Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
23. Oktober 2012 2 23 /10 /Oktober /2012 20:55

TRANSLATE

Da fragte mich doch eine Leserin, woher ich die Informationen für die Tageshoroskope bezöge. Sie ist nicht die einzige, die danach fragt. Viele meinen, ich hätte ein Programm laufen, das mir ein Horoskop ausspuckt oder ausdruckt.

Der Leserin antwortete ich unter anderem: "Vieles gehört zum 'Handwerkszeug' eines Menschen, der sich mit Astrologie beschäftigt. Astrologie bedeutet für mich nicht, dass ich ein spezielles Programm anwerfe, das dann etwas ausspuckt. Sondern ich schaue nach, was für Konstellationen der Planeten es gibt. Dann berücksichtige ich auch den auf- und absteigenden Mond. Nicht zu verwechseln mit dem zunehmenden und abnehmenden Mond. Und ich lasse diese Symbole auf mich wirken. Und schwupp, erscheinen Bilder und Gedanken, die ich versuche in Worte zu fassen.

"Wie bei allen Orakeln geht es um Symbole. Diese Symbole sind so etwas wie Katalysatoren, die irgendwelche Funktionen auslösen. 

"Hinter der Astrologie stecken viele Erfahrungen unserer Vorfahren. Gesammelt über Jahrtausende. So beispielsweise: Wenn Sonne und Mond im Halbmond stehen, dann sollten wir besonders auf unsere Gesundheit achten. Das sollen wir sowieso täglich - aber am Halbmond ganz besonders. 

"Oder es gibt sogar Statistiken, die lassen erkennen, dass es gehäuft Erdbeben gibt, wenn die Planeten und die Sonne in einer Reihe hintereinander stehen. 

"Und dafür gibt es sogar wissenschaftliche Theorien, die gar nicht so abwegig sind. Das hängt mit der sogenannten Schwerkraft zusammen, die bis heute viele Wissenschaftler nicht verstanden haben geschweige denn erklären können. 

Darüber schrieb ich mal einen Artikel Erdbeben und Astrologie"

Tja, und ich schaute nach, ob noch alle Links in diesem alten Artikel funktionieren. Und da hatte ich auf einen hochinteressanten Artikel verwiesen. Und was war passiert? Diesen Artikel gab es nicht mehr.

Da frage ich mich: Wer lässt solche Artikel verschwinden? Zumal dieser Artikel schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hatte? Oder hat es damit zu tun, dass die Theorie, die in diesem Artikel geäußert wurde, einigen Menschen nicht passt? 

Wie gesagt, es geht um die Schwerkraft. Auch heute noch gibt es keinen Physiker, der die Schwerkraft schlüssig erklären kann. Gewiss, es gibt Gesetze, wie sich Körper gegenseitig anziehen. Aber warum? Das ist doch die Frage.

Eine analoge Frage ist die nach der Ursache des Magnetismus! Einmal fand ich vor Jahren - als mein deutscher Vater noch lebte, einen Ordner mit vielen Seiten Text, vielen Formeln und Grafiken. Mein Vater hatte diesen Ordner in den Müll geworfen. Neugierig wie ich bin, blätterte ich darin. 

Und ich erinnerte mich an Worte meiner Lehrer in meiner Zeit in einem buddhistischen Kloster. Da ging es über die Gravitation. Damals habe ich vieles nicht verstanden. Und dann lagerte ich diesen Ordner auf meinem Dachboden. Unlängst suchte ich dort etwas und dieser Ordner fiel mir buchstäblich in die Hände.

Ich blätterte in ihm, sah auch Stempel wie GEHEIM, einmal eine Unterschrift "Hans Kammler". Schlagartig wurde mir klar, das musste der SS-General sein, der die Oberhand über alle Geheimprojekte der SS hatte. Tja, und dann entdeckte ich zwischen den letzten Blättern und dem Rückendeckel einen eingehefteten Beutel aus starkem Papier - ich tastete diesen Beutel ab, da steckte etwas Rundes drin.

Also öffnete ich vorsichtig den Beutel und fand eine runde Dose. Die öffnete ich auch vorsichtig und fand eine Spule mit Filmmaterial. Ganz behutsam hob ich das Ende ab. Mir war sofort klar, was ich da in den Händen hielt: Einen Mikrofilm. Ich hielt das Ende gegen das Licht, alles klar: Seiten über Seiten von fotografierten Dokumenten. Und SW-Fotos.

Ich steckte alles wieder in die Dose, und diese in den Beutel. Und dann wieder in den Ordner. Was sollte ich damit machen? Zunächst aufheben. Und gut verwahren. Aber wo? Auf keinen Fall auf meinem Hof. Eine Hausdurchsuchung reicht 

Jetzt war mir auch klar, wieso mein deutscher Vater so "beschützt" wurde - bis ins hohe Alter. 

Aber jetzt bin ich zu sehr abgeschweift. Eigentlich wollte ich nur darauf hinaus, dass die Nationalsozialisten auch auf dem Gebiet der Gravitation forschten. Da gab es ein sehr geheimnisvolles Gerät - auch "Glocke" genannt. 

Tja, und ich stelle mir vor, was passiert eigentlich, wenn jemand das Geheimnis der Gravitation lüftet? Eigentlich müsste das ein Segen für diese Menschheit sein. Den Nationalsozialisten war dieser Blick zu sehr vernebelt. Sie trugen Scheuklappen, sie bewerteten alle Erkenntnisse danach, welche Waffen sich mit einer neuen Erkenntnis bauen ließen. 

Und jetzt kehre ich wieder zum Ausgangsthema zurück. Wer hat Interesse daran, einen Artikel über Gravitation verschwinden zu lassen? 

Kurzum, ich habe eine Kopie dieses Artikels gesucht und den alten Artiekl über "Erdbeben und Astrologie" aktualisiert.

Dabei ist mir ein anderer älterer Artikel zwischen die Finger gekommen: "Fliegender Trog". Wer sich diesen Artikel ansieht, wird leider feststellen müssen, dass drei Videos über die Heeresversuchsanstalt Peenemünde aus YouTube "verschwunden" sind.

Für mich ist das immer ein Indiz dafür, dass diese Videos vielleicht Informationen enthalten, die nicht verbreitet werden sollen.

Tja, es sind immer wieder Saboteure unterwegs, die verzweifelt versuchen, geheimes Wissen zu verhindern ... Wieso eigentlich? Die Geschichte der Menschheit zeigt doch immer wieder, dass die Wahrheit doch ans Licht kommt.

Peenemünde - Hitlers geheime Waffenschmiede [1/5]
Hochgeladen von OGrice am 25.07.2011

Peenemünde - Hitlers geheime Waffenschmiede [2/5]
Hochgeladen von OGrice am 25.07.2011

Peenemünde - Hitlers geheime Waffenschmiede [3/5]
Hochgeladen von OGrice am 25.07.2011

Peenemünde - Hitlers geheime Waffenschmiede [4/5]
Hochgeladen von OGrice am 25.07.2011

Peenemünde - Hitlers geheime Waffenschmiede [5/5]
Hochgeladen von OGrice am 25.07.2011

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Auralia 10/24/2012 08:04


Liebe Kiat


es ist heute genauso ,wie vor hunderten von Jahren...


Das Volk soll dumm gehalten werden ...


Wissen ist Macht ,das sagte Karl Marx in seinem Manifest..


Wenn man Bescheid weis,dann kan man sich wehren ...


und genau DAS wollen Menschen ,die "an der Macht " sind ,verhindern...


aber Wissen und Erkentnisse lassen sich eben nicht für immer verbergen ...


die Zeit vergeht und wenn die Zeit "reif ist für gewisse Veränderungen" ist ,dann kommen diese Veränderungen auch ans Tageslicht , wie  ,das können Menschen Gott sei dank nicht beeinflussen


L.G.  und Euch einen schönen Tag ,Auralia

Kiat Gorina 10/24/2012 08:47



Genau so ist es! Die Wahrheit kommt immer ans Licht! Manchmal dauert es etwas länger, aber Informationen lassen sich nicht auf Dauer verbergen. Denken wir beispielsweise an die Diokletianischen
Fälschungen der katholischen Kirche: Da vergingen Jahrhunderte, aber dann kam die Wahrheit heraus - die betreffenden Dokumente wurden gefälscht!



Katharina vom Tanneneck 10/24/2012 00:30


Ja, liebe Kiat, ich habe es auch schon festgestellt. Wissen, das es schon mal gab, wird wieder neu erfunden. Egal wie die Nationalsozialisten auch waren aber sie hatten schon eine Menge Dinge
entwickelt, die von den Amerikanern erst spät aif den Markt kamen. Meistens waren es Waffen aber auch andere nützliche Dinge. 


Die Deutschen waren mal ein Volk der Dichter und Denker. Daraus ergaben sich relativ viele Neuerungen. Heute sind die Deutschen, dank der Umerziehung nur noch Nebelkerzen. Ausnahmen bestätigen
die Regel. Gott sei dank!

Kiat Gorina 10/24/2012 01:23



Stimmt, von dem Lander der Dichter und Denker ist nicht viel übrig geblieben. Da wurde Teflon als Erfindung von der amerikanischen Raumindustrie verkündet. Dabei gibt es bereits Ende der 1930-er
Jahre ein deutsches Patent zu Teflon!


Oder der Transistoreffekt: Der war deutschen Forschern bereits Ende 1920-er Jahre bekannt! Und zur Olympiade 1936 gab es deutsche Fernsehkameras, die waren bereits mit Halbleitern bestückt. 


 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen