

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

303 -- Johannes Ponader zu Nebeneinkünften und Transparenz in der Politik
Veröffentlicht am 27.10.2012 von Tobias Stephan

Götz W. Werner im Gespräch mit Rolf van Dick (CLBO)
Veröffentlicht am 27.10.2012 von Rolf van Dick

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Heike 10/28/2012 20:11


Noch etwas was mein Mann entdeckt hat. "Die Freier Welt Charta".


http://www.freeworldcharter.org/de

Kiat Gorina 10/28/2012 21:10



Vielen Dank für diesen Link! In der Geschichte der Menschheit gab es immer wieder Versuche, in einer Gesellschaft ohne Geld auszukommen: So soll Jesus eine Art Wanderkibbuz mit seinen Schülern
geführt haben - mit einer gemeinsamen Kasse ... Oder der Kibbuz bei den Israeliten. Wenn ich es genau betrachte, dann führte ich in der mongolischen Steppe bei Nomaden meist ein Leben ohne Geld
...



L 10/28/2012 16:26


Ich hoffe du hast auch das Beste aus dem Tag und diesem Wochenende gemacht! 

Kiat Gorina 10/28/2012 18:55



Vielen Dank der Nachfrage! Hin und wieder gelingt mir das auch  Viele Grüße nach München!



Helly 10/28/2012 12:08


Es würde mich freuen, wenn du meinen Blog mal wieder besuchen kommst ;).

Kiat Gorina 10/28/2012 13:24



Liebe Helly, ich schaue täglich einmal rein. Aber ich halte es wie Wittgenstein: "Wenn du nichts zu sagen hast, dann schweige lieber!" Und bei den letzten Beiträgen fiel mir nichts
ein 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen