Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
8. Dezember 2011 4 08 /12 /Dezember /2011 01:17
Heute, am 08.12.2011 steht der zunehmende Mond im Stier. Da ist der Mond erhöht, wir werden mehr als sonst von der Wirkung des Mondes spüren.

Mond im Stier, diese Zeit hilft uns, unseren Besitz und unser Geld zu bewahren und zu vermehren. Jetzt haben Sicherheit und Festhalten am Gewohnten oberste Priorität.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir in der Zeit des absteigenden Mondes vorbereitet - sozusagen "gesät" haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge einen Korb für die Ernte -  für mch ein gutes Zeichen! 


  • Mond im Sextil zur Lilith: gut für Frauen, um sich gegen bösartige Männer zu behaupten!
  • Neptun in Konjunktion zu Chiron: besonders günstig für heilende Wasseranwendungen!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • das Beseitigen von Verbrauchtem
  • das Eintreiben von Rechnungen
  • Besuche, die wir vor uns her geschoben haben

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung
  • sehr wichtige Entscheidungen - nicht nur einmal überschlafen, sondern öfter
  • das Unterzeichnen von Verträgen
  • größere Einkäufe

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 


Diesen Post teilen
Repost0
7. Dezember 2011 3 07 /12 /Dezember /2011 23:11

Bisher funkten Polizei  und Feuerwehr analog, jetzt wird ja in fast allen Bundesländern auf BOS umgestellt! Oder es wird versucht. BOS - das steht für "Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben". Und weil sich das sehr wichtig anhört, wurde extra dafür eine BDBOS geschaffen - eine Bundesanstalt für den Digitalfunk für BOS ...

Und es gibt auch eine Homepage dieser Anstalt: BDBOS.  Wer da reinschaut, sieht gleich eine Lobpreisung wie "Ein Netz - digital . sicher . bundesweit - für Alle!" Leider sieht die Wirklichkeit anders aus.

Die armen Polizisten und Feuerwehrleute, die mit den neuen Funkgeräten funken sollen! Da gibt es handfeste Probleme wie

  • viele der Geräte vertragen keine Sonne. Da bleiben dann die Displays dunkel und die Geräte können nicht mehr bedient werden. Die Funke bleibt stumm - da sind dann keine Funksprüche möglich. Wenn da ein Polizist Verstärkung braucht, dann muss er seine Kollegen mit seinem Privathandy rufen
  • In Hamburg verfügen die neuen Funken über ein Eigenleben: Wie von Geisterhand schaltet die Sprechtaste auf Dauerbetrieb und blockiert alle anderen Funkgeräte in derselben Funkgruppe - nach dem Motto "Wenn schon, denn schon!"

Wegen dieser Macken gab es in England und Holland schon Todesfälle! Und wer ist verantwortlich? Diese Bundesanstalt für Digitalfunk? Nein, da gibt es nur Schulterzucken! Keiner weiß, wieso diese Teile nicht funktionieren!

Und der Netzbetreiber Alcatel-Lucent Digitalfunk? Ebenfalls Schulterzucken! Der unvoreingenommene Beobachter gewinnt den Eindruck, dass da irgendwelcher Billigschrott den Behörden angedreht wurde. Die organisierte Kriminalität reibt sich die Hände. Die Polizisten sind lahm gelegt.

Also, da soll die Vorratsdatenspeicherung eingeführt werden. Aber was nützt die denn, wenn dann ein Einsatz nicht klappt, weil die Ermittler sich mit ihren neuen Funkgeräten nicht verständigen können?! EIne Frontal21-Sendung warnte schon 2008 vor den Tücken dieser Funkgeräte:

Passiert ist seitdem anscheinend nicht viel - außer dass weitere Milliarden Steuergelder sinnlos verbrannt wurden! Tja, Herr Bundesinnenminister! Weniger auf den Islam schimpfen, sondern mal nach dem Rechten sehen. Nicht nach den Rechten, sonderm nach dem Rechten, gell?

Diesen Post teilen
Repost0
7. Dezember 2011 3 07 /12 /Dezember /2011 18:26

Was läuft in Griechenland ab? Wieso sind elf Millionen wütend? Ja, sie haben allen Grund wütend zu sein: Die Griechen wollten im Herbst ein Referendum über die Vorgehensweise in Sachen Schuldenkrise. Das wurde verweigert. Grund: Die Eurokraten vermuteten - mit Recht - dass die überwiegende Mehrheit mit NEIN stimmt.

Und die demokratisch gewählte Regierung wurde ersetzt - durch "Technokraten" oder Administratoren. Und die EZB (Europäische Zentralbank) verlangt von den Griechen, dass sie alles verkaufen. Aber die Griechen haben nichts ^mehr zu verkaufen. Doch, sagt die EZB, der griechische Staat besitzt noch Land, er besitzt Häfen, er hat Zugangsrechte zu Wasser - das lässt sich alles verkaufen!

Griechenland ist jetzt eine Kolonie, deren Reste von den Eurokraten brutal geplündert werden! Für die allermeisten Griechen bedeutet das, dass Sozialleistungen weiter gekürzt werden, dass Renten gekürzt werden, und was machen die wenigen Superreichen unter den Griechen. Beteiligen Sie sich an der Tilgung der Schulden. Nein, das geht nicht. Sie haben ja ihr Geld - über 45 Milliarden Euronen - auf Schweizer Konten geparkt, darauf können sie nicht zugreifen - oder sie wollen nicht.

Diese Superreichen sehen das auch nicht ein: in den vergangenen Jahrzehnten haben sie ihr bisschen Geld an den griechischen Finanzämtern vorbeigeschleust, wieso sollen sie jetzt etwas zahlen? Dafür ist doch das arme Volk da, das kam doch schon früher auf für den Ausgleich des Steuerausfalls durch die ausbleibenden Zahlungen der Superreichen. Ja, und die "Troika" von IWF, EZB und Europäische Union ist auch ihrer Meinung.

Aber das ist doch undemokratisch! Na und? Demokratie war mal, sie hat sich nicht bewährt. Was jetzt kommt, ist die Technokratie! Und vor jeder Einführung neuer Gesellschaftssysteme gibt es einen Krieg - jetzt den Krieg der Banken gegen das Volk! Der Ausverkauf Griechenlands hat begonnen!

Wer meint, das passiere nur in Griechenland und nicht in Deutschland, der irrt sich gewaltig! Es hat sich ja schon angedeutet: Die Rating-Ageturen haben schon gedroht, auch Deutschland wede abgestuft, und dann beginnt auch in Deutschland die Abwärtsspirale.

Und was sagen unsere Politiker dazu? Nichts, weil die meisten nichts verstehen, und die wenigen, die verstehen, was läuft, bringen ihr Schäfchen ins Trockene: Bei den erforderlichen "Technokraten" sind ab und an ein paar Plätze zu besetzen. Das hat auch den Vorteil, dass dann diese Technokraten - irgendwann einmal - demokratisch gewählt wurden. Und einmal demokratisch gewählt, das reicht doch für ein ganzes Politikerleben.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Feuilleton Der Krieg der Banken gegen das Volk

Das sind also die neuen Herrscher von Griechenland - ohne Stimme des Volkes an die Macht gekommen. Alle drei haben etwas gemeinsam: Sie sind mit Goldman-Sachs verbunden. Die neuen "Regierungen" stammen also aus den USA, vom Stammhaus Goldman-Sachs. Wie lange machen die Europäer noch solche Spielchen mit?
Diesen Post teilen
Repost0
7. Dezember 2011 3 07 /12 /Dezember /2011 10:14

Und wieder hat sich gezeigt, dass die SPD auf ihrem Parteitag alles andere als "sozial" ist. Wie einst unter Gerhard Schröder die Agenda 2010 mit dem unsozialen Hartz IV durchgepeitscht und viele Bezieher von Arbeitslosenhilfe mit einem einzigen Federstrich auf das Niveau der Sozialhilfe gekürzt wurden, so soll - nach dem Willen der SPD - die Vorratsspeicherung durchgepeitscht werden!

Und mit welchen Begründungen! Da müssen wieder Schlagworte wie "Kinderporno", "islamischer Terrorismus", "Neonazis" herhalten. Ist dieser SPD nicht klar, dass damit 80 Millionen Deutsche pauschal als potentielle Terroristen und Kinderschänder vorverurteilt werden? Das kann doch wohl nicht sein!

Darf deshalb tief in die Grundrechte jeder Bürgerin und jeden Bürgers eingegriffen werden? Gamz abgesehen von der Sinnlosigkeit eines solchen Vorgehens. Da ersticken die Überwachungsbehörden in einem Wust von Daten. Wieso aber hecheln so viele "Überwacher" nach der Vorratsspeicherung?

Es geht gar nicht um Kinderpornos und Terror, das sind alles vorgeschobene Argumente. 80 Millionen Deutsche sollen komplett überwachbar sein: Wer hat mit wem Kontakt? Wer verbreitet welche politische Ansichten? Wer kritisiert Politiker? Wer gilt füt dieses System deshalb als gefährlich? Wer verbreitet Videos, die Politiker lächerlich machen? Solche Fragen sollen beantwortet werden!

Diesem System hat es immer mehr mit empörten Bürgern und Bürgerinnen zu tun. Es gibt immer mehr Menschen, die noch selbst denken und mit vielen politischen Entscheidungen nicht einverstanden sind. Ob das der sinnlose Monsterbahnhof Stuttgart 21 oder die klammheimlich versuchte Endlagerung von  Atommüll in Gorleben ist, überall in dieser Republik protestieren Bürger gegen die Entscheidungen der Regierung!

Also will diese Regierung wissen, welche Menschen sich an solchen Protestaktionen beteiligen. Und sie meinen, wenn alle Kontaktdaten zunächst mal gespeichert sind, dann lässt sich herausfinden, wer mit wem Informationen austauscht!

Und dass gerade die altehrwürdige SPD bei diesem Spiel mitmacht, ist unverzeihlich! Genauso wie ja die SPD immer noch für Stuttgart 21 eintritt, obwohl die Finanzen bereits jetzt aus dem Ruder laufen!

Ist eine solche SPD noch wählbar? Ich denke nein. Und es gibt ja Alternativen, es gibt Parteien, die sich gegen die Vorratsspeicherung einsetzen. Und das ist gut so!


 

Diesen Post teilen
Repost0
7. Dezember 2011 3 07 /12 /Dezember /2011 01:00
Heute, am 07.12.2011 steht der zunehmende Mond im Stier. Da ist der Mond erhöht, wir werden mehr als sonst von der Wirkung des Mondes spüren.

Mond im Stier, diese Zeit hilft uns, unseren Besitz und unser Geld zu bewahren und zu vermehren. Jetzt haben Sicherheit und Festhalten am Gewohnten oberste Priorität.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir in der Zeit des absteigenden Mondes vorbereitet - sozusagen "gesät" haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge einen Korb für die Ernte -  für mch ein gutes Zeichen! 


  • Mond im Trigon zum Pluto: unser besonders intensives Gehühlsleben bereichert unsre Beziehungen.
  • Mond im Trigon zum Mars: Wir handeln tatkräftig und treffen mutige Entscheidungen, die sich im nachhinein als richtig herausstellen.
  • Mond im Trigon zur Venus: sehr gut für die Liebe und die Ehe. Streitereien vermeiden wir.
  • Jupiter im Sextil zum Chiron: sehr förderlich für Heilungen!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • das Beseitigen von Verbrauchtem
  • das Eintreiben von Rechnungen
  • Besuche, die wir vor uns her geschoben haben

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung
  • sehr wichtige Entscheidungen - nicht nur einmal überschlafen, sondern öfter
  • das Unterzeichnen von Verträgen
  • größere Einkäufe

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 



Diesen Post teilen
Repost0
6. Dezember 2011 2 06 /12 /Dezember /2011 21:03

Da schickte mir Heike einen Link auf einen Artikelk "SIEBEN ELEFANTEN trampeln durch das Wohnzimmer - keiner merkt's" - eine deutsche Zusammenfassung des Artikels "7 Elephants Now Thrashing Your Living Room" von Zen Gardner.

Quellen:

  1. einartysken SIEBEN ELEFANTEN trampeln durch das Wohnzimmer - keiner merkt's
  2. beforeitsnews.com 7 Elephants Now Thrashing Your Living Room

Worum geht es? Nun, um die Verdummung durch die Mainstreammedien. Dieses Thema hatten wir heute schon einmal: Verdummung der Menschheit. Und Gardner stellt mit Recht fest, dass Nachrichten über schlimme Ereignisse unterdrückt werden - weil sie nicht ins System passen. Oder sie werden als lächerlich erklärt. Oder als Teil einer Verschwörungstheorie.

Gerade letzteres ist ja ganz einfach: Ach, das ist bestimmt wieder eine Verschwörungstheorie. Gerade in Wikipedia finden wir solche Artikel - das Wort "Verschwörungstheorie" kommt fast 500.000 mal vor! Und mit "Verschwörungstheorie" lässt sich jede unbequeme Nachricht niederknüppeln. Manchmal im wahrsten Sinne des Wortes!

Welche Themen werden angesprochen? Besipielsweise

  1. Fukushima: Habt ihr irgendwo gelesen, dass global die Strahlungswerte ansteigen? Das hat aber nichts mit Fukushima zu tun! Absolut nichts. Keiner weiß zwar eine Erklärung dafür - aber Fukushima ist es auf keinen Fall!
  2. Drohnenangriffe: Sie werden als eine Variante des "unblutigen" Krieges dargestellt, weil sie unbemannt sind, also keine Soldaten verunglücken können. Und zivile Opfer zählen für Militärs nicht - das sind ja keine Soldaten, sondern nur Zivilisten.
  3. Wetter-Kriege: Aber so etwas gibt es nicht. Und dass bereits 1977 in der UNO beschlossen wurde, keine Wetterkriege zu führen, das hat überhaupt nichts zu bedeuten! 
  4. Obama: Über den Friedensnobelpreisträger schrieb ich schon einige Artikel - ja, es ist schon ein trauriger Witz: Da wird ein Mensch hochgejubelt, er versprcht viel, hält wenig und macht das Gegenteil von dem, was er versprach. Bekommt jemand dafür den Friedensnobelpreis?
  5. Gesundheitssystem: Auch darüber schreibe ich selbst immer wieder: Dieses Gesundheitssystem wird primär von der Lobby der Pharmaindustrie gelenkt. Die beauftragten Politiker sind nur Marionetten.
  6. Mainstreammedien: Sie dienen schon längst nicht mehr der objektiven Information, sondern der Desinformaion der Bürger und Bürgerinnen. 
  7. "ungewöhnliche" resp. "unerklärliche" Ereignisse: Sie werden meistens heruntergespielt, lächerlich gemacht oder - wieder einmal - als Verschwörungstheorie abgetan.

Der Autor empfiehlt: "Das beste Mittel heisst: ABSCHALTEN. Alles abschalten. Erobert euer wahres Leben zurück. Lest, spielt, liebt die Menschen um euch herum, lacht, besucht inspirierende und enthüllende und alternative Webseiten, so lange sie es noch gibt. Verbringt Zeit in der Natur. Kommt nur weg von den Fernsehgeräten und allen Formen der Massenmedien. Big Brother will deine Aufmerksamkeit. Schenke sie ihm nicht."

Also, ich sehe das anders. Dieser Rat kommt mir vor wie eine Vogel-Strauß-Politik! Natürlich müssen wir uns mit den Mainstreammedien auseinandersetzen! Wie sonst können wir deren Lügen brandmarken? Bisher hörte ich solche Meinungen und Einstellung überwiegend von Esoterikerinnen: "Ich lese überhaupt keine Zeitungen mehr, da stehen nur schlechte Nachrichten." Manche fügen noch hinzu: "Die Welt ist nicht schlecht!" 

Aber das ist meine bescheidene persönliche Meinung - jede muss halt selbst entscheiden.


 

Diesen Post teilen
Repost0
6. Dezember 2011 2 06 /12 /Dezember /2011 18:42

Da schickte mir Katharina einen Link auf ein Video. Es enthält einen Ausschnitt aus einer Rede, die der derzeitige Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble am 18. November 2011 in Frankfurt am Main hielt. Schäuble sprach vom Niedergang resp. der Abschaffung des deutschen Nationalstaates - so selbstverständlich, als ob das schon beschlossene Sache sei. 

Und bezeichnenderweise wurde darüber über die Mainstreammedien so gut wie gar nichts berichtet! Klar, die Massen sollen nicht beunruhigt werden. Sondern sie werden einfach vor vollendete Tatsachen gestellt. Wie heißt es in einer Science Fiction Serie? "Widerstand ist zwecklos!"

Andererseits leistet sich die ARD  als öffentlich-rechtliche Anstalt ein sonntäglichen Polit-Spektakel, der auch Polit-Talk genannt wird - moderiert von Günther Jauch. Seine Vorgängerin Anne Will war ab und an politisch, Jauch dagegen liest halt seine Fragen von seinen Kärtchen ab. Das ist erstens langweilig und zweitens sind seine Themen längst nicht einmal im weitestens Sinne politisch.

Auch nicht im Oktober 2011, als Altkanzler Helmut Schmidt Wahlhilfe für "seinen" Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück zelebrierte. Irgendwie peinlich - meiner bescheidenen Meinung nach! Tja, Schmidt rauchte und schnupfte - wie immer halt. Trotz des Rauchverbotes.

Und da gibt es jetzt eine Strafanzeige vom Forum "Rauchfrei" gegen die Intendantin Monika Piel. Begründung: Verstoß gegen die Arbeitsstättenverordnung. Und dieses "hochpolitische" Thema greift am 05.12.2011 SPIEGEL ONLINE auf und bringt einen ausführlichen Artikel darüber:

Quelle: SPIEGEL ONLINE Schmidt rauchend bei Jauch Nichtraucher zeigen ARD-Chefin an

Das ist für mich wieder ein Beweis dafür, für wie dumm die Bevölkerung von der "Elite" gehalten wird. Da werden im Medienbetrieb - oder ist das gar ein Medienzirkus - Themen präsentiert, die nur der Ablenkung dienen. Die Bürger und Bürgerinnen sollen abgelenkt werden von den wirklich brisanten Entwicklungen. Wenn es so weit ist, werden sie einfach vor vollendete Tatsachen gestellt - Basta!

Es kommt ja nicht von ungefähr, dass immer wieder Rufe nach "Demokratie" laut werden - immer wieder!

Stéphane Hessel schrieb seine Streitschrift "Empört euch!" - jetzt hat er eine neue Streitschrift verfasst: Der Empörung muss das Engagement folgen. Empörung ohne Engagement ist wirklungslos - läuft ins Leere. Auch die WELT kann Stéphane Hessel nicht übersehen:

Quelle: WELT ONLINE Stéphane Hessel legt mit "Engagiert Euch!" nach

Ich stelle mir gerade vor, Günther Jauch lädt Stéphane Hessel zu sich ein - ganz allein. Und spricht mit ihm - ohne auf seine Moderatorenkärtchen mit den vorher abgestimmten "Fragen" zu schauen. Was wäre dann los? Wahrscheinlich eine lange technische Störung - und Jauch wäre seinen Job los.

Diesen Post teilen
Repost0
6. Dezember 2011 2 06 /12 /Dezember /2011 01:31

Heute, am 06.12.2011 steht der zunehmende Mond zunächst noch im Widder. Um 16:33 Uhr wechselt der Mond in den Stier.

Mond im Widder, wir sind voller Energie und unser Selbstbewusstsein steigt. Voller Begeisterung arbeiten wir an unseren Vorhaben - jetzt packen wir auch Schwieriges an.

Mond im Stier, diese Zeit hilft uns, unseren Besitz und unser Geld zu bewahren und zu vermehren. Jetzt haben Sicherheit und Festhalten am Gewohnten oberste Priorität.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir in der Zeit des absteigenden Mondes vorbereitet - sozusagen "gesät" haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Komet mit langem Schweif -  für mch ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond in Opposition zu Saturn: warnt uns vor Eigensinn und Anwandlungen zur Melancholie.
  • Mond im Sextil zu Neptun: Unsere blühende Phantasie beschert uns gute Ideen, die wir erfolgreich umsetzen.
  • Mond in Konjunkion zu Jupiter: Ein sehr guter Aspekt, der finanzielle Gewinne verspricht.
  • Mond im Sextil zu Chiron: ein guter Tag für Heilungen!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • alles, was mit Nachfolge und Erbe zu tun hat
  • ein Glücksspiel
  • die Suche nach Schätzen

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • sehr wichtige Entscheidungen - nicht nur einmal überschlafen, sondern öfter
  • das Unterzeichnen von Verträgen
  • größere Einkäufe

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 


Diesen Post teilen
Repost0
5. Dezember 2011 1 05 /12 /Dezember /2011 20:30

Am 03.12.2011 erschien in der SZ ein langer Artikel über ein Lehrerehepaar, das von einer Polizeistreife zu einer Verkehrskontrolle angehalten wurde. Was dieses Ehepaar dann erlebte, lässt einen schaudern: So habe ich mir einen Rechtsstaat nicht vorgestellt:

Quelle: sueddeutsche.de Außer Kontrolle geraten

Als ich diesen Artikel gelesen hatte, konnte ich nur den Kopf schütteln. Das alles nur deshalb, weil eine Bürgerin Vor- und Nachname des Polizisten wissen wollte. Wieso kann jedes Bundesland selbst regeln, ob die Polizisten ihre Namen sichtbAr an der Uniform tragen. Was spricht da eigentlich dagegen? In Nordrhein-Westfalen stellen sich die Polizisten mit Namen vor - wenigstens das geht!!

In Bayern wird offenbar jeder als Verbrecher eingestuft, wenn er es wagt. Vor- und Nachnamen von Polizisten wissen zu wollen. Und in diesem Fall war die Frage wirklich berechtigt. 

Ich hoffe für das betroffene Ehepaar, dass sie doch nocht Recht erhalten. Zumindest gibt es eine Landtagsabgeordnete der Grünen - Susanna Tausendfreund, selbst Juristin. Hoffentlich lässt sie nicht locker, wenn sie diesen Fall vor den Innenausschuss des Bayerischen Landtags bringt!

In diesem Zusammenhang fand ich ein Video mit dem traurigen Titel "Polizeiterror und falsche Strafanzeigen trieben Christian Schäffer (41) in den Tod" - eigentlich unglaublich: 

Der YouTube-Nutzer Regierungsverbrecher schreibt unter anderem: "Nach Monate langer Ermittlung meinerseits ist anzunehmen, dass eine geheime politische Vereinigung existiert, welche es auf den Ruin der ganzen Familie abgesehen hatten, um auf diese Weise kostengünstig an das Grundstück und an das Haus der Familie zu gelangen. Andere Versuche, im Umfeld der Familie Grundstücke abzunötigen gab es bereits."

Wenn ein Mensch als Lösung nur den Suizid sieht und ein anderer Mensch solche - unfassbaren - Behauptungen aufstellt, dann stimmt mich das sehr nachdenklich!

Diesen Post teilen
Repost0
5. Dezember 2011 1 05 /12 /Dezember /2011 14:24

Da stieß ich durch Zufall auf den Paragrafen 8 des NamÄndG - Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen - und las im Absatz 2: " ... so kann der Reichsminister des Innern das Verfahren ..." 

Ich schaute zweimal hin, ja, da steht wirklich "Reichsminister des Innern" und es steht, dass dieses Gesetz ab 1.1.1964 gilt. Seit wann haben wir wieder einen Reichsminister? Gibt es das deutsche Reich noch? Ist diese Regierung dieser heutigen Bundesrepublik nur eine Marionettenregierung?

Quelle: buzer.de NamÄngG

Ich kann da nur den Kopf schütteln. Und dann fand ich einen Aufruf des kommissarischen "Reichsminister des Innern" zum 20. Jaherstag der Wiedervereinigung:

Und es gibt auch eine Webseite, zuletzt geändert am 01.11.2011 - also ziemlich aktuell ... Was ees hierzulande alles gibt?

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen