Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
30. März 2013 6 30 /03 /März /2013 22:34

TRANSLATE

Heute war ich noch einkaufen. Auf dem Parkplatz sah ich ein Paar, das mehrere Einkaufswägen mit Wasserflaschen zu ihrem Auto schob. Gleich schoss mir ein Gedanke durch den Kopf: "Das werden doch nicht Opfer des hiesigen Trinkwasserversorgers sein?" Ich sprach sie an, es stellte sich heraus, sie waren wirklich Opfer eines kommunalen Zweckverbands zur Trinkwasserversorgung.

Ja, sie hatten früher einen Hausbrunnen. Dann wurden solange Wasserproben gezogen, bis eine Probe einen zu hohen Nitratgehalt aufwies. Die Hausbesitzer wollten einen Tiefbrunnen bauen. Aber der kommunale Trinkwasserversorger erlaubte ihnen nicht, ihren Brunnen zu bauen! Wieso eigentlich? Wenn ein privater Hausbesitzer auf eigene Kosten einen Tiefbrunnen bauen will, wieso muss sich da ein kommunaler Trinkwasserversorger einmischen?

Es ging sogar noch weiter: Der Trinkwasserversorger verlangte sogar, dass der eigene Brunnen zugeschüttet werden musste! Nicht einmal für Brauchwasser wie zum Blumengießen durfte das Wasser des eigenen Brunnens verwendet werden. In welchem Land leben wir eigentlich? Antwort: Im Freistaat Bayern!

Also wurde diese Familie zwangsweise dazu verdonnert, das Wasser von eben diesem Trinkwasserversorger zu nehmen. Aber dann gab es ein großes Problem. Die Leitung zu dem Haus der Familie war übermäßig dimensioniert. Folge: Das Wasser stand die meiste Zeit und gammelte vor sich hin! Diese Familie sah keinen anderen Ausweg, als ihr Wasser im Supermarkt zu holen. Das Wasser des kommunalen Trinkwasserlieferanten nahm sie nicht und weigert sich weiterhin, es zu trinken!

Sie nimmt die Doppelkosten in Kauf - der Gesundheit zu Liebe! Doppelkosten deshalb, weil sie die monatliche Grundgebühr an den kommunalen Zweckverband entrichten muss. Und dann die Kosten für das Trinkwasser aus dem Supermark!

So weit ist es in Bayern schon gekommen! Wer gesund leben will, muss für fragwürdiges "Trinkwasser" vom kommunalen Zweckverband bezahlen, aber sein Trinkwasser aus dem Supermarkt holen, wenn ihm seine eigene Gesundheit etwas wert ist!

Aus den USA ist uns ja bekannt: Da ist es Usus, sein Trinkwasser aus dem Supermarkt kanisterweise nach Hause zu schleppen. Selbst Thomas Gottschalk schleppt diese Trinkwasserkanister nach Hause. Grund: Leitungswasser ist in den USA sehr stark gechlort und das ist nicht jedermanns Geschmack. Und oft enthält Leitungswasser mehr Arsen als der Körper verträgt!

So, sind jetzt auch im Freistaat amerikanische Verhältnisse eingekehrt, was das Trinkwasser angeht?! Offensichtlich ja! Es ist ein Trauerspiel, wenn ein kommunaler Trinkwasserversorger sich aufführt wie ein Halbgott! 

Diese CSU macht sich damit keine Freunde! Im Herbst wird ein neuer Landtag gewählt. Und ein neuer Ministerpräsident! Wegen Problemen mit der kommunalen Wasserversorgung kracht es immer öfter! Die Bürgerinnen und Bürger lassen sich nicht mehr alles gefallen! Immer mehr haben erkannt, dass die Bürgermeister und Landräte gewählt wurden, um für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger zu sorgen. 

Und wenn ein Bürgermeister oder ein Landrat und seine Untergebenen nur arrogant agieren, ohne die berechtigten Forderungen der Wähler zu berücksichtigen, dann werden sie abgewählt. Soviel ist sicher! Die Zeiten der einstigen Platzhirsche sind vorbei.

Gerade beim Thema Trinkwasser: Wenn ein kommunaler Zweckverband nicht in der Lage ist, einwandfreies Trinkwasser zu liefern, dann werden die dafür Verantwortlichen demnächst abgewählt. Oder wenn in bestimmten Gebieten von den Fernwasserversorgern derart viel Trinkwasser abgepumpt wird, dass der Grundwasserspiegel eklatant sinkt, dass immense Bauschäden entstehen, dann schließen sich immer mehr Betroffene zusammen. 

Nach dem Motto: "Gemeinsam sind wir stark!" Und wenn die zuständigen Behörden weitermachen wollen wie bisher, wenn eben diese Behörden die berechtigten Forderungen und Einwände der Betroffenen einfach vom Tisch fegen wollen, dann werden sich diese Betroffenen und in vielen Fällen Geschädigten von der CSU abwenden! Wollen das Seehofer und Co. wirklich riskieren?

Wie sagt der Volksmund: "Beim Geld hört die Freundschaft auf!" Angesichts der grassierenden Probleme mit der Wasserversorgung heißt es immer öfter: "Beim Trinkwasser hört die Freundschaft auf!"

Vor allem wenn Mitglieder der selbsternannten Elite auf einen Landratsposten gehievt werden:

Was soll ich von diesen Eliten halten? Nicht viel! Da bekam ich beispielsweise eine Doktorarbeit zu lesen - mit dem langen Titel "Neue Planungskultur in der Regionalentwicklung - Erarbeitungsverfahren und Strategien Regionaler Entwicklungskonzepte in Bayern"

Da habe ich - zielsicher die Seite 158 aufgeschlagen und finde These I: "Regionale Entwicklungskonzepte finden in der Praxis der Regionalentwicklung breite Anwendung". 

Wohlgemerkt, das ist eine These. Und diese These wird verteidigt! In einer Doktorarbeit. Und für eine solche These wurde ein Doktortitel verliehen. Ein Dr. rer. nat. Also der Naturwissenschaften - das lässt kein Schwafelfach vermuten.

Also, kann eine Hausfrau dann auch eine ähnliche These aufstellen wie "Plätzchenrezepte finden in der Praxis des Plätzchenbackens breite Anwendung." Und kann sie dann darüber eine Dissertation verfassen und kriegt sie dafür einen Doktortitel? Wohl eher eine Narrenkappe - es ist ja bald Fasching.

Doch zurück zu dieser Doktorarbeit:

Auf Seite 160 finde ich eine These III: "Planungsstrategien werden in der Praxis der Regionalentwicklung im Sinne des Perspektivischen Inkrementalismus, der Projektorientierten Planung oder der Strategischen Planung entwickelt."

Was für eine tolle These? Und was soll Inkrementalismus sein? Also suchen wir doch mal. Und ich wurde fündig, da gibt es ein Dokument von H. Blotevogel - aus dem Jahr 1998. Ein sehr aufschlussreiches Dokument, erklärt es doch "Inkrementalismus" kurz und knapp, was das ist: "kurzatmiges Krisenmanagement (Inkrementalismus)"!

Da schaute ich doch gleich im Verzeichnis der in dieser Dissertation zitierten Quellen: Ja, Blotevogel ist zweimal genannt, einmal ein Text aus dem Jahr 1994 und dann 1999. Und was ist mit dem Text aus dem Jahr 1998? Ach was, dieser Text ist ja kontraproduktiv - so einen Text kann ja jeder verstehen!

Und außerdem ist Dr. Jürgen Ludwig - der Verfasser der Dissertation - heute Landrat des flächengrößten Landkreises in Bayern. Stellen wir uns doch vor, der Landrat muss einen seiner Mitarbeiter kritisieren. Was wirkt dann besser? "Was Sie da machen, ist kurzatmiges Krisenmanagement!" Oder "Das ist Inkrementalismus!" 

Die erstere Kritik sitzt! Aber bei der zweiten wird der Betroffene allenfalls grübeln. "Inkrement ...? Was meint er nur? Vielleicht Exkrement? So eine Scheiße!"

Quelle: Wowi - Rücktritt - alles Paletti? - Wer fliegt noch?

Wasser macht dick, dumm und krank
Hochgeladen am 31.01.2011 von Hans-Jürgen Saum

Repost 0
29. März 2013 5 29 /03 /März /2013 23:54

TRANSLATE

Heute, am 30.03.2013 steht der abnehmende Mond im Skorpion. Da befindet sich der Mond im Fall - wir werden weniger als sonst von seiner Wirkung spüren. 

Mond im Skorpion, das gibt uns starke Energien. Das ist gut, weil wir so auch mit großen Veränderungen fertig werden. Im Tarotsystem des Golden Dawn entspricht der Skorpion dem Trumpf Nr. XIII - dem Tod. Damit ist nicht der Tod als solcher gemeint, sondern Wandlung und Veränderung. Der magische Titel dieser Karte ist "Kind des Großen Verwandlers" und  auch “Herrscher der Tore des Todes."  Glücksorte: Brunnen, Thermalbäder. 

Der Mond ist absteigend. Jetzt kommt die Zeit, in der wir wieder etwas vorbereiten - quasi "säen" - können, von dem wir dann in der Zeit des nächsten aufsteigenden Mondes profitieren - also "ernten" werden. 

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Symbol für Belohnung, Erfüllung und Vollendung - für mich ein sehr gutes Zeichen. 

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das  Setzen von Grenzen
  • das Einrichten von Lagern
  • körperliche Tätigkeiten
  • Rechtsfälle
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidung

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • große Feiern

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Die fränkische Mahnfackel - Erwin Pelzig und Christine Prayon - 27.03.2013
Veröffentlicht am 27.03.2013 von DieBananenrepublik 

Hartz-IV bricht das Grundgesetz - Grundeinkommen ist unaufhaltbar
Veröffentlicht am 28.12.2012 von Benjamin Hohlmann

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post
29. März 2013 5 29 /03 /März /2013 11:37

TRANSLATE

Da hatte ich mal einst zwei interessante Links abgespeichert: da wurde über China berichtet und über Versuche, Samen von Gemüse und Obst in den "Weltall" zu schicken. Da sollen diese Samen mutieren. Zurück auf der Erde wächst dann daraus Gemüse - angeblich mit folgenden Eigenschaften:

  • viel größer
  • reicher an Vitaminen
  • diese Pflanzen brauchen weniger Wasser

Das hört sich doch gut an. Also hatte ich zwei Berichte und deren Links dazu abgespeichert:

  • ein Artikel erschien 1986 unter macedoniaonline.eu
  • ein anderer im britischen Sunday Mirror am 11.05.2008

Heute wollte ich mir diese Berichte ansehen, bei macedoniaonline gab es diesen Artikel nicht mehr. Und beim Sunday Mirror erschien die Meldung, dass dieser Beitrag gelöscht worden war. 

Irgendwie machte mich dies neugierig: Also suchte ich weiter und wurde an verschiedenen Stellen fündig - die Beiträge in diversen Foren, in denen selbsternannte "Experten" oder "Ächzperten" ihre Meinungen fanatisch kundtun, habe ich nicht berücksichtigt. Aber interessant scheint dieses Thema schon:

Da meldete 2011 die renommierte WELT: Japaner und Russen wollen das Weltall zum Gemüseacker machen: Sie planen Gurken und Tomaten anzubauen. Mit EHEC hat das allerdings nichts zu tun.

Quelle: WELT Astronauten züchten Gurken und Tomaten im All

Also scheint an dieser Sache etwas dran zu sein ... Und am 30. Januar 2013 tönte Radio STIMME RUSSLANDS: Russische Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen, dass das Gemüse, das auf der ISS angebaut wird, harmlos für die Gesundheit der Astronauten sei.

Quelle: Radio STIMME RUSSLANDS Weltraum-Gemüse ist harmlos

Dann fand ich eine AFP-Meldung vom 24. Juli 2004: China intends to launch a satellite aimed at developing super space-enhanced fruit, vegetables and other crops, as it seeks ways to expand the nation's food production, state press said Monday. The Shijian-8, a recoverable satellite, will be launched aboard a Long March 2C rocket in early September, for a two-week mission that will expose 2,000 seeds to cosmic radiation and micro-gravity, the China Daily reported.

Quelle: AFP China Looks To Space For Super Fruit And Vegetables

Unter china.org.cn fand ich eine kurze Meldung vom 6. September 2004: Die ersten chinesischen "Weltraumgemüsesorten", entstanden durch Zuchtexperimente im Weltall, werden nun auf großen Flächen angepflanzt. "Weltraumtomaten" werden auf über 2.000 Hektar angebaut, während die Anbaufläche von "Weltraumpaprika" bereits 10.000 Hektar übertroffen hat.

Quelle: china.org.cn "Weltraumgemüse" auf großen Flächen gepflanzt

Und unter CRI online gibt es einen langen Artikel vom 7. September 2007 - ebenfals zu Weltraumgemüse: Stellen Sie sich einmal vor, wie groß Schwammgurken, Auberginen und Tomaten sein können, die im Weltraum gezüchtet worden sind. Die Farbe der Schale einer Wassermelone ist dann nicht mehr grün, sondern goldgelb. Kürzlich waren wir zu Besuch beim Bauern Yang Bingru im Dorf Yangjiaying in der Gemeinde Hancun des Kreises Yongqing in der Provinz Hebei. Von der Größe der so genannten Weltraumgemüsearten waren alle überrascht.

Quelle: CRI online Wie groß ist Weltraumgemüse

Ich habe mich ja immer wieder gewundert, wenn beiläufig in der Presse erwähnt wurde, dass die Astronauten auch Samenpäckchen mitnahmen und damit experimentierten. Und auf der Internationalen Raumstation ISS werden Pflanzen gezüchtet - das ist wohl Fakt.

Sollte an dieser Geschichte etwas dran sein, dann dürften Monsanto und Co. ganz schön zittern! Die Chinesen scheinen es ernst zu meinen: In einem 300 Quadratmeter großen „ökologischem Lebensunterstützungssystem“ in der chinesischen Hauptstadt Peking testeten Wissenschaftler erfolgreich den Anbau von vier verschiedenen Gemüsesorten, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. In naher Zukunft sollen die Taikonauten auf diese Weise auf dem Mond und dem Mars mit frischem Gemüse, Wasser und Sauerstoff versorgt werden.

Quelle: Grünfutter für Taikonauten China plant Gemüseanbau auf Mond und Mars

Sogar das P.M. Magazin berichtete am 16. Dezemder 2011 darüber: Ohne eine Lösung des Ernährungsproblems wird es keine Mars-Besiedlung geben. Wie die Zeitschrift P.M. MAGAZIN (Ausgabe 01/2012, ab heute im Handel) berichtet, suchen Forscher daher fieberhaft nach Wegen, Gemüse und Früchte auch im Weltraum zu ernten. Eines scheint schon jetzt sicher zu sein: Grünzeug aus dem All hat mehr Vitamine.

Quelle: Pressemitteilungen-online.de Gemüse und Früchte aus dem Weltraum

Sojus-Rakete erreicht Internationale Raumstation ISS
Veröffentlicht am 17.07.2012 von euronewsde

Welcome To The Space Station - Leben auf der ISS
Hochgeladen am 19.06.2010 von WissensMagazin

Repost 0
28. März 2013 4 28 /03 /März /2013 23:57

TRANSLATE

Heute, am 29.03.2013 steht der abnehmende Mond zunächst noch in der Waage. Um 01:54 wechselt er in den Skorpion. Da befindet sich der Mond im Fall - wir werden weniger als sonst von seiner Wirkung spüren.

Mond in der Waage, da sind wir sehr auf Harmonie und Ausgleich bedacht. Medizinisch gesehen ist die Waage ein Symbol für die Nieren. Im Tarotsystem des Golden Dawn bedeutet die Waage den Trumpf XI - die Gerechtigkeit. Der magische Titel ist "Trägerin der Waagschalen" und "Tochter der Herrscher über die Wahrheit". Das Zeichen der Waage symbolisiert Ausgeglichenheit und juristische Angelegenheiten. Glücksorte: Banketts, Festsäle. 

Mond im Skorpion, das gibt uns starke Energien. Das ist gut, weil wir so auch mit großen Veränderungen fertig werden. Im Tarotsystem des Golden Dawn entspricht der Skorpion dem Trumpf Nr. XIII - dem Tod. Damit ist nicht der Tod als solcher gemeint, sondern Wandlung und Veränderung. Der magische Titel dieser Karte ist "Kind des Großen Verwandlers" und  auch “Herrscher der Tore des Todes."  Glücksorte: Brunnen, Thermalbäder.

Der Mond ist absteigend. Jetzt kommt die Zeit, in der wir wieder etwas vorbereiten - quasi "säen" - können, von dem wir dann in der Zeit des nächsten aufsteigenden Mondes profitieren - also "ernten" werden. 

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Symbol für Belohnung, Erfüllung und Vollendung - für mich ein sehr gutes Zeichen. 

  • Venus in Konjunktion zur Venus: sehr gut für unsere Beziehungen - für die kommenden zwei Tage.
  • Sonne in Konjunktion zum Uranus: verspricht für unsere Beziehungen zwei glückliche Tage.
  • Mond im Trigon zum Neptun: unsere reiche Phantasie schenkt uns gute Ideen.
  • Mond im Trigon zum Merkur: Wir sind Neuem gegenüber aufgeschlossen und das ist gut so!

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das  Setzen von Grenzen
  • das Einrichten von Lagern
  • körperliche Tätigkeiten
  • Rechtsfälle
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidung

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • große Feiern

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Marina Weisband bei Markus Lanz
Veröffentlicht am 28.03.2013 von Gernot Reipen

Grundeinkommen, ein neues Menschenrecht
Veröffentlicht am 2013.03.28 von BasicIncomeEurope

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post
28. März 2013 4 28 /03 /März /2013 18:55

TRANSLATE

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ist wirklich schnell: In nur zweieinhalb Jahren hat sie es geschafft, hat sie handschriftliche Protokolle, den damaligen Funkverkehr und Videos durchgeforstet und geforscht, ob die von Demonstranten erhobenen Vorwürfe gegen die Polizei wahr sein könnten. Zweieinhalb Jahre suchten die Ermittler und wurden fündig: Das Verfahren gegen sechs Beamte wurde eingestellt. An den Vorwürfen ist nichts dran.

Und gegen vier Beschuldigte wurde der Erlass eines Strafantrags beantragt. Und gegen zwei Beamte wurde gar Anklage erhoben - das ließ sich wirklich nicht vermeiden. Die Fülle der vorliegenden Beweise war erdrückend: Den beiden Beamten wird fahrlässige Körperverletzung im Amt vorgeworfen!

Ja, die Ermittler fanden heraus, dass diese beiden Beamten führungsverantwortlich waren, sie hätten deshalb ihre Untergebenen darauf hinweisen müssen, dass die Hochdruckwasserwerfer ja nicht auf die Gesichter der Demonstranten gerichtet werden durften. Aber genau das ist geschehen. Sogar die Stuttgarter Zeitung fragte: "Werden Demonstranten erblinden?"

Quelle: Stuttgarter Zeitung Anklage nach Stuttgart-21-Demo erhoben

Es gibt ja immer noch unverbesserliche Demonstranten, die allen Ernstes behaupten, der damalige amtierende Ministerpräsident Stefan Mappus sei für diese Gewaltorgien verantwortlich. Aber die Staatsanwaltschaft fand dafür keine Hinweise.

Immerhin hatte der Schwarze Donnerstag dazu beigetragen, dass bei der nächsten Wahl Mappus als Ministerpräsident abgewählt wurde. Sein Nachfolger wurde ein Grüner. Aber wie Christine Prayon in der NDR Intensivstation feststellen musste, ist dieser Grüne - gewendet - schwarz wie die Nacht:

Christine Prayon: Bürgermeisterwahl in Stuttgart
Veröffentlicht am 10.11.2012 von Piti117

Und Stuttgart 21 - dieser unterirdische Monsterbahnhof - wird gebaut werden. Das weiß der Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer - die Kanzlerin will es so! Jetzt - vor den Bundestagswahlen im Herbst braucht die Kanzlerin keinen Bauabbruch! Wer anderer Meinung ist, der darf sich natürlich nicht mehr anonym äußern - früher war das im Südkurier noch möglich! Jetzt nicht mehr!

Quelle: Südkurier Ramsauer: Stuttgart 21 wird Kosten erwirtschaften

Das  müssen wir verstehen: Es gibt zwar jetzt ein neues Gesetz zur Bestandsdatenauskunft, da bekommen die Geheimdienste automatisch die persönlichen Daten der Internetnutzer - auch der Kommentarschreiberlinge - frei Haus resp. Büro geliefert. Und dann kann überprüft werden, ob ein Kommentarschreiberling auch schon brav seinen richtigen Namen angegeben hat. Und falls nicht, dann handelt es sich ganz gewiss um ein höchst verdächtiges Subjekt!

In den Augen der S21-Befürworter gibt es solche verdächtige Subjekte. Die schrecken auch vor einer Strafanzeige gegen die Bahnvorstände und Aufsichtsräte nicht zurück! Und das vor den Budnestagswahlen! 

Quelle: BEI ABRISS AUFSTAND Pressemitteilung: Juristen erstatten Strafanzeige gegen Bahnvorstände und Aufsichtsräte: Den Bahnvorständen Grube und Kefer sowie den Aufsichtsräten wird Betrug und Untreue auch deshalb vorgeworfen, weil sie neueren Informationen zufolge schon im Jahre 2009 die Überschreitung der vereinbarten Kostenobergrenze von 4,526 Milliarden Euro um 350 Millionen Euro gebilligt und zugleich ihre Projektpartner über angebliche „Einsparpotentiale“ von 900 Millionen Euro getäuscht hätten.

Da kommt viel Arbeit auf die Staatsanwälte zu: Da wurde umfangreiches Beweismaterial zusammengestellt, das müssen die Staatsanwälte alles lesen. Dabei wollen sie das gar nicht lesen! Es könnte ja sein, dass sie dann gezwungen sind, Ermittlungen gegen Rüdiger Grube einzuleiten. Dabei hat Grube einen ganz mächtigen Freund - Hartmut Mehdorn. In früheren Zeiten war Grube Büroleiter bei Mehdorn. Mehdorn selbst ist heute Master of Disaster für den Großflughafen in Berlin:

Quelle: GLOSSE: Master of Disaster wird Chef des Großflughafens

So etwas verbindet. Und "Mutti", die Kanzlerin braucht keine Ermittlungsverfahren vor der Wahl! Aber die S21-Gegner werden oben bleiben:

Christine Prayon - 150. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 - 26.11.2012
Veröffentlicht am 27.11.2012 von Walter Steiger

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
27. März 2013 3 27 /03 /März /2013 23:57

TRANSLATE

Heute, am 28.03.2013 steht der abnehmende Mond in der Waage

Mond in der Waage, da sind wir sehr auf Harmonie und Ausgleich bedacht. Medizinisch gesehen ist die Waage ein Symbol für die Nieren. Im Tarotsystem des Golden Dawn bedeutet die Waage den Trumpf XI - die Gerechtigkeit. Der magische Titel ist "Trägerin der Waagschalen" und "Tochter der Herrscher über die Wahrheit". Das Zeichen der Waage symbolisiert Ausgeglichenheit und juristische Angelegenheiten. Glücksorte: Banketts, Festsäle. 

Der Mond ist absteigend. Jetzt kommt die Zeit, in der wir wieder etwas vorbereiten - quasi "säen" - können, von dem wir dann in der Zeit des nächsten aufsteigenden Mondes profitieren - also "ernten" werden. 

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Symbol für Belohnung, Erfüllung und Vollendung - für mich ein sehr gutes Zeichen. 

  • Merkur im Trigon zum Saturn: Wir erreichen unsere Ziele mit Flei´und Sorgfalt.
  • Venus in Konjunktion zur Sonne: sehr gut für die Liebe.

 

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das  Setzen von Grenzen
  • das EInrichten von LAgern
  • körperliche Tätigkeiten
  • Rechtsfälle
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidung

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • große Feiern

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Das Ermächtigungsgesetz - Christine Pryon - Neues aus der Anstalt 27.03.2013 - die Bananenrepublik
Veröffentlicht am 27.03.2013 von DieBananenrepublik

Europäische Bürgerinnen Initiative - Bedingungsloses Grundeinkommen
Veröffentlicht am 26.03.2013 von NaBoR2punkt0

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post
27. März 2013 3 27 /03 /März /2013 21:54

TRANSLATE

Im Freistaat Bayern gärt es gewaltig. Und zwar an den Schulen, auch an den Gymnasien. Oder gerade da. Nicht nur die Eltern sind sauer, sondern sogar die Schulleiter! Vor allem über die überstürzte Einführung des achtstufigen Gymnasiums. Da wurde der Lehrstoff von neuen Jahren nicht ausgemistet, sondern nur in acht Jahre zusammengestaucht.

Leidtragende sind die Schüler und die Lehrkräfte. So meldet der Merkur: Hartmut Fritz, Leiter des Melanchthon-Gymnasiums in Nürnberg, verpackte seine Wut in Worte: "Die überstürzte Einführung des achtjährigen Gymnasiums ohne umsichtige Vorbereitung", schrieb der Pädagoge in einem Elternbrief, "brächte für das bayerische Gymnasium voraussichtlich einen Flächenschaden, dessen Umfang noch gar nicht abzuschätzen ist."

Quelle: merkur online "Maulkorb" für Schulleiter

Und das KuMi - das steht nicht für Kuhmist, sondern für Kultusministerium - schreckt auf. Und will diese peinliche Kritik unterbinden. Und ermahnt. Zur "Sachlichkeit" und "Mäßigung"! Nun gibt es den BPV - den Bayerischen Philologen Verband, der fasst das als Maulkorberlass auf und will sich das nicht bieten lassen. 

Auch der Deutschlandfunk meldet: Wenn Schulstunden ausfallen oder die Theater-AG mangels Lehrer dichtmacht, ist das durchaus ein Thema für die Lokalzeitung. In Bayern aber findet manche Schulbehörde es nicht in Ordnung, dass Schulleiter sich in den Medien äußern. Sie werden zum Personalgespräch zitiert. 

Quelle: Deutschlandfunk Empörung über Maulkorb für Lehrer in Bayern

Und wie läuft so ein Personalgespräch ab? Da sitzen dem armen Schulleiter gleich vier Beamte des KuMi gegenüber und versuchen den Schulleiter einzuschüchtern! Und sie lassen durchblicken, dass er seiner "Karriere" schade

 Wie sagte der Volksmund? Der Fisch stinkt vom Kopf her! Und wer ist der Kopf des bayerischen KuMi? Ein gewisser Dr. Ludwig Spänle! Ist so ein Dr. Ludwig Spänle noch wählbar? Wenn er die freie Meinung der bayerischen Lehrer und Schulleiter einschränkt? Freie Meinung nur dann, wenn nicht kritisiert wird?

Aber Dr. Ludwig Spänle meint zum Maulkorb: "Dass jemand, der in verantwortlicher Stellung tätig ist, keinen Maulkorb umgehängt bekommt in Bayern, das ist für mich die Maxime. Ich sehe aber auf der anderen Seite eben auch die Aufgabe einer Lehrkraft oder Schulleiters, gerade wenn Probleme da sind, zunächst einmal - und so verstehe ich Loyalitätspflicht - die Behördenspitzen zumindest gleichzeitig, wenn nicht vorab zu informieren."

Spänle sollte mal nachhaken, dann erführe er, dass die Lehrkräfte sehr wohl ihre vorgesetzte Behörde informiert haben. Allein, es hat nichts gebracht! Diese KuMi-Behörde ist so etwas von stur. Und wer Kritik übt, das wird gleich als Majestätsbeleidigung interpretiert.

Der BLLV (Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband) gibt eine Pressemitteilung heraus: Kritische Schulleiter und Lehrer werden immer häufiger in die Schulbehörden zitiert, wenn Sie in der Öffentlichkeit auf Probleme an Ihren Schulen hinweisen. BLLV-Präsident Wenzel fordert das Kultusministerium auf, von der Einschüchterung von Pädagogen Abstand zu nehmen.

Quelle: BLLV Kein Maulkorb für Lehrer und Schulleiter!

Dieser Freistaat leistet sich eine Verfassung. Da steht im Artikel 110: Jeder Bewohner Bayerns hat das Recht, seine Meinung durch Wort, Schrift, Druck, Bild oder in sonstiger Weise frei zu äußern. An diesem Recht darf ihn kein Arbeits- und Anstellungsvertrag hindern und niemand darf ihn benachteiligen, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht.

Sind dann Lehrer und Schulleiter keine Bewohner Bayerns? Gilt für sie Artikel 110 der Bayerischen Verfassung nicht? Oder kennen Ludwig Spänle und die KuMi-Beamten den Wortlaut dieser Verfassung nicht? Im Amtseid schwören sie ja, sich an diese Verfassung zu halten!

Ist solch ein Kultusminister wie Dr. Ludwig Spänle überhaupt noch wählbar? Ich denke nein! Dr. Spänle studierte ja Theologie. Und als Theologe kennt er auch gewiss das Wort des Apostel Paulus "Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat!". 

Und das gilt für Spänle wohl noch heute. Das KuMi ist für Lehrer und Schulleiter die Obrigkeit und die Lehrer und Schulleiter sind die Untertanen des KuMi! Alles klar?

Und der Freie Günther Felbinger getraut sich auch, Dr. Ludwig Spänle zu kritisieren:

Meine Rede im Landtag zur Regierungserklärung von Kultusminister Ludwig Spaenle zur Bildungspolitik
Veröffentlicht am 20.06.2012 von Günther Felbinger

Wie sagte im Mittelalter der Bischof zum Rittersmann: Halte du sie arm, ich halte sie dumm! Ist die Bayerische Politik noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen?!

Repost 0
26. März 2013 2 26 /03 /März /2013 23:00

TRANSLATE

Heute, am 27.03.2013 steht der zunehmende Mond in der Waage

Mond in der Waage, da sind wir sehr auf Harmonie und Ausgleich bedacht. Medizinisch gesehen ist die Waage ein Symbol für die Nieren. Im Tarotsystem des Golden Dawn bedeutet die Waage den Trumpf XI - die Gerechtigkeit. Der magische Titel ist "Trägerin der Waagschalen" und "Tochter der Herrscher über die Wahrheit". Das Zeichen der Waage symbolisiert Ausgeglichenheit und juristische Angelegenheiten. Glücksorte: Banketts, Festsäle. 

Der Mond ist absteigend. Jetzt kommt die Zeit, in der wir wieder etwas vorbereiten - quasi "säen" - können, von dem wir dann in der Zeit des nächsten aufsteigenden Mondes profitieren - also "ernten" werden. 

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein gutes Omen für den Beginn von Vorhaben - für mich ein sehr gutes Zeichen. 

  • Mars im Quadrat zum Pluto: warnt uns vor Eifersucht!
  • Mond in Opposition zur Venus: warnt uns vor Problemen in unseren Beziehungen!
  • Mond in Opposition zur Sonne, um 10:27 Uhr Vollmond: Ein fulminanter Vollmond, bei dem gewaltige Energien frei werden können. Nützen wir die Energie dieses Vollmondes, um uns von Unterdrückung und Angst zu befreien.
  • Mond in Opposition zum Uranus: warnt uns vor Fanatismus!
  • Mond im Trigon zum Jupiter: beschert uns materielle Gewinne.
  • Mond im Quadrat zum Pluto: warnt uns vor Problemen in unseren Beziehungen!
  • Mond in Opposition zum Mars: warnt uns vor Streit!

Der heutige Tag ist günstig für

  1. das Beseitigen von Verbrauchtem
  2. das Eintreiben von ausstehenden Rechnungen
  3. Besuche
  4. Verträge

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Liquid Democracy - Piratenpartei - Marina Weisband @Afelia 25.03.2013
Veröffentlicht am 26.03.2013 von Bananenrepublik1

Bedingungsloses Grundeinkommen - Marktradikalismus als Werteidiologie
Veröffentlicht am 26.03.2013 von MrGromli

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post
26. März 2013 2 26 /03 /März /2013 19:18

TRANSLATE

Der 22. Juli 2008 war ein denkwürdiges Datum. In England, genau genommen Cambridge. Da gibt es den Soziologen David Stuckler. Er und seine Kollegen veröffentlichten die Ergebnisse einer Studie, die es in sich hat. Da sollte untersucht werden, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Ansteigen von TB-Kranken und Darlehen vom IWF.

So abwegig ist diese Fragestellung nicht! Und hochaktuell! Tummelt sich der IWF mittlerweile in Europa - zuletzt in Zypern. Oder vorher in Griechenland. Da "zwang" dieser IWF die griechische Regierung sogar, Teile eines vom IWF gewährten Darlehens für weitere Waffenkäufe zu verwenden! Unglaublich - dennoch wahr.

Was läuft in Sachen IWF eigentlich ab? Politiker eines Landes versagen, ihr Land steht kurz vor der Pleite. Um die abzuwenden, wenden sie sich an den IWF. Darlehen? Kein Problem! Ihr müsst jedoch auch Gegenleistungen bringen - zum Beispiel bei den Sozialleistungen sparen. Und bei der medizinischen Versorgung! Medizin ist nur noch etwas für Leute, die sich das leisten können!

Also akzeptieren diese armen Länder notgedrungen die Bedingungen für ein Darlehen! Jawohl für earlehen, das irgendwann auch zurückgezahlt werden müssen. Oder das Land fällt in die Schuldenfalle.

Stuckler et al. untersuchten 21 Länder, die nach 1989 Darlehen vom IWF erhalten haben. Was passierte?

  • um 13 Prozent mehr TB-Kranke
  • um 16 Prozent mehr TB-Tote
  • Todesrate der TB-Kranken steigt jährlich um 4 Prozent.

Wie denn das? Ganz einfach, weil diese Länder nach Erhalt des Darlehens die Mittel für Kontrolle und Behandlung von Tuberkulose senkten oder senken mussten! Und weil dann weniger Ärzte für die Behandlung von TB zur Verfügung standen.

Und noch ein Zusammenhang wurde festgestellt: Je höher das Darlehen des IWF, umso mehr TB-Kranke und schließlich mehr TB-Tote! Auch das lässt sich einfach erklären: Ein höheres IWF-Darlehen bedeutet mehr Schulden, also muss der Schuldnerstaat mehr sparen - auch auf Kosten der betroffenen TB-Kranken.

Quelle: University of Cambridge Research IMF loans “strongly linked” to tuberculosis

Jetzt ist mir auch klar, wieso die USA und der IWF so sauer auf den leider verstorbenen Hugo Chavez waren und immer noch sind! Grund: Venezuela schickte den IWF nach Hause. Und Chavez führte eine kostenlose medizinische Versorgung für alle Bürger ein. Finanziert wurde das nicht mit Steuern, sondern mit Teilen der Gewinne durch die Förderung von Erdöl.

Und die USA sind notgedrungen der Hauptabnehmer des Öls aus Venezuela. Das stinkt den einstigen Ölgiganten ganz gewaltig! Es kursieren ja Gerüchte, dass Hugo Chavez angeblich im Auftrag der USA vergiftet worden sein soll ... Möglich ist alles. Venezuela hat ja auch gleich zwei Militär-Attachés der USA ausgewiesen ...

Quelle: derStandard.at US-Militärattaché aus Venezuela ausgewiesen

Griechenland - Wafffenetat 2013 - 4,63 Milliarden Euro - Regierungserklärung von Angela Merkel
Hochgeladen am 27.02.2012 von ThomKutlatschkowa2

Also, Leute, die Kanzlerin ermahnte "ihr Volk"! Sucht nicht das Negative, sonst habt ihr im 21. Jahrhundert verloren!

Und so eine Kanzlerin will wiedergewählt werden?! Hören wir doch lieber Hugo Chavez an: 

hugo chavez vrs bush
Hochgeladen am 07.07.2006 von Luis Rubio

Repost 0
25. März 2013 1 25 /03 /März /2013 22:06

TRANSLATE

Heute, am 26.03.2013 steht der zunehmende Mond zunächst in der Jungfrau. Um 22:32 wechselt er in die Waage

Mond in der Jungfrau, da sind wir besonders analytisch und gehen sehr überlegt und sorgfältig vor. Wir achten sehr auf unsere Gesundheit. Das Zeichen der Jungfrau ist auch ein Symbol für das Nervensystem und die Eingeweide. Beim Tarot des Golden Dawn entspricht die Jungfrau dem Eremiten - dem Trumpf Nr. IX. Ein Symbol für Weisheit und Geheimwissen. Glücksorte: Märkte, Restaurants. 

Mond in der Waage, da sind wir sehr auf Harmonie und Ausgleich bedacht. Medizinisch gesehen ist die Waage ein Symbol für die Nieren. Im Tarotsystem des Golden Dawn bedeutet die Waage den Trumpf XI - die Gerechtigkeit. Der magische Titel ist "Trägerin der Waagschalen" und "Tochter der Herrscher über die Wahrheit". Das Zeichen der Waage symbolisiert Ausgeglichenheit und juristische Angelegenheiten. Glücksorte: Banketts, Festsäle.

Der Mond ist absteigend. Jetzt kommt die Zeit, in der wir wieder etwas vorbereiten - quasi "säen" - können, von dem wir dann in der Zeit des nächsten aufsteigenden Mondes profitieren - also "ernten" werden. 

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge der Schweif eines Kometen - für mich ein sehr gutes Zeichen. 

  • Mars im Sextil zum Jupiter: verspricht uns für die folgenden zwei Tage Wohlbefinden und Gesundheit.

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • Verträge
  • Beförderungen
  • ein Glücksspiel
  • die Suche nach Schätzen

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

EU-Initiative für ein Grundeinkommen ...
Veröffentlicht am 24.03.2013 vonn Piratenpartei

Startveranstaltung Europäische BürgerInneninitiative Bedingungsloses Grundeinkommen
Veröffentlicht am 20.03.2013 von GrueneMoedling

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen