Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
1. April 2012 7 01 /04 /April /2012 23:55

Heute, am 02.04.2012 steht der zunehmende Mond im Löwen

Mond im Löwen, da sind wir besonders stark, wir trauen uns auch an schwierige Aufgaben, die wir zu Ende bringen - erfolgreich!

Der Mond ist absteigend. Jetzt beginnt die Zeit, in der wir wieder etwas "Säen" - also vorbereiten werden, dessen Ergebnisse wir in der Zeit des aufsteigenden Mondes dann "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle - für mich ein sehr gutes Zeichen!


  • Mond im Trigon zur Sonne: das beschert uns Glück - also greifen wir zu!
  • Mond im Quadrat zum Jupiter: warnt uns vor Verschwendung und vor Problemen in unseren Beziehungen!

Der heutige Tag ist besonders günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das Setzen von Grenzen
  • das Anlegen von Reserven für schlechtere Zeiten
  • Rechtsfälle
  • den Kauf von Kleidern
  • das Beseitigen von Schlechtem

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • Verträge
  • größere Anschaffungen

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Deppendorfs Woche: Piratenpartei beunruhigt politisches Berlin [ARD, 28.03.2012]
Hochgeladen von Zeruju am 31.03.2012

Grundeinkommen ist Folge unternehmerischer Erfahrung
Hochgeladen von danielbasel am 27.03.2012

Diesen Post teilen
Repost0
1. April 2012 7 01 /04 /April /2012 22:32

Krisensitzung im Verbraucherministerium. Ministerin Ilse will von ihren PR-Beratern wissen, wie die letzte Kampagne angekommen ist. "Da gibt es noch Widerstandsnester!" antwortet eine Juniorberaterin.

"Widerstandsnester?" fragt die Ministerin. "Ja, so ist es! Wir entwerfen gerade eine Gegenstrategie. Da gibt es so eine kleine unbedeutende Schamanin - ha, dass ich nicht lache! Aber das Lachen ist mir vergangen!" sagt der Seniorberater.

"Wieso? Ist die Lage so ernst? Hat diese, diese - häh - Schamanin so viel Einfluss?"

"Ja, das haben wir unterschätzt! Und wir haben die großartige Formel des David X. Li auf diese Schamanin und deren mediale Wirkung angewandt und sind zu einem erschreckenden Ergebnis gekommen: Immer wenn diese Schamanin eine GLOSSE über jemand schreibt und Kritik übt, wenig später passiert etwas Unangenehmes!"

"Ist das wirklich sicher? Sie haben sich nicht verrechnet?"

"Auf keinen Fall! Wir haben sogar den Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages herangezogen, wir haben völlig korrekt gerechnet!"

"Und was waren das für Fälle?"

"Zum Beispiel ein Landrat aus Ihrem Heimatland: Da wollte dieser Landrat ein Krankenhaus schließen, diese Schamanin hat dagegen gewettert, was passiert? Undenkbares passiert! Die bisher biederen braven CSU-Wähler protestieren! Und das Krankenhaus bleibt! Und schlimmer noch! Es macht sogar Gewinn!"

"Ich weiß, das passierte in Mittelfranken, das sind ja eigentlich keine richtigen Bayern, die sind so etwas von unzuverlässig! Das müssen wir nicht ernst nehmen! Also, wenn das alles ist!"

"Nein, das ist nicht alles! Sie hat auch gegen den Freiherrn gewettert und sie wissen ja, was mit ihm passiert ist. Er fristet jetzt sein Leben in einer Denkfabrik und muss jetzt selbst Berater spielen. Er, der vorher sich Berater engagierte, wie er es brauchte?!"

"Oder Helene Hegemann, die bekam sogar den Preis der Leipziger Buchmesse nicht, wie es schon vorgesehen war!" wagte die Juniorberater einzuwerfen.

"Hmm, wenn das so ist. Was schlagen Sie vor?" wollte die Ministerin wissen.

"Wir machen eine neue Kampagne! Wir verbieten einfach die großen Löffel!"

Die Ministerin mit erstaunt aufgerissenen Augen: "Müsste ich das verstehen?"

"Sie haben doch an den Verbrauchern kritisiert, dass sie zu große Packungen kaufen."

"Stimmt! Die Packungen sind zu groß!" 

"Ja, und wenn wir jetzt den Verbrauchern vorschreiben, dass sie ihre Suppe nur mit einem Teelöffel auslöffen dürfen. Dann verbrauchen sie doch weniger. Und der Handel kann noch kleinere Verpackungen verkaufen - zum gleichen Preis natürlich!"

"Und die Menschen leben dann viel gesünder!" warf die Juniorberaterin ein. Der Seniorberater warf ihr einen missbilligenden Blick zu und murmelte: "Eigentlich wollten wir ja nur erreichen, dass die Widerständler vor Hunger immer schwächer werden! Und ihren Widerstand aufgeben!"

Die Ministerin strahlte: "Das ist genial! Wir nehmen den Verbrauchern die großen Löffel weg, dann müssen die Verbraucher mit den kleinen Löffeln viel länger ihre Suppe auslöffeln, die wir ihnen einbrocken!"

Marietta Slomka vs. Ilse Aigner! Der Gedanken-Prompter von Ilse Aiger??? Satire! die 
Hochgeladen von DieBananenrepublik am 11.01.2011

 

Diesen Post teilen
Repost0
1. April 2012 7 01 /04 /April /2012 21:30

Der Abend fing alles andere als gut an. Gerade wollte ich mit Riffel zu unserer Abendrunde losziehen, da schrillte das Telefon. Nummer unbekannt. Vorsichtshalber hob ich ab. Ab und zu habe ich nämlich das zweifelhafte "Vergnügen", dass die Schwester vom Bär hier anruft. Und die ist schlimmer als eine Klette mit Kleister. 

Wenn sie den Wahn hat, ihre sozialpädagogischen Ergüsse zu verbreiten, dann läuft das Telebimm heiß. Abheben und sagen: "Tut mir leid, ich habe gerade keine Zeit" nutzt nichts. Dann läßt sie es bis zum Besetzt-Zeichen bimmeln. Immer wieder, bis zu einer Stunde oder länger. Da hilft nur abheben, hören, ob sie es ist , und wenn ja, dann wird der Telefonstecker rausgezogen.

Nein, diesmal kein Telefonterror, dafür aber eine Verwandte meines Vaters. Die Gute heißt bei mir nur "Tante Huuuuh".  Wieso das? Sie regt sich immer darüber auf, dass ich so abgelegen wohne. Das wäre doch gefährlich, und ich solle ja nicht nach draußen gehen, wenn es dunkel wird. Es sei schon so viel passiert ... usw. usw. 

"Och, ich wollte gerade losgehen. Jetzt wird es dunkel, da ist es am schönsten ..."

"Huuuuh!", schallte es nur noch aus dem Hörer, und ich konnte endlich abziehen. 

Fröhlich spazierten Riffel und ich davon. Irgendwie kam ich von dieser Schreck-Tante nicht los. Zumal es schon die ganze Zeit im Graben neben dem Weg leise raschelte. 

"Wenn jetzt die Tante dabei wäre, und da springt was aus dem Graben ..."  sagte ich gerade zu Riffel - da schoß eine dicke pelzige Kugel mit lautem "Murrräää!" aus dem Graben in die Luft! 

Nein, kein explodierter Handfeger und auch kein Gespenst!  Was da zu dreifacher Breite aufgeplustert auf uns zu segelte, war Murrli, unser Wildkater! Sichtlich mit sich zufrieden marschierte er vor uns her, den aufgeblasenen Schwanz steil in die Luft gereckt. 

Und da soll einer sagen, Tiere hätten keinen Sinn für Humor!

Murrli und Weissi
Hochgeladen von KiatGorina1 am 11.01.2011

Diesen Post teilen
Repost0
1. April 2012 7 01 /04 /April /2012 20:55

Da gibt es die Mittelfränkischen Schachmeisterschaften - seit 1951 finden diese Meisterschaften in der Karwoche von Dienstag bis Ostersamstag statt. Und seit 1951 hat sich niemand daran gestört - wieso auch.

Dieses Jahr war alles anders: Diese Meisterschaften wurden in Weißenburg veranstaltet - oder sollten dort stattfinden. Und in diesem Jahr hatte die Stadt ein Problem mit einem Markttag am Ostersonntag! Dagegen liefen die Kirchen Sturm! Gegen die Öffnung der Geschäfte am Nachmittag!

Das führte dazu, dass dieser Marktsonntag verlegt wurde. Ja, und dann wird publik, dass die Schachspieler am Karfreitag spielen wollen! Das geht natürlich nicht! Der Karfreitag gehört doch zu den "Stillen Tagen" - da dürfen keine Unterhaltungsveranstaltungen stattfinden! Sagen die Kirchen!

Also, wer je bei Schachmeisterschaften teilgenommen oder nur zugeschaut hat, eigentlich geht es da sehr still zu! Also passt das zu einem Stillen Tag - oder nicht? Und außerdem, Schach ist ja eher als Sport und weniger als Unterhaltung anzusehen.

Aber solche Argumente ließen die Kirchenoberen nicht abbringen. Folge: Diese Schachmeisterschaft wurde um einen Tag vorgezogen - sie beginnt jetzt am Montag nach dem Palmsonntag und endet am Gründonnerstag! Also, alles in allem, es fehlt ein Tag!

Ja, das bedeutet, dass das bisherige Turniersystem nicht verwendet werden konnte. Jetzt wid nach einem anderen System gespielt - wie revolutionär! Und dabei sind es ja gerade die Schachspieler, die Kontinuität brauchen und keine neuen Systeme! Ja, viele bekannte Schachspieler haben abgesagt - da machen sie nicht mit!

Jedenfalls haben sich die Kirchen keine Freunde gemacht - zumindest nicht bei den Schachspielern! Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an ein Gespräch mit einem Rabbi: 

Er erzählte mir, dass die Juden an ihren hohen Feiertagen sogar tanzen! Wieso auch nicht? Tanzen ist ja keine Arbeit. In der Bibel der Juden und der Christen steht, dass der Mensch sechs Tage lang arbeiten und am siebten Tag die Arbeit ruhen soll! 

Haben da die christlichen Funktionäre etwas falsch verstanden?

Quelle: nordbayern.de Schachern um die Karfreitagsruhe

Wenn es nach Vertretern des Iran geht, wird die Menschheit bald Gelegenheit haben, den Messias selbst zu fragen, ob am Karfreitag Schach erlaubt ist oder nicht. Wahscheinlich wird der Messias sagen: Leute, der Weltuntergang steht bevor! Ob mit oder ohne Schach - das ist nicht die Frage!"

Iran erwartet in Kürze Messias und Weltuntergang
Hochgeladen von WiTschTschi am 29.03.2011

Diesen Post teilen
Repost0
31. März 2012 6 31 /03 /März /2012 23:57

Heute, am 01.04.2012 steht der zunehmende Mond zunächst noch im Krebs. Das ist das Nachthaus des Mondes - wir werden von der Wirkung des Mondes besonders nachts etwas spüren. Um 10:35 Uhr wechselt er in den Löwen

Mond im Krebs, da geht es nach der aufregenden Zeit der Zwillinge etwas ruhiger zu. Wir finden Ruhe und Geborgenheit und Entspannung. 

Mond im Löwen, da sind wir besonders stark, wir trauen uns auch an schwierige Aufgaben, die wir zu Ende bringen - erfolgreich!

Der Mond ist absteigend. Jetzt beginnt die Zeit, in der wir wieder etwas "säen" - also vorbereiten werden, dessen Ergebnisse wir in der Zeit des aufsteigenden Mondes dann "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle - für mich ein sehr gutes Zeichen!


  • Mond im Trigon zum Merkur: Unser Denken ist praktisch und selbständig!
  • Mond im Quadrat zum Saturn: warnt uns vor Eigensinn.
  • Mond im Sextil zur Venus: sehr gut für die Liebe.
  • Mond im Trigon zum Uranus: Wir erreichen mit Erfolg unsere Ziele!

Der heutige Tag ist besonders günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das Setzen von Grenzen
  • das Anlegen von Reserven für schlechtere Zeiten
  • Rechtsfälle
  • den Kauf von Kleidern
  • das Beseitigen von Schlechtem

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • Verträge
  • größere Anschaffungen

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Politbarometer: Piratenpartei bei 8% im Bund, Orange die Trendfarbe des Frühlings [ZDF, 30.03.2012]
Hochgeladen von Zeruju am 31.03.2012

Grundeinkommen weil es schon so ist
Hochgeladen von danielbasel am 31.03.2012

Diesen Post teilen
Repost0
31. März 2012 6 31 /03 /März /2012 22:33

Die Ölförderer lernen offensichtlich nichts aus Katastrophen: Erinnern wir uns an Deep Horizon im Golf von Mexiko! Da zeigte sich, wie hilflos die ach so schlauen Experten sind, wenn ein Leck auftritt.

Wie bei der Ölförderinsel in der Nordsee vor der schottischen Küste. Hier bohrt auch die Firma Total nach Öl. Und bereits vor einem Jahr bekam eine Leitung ein Loch - es wurde zugeschweißt. Offensichtlich nicht festgenug. Jedenfalls strömen täglich über 200.000 Kubikmeter Gas aus. 

Und zur Krönung des Ganzen brennt ganz hoch oben eine Fackel zum Abbrennen des überflüssigen Öls und Gas. 

Was passiert eigentlich, wenn diese Gaswolke oberhalb der Meeresoberfläche explodiert. Und was gedenkt Total gegen das Leck zu tun? Es stopfen natürlich! Mit Schlamm! 

Offensichtlich gibt es immer noch keine Katastrophenpläne für Bohrinseln. Und was macht der EU-Energie-Kommissar Oettinger? "EU-Energiekommissar Günther Oettinger forderte bessere Sicherheitsvorkehrungen. Er verwies auf Gesetzesvorschläge der EU-Kommission vom vergangenen Herbst. Darin schlug die Brüsseler Behörde unter anderem mehr unabhängige Kontrollen der Öl- und Gasförderung auf See durch internationale Firmen vor."

Das ist alles, was der EU einfällt! Gesetzesvorschläge! Vielleicht soll das Gas in der Nordsee angewiesen werden, nicht mehr auszuströmen! Und wieder zeigt sich allenthalben: Totale Hilflosigkeit bei Total!

Quelle: Hamburger Abendblatt Total: Gasflamme über Plattform "Elgin" erloschen

Angst vor Explosion

 

Und da schwätzen die Medien über den medialen Schaden! Ich fasse es nicht, was ist mit dem realen Schaden, wenn so eine Plattform den Menschen um die Ohren fliegt?!

Leck auf Bohrinsel Elgin: Aktie von Betreiber Total unter Druck
Hochgeladen von BoerseStuttgart am 28.03.2012

Über eines bin ich mir sicher: Wenn diese Welt zu brennen beginnt, dann werden diese Börsen-Bubis erst den Verlust berechnen, bevor sie zu löschen beginnen.

Diesen Post teilen
Repost0
31. März 2012 6 31 /03 /März /2012 22:01

TRANSLATE

Im Bayerischen Wald gibt es Luchse - nicht viel. Ein einziger Luchs braucht ein Revier von mindestens 100 Quadratkilometern. Ja, und da kommt eine Zeitung auf die Idee, über die Luchsin Tessa eine Serie zu veröffentlichen.

Das war offensichtlich zu viel für einen Tierhasser oder Tierhasserin! Also erlegt er einen Rehbock und schlitzt Hals und Schlegel auf, Da streut er schwarze Körnchen hinein - ein Insektengift.

Tessa hatte einen Sender implantiert. Vor ein paar Wochen sendete Tessa immer von derselben Stelle. So wurde Tessa gefunden - tot! Grausam verendet!

Wer macht so etwas? Das kann doch nur ein Verrückter machen! Jemand ohne jegliches Mitgefühl! Ein brutaler Tierquäler! Diesem Menschen wünsche ich, dass er auch qualvoll stirbt!

Ja, es gibt Tierhasser und Tierquäler - auch in einem Dorf in der  weiteren Umgebung: Bereits im Dezember 2007 wurde meine katalanische Rieseneselstute - sie zählte zu den schützenswerten Haustierrassen der EU - und im Mai 2012 mein nur 25 Jahre alter Lipizzaner-Wallach - Lipizzaner können weit über dreißig Jahre alt werden - aus Fremdhass auf mich - die "Mongolin" - gegenüber vergiftet.

Quelle: 

  1. BLOG Luchs - dir bleibt der Jäger gestohlen
  2. BR aktuell Luchsin Tessa wurde vergiftet
Luchs im Bayerischen Wald.wmv
Hochgeladen von Vogelfilmer69 am 03.10.2010
Diesen Post teilen
Repost0
31. März 2012 6 31 /03 /März /2012 21:28

Das ist eine Wortschöpfung aus dem Munde unseres Bundeswirtschaftsministers und Witze - aääh - Vizekanzlers! Eines seiner neuesten Wortungetüme ist "Anschlussverwendung!" Er tritt damit in die Fußstapfen seines Vorgängers. Dieser schuf auch neue Buchstabenansammlungen - am bkanntesten wurde seine "spätrömische Dekadenz"!

Zurück zum Rösler: Ob da der Vizekanzler an sich und seine gelbe Partei gedacht hat? Wie sieht da die Anschlussverwendung aus? Also, für die Gelben sehe ich zumindest eine: Sie verschwindet im Orkus der Vergessenheit - ohne Chance zur Wiederauferstehung!

Und als strafendes Beispiel für den künftigen Geschichtsunterricht: Eine Partei mit nur einem einzigen Wahlthema kann nicht überleben - sie erleidet einen Rösler! Und immer diese Singerei des Mantras "Steuer senken!" - das ödete die Massen an! 

Die Raubmöven waren anfangs sehr angetan von den Gelben. Aber was sich dann das Trio Infernale Brüderle - Rösler und Zeil geleistet haben, das kommt ja einem politischen Harakiri gleich!

Eigentlich müssten die anderen etablierten Parteien den Gelben sehr dankbar sein. Denn von der geplanten Transfergesellschaft für die gekündigten Schlecker-Frauen waren sie alle nicht begeistert! Aber sie mussten halt so tun als ob. Und die Ministerpräsidenten belauerten sich gegenseitig: Wer ist als erster dagegen?

Das war ja ausgemacht: Wenn ein Land nicht mitmacht, dann machen die anderen auch nicht mit! Irgendwie müssen wir das verstehen. Wieso soll der arme gebeutelte Staat - denken wir nur an das Bollwerk gegen den kranken Euro, das den Deutschen vielleicht mehr als 400 Milliarden Euronen kosten wird - also, wieso soll der Staat den Schlecker-Frauen helfen?

Anderen von der Insolvenz bedrohten Arbeitnehmern hilft dieser Staat ja auch nicht! Allein 2011 mussten hierzulande mehr als 30.000 Firmen Insolvenz anmelden! Und denen wurde nicht geholfen! Außerdem - die Schlecker-Familie ist ja so klein, aber die gekündigten Schlecker-Frauen sind ja so viele!

Und es hat ja große Mühe gekostet, dass beim Konkurs das Vermögen der Schlecker-Kinder nicht angetastet wird.

Was gibt es noch für Anschlussverwendungen für Rösler? Ja, ich weiß, Sterbehilfe ist in Deutschland verboten! Aber Sterbehilfe für Parteien - da gibt es kein Verbot. Und Rösler - als Arzt - ist doch sehr gut dafür geegnet, den Gelben den letzten Rösler zu verabreichen!

Soviel vom "netten Herrn Rösler":

Phillip Rösler erklärt an einem Frosch seine harte Seite
Hochgeladen von am 28.02.2012

Diesen Post teilen
Repost0
30. März 2012 5 30 /03 /März /2012 23:56

Heute, am 31.03.2012 steht der zunehmende Mond im Krebs. Das ist das Nachthaus des Mondes - wir werden von der Wirkung des Mondes besonders nachts etwas spüren. 

Mond im Krebs, da geht es nach der aufregenden Zeit der Zwillinge etwas ruhiger zu. Wir finden Ruhe und Geborgenheit und Entspannung. 

Der Mond ist absteigend. Jetzt beginnt die Zeit, in der wir wieder etwas "säen" - also vorbereiten werden, dessen Ergebnisse wir in der Zeit des aufsteigenden Mondes dann "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle - für mich ein sehr gutes Zeichen!


  • Mond im Sextil zum Jupiter: verspricht uns materielle Gewinne! Nützen wir das aus!

Der heutige Tag ist besonders günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das Setzen von Grenzen
  • das Anlegen von Reserven für schlechtere Zeiten
  • Rechtsfälle
  • den Kauf von Kleidern
  • das Beseitigen von Schlechtem

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • Verträge
  • größere Anschaffungen

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Aktuelle Stunde: Angriff der Piratenpartei [WDR, 26.03.2012]
Hochgeladen von Zeruju am 30.03.2012

Sozialpolitik der Piratenpartei - Klabautercast Folge 86: Sozialpiraten
Hochgeladen von darkapitude am 23.03.2012

Diesen Post teilen
Repost0
30. März 2012 5 30 /03 /März /2012 21:41

Wer sagt das? Ein Forscher namens Axel Klitzke. Von ihm stammt ein Artikel "Heiße Zeiten". Den Link auf diesen Artikel schickte mir Heike. Diesen Artikel finde ich sehr lesenswert. Worum geht es? Um die Erwärmung - nicht nur unserer Erde, sondern des gesamten Sonnensystems.

Da gibt es nicht nur eine Erwärmung unserer Erde, sondern auch der anderen Planeten, sogar des Pluto, der ja nicht mehr als "Planet" geführt wird. Was ist die Ursache? Ein hochenergetisches plasmatisches Feld, in das unser Sonnensystem eintaucht.

Das behauoten Forscher an der Akademie der Wissenschaften Russlands in Nowosibirsk! Aber nicht sie alleine, auch die NASA bestätigt diese Theorie, ja sie liefert auch Beweise: 2009 wurde festgestellt, dass die Raumsonde Voyager eine interstellare Wolke passiert, die es nach dem Stand der jetzigem Wissenschaft gar nicht geben dürfte!

Dieses Feld hat eine Ausdehung von 30 Lichtjahren, erzeugt ein sehr starkes magnetisches Feld und unser Sonnensystem wandert da gerage hinein. Und dieses Feld sorge auch auf der Erde für große Klimaveränderungen - also nicht nur die Umweltverschmutzung dieser Menschheit mit Giftgasen, die sie in die Atmosphäre pustet.

Was das für Auswirkungen auf die Erde, auf das Leben auf der Erde hat, lest dazu diesen Artikel. Und mir kam wieder einer meiner Lehrer in der mongolischen Steppe in den Sinn: Er klärte mir die verschiedenen Wechselwirkungen mittels eines Pentagramms:

BLOG "Fliegender Trog"

Für diesen Lehrer war es selbstverständlich, dass schon mehrere Menschenzeitalter entstanden und wieder vergingen und dass dann die Überlebenden wieder von vorne beginnen mussten. Wieso auch nicht!

Alles ist vergänglich - wieso auch dann nicht eine Spezies wie der Mensch?

Angesichts solcher kosmuschen Tatsachen: Wie kleinkariert sind dann die Kriege dieser Menschheit, ihre Gier nach immer mehr Reichtum - auf Kosten ihrer Mitmenschen! 

Globale Erwärmung und anthropogener Klimawandel NICHT verantwortlich für extremes Wetter!
Hochgeladen von buesojugend am 23.12.2011

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen