Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
1. März 2012 4 01 /03 /März /2012 22:27

Was macht eigentlich Thomas Middelhoff? Der Manager, der einst die Tochter Madeleine des einstigen Quelle-Gründers Schickedanz arm machte? Ja, er kämpft jetzt selbst mit der Armut. Aber der Arme hat ja so viele Ausgaben.

Allein die Personalkosten für seine Villa in St. Tropez! Für den Gärtner und die Bewachung seiner Villa dort muss der Arme jeden Monat 15.000 Euronen bezahlen. Und noch viel mehr für sein Haus in Bielefeld. Ja, er und seine Frau Cornelie leben nur noch vom Existenzminimum! 

Und deshalb können sie auch keinen Kredit von 100 Millionen Euronen nicht zurückzahlen - die Armen! Und ihre Bank hat ihnen deshalb die Festgelder über 23 Millionen Euronen eingefroren und noch anderes Geld. Ja, jetzt müssen die armen am Hungertuch nagen!

Quelle: SPIEGEL ONLINE Richter zweifeln an Middelhoffs Finanznot

Erinnern wir uns, wie Middelhoff Quelle in den Ruin managte! Wie über 50.000 Menschen plötzlich vpr dem Nichts standen! Wie diese Menschen in die Armutsfalle geworfen wurden. Und solche Leute wie Thomas Middelhoff und seine Frau Cornelie schämen sich nicht, von Existenznot zu sprechen!

Wer Hartz IV beziehen muss, der muss vorher die Hosen runterlassen und sein bisschen Erspartes "abschmelzen" - wie es in den Jobcentern heißt. Aber diese Middelhoffs meine, die Gerichte backen für sie eine Extrawurst!

Ich bin an sich nicht schadenfroh, aber in diesem Fall schon etwas: Ich gönne diesem Ex-Manager Middelhoff, dass er in finanziellen Nöten ist. Es ist nicht wieder gut zu machen, wieviele menschliche Existenzen er massiv gefährdet hat. Da ist es nur gerecht, wenn er selbst erfährt, wie es ist, Geldprobleme zu haben.

Weitere Infos:

  1. Arcandor: Warten auf Gehalt
  2. Volksverdummung
  3. Quelle: Insolvenzverwalter und Millionen
  4. Geldadel vernichtet Arbeitsplätze
  5. Pension vergolden
  6. Manroland in Konkurs - 5.000 arbeitslos

 

ARCANDOR: Dr. Eick bestätigt Insolvenzantrag - PK

Quelle-Pleite: Das Aus trifft vor allem die Kleinen


Diesen Post teilen
Repost0
1. März 2012 4 01 /03 /März /2012 21:15

 

Diese Woche war eine Woche der Empörung! Ja, viele Deutsche empörten sich über ihren Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble! Da wird über ein dreistelliges Milliardenpaket für Griechenland abgestimmt und was macht der Finanzminister? Er spielt! Mit Zahlen! In der Spielbank?

Nein, im Bundestag! Ach so, der Bundestag ist jetzt auch eine Spielbank! Klar, das war er immer schon, da wird mit Haushaltszahlen jongliert! Und diese Empörung über Schäuble kann ich nicht verstehen! Schäuble arbeitet doch! Während die Masse der Abgeordneten noch nachdenkt, wie sie abstimmen sollen, sucht unser Finanzminister nach Lösungen.

Ja, er zerbricht sich seinen Kopf: Wie soll Deutschland zurückzahlen? Und um da einen Weg zu finden, trainiert er seine grauen Zellen und legt eine Spielrunde ein. 

Schäuble spielt Sudoku im Bundestag bei wichtiger Abstimmung

Frau Bundesjustizministerin sieht ihn spielen und beugt sich nach vorne - nach dem Motto: Ich habe nichts gesehen!

Ja, und über einen anderen Ex-Politiker empören sich die Deutschen: über den Altbundespräsidenten Christian Wulff. Er bekommt jetzt doch seinen Ehrensold - 199.000 Euronen im Jahr! Nur, Empörung ist da nicht angebracht. Da die Halbwertzeiten von Bundespräsidenten immer kürzer werden, wurde ein Experiment gestartet. Ja, ein Experiment! Da gibt es ja diese vorlauten und frechen Piraten, die stimmten auf ihrem letzten Bundesparteitag für die Einführung des BGE, des bedingungslosen Grundeinkommens. 

Ja, und da hat sich die Kanzlerin gedacht: Wie werde ich das BGE wieder los? Und sie hatte eine Idee! Wir machen ein Experiment! Der Altbundespräsident erhält ein BGE - bedingungslos, er braucht nichts dafür tun - ja, nicht einmal reden muss er dafür. Er bekommt es einfach so!

Und wenn sich dann die Bürgerinnen und Bürger darüber aufregen, dann hat die Kanzlerin ein Gegenargument: Seht her, wir haben es probeweise beim Wulff eingeführt und ihr regt euch auf! Also lassen wir das mit dem BGE!

Ehrensold für Kroko Wulff - Fix-Comedy


 

 

Diesen Post teilen
Repost0
1. März 2012 4 01 /03 /März /2012 20:36

Heute, am 02.03.2012 steht der zunehmende Mond zunächst noch in den Zwillingen. Um 16:08 Uhr wechselt der Mond in den Krebs. Das ist das Nachthaus des Mondes, wir werden die Wirkung des Mondes besonders nachts spüren.

Mond in den Zwllingen, da flattern wir wie Schmetterlinge von einer Aufgabe zur andern, keine Zeit für Vorhaben, bei denen wir uns sehr konzentrieren müssen. Aber gut, um neue Kontakte zu knüpfen.

Mond im Krebs, da beginnt eine Ruhepause, passend nach den quirligen Zwillingstagen. Wir können uns entspannen und bauen neue Kräfte auf.

Der Mond ist absteigend. Da bereiten wir wieder etwas vor, das wir dann beim kommenden aufsteigenden Mond einsetzen - quasi "ernten" . können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle - für mich ein gutes Zeichen! 


  • Merkur in den Fischen wechselt in den Widder: Da bleibt er nur kurze Zeit, am 12.03.2012 wird er rückläufig und kehrt am 23.03.2012 in die Fische zurück. Diese kurze Zeitspanne des Merkur im Widder ist für uns ein Fingerzeig, uns schnell zu entscheiden!
  • Mond im Sextil zur Venus: sehr gut für unsere Beziehungen!
  • Mond im Trigon zum Saturn: Wir erreichen unsere Ziele, dabei gehen wird mit Bedacht und Sorgfalt vor.
  • Mond im Quadrat zum Merkur: warnt uns vor Oberflächlichkeit und voreiligem Handeln.
  • Mond im Trigon zum Merkur: Unsere reiche Phantasei beschert uns gute Ideen, die wir mit Erfolg umsetzen.

Der heutige Tag ist günstig für 

  • Arbeiten mit Erde
  • das Ziehen von Grenzen - vor allem im übertragenen Sinne
  • die Vorsorge für schlechtere Zeiten
  • Gerichtsfälle
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidung
  • die Beseitigung von Schlechtem

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • pompöse Feiern

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Christian Wulff bekommt sein BGE (Bedingungsloses Grundeinkommen)

Anti ACTA Demo in Mannheim - 25.2.2012


Diesen Post teilen
Repost0
1. März 2012 4 01 /03 /März /2012 20:04

Da schickte mir Deva einen Link zum Thema, dass Griechenland über enorme Bodenschätze wie Erdöl und -gas verfügt, aber trotzdem so arm ist. Und die Scandic Org hatte ja der griechischen Regierung ein gutes Angebot gemacht zur Ölförderung, aber die Politiker gingen nicht darauf ein.

Quelle: Alles Schall und Rauch Griechenland hat große Ölreserven in der Ägäis

Dieser Artikel ist wirklich lesenswert! Wir müssen uns wirklich fragen, was da los ist! Einerseits wird schon fleißig gebohrt, anderrseits werden die Griechen zu Armenhäuslern erklärt und den übrigen EU-Ländern werden dreistelligen Milliardensummen abgeluchst! Allen voran den Deutschen!

Und die Mainstreammedien halten sich bedeckt! Selbst der SPIEGEL will von seinem 1974 erschienenen Artikel nichts mehr wissen. Das ist doch mehr als seltsam!

Griechenland besitzt "Unmengen" an Erdgas und Erdöl, darf es aber nicht fördern...

 

Diesen Post teilen
Repost0
1. März 2012 4 01 /03 /März /2012 10:09

Da schrieb Juliane einen Kommentar zu meinem Artikel über die Schlecker-Pleite und ihre Folgen und schickte einen Link auf die Homepage eines Ladens, der genossenschaftlich betrieben wird. Und mit Erfolg, wie ich von einem der Vorstände der Genossenschaft erfahren habe.

Quelle: s'Lädele Schienen

Dieser Laden läuft und läuft - "Wir hatten noch nie wirtschaftliche Probleme!" sagte mir ein Mitglied des Vorstandes. Das ist doch schön! Und ermutigend für andere, die sich überlegen, aus der Not eine Tugend zu machen! Ein solcher Laden muss ja keine großartigen Gewinne abwerfen, eine betriebswirtschaftliche "schwarze Null" reicht doch!

Ein genossenschaftlich betriebener Lades hat ja viele Vorteile, so da unter anderem sind:

  • der örtliche Waren- und Dienstleistungskreislauf wird gefördert
  • die Nachhaltigkeit der Produkte wird erhöht
  • das soziale Engagement der Bürgerinnen und Bürger wird gestärkt
  • es werden soziale Kontakte zwischen den Bürgerinnen und Bürgern geschaffen
  • die Lebensqualität der Bürger und Bürgerinnen wird gesteigert
  • es werden Arbeitsplätze geschaffen
  • ein nicht unerheblicher Beitrag zum Schonen der Umwelt, weil lange Autofahrten vermieden werden

Ich bin sicher, dass es noch viele solche Mut machenden Beispiele gibt!

"Nicht verhungert - aber 7 km für jedes Brötchen"

Tante Emmas Enkel: Das Prinzip der Dorfläden wird wieder interessant


Diesen Post teilen
Repost0
29. Februar 2012 3 29 /02 /Februar /2012 22:27

 

Da gibt es in Israel Benjamin Netanjau - Israels Premierminister. Und es gibt den Friedensnobelpreisträger Barack Obama - Präsident der USA. Am 5. März treffen sie sich. Da geht es um den Iran und seine angeblichen Atomwaffen.

Israel will, dass die USA erlauben, die iranischen Atomanlagen zu bombardieren. Jetzt wissen wir, wer der eigentliche Kriegstreiber ist: Israel! Sollte wirklich der Iran bombardiert werden, dann wird es eine fürchterliche Gegenreakton geben - der III. Weltkrieg hat begonnen!

Quelle: BERLINER UMSCHAU

Benjamin Fulford "World War 3

3. Weltkrieg

Sollte sich Obama von Israel breitklopfen lassen, dann gibt es ein Novum in der Geschichte der Menschheit: Ein Träger des Friedensnobelpreises hat Weltkrieg III nicht verhindert! Aber ob dann noch die Geschichte der Menschheit fortgeschrieben wird, muss stark bezweifelt werden!

 

Auftakt zum 3. WELTKRIEG


 

Diesen Post teilen
Repost0
29. Februar 2012 3 29 /02 /Februar /2012 21:39

Das schlug ein wie eine Bombe! Die Schlecker-Pleite. Anfangs dachten vielleicht manche: "So schlimm wird es nicht werden!" Jetzt wissen wir es: Es wird noch schlimmer! Jeder zweite Arbeitsplatz bei Schlecker wird zerstört! Das ist schlimm für die Betroffenen.

Schlecker - 15.000 Entlassungen - 3000 Filialen dicht

Da bin ich ja gespannt, wie die Trickser vom Dienst - die Statistiker in der Arbeitsagentur diese auf einen Schlag fehlenden 15.000 Arbeitsplätze verschleiern werden.

Aber nicht nur die entlassenen Arbeitnehmerinnen sind die armen Opfer, sondern auch die Kunden auf dem Land. Schlecker will sich ja von den kleinen Städten zurückziehen. Nur noch Filialen in den Großstädten und Vorstädten sollen erhalten bleiben.

Das ist dann auch bitter für die Menschen in den kleinen Orten, wenn sie längere Wege zum nächsten Discounter zurücklegen müssen. Und gerade auf dem Lande lässt der öffentliche Nahverkehr zu wünschen übrig.

Was gibt es denn für Möglichkeiten? Nun, das Konzept des früheren Dorfladens wurde ja schon oft wieder in die Tat umgesetzt - oft mit Hilfe der Kommunen. Hätten wir schon heute das bedingungslose Grundeinkommen, dann bin ich mir sicher, dass dann bestimmt sich Menschen finden, die es ausprobieren, einen kleinen Laden selbst zu führen. 

Sozial abgesichert wären sie durch das Grundeinkommen. Ganz anders als heute bei Hartz IV. Da erweisen sich die Jobcenter doch nur als Blockierer, ja in den allermeisten Fällen blockieren die Jobcenter Menschen, die sich selbständig machen wollen. 

Und noch eine andere Möglichkeit gibt es, die Genossenschaften. So wie vor hundert Jahren die ersten wirklichen Genossenschaften gegründet wurden. Was allerdings aus diesen "Genossenschaften" heute geworden ist, das sind nichts anderes als große Konzerne, die Sklaven der Wachstumsidiotie sind.

Nein, wir brauchen wieder kleine lokale Genossenschaften - so wie in früheren Zeiten. Und auch da wäre das bedingungslose Grundeinkommen eine große Hilfe und fördert die Bereitschaft, sich für die Genossenschaft zu engagieren. Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen sind die Mitglieder ja abgesichert und können sich voll dem Aufbau der Genossenschaft widmen.

Und noch eine ein kleine Rechnung: Die Verwaltungskosten für einen Hartz IV Bezieher überschreiten heute im Monat 1.500 Euronen! Wieso machen wir kein Experiment? Wer von den von der Schlecker-Pleite betroffenen Arbeitnehmerinnen es riskiert, einen eigenen Laden fortzuführen, erhält unbürokratisch und bedingungslos diese 1.500 Euronen, solange der Laden weiter läuft. 

Der Staat müsste dann nichts zusätzlich zahlen, die Grundversorgung in den kleinen Städten wäre weiter gesichert. Ich sehe da nur Vorteile für alle Beteiligten. Was hindert uns eigentlich, ein solches Experiment zu starten?

Quelle: SPIEGEL ONLINE Schlecker schließt jede zweite Filiale 

Diesen Post teilen
Repost0
29. Februar 2012 3 29 /02 /Februar /2012 20:55

Heute, am 01.03.2012 steht der zunehmende Mond in den Zwillingen. Um 02:22 Uhr bilden Sonne und Mond ein Quadrat, der Mond steht genau im Halbmond.

Mond in den Zwllingen, da flattern wir wie Schmetterlinge von einer Aufgabe zur andern, keine Zeit für Vorhaben, bei denen wir uns sehr konzentrieren müssen. Aber gut, um neue Kontakte zu knüpfen.

Der Mond ist ab den Zwillingen wieder absteigend. Da bereiten wir wieder etwas vor, das wir dann beim kommenden aufsteigenden Mond einsetzen - quasi "ernten" . können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle - für mich ein gutes Zeichen!


  • Mond im Quadrat zur Sonne: warnt uns vor gesundheitlichen Problemen und vor Problemen in unseren Beziehungen.
  • Mond im Quadrat zum Mars: warnt uns vor Streitlust und voreiligen Entscheidungen.

Der heutige Tag ist günstig für 

  • Arbeiten mit Erde
  • das Ziehen von Grenzen - vor allem im übertragenen Sinne
  • die Vorsorge für schlechtere Zeiten
  • Gerichtsfälle
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidung
  • die Beseitigung von Schlechtem

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • pompöse Feiern

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

RBB KLIPP&KLAR: "100 Tage rot-schwarzes Berlin -- Aufbruch oder Stillstand?" mit @rka 28.2.12

Adolf Muschg zum Grundeinkommen


Diesen Post teilen
Repost0
29. Februar 2012 3 29 /02 /Februar /2012 20:17

Da schrieb einmal über die "Intelligenz der Tiere". Und Heike schickte mir heute einen sehr interessanten Link - viel Dank, Heike! Da gibt es drei Videos mit dem Titel "Schlauer als der Mensch - Die intelligentesten Tiere".

Produziert wurden dies Videos von BBC EKLUSIV - das verspricht eine gewisse Qualität! Also guckte ich gleich in diese Videos - und ich wurde nicht enttäuscht! Und wenn ich wieder einmal Menschen begegne, die allen Ernstes meinen, der Mensch sei die Krönung der Schöpfung, er sei viel intelligenter als Tiere, dann habe ich wieder neue Munition gegen solche Irrmeinungen.

Schlauer als der Mensch - Die intelligentesten Tiere 1/3

Schlauer als der Mensch - Die intelligentesten Tiere 2/3

Schlauer als der Mensch - Die intelligentesten Tiere 3/3

Also, lehnt euch zurück und schaut euch diese Videos an. Eins verspreche ich euch: Es lohnt sich! Nochmals vielen Dank an Heike, die diese Vdieos gefunden hat.

Diesen Post teilen
Repost0
29. Februar 2012 3 29 /02 /Februar /2012 17:12

Da reden so genannte Fachfrauen und -männer über die Schuldenkrise in Griechenland. So auch bei Sandra Maischberger. Und kein einziger Gast bringt den Einwand: Wieso ist Griechenland angeblich so arm? Die schwimmen doch auf Öl und Gas! Wieso schwimmen sie dann nicht in Geld?

Offensichtlich ist es Tabu, über die Bodenschätze öffentlich zu reden. Auch nicht im Fernsehen! Wer hat das angeordnet? Bereits 1974 schrieb der SPIEGEL darüber! Haben das die selbsternannten Fachleute vergessen? Oder waren sie damals noch gar nicht auf der Welt?

Zurück zu Maischberger: Wenn da eine "Börsenexpertin" wie Anja Kohl eingesteht: "Wir alle haben den Überblick verloren", soll das heißen, die Fachfrauen und -männer sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht! Ich fasse es einfach nicht! Bedeutet Bösenexpertin, dass sie sich nicht über ein Land wie Griechenland gründlich informiert? Sitzt sie nur vor den Excel-Charts?

Quelle: WELT ONLINE Das Eingeständnis der ARD-Börsenexpertin

Wenn da der Ex-Bundesfinanzminister Hans Eichel von sich gibt: "Man kann einen Staat nicht Pleite gehen lassen." Richtig, das können und dürfen wir nicht! Aber kein Wort von Griechenlands Bodenschätzen! Weiß Eichel nichts darüber? Das kann ich mir nicht vorstellen! Also was ist der Grund, dass er dazu öffentlich schweigt? Wer bringt ihn dazu? Wer schreibt im Hintergrund vor, was öffentlich von den Talk-Show-Nomaden  verkündet werden darf und was nicht?

Oder wenn die bereits genannte Anja Kohl verkündet: "Griechenland wird Pleite gehen."! Wieso sollte ein Land wie Griechenland mit seinen immensen Vorkommen an Erdöl und -gas pleite werden? Haben da irgendwelche unerkannt bleibende "Mächte" beschlossen, Griechenland muss vor die Hunde gehen, und später fördern dann andere Staaten das ehemals griechische Öl und Gas?

Oder was ist mit dem Sänger Costa Cordalis aus Griechenland? Er darf nur sagen: "Ich mache mir Sorgen um meine Familie in Griechenland." Nicht mehr! Wer hat das angeordnet? Wer bestimmt, was der Sänger von sich geben darf? Ich habe in der letzten Zeit mit vielen Griechen persönlich gesprochen und auch über die griechischen Bodenschätze. Und immer spürte ich, wie Angst die Gesprächspartner ergriff, einige sagten sogar: "Ja, wir wissen davon. Aber wir dürfen nichts dazu sagen!"

Zum Teufel noch mal, was läuft hier ab? 

Sogar Jorgo Chatzimarkakis, Europa-Abgeordneter. meinte nur: "Griechenland braucht einen neuen Anfang." Und, was ist mit den Bodenschätzen? Damit könnte doch Griechenland einen fulminanten Neustart hinlegen! Oder ist ein EU-Abgeordneter total uninformiert?

Und der Wirtschaftsprofessor Rudolf Hickel stellt fest: "Vieles an Euro-Krise ist durch Fehlverhalten der Banken entstanden." Stimmt, Professor! Aber was ist mit den Bodenschätzen? Bestimmen die Banken, dass darüber nicht gesprochen werden darf?

Und selbst ein Vertreter der Heuschrecken wie Karsten Schröder (Hedgefonds-Manager) meint: "Wir haben an der Griechenlandkrise nichts verdient." Wenn so eine geldgierige Heuschrecke selbst nicht weiß, dass Griechenland über große Bodenschätze verfügt, dann verstehe ich die Welt nicht mehr!

Für mich sind diese "Experten" entweder komplette "Fachidioten" oder sie spielen falsch. Sie tischen der Öffentlichkeit falsche Geschichten auf. Dann frage ich mich: Warum?

 

Griechenland verfügt möglicherweise über immense Vorkommen an Öl und Erdgas

Lest auch die Beschreibung zu diesem Video! Da findet ihr einen Hinweis auf einen SPIEGEL-Artikel von 1974. Und trotzdem wird auch bei Maischberger nichts davon erwähnt? Was ist der Grund?

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen