Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. Mai 2014 2 20 /05 /Mai /2014 20:15

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-SH0R_6-7ztA/UsHQW2vE_kI/AAAAAAAAA0k/_-h7-ALTx9I/s1600/_wende.jpgBundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Hamburg, auf dem Fischmarkt. Sie will wieder eine ihrer Wahlkampfreden vom Stapel lassen. Und was passiert? Sie wird ausgebuht! Zuerst lässt sie David McAllister den Vortritt. Schließlich kandidiert er als Abgeordneter für das EU-Parlament McAllister war schon mal Ministerpräsident von Niedersachsen, dann wurde er abgewählt. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU Hamburg, Fischmarkt - Prism - TTIP - 17.05.2014
Veröffentlicht am 17.05.2014 von to be

Für McAllister trifft der gängige Spruch zu: "Hast du einen Opa, schick ihn nach Europa!" Zugegeben, dem Alter nach ist er ein noch junger Opa - de facto jedoch ein politisches Auslaufmodell. Merkel schaut auch nicht gerade begeistert drein, als McAllister redet.

Er hatte es einfach übertrieben: Bei der Zweitstimmenkampagne für die FDP rührte er so sehr die Werbetrommel, dass die FDP in den niedersächsischen Landtag einzog, aber für die CDU fehlten dann die Stimmen! Der SPD-Kandidat wurde Ministerpräsident. Das darf nicht noch einmal passieren! Schwor sich die Kanzlerin bei der Bundestagswahl! 

Sie tönte immer und überall: Alle Stimmen - auch die Zweitstimmen - der CDU! Ergebnis: Die FDP verchwand aus dem Bundestag! Die Kanzlerin errang zwar einen Pyrrhus-Sieg - jedoch zu welchem Preis!

Protestrufe muss die Kanzlerin sich anhören! Sie lässt sich nicht stören, spult ihr Programm ab! Die Proteste werden immer lauter! Feiern so die potentiellen Wähler eine Kanzlerin? Ist das die beliebteste Politikerin Deutschlands? Wer sagt das? Die Meinungsumfragen! Da kann doch etwas nicht stimmen!

Und noch etwas stimmt nicht! Das Verhältnis zwischen CDU und SPD! Sogar der Spiegel kolportiert:

Quelle: SPIEGEL ONLINE Europawahlkampf: Merkel gegen Schulz: Der Ton im Europawahlkampf wird schärfer. Erst warf Sigmar Gabriel der CSU Hetze gegen SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz vor - nun will die Kanzlerin nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen Schulz persönlich ausbremsen.

Aber, aber! Was läuft da ab? In der Regierung sitzen sie brav nebeneinander auf der Regierungsbank - die SPD und die CDU/CSU! Aber im Wahlkampf bekämpft Merkel die SPD - vor allem den SPD-Spitzenkandidaten Schulz! Ist das die feine Art? 

Ich frage mich, wieso lässt sich Gabriel das gefallen? Von der CSU, von der CDU, von der Kanzlerin? Wie soll diese große Koalition weiterregieren können, wenn im EU-Wahlkampf die Fetzen fliegen? Müsste da Gabriel nicht längst die Notbremse ziehen und diese Große Koalition als gescheitert erklären und Neuwahlen anstreben? 

Macht er das nicht, dann besteht für die SPD die Gefahr des Untergangs - wie bei der FDP!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Dick Barton 05/24/2014 08:33


Mit jedem Auftritt bringt Merkel ihre eigene Partei selbst in den Abgrund!

Kiat Gorina 05/24/2014 08:53



Sie will es nur ncht wahrhaben 



Carmen Ziegler 05/23/2014 17:54


Merkel baut die DDR nach, aus der CDU macht sie eine Einheitspartei, mit der CSU als Blockflöte ;-)

Kiat Gorina 05/23/2014 18:02



Und ab und an dürfen sie auch den Defiliermarsch spielen 



Sebastian Saternus 05/21/2014 09:14


Dass Merkel in der EU-Wahl nervös wird, liegt an der AfD. Sie wird bestimmt ins EU-Parlament kommen. Es geht auch um den Chef-Posten der EU-Kommission. Die SPD will ihn mit Martin Schulz
besetzen. Merkel hat andere Pläne. Gabriel hat bereits gedroht ... Vielleicht bricht die große Koalition bald auseinander!

Kiat Gorina 05/21/2014 10:02



Merkel will auch bei der EU eine "Einheitspartei" - die Macht der Gewohnheit 



Siegfried Bülow 05/21/2014 01:32


Sogar die WELT bezeichnet McAllister als "Merkels Pappkamerad": Während Merkels heimischer Pappkamerad zumindest schon heute
weiß, dass er am kommenden Dienstag mit seinem VW Golf nach Brüssel fahren wird, um dort sein Mandat als Europaabgeordneter anzunehmen


Kennt auch die WELT keinen Respekt mehr vor der Kanzlerin ?

Kiat Gorina 05/21/2014 01:35



Mit der Freundschaft zwischen Merkel und Springer scheint es nicht mehr zum Besten zu stehen 



Katharina vom Tanneneck 05/20/2014 23:36


Wurde McAllister eigentlich je gewählt? Das war doch der Nachfolger von Wulff und bei der nächsten Wahl siegte die SPD. Warum muss ich jetzt gerade an Mappus denken? Der war auch nie
gewählt! 

Kiat Gorina 05/21/2014 01:02



Stimmt! Er wurde lediglich auf einem Landesparteitag zum Nachfolger von Wulff gewählt, aber nie in einer Landtagswahl. Genau wie bei Mappus. Und beide fielen bei der ersten demokratischen
Landtagswahl durch!


Merkel wollte McAllister sogar zum Generalsekretär machen, McAllister lehnte ab.



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen