Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
30. März 2012 5 30 /03 /März /2012 20:40

Dieses Lied sang Franz-Josef degenhardt. Und auch heute gibt es Schmuddelkinder - auch unter den politischen Parteien. Bisher waren die LINKEN die Schmuddelkinder, mit denen die etablierten Parteien auf keinen Fall koalieren wollen. Mal von der SPD im Osten abgesehen.

F.J. Degenhardt - Spiel nicht mit den Schmuddelkindern
Hochgeladen von musicloveraustria2 am 25.05.2008

Jetzt gibt es neue Schmuddelkinder - die Piraten. Auch in Bayern! Da hat der bayerische Landesverband in Bayern derzeit die meisten Mitglieder, aber mit den Piraten koaliere?`Das kommt für die SPD nicht in Frage - meint der Spitzenkandidat Ude. Und die Grünen sehen es ähnlich. Diese Zwei wollen die Alleinherrschaft der CSU brechen. Aber allein oder zu zweit schaffen sie es nicht - sie setzen auf die Freien.

Die wiederum lassen offen, mit wem sie koalieren werden - nach der Landtagswahl! Das ist ja auch vernünftig. Ich finde es stets abwegig, wenn vor einer Wahl der Kuchen bereits verteilt wird! Die Entscheidung liegt doch immer noch bei den Wählern.

Die Piraten selbst sind offen für andere Parteien - abgesehen von der CSU. Verständlich! Die Grünen scheinen ihren Zenit überschritten haben. Es zahlt sich eben nicht aus, Wählerinnen und Wähler zu (ent-)täuschen! In Stuttgart! Beim Projekt S21! Was hatten sich die S21-Gegner vom jetzigen grünen Ministerpräsidenten alles versprochen? Und was kam? S21!

Also verlieren jetzt die Grünen Stimmen - selbst schuld - sage ich nur! Und das Kasperletheater bei der jüngsten Wahl des Bundespräsidenten hat doch nur das Lager der Nichtwähler verstärkt. Und das ist sehr schade!

Dass die Piraten den etablierten Parteien ein Dorn im Auge sind, ist verständlich. Die Piraten fordern Transparenz und treffen da empfindlich einen Nerv: Bisher wurde vieles im Hinterzimmer ausgehandelt und dann der - staunenden - Öffentlichkeit präsentiert. Und jetzt soll das nicht mehr funktionieren?

Auch in Bayern musste sogar die CSU erkennen, dass dieses am Volk Vorbeiregieren nicht mehr funktioniert! Trotzdem machen die Etablierten weiter - warum eigentlich? Weil das so schön bequem ist! Und die Ergebnisse lange vor der Wahl schon bestimmt sind! 

Nur das stinkt auch in Bayern immer mehr Menschen! Entweder sie flüchten ins Lager der Nichtwähler oder sie wählen die Piraten. Und ich finde, das ist gut so!

#ZDF-login @afelia #PIRATEN vs @LasseBecker #FDP "Sind Piraten die besseren Liberalen?" - 28.3.12
Hochgeladen von pupetv am 28.03.2012

Diesen Post teilen
Repost0
30. März 2012 5 30 /03 /März /2012 16:17

Die Schlecker-Pleite greift weiter um sich! Die Hälfte der bundesweiten Filialen werden geschlossen oder sind bereits geschlossen. So wollen es die Käufer, die schon warten, dass die Filetstücke des Schleckerkonzerns verschleudert resp. versteigert werden.

Aber in diesen Filialen haben ja Menschen gearbeitet - jeder zweite muss gekündigt werden. Denn eben diese Käufer wollen die Läden ohne Menschen kaufen. Menschen dürfen diese Läden nur betreten, wenn sie Kunden sind, wenn sie etwas kaufen wollen.

Da werden die bisherigen Verkäuferinnen und Kassiererinnen einfach nicht gebraucht! Sie sind nur ein Klotz am Bein, wenn die Läden verkauft werden sollen. Das ist wie bei einer EIgentumswohnung: Wer kauft schon eine Eigentumswohnung, in denen noch Mieter wohnen?

Also wurde eine Transfergesellschaft angepeilt. Damit wäre diese Problem "Wohin mit den überflüssigen Mitarbeierinnen?" mindestens ein Jahr verschoben. Aber so eine Transfergesellschaft kostet Geld. Und es wurden Bürgen gesucht. Unter den Bundesländern.

Ja, das war die Stunde der Fliegenschisspartei! Sie ist ja neoliberal! Ja, sie hat es sogar geschafft, einen Neoliberalen als Bundespräsident zu etablieren! Das war der erste Streich!

Und der zweite folgte sogleich: Neoliberal bedeutet doch, keine öffentlichen Gelder verschwenden! Also keine Transfergesellschaft finanzieren. Auch nicht für so eine Gesellschaft bürgen!

Und auch die Bundeskanzlerin ließ sich überzeugen: "Die Bundesarbetsagentur wird sich um die entlassenen Schlecker-Mitarbeiter kümmern!" Klar, die entlassenen Mitarbeiterinnen erhalten zunächst ein Jahr Arbeitslosengeld und dann? Tja, dann droht die Hartz IV - Armut per Gesetz! Das Leben in "spätrömischer Dekadenz" unter König Hartz dem Vierten!

Ist das nicht hart? Nein - nicht die Bohne! Das neoliberale Motto dieser Fliegenschisspartei ist ja: "Um die Armen kümmern sich Behörden und die Kirchen!" Also, was geht das diese Fliegenschisspartei an?

Es ist ja wirklich erschreckend, wie ein paar Gestalten von der Fliegenschisspartei über das Schicksal von nehr als 11.000 Menschen entscheiden! Einfach so! Ja, die sind aber demokratisch gewählt! Also hat alles seine Ordnung!

Was für eine Ordnung! Jetzt schimpfen die meisten über diese Fliegenschisspartei! Aber keiner von den schimpfenden Politikern kommt auf die Idee, bestehende Koalitionen mit den Resten dieser Fliegenschisspartei aufzukündigen?!

Das wäre doch angebracht! Vor allem die Bundeskanzlerin? Wie oft will sie sich noch von dieser Fliegenschisspartei auf der Nase herumtanzen lassen?Vom Trio Infernale - bestehend aus Brüderle, Rösler und Zeil - dem Weintrinker, dem Arzt und dem bayerischen Wirtschaftsminister von Seehofers Gnaden!

Und der Insolvenzverwalter zittert vor Angst, dass es jetzt Gekündigte gibt, die Kündigungsschutzklagen einreichen. Ja, das ist doch die einzige Möglichkeit für die Entlassenen! Da kann der Insolvenzverwalter flehen so viel er will: Ich hoffe, dass jede Gekündigte klagt!

Das ist doch noch die einzige Möglichkeit, die die Gekündigten haben? Was haben sie denn zu verlieren?

Was in dieser Republik wieder einmal passiert, ist leider nicht nur eine Posse, es ist eine ausgewachsene Tragödie! Und die Opfer sind - wieder einmal - arbeitende Menschen!

Andrea Lindlohr zu Folgen der Schlecker-Insolvenz
Hochgeladen von GrueneFraktionBW am 22.03.2012

Diesen Post teilen
Repost0
30. März 2012 5 30 /03 /März /2012 15:00

Sehr geehrter Herr Becker, 

ich wende mich an Sie als alleinvertretungsberechtigten Gesellschafter von openPR UG & Co. KG. Da bieten Sie Ihren Nutzern an, eine Pressemitteilung in Ihrem Portal zu veröffentlichen. Also wollte ich von Ihrem Angebot Gebrauch machen.

Also schickte ich Ihrem Haus einen Text und zwar die Version in Englisch. Den Text finden Sie HIER. Und was passiert?

Ihr Haus lehnte eine Veröffentlichung ab! Das ist Ihnen überlassen. Nur, was geben Sie für Begründungen an!

"We regret that your press release cannot be published, because it contains too much ADVERTISING LANGUAGE or too many LINKS."

Also, Ihr Haus lehnte meinen Text ab, wegen "Werbung"! Wo steht in meinem Text "Werbung"? Und wo stehen in meinem Text "LINKS"? Also, ich habe gesucht und gesucht und keinen einzigen Link gefunden. Und von Werbung keine Spur!

Wenn Sie einen Text ablehnen, weil er Ihnen zu brisant ist, dann sind Sie doch wenigsten so ehrlich, und schreiben das! Oder geben Sie gar keine Begründung an. Das ist ja Ihre Firma und Sie können damit machen, was Sie wollen.

Und was "Werbung" angeht, wenn ich mir von Ihrem Haus veröffentlichte "Pressetexte" ansehe, die strotzen nur von Werbung!

Was Sie und Ihr Haus da abziehen, ist einfach lächerlich!

Mit freundlichen Grüßen

Kiat Gorina

KT No 45 - Ken Jebsen - Der Untergang der Presse - & Meinungsfreiheit
hochgeladen von MayaShambaa am 08.03.2012

Diesen Post teilen
Repost0
29. März 2012 4 29 /03 /März /2012 21:49

Heute, am 30.03.2012 steht der zunehmende Mond zunächst noch in den Zwillingen. Um 01:07 Uhr wechselt er in den Krebs. Das ist das Nachthaus des Mondes - wir werden von der Wirkung des Mondes besonders nachts etwas spüren. 

Mond in den Zwillingen, da sind wir etwas flatterhaft und schwirren von einer Aufgabe zur andern - ohne uns voll auf eine einzige Aufgabe zu konzentrieren. Dafür schließen wir in dieser Zeit schneller als sonst Bekanntschaften.

Mond im Krebs, da geht es nach der aufregenden Zeit der Zwillinge etwas ruhiger zu. Wir finden Ruhe und Geborgenheit und Entspannung.

Der Mond ist absteigend. Jetzt beginnt die Zeit, in der wir wieder etwas "säen" - also vorbereiten werden, dessen Ergebnisse wir in der Zeit des aufsteigenden Mondes dann "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle - für mich ein sehr gutes Zeichen!


  • Mond im Trigon zum Neptun: Unsere Träume - verbunden mit unserer reichen Phantasie - schenken uns Ideen, die wir erfolgreich umsetzen.
  • Mond im Quadrat zum Uranus: warnt uns vor Fanatismus und Problemen in unseren Beziehungen.
  • Mond im Sextil zum Mars: verleiht uns starke Energien zur Erledigung unserer Aufgaben.
  • Mond in Opposition zu Pluto: warnt uns vor Erkrankungen: Achten wir besonders auf unseren Körper!
  • Mond im Quadrat zum Mond: Um 21:24 Uhr genau gibt es einen Halbmond. Warnt uns vor gesundheitlichen Störungen!

Der heutige Tag ist besonders günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das Setzen von Grenzen
  • das Anlegen von Reserven für schlechtere Zeiten
  • Rechtsfälle
  • den Kauf von Kleidern
  • das Beseitigen von Schlechtem

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • Verträge
  • größere Anschaffungen

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Schweizer-Fernsehen: "Deutsche Piratenpartei auf Erfolgswelle" #SF-Tagesschau - 26.3.12
Hochgeladen von pupetv am 29.03.2012

Piratenpartei Bayern der größte Landesverband ...
Hochgeladen von nordpiraten am 28.03.2012

Diesen Post teilen
Repost0
29. März 2012 4 29 /03 /März /2012 21:05

Ab 1. November 2011 gilt ein Grenzwert für Uran im Leitungswasser - also im Trinkwasser, wie es Wasserversorger in die Haushalte schicken. Demnach darf ein Liter Leitungswasser nicht mehr als 10 mg Uan enthalten.

ABER: Dieser Grenzwert ist viel zu hoch angesetzt! Vor allem für Säuglinge! Da ist dieser Grenzwert viel zu hoch! Und es wird noch kurioser: Dieser Grenzwert von 10 mg gilt nicht für Mineralwasser! Da dürfen Minerlwässer mit einem höheren Urangehalt in den Handel gelangen!

Ja, bei Mineralwässern muss nicht einmal angegeben werden, wie hoch der Urangehalt ist. Da besteht überhaupt keine Kennzeichnungspflicht.

Nur bei Mineralwasser, bei dem auf dem Etikett steht "geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung" - da darf der Urangehalt nicht höher als 2 mg pro Liter sein.

Ist das logisch? Nein, das ist total unlogisch! Nicht nachvollziehbar! Aber vermutlich hat die Lobby der Mineralhersteller eine Kennzeichnungspflicht verhindert!

Mit Uran ist ja nicht zu spaßen: Auch Wasser mit einem Urangehalt unter 10 mg pro Liter kann Säuglinge und Kleinkinder irreparabel schädigen - zum Beispiel mit schweren Schäden an den Nieren!

Da hat diese Republik bei der EFSA - bei der Europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde - eine Studie in Auftrag gegeben, die dies herausgefunden hat.

Quelle: efsa Uranium in foodstuffs, in particular mineral water

Trotzdem bleibt es bei dem viel zu hohen Grenzwert von 10 mg pro Liter Leitungswasser und keinem Grenzwert bei Mineralwasser! Das verstehe wer will!

foodwatch veröffentlichte bereits 2009 eine Übersicht mit dem Urangehalt von Mineralwässern. Darunter gibt es sogenannte Heilwässer, die einen sehr hohen Uranwert aufweisen - wahrscheinlich strahlende Wässer!

Quelle: foodwatch Übersicht: Uran in Mineralwasser (Stand Mai 2009)

Ja, und was so manche Wasserversorger angeht, auch dazu gibt es eine - leider unvollständige - Übersicht:

Quelle: foodwatch Uran im Trinkwasser: Die am höchsten belasteten Orte

Es gibt noch viel zu tun! Da heißt es immer wieder, das Leitungswasser in Deutschland sei unbedenklich! Wieder wurde und wird den deutschen Bürgerinnen und Bürgern ein Märchen aufgetischt! Trotz eines immer weiter wachsenden Behördenapparates sinkt die Qualität des Leitungswassers!

Uran im Trinkwasser - kein Grenzwert für Säuglinge
Hochgeladen von TheRealStories am 20.05.2009

Diesen Post teilen
Repost0
29. März 2012 4 29 /03 /März /2012 19:54

Da rief immer eine Nummer aus Holland an: 

0031103003050

Bei solchen Nummern bin ich stets sehr vorsichtig, also erst mal recherchiert, was sich dahinter verbirgt.

Tja, und ich wurde fündig, gleich mehrere Erfahrungsberichte fand ich - weniger schöne! Dahinter verbirgt sich angeblich ein Marktforschungsinstitut. Und wer zurückruft, dem flattert dann eine Rechnung über 50 (in Worten: fünfzig!) Euronen ins Haus!

Das ist ja eine Frechheit! Wer steckt dahinter? Das hat jemand mitgeteilt: Es handelt sich um die Firma

Global Data Collection Company (GDCC)
Conradstraat 18 (Groothandelsgebouw)
3013 AP Rotterdam
The Netherlands 

Quelle: Antispam angebl. Umfragen aus Holland: 0031103003050

 

Und Zaubermaus2000 weiß zu erzählen: "es ist heute bei uns passiert,es rief ein Nummer aus Holland an.ein glück hatten wir das Telefon nicht gehört! aber ich weis wer da angerufen hat es sei eine Marktforschung und es sei angeblich im haus einer mit Herzrhythmusstörungen sie würden auch der Person das Geburtstagsdaten vorhanden und zurückrufen würde ich nicht empfehlen naher kommt die große Überraschung und es sind stat 10 Euro auf der Rechnung 50 Euro. und abheben auch nicht es ist bestimmt dort auch eine kosten falle drinne.am besten macht ihr diese Nummer zur Kontaktliste und schreibt nicht rangehen dann weis jeder bescheid!"

So jetzt weiß jede und jeder Bescheid. Es ist offenbar wie bei EMails - Wenn der Absender mir nicht bekannt ist, lösche ich solche Mails gleich ungeöffnet - eben wie unerwünschte Werbung. Das Gleiche gilt offenbar für Anrufe - mit einer unbekannten Nummer auf dem Display! Vor allem mit Nummern aus dem Ausland.

Was sind das nur für Menschen, die ihre Mitmenschen so ausnützen und übertölpeln wollen? Das ist nicht nur Belästigung, sondern das ist glatter Betrug. Gegen solche Machenschaften sollten die EU-Abgeordneten vorgehen. Aber nein, sie wollen nach wie vor ACTA durchprügeln!

Eine weitere Abzocke aus Holland wird hier geschildert:

NEUE ABZOCKE AUS HOLLAND, GRATIS LTE DANK SKYPE-GRÜNDER
Hochgeladen von valhtv am 21.02.2012

Diesen Post teilen
Repost0
29. März 2012 4 29 /03 /März /2012 15:57

Da schickte mir Lady einen Link, auf ein Video, das in der Mediathek von ZDF archiviert ist. Es geht über Indien, über die indische Textilindustrie und über Sklaverei auf Zeit! Hier zeigt sich der globale neoliberale Raubtierkapitalismus in seiner übelsten Form!

Da arbeiten Frauen jahrelang umsonst, werden sie krank, werden sie davon gejagt, sie bekommen kein Geld - eben Sklavinnen auf Zeit. Frauen als Wegwerfware. Und wofür? Für die Käufer und Käuferinnen - auch in Deutschland!

Video ZDF Mediathek

Wieso können die Textilketten hierzulande ihre Ware so billig anbieten? Weil die Arbeiterinnen nichts verdienen! Ja, Leute, wenn ihr euch freut, ein Shirt, ein Kleid ganz billig eingekauft zu haben, habt ihr euch einmal Gedanken gemacht, wer euer Kleid genäht hat? Umsonst!

Und wer die Baumwolle angepflanzt hat? Schaut euch diesen Film an! Seid ihr sicher, dass euer ach so billiges Kleidchen nicht von Sklavinen auf Zeit genäht wurde. wie fühlt ihr euch jetzt in diesem Kleidchen? 

Fühlt ihr die Tränen, die sich in die Fasern dieses Kleidchens eingenistet haben? Tränen der Verzweiflung, der Wut! Junge Frauen, die aus Verzweiflung sich vergiften, die sich aus Verzweiflung selbst verbrennen, die so verzweifelt sind, dass sie sich vor den Zug werfen! An eurem ach so billigen Kleidchen klebt Blut!

Wie fühlt ihr euch jetzt in einem solchen Kleid? Werdet ihr weiterhin solche ach so billige Textilien kaufen? Auch bei H&M? Und anderen? Dann werdet auch euch einmal die Rechnung präsentiert werden! Vielleicht  nicht in diesem eurem Leben, aber bestimmt in einem eurer nächsten Leben!

Macht euch auf Schlimmes gefasst!

Diesen Post teilen
Repost0
29. März 2012 4 29 /03 /März /2012 15:08

Da hatte ich doch vor einiger Zeit zwei Pressemitteilungen in meinem Blog veröffentlicht: Hexenjagd auf Schriftstellerin und WITCH HUNT in Germany.

Heute wollte ich mal wissen, wieviele Zugriffe gab es seitdem. Ich war erstaunt: Bis gestern griffen 684 Leser und Leserinnen auf die deutsche Version zu und 379 auf die englische Fassung. Und was das Seltsame ist - Tendenz derzeit steigend! Ja, auch der Artikel Geburt einer Pressemitteilung fand 349 Leser!

Vor allem im Ausland sind neue Länder hinzugekommen: derzeit 96 Länder! Und ich erhielt auch einige Anfragen von Journalisten, die ich wahrheitsgemäß beantwortet habe!

96.jpg

Und mein "Buschfunk" berichtete mehr, dass es auch Anfragen im Landratsamt gegeben haben soll!

Diesen Post teilen
Repost0
28. März 2012 3 28 /03 /März /2012 23:53

Heute, am 29.03.2012 steht der zunehmende Mond in den Zwillingen.

Mond in den Zwillingen, da sind wir etwas flatterhaft und schwirren von einer Aufgabe zur andern - ohne uns voll auf eine einzige Aufgabe zu konzentrieren. Dafür schließen wir in dieser Zeit schneller als sonst Bekanntschaften.

Der Mond ist absteigend. Jetzt beginnt die Zeit, in der wir wieder etwas "Säen" - also vorbereiten werden, dessen Ergebnisse wir in der Zeit des aufsteigenden Mondes dann "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle - für mich ein sehr gutes Zeichen!


  • Mond im Quadrat zum Merkur: warnt uns vor übereiltem Handeln.
  • Merkur im Sextil zur Venus: Unsere Phantasie belebt unsere Beziehungen.
  • Mond im Trigon zum Saturn: Wir erreichen unsere Ziele - langsam, bedächtig - aber gründlich.
  • Sonne im Quadrat zum Pluto: warnt uns vor unüberlegtem Handeln!

Der heutige Tag ist besonders günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das Setzen von Grenzen
  • das Anlegen von Reserven für schlechtere Zeiten
  • Rechtsfälle
  • den Kauf von Kleidern
  • das Beseitigen von Schlechtem

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • Verträge
  • größere Anschaffungen

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Wofür steht die Piratenpartei? (1.0)
Hochgeladen von SBartsch87 am 28.03.2012

 

Geld trügt der Schein Veranstaltung in Salzburg mit Christian Felber,Margrit Kennedy,Thomas Jorberg
Hochgeladen von videoattac am 28.03.2012

Diesen Post teilen
Repost0
28. März 2012 3 28 /03 /März /2012 21:49

Da berichtete das ZDF über eine Kindertagesstätte in Südhessen, da darf der Tee nicht mit Wasser aus dem Wasserhahn zubereitet werden, sondern nur mit speziellem "Säuglingswasser"! Unglaublich - aber wahr!

Uran im Trinkwasser
Hochgeladen von Gesundheitsfilme am 27.03.2012

Ich schrieb ja schon mehrere Artikel über Uran im deutschen Trinkwasser:

  1. Strahlendes Trinkwasser - NDR klärt auf
  2. Uran - Phosphat - Dünger - Tödliches Trnkwasser - Aigner verordnet Maulkorb

Ja, unsere Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner sieht keinen Handelsbedarf! Ist eine solche Entscheidung nachvollziehbar? Wohl kaum! Uran ist ein Schwermetall, das tödlich für Menschen sein kann! Und immer mehr Uran gelangt ins Grundwasser und damit ins Wasser der Wasserversorger!

Eben mit dem Phosphatdünger, den Landwirte auf den Feldern ausbringen. Viele Dünger enthalten Uran! Aber es muss nicht angegeben werden, wieviel Uran ein Dünger enthält! Also geben die Hersteller auch nicht an, wieviel Uran in ihren Düngern enthalten ist. 

Eben weil Uran von den Pflanzen nicht aufgenommen wird, gelangt es sehr schnell ins Grundwasser! Und für die Düngerhersteller wäre es sehr einfach, Uran herauszufiltern. Aber das kostet ja Geld! Also setzen sie lieber die Gesundheit der Bevölkerung aufs Spiel! Und Frau Ministerin sieht keinen Handlungsbedarf!

Ich kann nur alle Eltern von Kindern auffordern: Fragt bei euren zuständigen Gesundheitsämtern nach! Fragt bei euren Wasserversorgern nach! Fragt nach, wie hoch der Urangehalt des Wassers aus dem Wasserhahn ist. Und wenn euch die Auskunft verweigert wird, schließt euch zusammen und sucht euch ein Labor und lasst euer Leitungswasser selbst prüfen.

Und wendet euch an eure Abgeordneten vor Ort! Vergesst nie: Uran ist hochgiftig! Uran ist tödlich!

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen