Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. Juli 2013 7 28 /07 /Juli /2013 17:57

TRANSLATE

Ja, was bringt die Zukunft für Deutschland? Hat Deutschland überhaupt noch eine Zukunft? Falls ja, wie schaut sie aus? Wer von den Politikern müsste eigenlich wissen, wie unsere Zukunft ausschaut? Oder andersrum gesagt: Wer bestimmt unsere Zukunft? Ministerpräsident Horst Seehofer sagte folgenden Satz:

Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt. Und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden!

So schaut diese Art von Demokratie aus! Bedanken wir uns bei Seehofer, dass er mal ehrlich geantwortet hat! Da wollte die Kanzlerin natürlich auch eine Wahrheit von sich geben:

Sie können sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, nach den Wahlen gemacht wird! Ihr glaubt das nicht? Doch schaut euch das Video an:

Ist Deutschland noch eine Demokratie? Merkel und Seehofer sagen die Wahrheit
Veröffentlicht am 11.03.2012 von MrLietoUs

Ja, wenn das so ist, welch eine Zukunft blüht uns dann? Eine ungewisse? Nein, eine gewisse Zukunft, sie wird uns nicht gefallen! Fragen wir mal - ausnahmsweise keinen Politiker, sondern einen Professor: Karl Albrecht Schachtschneider. In einem Vortrag betonte er:

„Freiheit – Recht – Staat. Diese Dinge gehören zusammen.“ 

Das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein in einem Staat, der sich demokratisch nennt. Und eben dieser Professor zeichnet eine sehr düstere Zukunft für die Mehrheit aller Deutschen, schaut mal rein:

Prof Schachtschneiders Prognose für die nahe Zukunft hat hohe Wahrscheinlichkeit real zu werden
Veröffentlicht am 20.06.2013 von wenolaf

Was hören wir da?

Festhalten am Euro bedeutet unvermeidlich den wirtschaftlichen Niedergang aller Völker!

Der Euro zieht Deutschland in den Abgrund!

Absenken des Rating droht - auch für Deutschland!

Verschuldung Deutschland wird enorm wachsen!

Die Bürger - Privatvermögen 9 Billionen - müssen bluten: 

Konten werden gesperrt! 

Zwangsanleihen auf Immobilien!

Gold wird beschlagnahmt!

Handelsverbot für Gold!

Schwere politische Destabilisierung!

Rebellion wird brutal niedergeschlagen! Durch ausländische Polizeikräfte!

Fazit:

Noch sind die Parlamente funktionsfähig!

Noch können wir anders wählen!

Was sollen wir wählen?

Wählt alles - nur die Merkel nicht!

Sollten Merkel und Seehofer wieder an die Macht kommen, dann ist das höchstwahrscheinlich die letzte freie Wahl in Deutschland gewesen und Deutschland wird auch zum Armenhaus regiert werden!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Katharina vom Tanneneck 07/29/2013 20:32


Ich weiß es liebe Kiat! Und ich habe auch schon öfter darüber berichtet! Der Wert dieser Patente war damals schon 9 Billionen Dollar wert. Das war zu dieser Zeit eine unglaubliche Summe. Damals
waren die Deutschen die besten Erfinder der Welt!

Kiat Gorina 07/29/2013 22:24



Und das Schlimmste ist, dass diese Siegermächte einfach zu blöd sind, um manche dieser Patente zu realisieren! Die waren beispielsweise zu blöd, um die Flugscheiben nachzubauen 



Katharina vom Tanneneck 07/29/2013 16:01


Dieses Angebot hatte Deutschland auch von den Russen. Aber die Angst der anderen Besatzer war zu groß vor einem vereinten Deutschland! So werden wir bis heute ausgenutzt und zahlen Unsummen,
wovon die restlichen Besatzer profitieren. Freunde handeln anders! 

Kiat Gorina 07/29/2013 18:32



Die Siegermächte sind keine Freunde Deutschlands! In der Zeit des Kalten Krieges war Deutschland als Pufferzone gedacht! Und als Aushängeschild für den Kapitalismus! Sobald es gekracht hätte,
wäre Westdeutschland als erstes "geopfert" worden! Von meinem Bären weiß ich, dass früher von drei IBM-Computerfachleuten einer vom amerikanischen Geheimdienst war! So wurden schon in den 1960-er
und 1970-er Jahren die großen Firmen, die sich einen IBM-Computer leisten konnten, gleich ausspioniert! Das war ja sehr praktisch, weil die Computerfachleute zu allen Datenquellen Zugriff hatten!


Wer sich mit der Zeitgeschichte nach dem WK II befasst, wird feststellen, dass die Siegermächte richtig erschrocken waren, als sie die Dokumente der deutschen Entwicklungen sahen:


Ein Beispiel: Wer setzte das schnellste Flugzeug im WK II ein? DIe USA? Die Briten, Die Franzosen? Nein, es war Deutschland! Die Deutschen hatten bereits 1941 einen klitzekleinen Raketenjäger
entwickelt, ja, ein Flugzeug, das die Schallmauer durchbrach. Es war so schnell, dass es mit den Flugzeugen der Siegermächte nicht eingeholt werden konnte. Bewaffnet waren die Bordkanonen mit
besonderer Munition, die die Tanks der B17-Bomber der Amerikaner durchschlugen. Dieser Raketenläger ME 163 schraubte sich schnell in die Höhe, griff im Sturzflug die B17-Bomber an und schoss sie
in Brand. Oft konnte ein solcher Raketenjöger mehrere B17-Bomber in einem einzigen Einsatz zerstören. Da dieser Raketenjäger  ein Nurflügler war, konnten mit ihm sehr wendige Mänöver
geflogen werden! Die Siegermächte brauchten Jahrzehnte, bis sie nur einige Patente begriffen! Ach ja, Patente! Wer weiß schon, dass die USA als Kriegsbeute alle deutschen Patente an sich rissen!
Von wegen Freunde!



Katharina vom Tanneneck 07/29/2013 15:16


Selbstverständlich darfst Du fragen! Es ist die DNV "Deutsche Nationalversammlung" und die  NM "Neue Mitte". Beide Gründer wollen ein besseres Land für die Bürger und sind auch für
Volksabstimmungen. Friedensverträge und die Streichung von der Feindesliste für ein souveränes Land, wobei sie mit allen Nachbarn in Frieden leben wollen. Kein Krieg, der von unserem Land
ausgeht, sondern nur Bundeswehr zur Selbstverteidigung. Ich finde das ist eines der wichtigsten Dinge, die als erstes geklärt werden müssen. Nach mehr als 60 Jahren Besatzung, ist es an der Zeit
souverän zu werden und die Selbstbestimmung der Bürger in den Vordergrund zu stellen.  

Kiat Gorina 07/29/2013 15:29



Das hört sich gut an, ich mache mich mal schlau darüber und schau mir die Menschen an, die dahinterstehen. Ich frage mich sowieso, wieso Österreich sich neutral erklären konnte, Deutschland
dagegen wurde in die NATO-Zwangsjacke gesteckt!



Katharina vom Tanneneck 07/29/2013 12:37


Leider denken viele Wähler auch so. Sie glauben, ihre Stimme zu verschenken, wenn sie eine kleine Partei wählen. Ich habe mit mehreren Gründern kleiner Parteien Kontakt und die Frage gestellt,
warum sie sich nicht zusammen schließen. Schon da gibt es Differenzen um Machtansprüche. Diese Machtansprüche habe ich nun sortiert und abgehakt. Diese sind nicht wesentlich besser als die
Altparteien. Heraus gefiltert haben sich für mich zwei kleine Parteien, die das Wohl der Bürger und des Landes im Blick haben. Sehr viele Nichtwähler haben sich da engagiert und ich bin
zuversichtlich, dass sie die 5% Hürde knacken, ja sogar weit darüber liegen.


Not und Elend zu wählen kommt für mich nicht mehr in Frage! Eine Partei, pädophiles Gedankengut hat, auf keinen Fall. Diese Partei gehört verboten!  

Kiat Gorina 07/29/2013 13:44



Deine Frage war sehr gut! Wieso schließen sich die kleinen Parteien nicht zusammen? Das funktioniert nicht! Weil der Egoismus zu groß ist. Und damit rechnet die Elite! Da hast zwei kleine
Parteien gefunden? Das ist schön! Darf ich fragen, welche Parteien das sind?



Katharina vom Tanneneck 07/29/2013 00:14


Die SPD und die GRÜNEN sind aber keinen Deut besser, im Gegenteil. Die verkaufen uns noch schneller als die CDU/CSU und FDP.


Es gibt andere Parteine, die sogar gute Programme haben!


Du hast recht, es wird ganz schlimm kommen! Wer das heute nicht glaubt, hat es mit zu verantworten! 

Kiat Gorina 07/29/2013 06:50



Für mich muss das Ziel heißen: Merkel muss abgewählt werden! Natürlich sind die anderen etablierten Parteien auch nicht das Gelbe vom Ei! Was die SPD angeht, da gibt es immer mehr "Genossen", die
die Last einer Agenda 2010 endlich los haben wollen! Zu sehr hat diese Agenda der SPD geschadet! Ähnlich sieht es bei den Grünen aus!


Natürlich gibt es Alternativen für die Wahl, einmal in Bayern am 15. und zum andern am 22. September bundesweit!


Ich persönlich überlege mir stets, wie hat meine Stimme am meisten Gewicht? Gebe ich meine Stimme einer sehr kleinen Partei, von der ich ausgehen muss, dass sie keine Chancen hat, in den
Bundestag zu gelangen, was hat dann meine Stimme bewirkt? Nicht viel. Allenfalls eine kleine Protestwirkung, die jedoch sehr schnell verpufft und vergessen wird!


Gebe ich dagegen meine Stimme einer kleinen Partei, die gute Chancen hat, in den Bundestag zu kommen, dann besteht die Chance, dass für die nächsten Jahre eine wirkliche Opposition im Parlament
sitzt!


Und es gibt ja viele Bürger, die wollen gar nicht mehr wählen. Ihnen empfehle ich, den Rat von Urban Priol zu beherzigen: eine ungültige Stimme abzugeben! Grund: Jede ungültige Stimme muss
gezählt werden! Viele ungültige Stimmen sind dann eine schallende Ohrfeige für die etablierten Politiker! Eine Ohrfeige, die sich nicht verschweigen lässt!


Wir leben derzeit in einem demokratischen System, in dem Parteien in den Parlamenten sitzen. Und diese Parteien besitzen sehr viel Macht - oft mehr als der einzelne Abgeordnete! Das ist die
derzeitige Realität!


Oft überlege ich mir, was besser ist? Eine neue kleine Partei zu gründen oder mich in einer der bestehenden Partei zu engagieren und zu versuchen, meine Ideale dort durchzusetzen.  In
letzterem Fall muss ich zu Kompromissen bereit sein! Und Kompromisse zeichnen eine funktionierende Demokratie aus!


Mein Fazit: Jede Stimme gegen Merkel und Seehofer ist in meinen Augen eine gute Stimme! Und auch eine ungültige Stimme ist dann eine gute Stimme!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen