Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
22. Oktober 2012 1 22 /10 /Oktober /2012 11:35

 

TRANSLATE

Da gibt es Themen, die scheinen in den deutschen Mainstreammedien ein Tabu zu sein: dazu gehören Artikel über Island. Darüber, wie Island es schaffte, die Finanzkrise zu überwinden. Und ein weiteres Thema ist offensichtlich in Deutschland Tabu - die Beteiligung der Bevölkerung an der Gesetzesbildung.

Nicht die Lobbyiste haben das letzte Wort, sondern die Wählerinnen und Wähler - und zwar in Volksabstimmungen. Über diese und andere Themen veröffentlichte Gerd R. Rueger einen hochinteressanten Artikel:

Quelle: Jasminrevolution ISLAND: NEUE VERFASSUNG PER PLEBISZIT

Diesen Link schickte mir Heike. Vielen Dank für diese Info! Dieser Artikel ist das Prädikat SEHR LESENSWERT wert.

 

 

Finanzkrieg gegen Island - Birgitta Jonsdottir
Hochgeladen von persiana451 am 25.04.2010

Andreas Popp - Island rettet Bürger statt Banken
V
eröffentlicht am 30.09.2012 von WissensmanufakturNET

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

xamantao 10/24/2012 14:26


Hochinteressant, das Video wie Island Bürger statt Banken rettete. Und wieder sehen das nur wenige, weil es die Massenmedien ignorieren. Das Kapital verhindert, wie üblich.

Kiat Gorina 10/24/2012 15:11



Liebe Xammi, das stimmt, dass das nur wenige sehen! Aber wir alle haben das Internet, wir können solche Videos weiterverteilen. Das bedarf nur weniger Mausklicks und hat eine große Wirkung. Da
mögen die Kapitalisten noch so mauern, sie mauern sich letzutendlich selbst zu 



Katharina vom Tanneneck 10/23/2012 23:45


Ich glaube nicht, dass diese Politiker unsinnig handeln. Gerade werden wieder die Abgeordneten aufgestockt! Die für den ESM gestimmt haben, die dürften schon einen Vertrag für ein Amt in der EU
in der Tasche haben. 

Kiat Gorina 10/24/2012 01:18



Oder ihnen wird ein "Beratervertrag" angeboten - es lebe der Lobbyismus 



toberg 10/23/2012 08:33


ich empfehle hierzu auch ARGENTINIEN:


http://m.fluter.de/de/geld/heft/10031/


 


Vor zehn Jahren war Argentinien so pleite, dass die Menschen auf der Straße selbstgebackenen Kuchen verkauften. Dann machten sie einen radikalen Schnitt: Sie zahlten ihre Schulden nicht zurück
und verzichteten vorerst auf weiteres Geld aus dem Ausland. Bericht aus einem Land nach seinem erstaunlichen Comeback

Kiat Gorina 10/23/2012 09:13



Und die Argentinier jagten die Politiker davon, die ihnen diese Schulden eingebrockt haben. Und sie lösten sich vom IWF und seiner Gängelung. Ich denke, das sollte auch die Lösung für Länder wie
Griechenland, Spanien, Italien et al. sein, Im europäischen Raum hat ja auch Island bewiesen, dass es wieder auf die Beine gekommen ist! Ohne den Euro!



Katharina vom Tanneneck 10/22/2012 22:48


Liebe Kiat, das wird es in unserem Land nicht geben! Unsere Politiker geben nichts ab von ihren Pfründen.


Wenn die tatsächlich dem Land und dem Volk dienen würden, dann hätten wir schon Friedensverträge und wären ein souveränes Land. Weil sie aber anderen Mächten dienen, soll unser Land abgeschafft
und die Menschen geknechtet werden.

Kiat Gorina 10/23/2012 09:04



Irgendwie handeln diese Politiker unsinnig, sie sägen den Ast ab, auf dem sie sitzen. Wenn sie weiterhin Deutschland ruinieren, dann werden sie überflüssig. Da frage ich mich, was treibt sie
denn? Oder können sie nicht mehr logisch denken?



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen