Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
5. Dezember 2012 3 05 /12 /Dezember /2012 22:09

TRANSLATE

Da wurden und werden offshore-Windkraftwerke gebaut. Aber sie sind noch nicht an ein Stromnetz angeschlossen! Wirklich! Also drehen sich die Rotoren in den Windparks umsonst. Aber für die privaten Verbraucher ist das nicht umsonst!

Da hat der Bundestag doch wirklich ein Gesetz beschlossen: Wenn offshore-Anlagen nicht an das Stromnetz angeschlossen werden können, dann entstehen Kosten - erhebliche Kosten! Und wer wird damit belastet? Wieder die Verbraucher - aber nur die Privaten! Der Strompreis wird in die Höhe getrieben!

Quelle: DER TAGESSPIEGEL Verbraucher müssen mitzahlen bei Problemen mit Meer-Windparks

Die schwarz-gelbe Regierung hat hier wieder bewiesen, dass sie immer mehr zu Schildbürgern mutieren! Da werden Windkraftanlagen gebaut, aber sie können - aus welchen Gründen auch immer - nicht an ein Stromnetz angeschlossen werden! Und bezahlen sollen die privaten Verbraucher - für solche Fehlplanungen!

Ich habe den Eindruck, dass die vier Energiemonopolisten eine Energiewende gar nicht wollen - ja, sie wollen sie verhindern. Und wenn ein Blackout den andern jagen wird, dann wird wieder der atomare Zauberstab geschwungen!

Offshore-Windpark - die Kosten trägt der Endverbraucher
Veröffentlicht am 11.08.2012 von bhkwinfozentrum

Wozu brauchen wir eigentlich eine Regierung? Eine Regierung, die sich nicht traut, den privaten Stromerzeugern kräftig auf die Finger zu klopfen?!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Heike 12/08/2012 16:58


Da kann man wirklich nur hoffen, dass Gysi und Wangenkencht noch ungespimmt werden. Sollte man vielleich mal anschreiben? Aber wie gesagt ich denke In Regionalwahlen kann man da eh nicht viel
Erreichen, da die Regierung da (leider) auch noch ein Wort mitzureden hat.


Susane Wiest erreicht hoffendlich was, denn 400,00 Euro wären wirklich ein schlechter Witz. 1500,00 wär ein Traum! Damit könnte man sich eine Existens wirklich aufbauen.


Ja dass mit den 300,00 Euro ist hart. Mit Essen, ja man darf nicht wählerisch sein. Wir haben nämlich keine Lust mehr HUngrig ins Bett zu gehen und dafür alle Rechnungen beglkeichen zu können -
es Stinkt uns! Dafür haben wir einen Bescheid bekommen über 16,00 Euro mehr ab Januar - die berümten 8,00 Euro mehr pro Person. "Toll!" mit soviel weiß man garnicht wo man es denn nun "anlegen"
soll… Idijoten!


Ja die FDP, vielleicht sollte man sie wegen Belästigung verklagen…

Kiat Gorina 12/08/2012 20:28



Ich denke schon, dass einfache Wähler wie du und ich etwas bewirken können - auch bei Kommunalwahlen. Da ist meist der Kontakt zu den Kandidaten leichter. Also die Kandidaten ansprechen: Wie
hältst du es mit dem BGE? Je mehr das Wählerinnen machen, umso unruhiger reagieren die Kandidaten? Da sind dann gewisse Reaktionen der Kandidaten möglich wie:


BGE? Was ist denn das? HAae ich etwas verpasst?

Wenn da immer mehr Wählerinnen danach fragen, dann muss ich mich damit beschäftigen. Ich frage mal unseren Chef.



Kurzum, das Thema BGE wird damit immer bekannter! Gut sind auch Anfragen mit Emails. Je mehr das Wählerinnen machen, desto eher müssen sich die Kandidaten damit befassen!


Also nicht gleich aufgeben und die Hände in den Schoß legen! Und bei diesen Anfragen auch auf die Schweiz und Österreich verweisen. Für die Österreicher gibt es sogar einen BGE-Rechner, der
ausrechnet, wie ein BGE finanziert werden kann.



Heike 12/08/2012 11:11


Ach ja FDP, da kann ich nur sagen, dass mein Mann vor ein paar Tagen einen "Bettelbrief der FDP" bekommen hat. In den man ihn bittet doch die FDP zu wählen, weil "jede Stimme zählt!"


Die "Ärmsten"! Dabei darf mein Mann noch nicht mal wählen, weil der Niederländer ist. Und dann noch die FDP! ich muss
doch sehr bitten!

Kiat Gorina 12/08/2012 12:45



Gerade die FDP! Da gab es doch mal einen Vorsitzenden, der allen Ernstes behauptete, dass Hartz-IV-Bezieher sich wie in spätrömischer Dekadenz in der sozialen Hängematte räkeln  Also, von dieser Partei ein Bettelbrief, das ist ja geradezu eine Beleidigung 



Heike 12/08/2012 11:07


Ich  werde mich wahrscheinlich mal bei den Piraten Umsehen, ob die ein Program fertig haben. So kann ich noch nicht sagen woran es liegt, dass sie nicht dabei sind. In Moment tendiere ich
ehr zu den Linken. Mit den Bedingunslosen Grundeinkommen… ich weiss nicht ob man da Regional viel machen kann, da es doch "von oben" Abgesegent werden müsste.


Auch will ich nun Wissen an Wieviel Geld die Piraten denken? wenn sie immer noch bei den 400,00 Euro sind, fühle ich mich nur Verarscht! In Moment ist es bei uns so wieso Bescheiden, da mann uns
ja 300,00 Euro gekürz hat… und wir in Moment  hinten und vorne nicht klar kommen, alleine die laufenden Kosten zu bezahlen… und dann soll man mit der Selbststädnigkeit weiter kommen. Ha ha! Kann nur auf ein "Wunder" hoffen.


Um auf die Piraten zurück zu kommen, ich will jetzt auch Wissen ob sie immer noch so beschrenkte Ansichten zur Naturheilkunde habe. Bevor dass nicht geklärt ist, also Bedingsloses Grundeinkommen
mindestens 1000,00 Euro! und ein ja zur Naturheilkunde, kann ich sie auch nicht wählen… Eine Eindeutige Angabe sollten sie jetzt mal machen, ein "das ist nicht die Grundansicht der Partei" hilft
nichts. Weil man dan wieder die "Katze im Sack" wählen würde, wo keiner was sie planen. Leute Sputet euch mal! Es wird Zeit dass man weiss wo man bei Euch dran ist!

Kiat Gorina 12/08/2012 12:40



Die Linken sind allemal besser als die etablierten Parteien. Nur gibt es bei den Linken immer noch Betonköpfe, die mit einem BGE nichts anfangen können und auch nicht wollen. Abgesehen von Katja
Kipping. Gysi beispielsweise ist ja auch gegen das BGE! Und die Wagenknecht auch - da hoffe ich sehr, dass sie ihre Meinung ändert.


Was die Piraten angeht, da ist das BGE noch sehr unausgegoren. Aber Susanne Wiest ist ja auch Piratin, die wird ihren Piratenfreunden schon Bescheid sagen, wo es lang geht! Wiest plädiert für ein
BGE von mindestens 1.500 Euronen für Erwachsene und die Hälfte für Kinder unter 18 Jahren. Alles andere ist illusorisch!


Dass ihr gekürzt worden seid, das tut mir sehr leid und macht mich wütend! So eine Kürzung bedeutet ja auch, dass ihr am Essen sparen müsst. Dabei urtieilte das BverfG 2010, dass die Höhe des
Grundbetrages nicht angetastet werden darf. Aber für diese schwarz-gelbe Regierung sind Urteile aus Karlsruhe offensichtlich Schall und Rauch!


Genau genommen praktizieren die Jobcenter Folter - denn Essensentzug oder auch die ANdrohung ist Foltern


Es wird wirklich Zeit, dass so ein Spuk beendet werden wird!



Heike 12/07/2012 11:39


Gestern kam bei "Hallo Niedersachsen" noch etwas sehr Interessantes zu der Umfrage, was aber einen reichlich Verwirrt?


Also, angeblich ist die CDU in Aufwind. ABER wenn es um Detai Fragen geht, schneidet die CDU schlecht ab. Auser in "Wirtschaft" naja die sind ja auch krankhaft Wirtschafts Origentiert!


In der Umfrage wollte die Mehrheit der Niedersachsen auch ein Ende der CDU/FDP Regierung! Aber wie bitte passt dies denn damit zusammen, dass Angeblich die CDU in Aufwind ist und man von Mc
Allister so begeistert ist - weil er so schön Lächeln kann???*Äh* Das gibt keinen Sinn!


Eine Überblick über die Programe findet man hier:


http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/landtagswahl_niedersachsen_2013/wahl-themen/wahlkampfschwerpunkte101.html

Kiat Gorina 12/07/2012 23:02



Bei den Wahlprogrammen vermisse ich die Piraten und das BGE :-((


Die Frage ist auch, ob die FDP die 5 % schafft? Sind da irgendwelche Tricks schon vorbereitet?



Juliane 12/06/2012 14:58


Zu Fukushima ein aufschlussreiches Interview im Südkurier:


http://www.suedkurier.de/nachrichten/politik/aktuelles/politik/Kazuhiko-Kobayashi-Die-Leute-werden-belogen;art1015367,5801200


 


 

Kiat Gorina 12/06/2012 17:30



Ein sehr informativer Artikel! Hier in Deutschland wird viel zu wenig über Fukushima und seine Folgen für uns alle berichtet. Wir müssen daran denken, dass die Auswirkungen auch bei uns zu
bemerken sind! Nur wiollen das nur sehr wenige akzeptieren. 


Gerade in Japan wurde ja an den Lebewesen mit kurzen Lebenszyklen beobachtet, welche schrecklichen Auswirkungen diese hohe Strahlung hat. Bereits nach wenigen Generationen gibt es genetische
Fehlentwicklungen. Auch bei Menschen. 


Nur dauert es da etwas länger, aber die Fehlentwicklungen und die Todesfälle sind nicht aufzuhalten. 


Was da abläuft, ist der Mord eines gesamten Volkes in Zeitlupe - und das alles aus Profitgründen von nur sehr wenigen. Aber einen Trost gibt es: auch dieser Profitgeier sind dem Strahlentod
ausgesetzt!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen