Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. März 2012 7 11 /03 /März /2012 21:50

Heute, am 12.03.2012 steht der abnehmende Mond im Skorpion. Da befindet sich der Mond im Fall - wir werden von der Wirkung des Mondes weniger spüren als sonst.

Mond im Skorpion, das st eine Zeit für die dunklen und geheimnisvollen Seiten des Lebens. Wir suchen die Wahrheit und den tieferen Sinn unseres Lebens.

Der Mond ist absteigend. Da bereiten wir wieder etwas vor, das wir dann beim kommenden aufsteigenden Mond einsetzen - quasi "ernten" . können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Netz zum Fangen der Jagdbeute - für mich ein sehr gutes Zeichen!


  • Merkur wird rückläufig: Bis zum 4. April. Also Vorsicht bei Verträgen, wichtigen Entscheidungen und größeren Käufen!
  • Mond im Trigon zur Sonne: verspricht uns Glück in allen Lebenslagen.

Der heutige Tag ist besonders günstig für

  • ein Glücksspiel
  • die Jagd - auch im übertragenen Sinn
  • riskante Vorhaben
  • Arbeiten mit Erde
  • das Schlagen von Brücken - auch im übertragenen Sinn
  • Friedhofsbesuche

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung
  • Verträge
  • größere Käufe

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Peinliche Gesetzeslücke? Streit um Anti-Korruptionsgesetz 18.01.2012 - die Bananenrepublik

Grundeinkommen-Band in Worms Tiergarten !!


Diesen Post teilen
Repost0
11. März 2012 7 11 /03 /März /2012 21:28

Da haben Raubritter jenseits des kleinen Meeres und jenseits des großen Meeres - auch Atlantik genannt - die Bodenschätze Griechenlands klammheimlich an sich gerafft und schon erkoren sie sich ein neues Opfer: Portugal!

Ach was! Was gibt es denn in Portugal zu holen? Portugal hat doch nichts! Ein bisschen Landwirtschaft mit Korkeichen, Mandeln und Eukalyptus. Was da am besten läuft, ist doch der Tourismus. Weit gefehlt! Sogar in Wikipedia steht:

"Portugal gehört zu den weltführenden Nationen in der Wolframproduktion. An abbaubaren Bodenschätzen gibt es außerdem Kohle, Kupfer, Zinn, Gold, Eisenerze wie Pyrit und Chalcopyrit, Tonminerale wie Kaolinit sowie Wolframit und Uraninit. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts galt Portugal als wichtiger Lieferant für Uran. Der Uranabbau wurde jedoch zu Beginn des 21. Jahrhunderts wegen Unwirtschaftlichkeit eingestellt. Während des Zweiten Weltkrieges versorgte sich Deutschland mit portugiesischem Wolfram für die Waffenproduktion. Die Atombombe von Hiroshima enthielt portugiesisches Uran."

Alles klar? Ja, es ist klar, was jetzt wieder veranstaltet wird: Portugal wird schlecht geredet, ein Triumvirat von IWF, EZB und EU übernimmt die Regierungsgeschäfte und korrupte Politiker verscherbeln die Bodenschätze an die Raubritter. Und wieder wird ein Volk wie die Portugiesen mit einer einst hochstehenden Kultur enteignet und in bitterste Armut getrieben.

Welches Land kommt als nächstes dran? Spanien oder Italien? Wer hat die meisten Bodenschätze - das ist die Frage!

PORTUGAL MINES & MINERALS.wmv

Habt ihr aufgepasst? Lithium! Die meisten Lithiumfunde befinden sich in China und Tibet - die Chinesen denken gar nicht daran, dem Westen Lithium zu verkaufen. Die brauchen das selbst - für Handys und Stromspeicher. Also müssen die armen Portugiesen daran glauben.

Und wieder wird der Welt ein Märchen aufgetischt: Die Portugiesen sind ein armes Volk - von den Bodenschätzen spricht niemand.

Diesen Post teilen
Repost0
11. März 2012 7 11 /03 /März /2012 20:55

Sommer 2011. Münster. Bruderschaft St. Wilhelmi-Kinderhaus. Da gab es einen neuen Schützenkönig, Dirk Winter. Ja, und wo ist das Problem? Der neue Schützenkönig ist schwul! Ja und? Der jüngste Landrat in Deutschland in Regen ist auch schwul. Sogar die tTefschwarzen haben Niederbayern haben mit ihrem schwulen Landrat keine Probleme - sie haben ihn sogar gewählt!

Ja, aber ein Schützenkönig braucht ja auch eine Schützenkönig. Aber ein Schwuler hat keine Königin, sondern einen Partner. In einer eingetragenen Lebensgemeinschaft! Aber keine Schützenkönigin.

Und überhaupt, im Alten Testament steht, dass der Beischlaf zwischen Männern mit dem Tode bestraft werden muss. Aber wir sind doch zivilisiert, da können wir doch den Partner eines Schützenkönigs nicht erschießen.

Also, was tun? Also hat sich der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften versammelt und abgestimmt: Die große Mehrheit stimmte für folgende Regelung: "Zwar soll es weiterhin homosexuelle Schützenkönige geben, deren Partner soll den Thron aber nicht besteigen dürfen. Stattdessen soll der Regent mit einer 'Ersatzkönigin' - etwa seiner Schwester oder einer Bekannten - bei offiziellen Anlässen erscheinen. Die Frau an der Seite eines solchen schwulen Schützenkönigs könnte dabei durchaus selbst homosexuell sein."

Begründung: "Das öffentliche Auftreten als gleichgeschlechtliches Königspaar oder Prinzenpaar ist mit der christlichen Tradition der Bruderschaften nicht vereinbar."

Also, Leute, ihr definiert eure christliche Tradition, wie ihr sie braucht! Diese Schützenbruderschaften sind noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen!

Quelle: SPIEGEL ONLINE Schützenverband verbietet Auftritte schwuler Königspaare

Schwuler Schützenkönig darf nur mit "echter" Königin marschieren


Diesen Post teilen
Repost0
11. März 2012 7 11 /03 /März /2012 20:25

Erinnern wir uns: Am 11.03.2011 flogen den Japanern mehrere Atommeiler um die Ohren. Und seitdem verteilt sich der Fallout über den gesamten Globus. Und die deutsche Bundeskanzlerin zog die Notbremse - mehr als dreizehn Atommeiler wurden abgeschaltet.

Das gefiel jedoch den Atommanagern überhaupt nicht. So ein alter Atommeiler ist doch wie die Lizenz zum Geld drucken! Also warnten sie! Oder genau genommen ließen sie warnen. Wozu gibt es denn die Springer Presse!

Brav warnte die Redaktion von WELT ONLINE am 23.05.2011: "Deutschlands Stromversorgung wird zur Glückssache"

Quelle: WELT ONLINE Deutschlands Stromversorgung wird zur Glückssache

Mit düsteren Worten ist da zu lesen: "Die Warnungen vor einem Blackout sind nicht nur Panikmache. Und schon die bloße Möglichkeit eines Stromausfalls schadet Wirtschaft und Industrie." Und ferner können wir nachlesen:

"Als am vergangenen Wochenende das nunmehr 13. Atomkraftwerk vom Netz ging, hatten Anti-Atomlobbyisten und Energiepolitiker die Warnungen vor einem möglichen, flächendeckenden Stromausfall mit der üblichen Reflexhaftigkeit in den Wind geschlagen: Das sei alles nur interessengeleitete Panikmache."

Ja, jetzt ist fast ein Jahr vergangen. Gab es einen bundesweiten Blackout? Nicht dass ich wüsste. Also, wer hat da Panikmache betrieben? Auch die Springer Presse im Auftrag der Atomlobby!

Und auch, was den Winter angeht, da steht: "Deshalb sind die neuerlichen Warnungen der Netzbetreiber vor großflächigen Stromausfall im kommenden Winter auch besonders ernst zu nehmen."

Wir hatten einen sehr, sehr kalten Winter! Ja, wo blieb denn der Blackout? 

Blackout-Gefahr - Wie sicher ist die Energieversorgung? | Made in Germany

Atommüll Song


 

Diesen Post teilen
Repost0
11. März 2012 7 11 /03 /März /2012 19:52

Heute wurde im Landkreis Ansbach gewählt. Außer der Reihe. Aber der bisherige Landrat war schwer krank geworden und konnte seinen Amtsgeschäften nicht mehr nachgehen. Also musste vorzeitig gewählt werden: Vier Männer und eine Frau standen zur Wahl.

Wir fuhren zum zugewiesenen Wahllokal, dort kramte ich meine Wahlbenachrichtigung heraus oder wollte es. Zunächst fand ich sie nicht. Aber dafür einen Kugelschreiber - ach ja, den hatte mir vor ein paar Tagen ein SPD-Mensch geschenkt. Da stand auch SPD darauf.

Das stach natürlich dem einen der vier Wahlhelfer gleich ins Auge. Keine Wahlwerbung am Tag der Wahl! "In der Kabine dürfen Sie nur den Stift nehmen, der dort ausliegt! Nicht Ihren Kugelschreiber!" Ich stutzte. Hatte er Angst, das mein Kugelschreiber eine eingebaute Automatik besitzt, die nur den SPD-Kandidaten ankreuzt - und das in einer tiefschwarzen Region? 

Ja, und in der Kabine sah ich den Stift: einen Bleistift! Sollte ein damit gemachtes Kreuzchen radierfähig sein? Neeein, das glaube ich nicht! Deutschland ist doch ein demokratisches Land - schon immer gewesen! Wahlbetrug gibt es da nie und nimmer! Auch nicht in Ohrenbach - das liegt zwar auch im Landkreis Ansbach, wurde jedoch mittlerweile zum Kleinstaat Absurdistan erklärt.

Aber wieso sollte ich nicht mit meinem eigenen Kugelschreiber mein Kreuzchen machen? Wie ist das dann bei den Briefwählerinnen und Briefwählern? Wenn sie ihre Wahlunterlagen anfordern, bekommen sie da auch einen bestimmten Stift zum Ankreuzen mitgeliefert? Soviel ich weiß, nein.

Irgendwie seltsam kommt mir das schon vor. Aber was will ich denn. Diesmal durfte ich ja zur Wahl - das ist ja auch schon etwas! Bei der letzten Ortssprecherwahl durfte ich das "Wahllokal" nicht einmal betreten. Grund: Die Ortssprecherwahl fand in einem Wirtshaus statt - just in dem, wo der Wirt mir ein Hausverbot ausgesprochen hat. Angeblich, weil ich eine Hexe sein soll.

Ich beschwerte mich beim Wahlleiter im Landratsamt - keine Reaktion. Tja, so musste die Wahl des Ortssprechers ohne mich stattfinden. Da soll es deutsche Bürger und Bürgerinnen geben, die mit dem Finger auf andere Länder zeigen, wo Menschen an Wahlen gehindert werden. Leute, die ihr sonntäglich in die Kirche rennt. Ihr gebt vor, an Jesus zu glauben. Aber was von ihm überliefert ist, daran haltet ihr euch nicht, z. B. "Was meckert ihr am Splitter im Auge eines Mitmenschen herum, aber den eigenen Balken vor eurem Auge überseht ihr, ihr Scheinheiligen!"

Außerdem sind Wahlfälschungen mit gefälschten Stimmzetteln längst veraltet. Das hat ja der Fall Karl-Theodor von und zu Gutenberg gezeigt. Da wurde der gegelte Freiherr geradezu als Nachfolger der Bundeskanzlerin hochgepuscht - allen voran die Springer-Presse. Wäre der Freiherr nicht über seine blöde Doktorarbeit gestolpert, hieße der nächste Bundeskanzler zu Guttenberg.

Wahlen werden heute nicht mehr in Wahlen gewonnen - sondern in den Medien. Die Wahl ist dann nur noch eine Schauveranstaltung - aber nicht mehr. Der Freiherr hat ja in seinem "Buch" gedroht: "Vorerst gescheitert!" Also Leute, habt ihr gelesen? VORERST! Aber nur vorerst! Die Elite hat daraus gelernt, das nächste Mal läuft alles anders ...

Guttenberg: Warum alle Guttenberg lieben ...


Diesen Post teilen
Repost0
10. März 2012 6 10 /03 /März /2012 23:43

Heute, am 11.03.2012 steht der abnehmende Mond zunächst noch in der Waage. Um 06:24 Uhr wechselt der Mond in den Skorpion. Da befindet sich der Mond im Fall - wir werden von der Wirkung des Mondes weniger spüren als sonst.

Mond in der Waage, das ist eine Zeit der Harmonie, wir vermeiden Streit und suchen den Ausgleich. Neuen Bekanntschaften sind wir sehr aufgeschlossen.

Mond im Skorpion, das st eine Zeit für die dunklen und geheimnisvollen Seiten des Lebens. Wir suchen die Wahrheit und den tieferen Sinn unseres Lebens.

Der Mond ist absteigend. Da bereiten wir wieder etwas vor, das wir dann beim kommenden aufsteigenden Mond einsetzen - quasi "ernten" . können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Lagerhaus für die Ernte- für mich ein sehr gutes Zeichen!


  • Mond in Konjunktion zum Saturn: warnt uns vor Eigensinn und Problemen in unseren Beziehungen.
  • Mond im Trigon zum Neptun: Unsere Träume schenken uns Ideen, die wir erfolgreich umsetzen.
  • Mond in Opposition zur Venus: warnt uns vor Problemen in unseren Beziehungen.
  • Mond in Opposition zum Jupiter: warnt uns vor Verschwendung.
  • Mond im Sextil zum Pluto: Unser ausgeprägtes Gefühlsleben belebt unsere Beziehungen.
  • Mond im Sextil zum Mars: beschert viel Energie, so dass wir sehr aktiv werden.

Der heutige Tag ist besonders günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • Friedhofsbesuche
  • Investitionen
  • Start von neuen Vorhaben
  • Verträge
  • Eröffnungen
  • Behördengänge

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Korruption in der Politik - Aber doch nicht in Deutschland

Grundeinkommen - Jetzt und weltweit!


Diesen Post teilen
Repost0
10. März 2012 6 10 /03 /März /2012 21:43

Erinnern wir uns, Josefa Schmid kandidierte für das Amt des Landrats von Regen. Und einige ihrer Parteifreunde von der CSU wollten ihre Kandidatur verhindern. Also, gründete sie eine eigene Bewegung "Aufbruch Regen" und fuhr als EInzelkämpferin fast 10 Prozent der Stimmen ein.

Das ist für den Anfang nicht schlecht! Also setzt sie sich als Bürgermeisterin von Kollnburg weiter für die Belange der Bürgerinnen und Bürger ein. Und sie sorgt dafür, dass der Bayerische Wald deutschlandweit bekannt wird. Mit persönlichem EInsatz.

Da gibt es den Kinofilm "Eine ganz heiße Nummer" - da war Frau Bürgermeisterin in einer Statistenrolle zu sehen. Und jetzt in der TV-Komödie "In bester Gesellschaft" in einer Nebenrolle als Wirtin des Ortes.

Sie meint dazu: "Mir ging es um Kontakte zu Film und Fernsehen, um den Bayerischen Wald im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus bekannter zu machen. Film- und Fernsehproduktionen sind kostenlose Tourismuswerbung". Wo sie recht hat, hat sie recht!

Quelle: Viechtacher Bayerwald-Bote Bürgermeisterin im TV-Krimi am Samstagabend zu sehen

 

Integrierte Ländliche Entwicklung -- Region packt Energiewende gemeinsam an


Diesen Post teilen
Repost0
10. März 2012 6 10 /03 /März /2012 21:12

Ja, das wurde ich heute gefragt. Da traf ich heute beim Einkaufen eine Bekannte. Und ich erfuhr noch mehr: "Ich habe mal da reingeschaut, meine Tochter hat dort auch einen Blog. Da geht es ja nur um Kosmetik und Mode! Da haben doch Artikel wie deine nichts zu suchen!"

Ich war verdutzt. Bisher sah ich Over-blog lediglich als Plattform und als Möglichkeit, meine Vorstellungen und Gedanken zu verbreiten. Da ist es doch ziemlich egal, welcher Provider dahintersteht. Gewiss, bei Over-blog gibt es überproportional viele Blogs mit Beauty-Themen.

Derzeit stelle ich allerdings einen Trend fest: Immer mehr wandern mit ihrem Beauty-Blog zu Blogger - also zu Google. Wieso auch nicht. Das scheint einrichtiger Treck zu sein.

Ein paar von den "Abwanderen" haben ja öffentlich verkündet, warum sie zu Blogger wechseln. Und sogar ich wurde gefragt, wann ich zu Blogger wechsle. Nun, ehrlich gesagt, ich bin ein Gewohnheitstier. Ich habe mich so an Over-blog gewöhnt. 

Und da ich auch künftig meinen Blog von Werbung frei halten möchte, ist es für mich ziemlich unwichtig, mit welchem Provider ich zusammenarbeite. 

Und noch etwas möchte ich hier los werden: Es gibt ja nicht wenige Menschen, die vertreten die Meinung, dass Frauen, die sich für Beauty-Themen interessieren, geistig etwas minderbemittelt sein sollen. Also, ich habe ja mit einigen Bloggerinnen Kontakt, und da sind sehr kritische und intelligente junge Frauen darunter - auch wenn sie sich auch für Mode interessieren.

Mich erstaunt immer wieder, wie schnell hierzulande ein Mensch vorverurteilt wird, bevor die Menschen sich näher kennenlernen. 

Kennenlernen - das ist das Stichwort für das nächste Video. Wie gesagt, ich mache keine kommerzielle Werbung in meinem Blog. Aber ein schon etwas älterer Sänger gefällt mir sehr:

Country Maier: Singletreff - Gasthof Dierks in Torsholt

Und wem es nicht gefällt, kann ja wegklicken. 

Diesen Post teilen
Repost0
10. März 2012 6 10 /03 /März /2012 20:19

Da regt sich Deichkind auf, dass ihre Videos von YouTube gesperrt seien oder waren. Und wieder wird der Schwarze Peter zwischen Produzenten, GEMA und YouTube hin- und hergeschoben. Da platzte Deichkind der Kragen:

"Sooo, Leider geil ist jetzt auch gesperrt. Ob Plattenfirma, Youtube oder GEMA, egal wer dafür verantwortlich ist. Wir wollen, dass unsere Videos zu sehen sind. Regelt euren Scheiß jetzt endlich mal und macht eure Hausaufgaben.Ihr seid Evolutionsbremsen und nervt uns alle gewaltig!"

Über Geschmack lässt sich gewiss streiten. Aber nicht über die Bevormundung der Nutzer. Und genau genommen geht es - wie immer und überall - ums leidige Geld! Wann einigen sich Google und GEMA? Das sieht zwar aus wie ein Streit zwischen Goliath und David! Nur die potentiellen Kunden sind die Leidtragenden!

Quelle: SPIEGEL ONLINE Plattenbosse rebellieren gegen YouTube-Blockade

Ich finde das ganze Geeiere sehr lächerlich! Zumal ja netzpolitik.org in einem Artikel Hinweise gibt, wie eine YouTube-Sperre umgangen werden kann. Dies ist gewiss nicht legal - aber es soll funktionieren. Aber auf meinem PC zu Hause möchte ich das nicht ausprobieren.

Quelle: netzpolitik.org Youtube: Geo-Sperrung leicht umgehen

Und zum Schluss das offzielle Video "Leider geil":

Deichkind - Leider Geil (Official Video)


Diesen Post teilen
Repost0
10. März 2012 6 10 /03 /März /2012 19:45

Facebook will an die Börse. Nur stört da eine buslang unbeantwortete Frage: Wieviel echte Nutzer hat Facebook wirklich? Wie bei allen sozialen Netzen gibt es auch bei Facebook das Problem, dass sich viele Scheinprofile tummeln - also sogenannte Fakes.

Bei Facebook sollen die Nutzerinnen und Nutzer ihre wirklichen Namen angeben. Aber da gibt es doch anscheinend nicht wenige, die mit Phantasienamen sich auch in Facebook tummeln.

Spätestens dann, wenn Werbeaktionen gestartet werden und Werbung an diese virtuellen Gestalten gesandt wird, fällt das auf.

Und mittlerweile hat es sich herumgesprichen, dass Facebook die gesammelten Informationen an die Werbeindustrie verkaufen will und schon feste verkauft. Nur - mit solchen ausgedachten Phantasienamen kann ein Werbemanager nichts anfangen. 

Also wird derzeit spekuliert: Wieviel Namen sind bei Facebook falsch? Und auch: Wieviele Leute leben gar nicht mehr? Sie haben längst ihre Letzte Reise angetreten, aber in Facebook sind sie noch vertreten - allerdings als "Leiche"!

Quelle: FINANCIAL TIMES Facebook hat Millionen falsche Nutzerkonten

Facebook selbst schätzt, dass sechs Prozent der Nutzerkonten Fälschungen sind! Das ist dann eine Menge Holz! Von den derzeit angeblichen 845 Millionen Nutzerkonten bleiben dann vielleicht nur 800 Millionen "echte" Nuter übrig.

Solche Nachrichten können ganz schnell den Aktienkurs eines Unternehmens verhageln. Und was kann denn Facebook gegen diese Fälschungen schon unternehmen? Es befindet sich in einer Zwickmühle: Einerseits sollen die Nutzerkonten zunehmen, andererseits sollen alle Nutzerkonten "echt" sein. 

Wie soll da Facebook kontrollieren? Wird künftig bei der Registrierung eine beglaubigte Kopie des Personalausweises oder der Identity Card verlangt? Zuzutrauen ist es den Managern von Facebook schon. Aber ob dann die Mehrheit sich das gefallen lässt, ist die Kehrseite der Medaille.

www.dokus.ws - Alles Facebook oder Fake - Sind soziale Netze revolutionär?


Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen