Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
8. November 2011 2 08 /11 /November /2011 15:09

 

Ab 1. September dürfen ja im EU-Reich keine neuen Glühlampen mit einer Wattzahl höher oder gleich 60 Watt produziert werden! Bereits vor diesem Stichtag hergestellte Glühlampen dürfen verkauft werden. Und wie soll uns ein Licht aufgehen?

Mit Energiesparlampen! Die haben ja einige besondere Eigenschaften! Und die wichtigste Eigenschaft ist, sie schonen die Umwelt! Tja, es soll ja EU-Bürger und -innen geben, die das bezweifeln. Vielleicht sind das die ewigen Zweifler! Die immer etwas auszusetzen haben.

Aber wenn ich mir die Energiesparlampen so ansehe, da fange ich auch an zu zweifeln:

  1. Energiesparlampen sind viel teurer als die alte Glühlampe.
  2. Aber dafür hält eine Energiesparlampe viel länger als die alter Glühbirne. Stimmt aber nicht! Vor allem der Billigschrott aus dem Fernen Osten geht genauso schnell kaputt wie die alte Glühbirne.
  3. Und wenn eine Energiesparlampe ausgetauscht werden muss, dann muss sie als Sondermüll entsorgt werden. Das bedeutet, ich muss weit fahren - mit dem Auto. Und das schont bestimmt nicht die Umwelt.
  4. Und das Schlimmste: Wenn eine Energiesparlampe zerbricht, dann entweicht giftiges Quecksilber! Also, wo bleibt die Umweltfreundlichkeit?

Wie beim E10-Sprit haben sich EU-Politiker wieder etwas ausgedacht - aber leider nicht zu Ende gedacht! 

Wieso denken eben diese Politike sich nichts aus, um die fast alljährlich wiederkehrenden Wirtschafts- und Finanzkrisen zu vermeiden? Da müsste doch solch klugen Köpfen längst ein Licht aufgehen - von mir aus auch aus einer Enrgiesparlampe.

Weitere Informationen:

 

  1. GLOSSE - Geht Oettinger jetzt ein Licht auf?
  2. GLOSSE - Die Regulierungswut der EUkraten
  3. GLOSSE - Immer Ärger mit den EUROkraten
  4. GLOSSE - Die EU lässt es krachen - trotz Krise!

 

Diesen Post teilen
Repost0
8. November 2011 2 08 /11 /November /2011 12:01

Die bayerische CSU hat einen Generalsekretär - Alexander Dobrindt. Er redet gern und viel - schon allein berufswegen. Und er ist zu kühnen Assoziationen fähig: Da waren Bürger gestern gegen Kernenergie, heute sind sie gegen Stuttgart 21 und morgen steht ein Minarett bei ihnen im Garten!

Oder habe ich da etwas falsch verstanden? Nein, ich habe ganz genau hingehört! Nur, ich kann dieser Argumentation nicht folgen. Oder wird das Minarett mit Atomenergie geheizt? Oder ist das Minarett im Garten gar eine heimliche mit Atomsprengköpfen bestückte Rakete? Und was hat Stuttgart 21 mit Atomenergie zu tun?

Werden die Sprengungen für die vielen Tunnels - um Geld zu sparen - mit atomaren Sprengsätzen erledigt? Klar, dann wird sehr viel gespart, dann brauchen wir gar keinen Bahnhof mehr! Jetzt verstehe ich des Generals Worte und höre noch einmal hin:

Der General grüßt seine politischen Kollegen und Kolleginnen wie folgt und macht da einen feinen Unterschied:

Ja, dieser General hat den totalen Durchblick - er blickt durch die Realität hindurch!

Diesen Post teilen
Repost0
7. November 2011 1 07 /11 /November /2011 23:43

Heute, am 08.11.2011 steht der zunehmende Mond im Widder.

Mond im Widder, da werden wir zu regelrechten Energiebündeln, wir strotzen vor Energie und beginnen voller Begeisterung neue Vorhaben! Jetzt können wir auch schwierige Aufgaben anpacken! Nützen wir das aus!

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir die in der zeit des absteigenden Mondes vorberetet - sozusagen "gesät" - haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein langer Schweif eines Kometen -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond in Opposition zum Saturn: warnt uns vor Problemen in unseren Beziehungen und vor Melancholie - obwohl kein Anlass dafür besteht!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • Arbeiten mit Erde
  • den Abschluss von Verträgen
  • ein Glücksspiel
  • für die Suche nach einem Schatz

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 



Diesen Post teilen
Repost0
7. November 2011 1 07 /11 /November /2011 23:15

Frau Dr. Kristina Schröder, die erste Ministerin dieser Republik, die während ihrer Ministerin-Zeit ein Kind zur Welt brachte. Ja, das zeichnet sie doch als Familienministerin aus! Aber hallo! Zur Familienministerin wurde sie gekürt, als sie noch Schröder hieß.

Ach, wer schon so kleinlich sein. Schauen wir doch mal in Wikipedia nach, da steht auch etwas über sie, zum Beispiel: "Parallel zu ihrer Abgeordnetentätigkeit im Bundestag ab 2002 wurde Schröder bis April 2009 bei Jürgen W. Falter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Mainz nach der Vorlage einer Studie über Gerechtigkeit als Gleichheit promoviert, in der untersucht wird, wie sich die Wertvorstellungen der CDU-Bundestagsabgeordneten von denen der übrigen CDU-Mitglieder unterscheiden."

Quelle: Wikipedia

Das ist aber brav, als Abgeordnete hatte sie noch Zeit, eine Doktorarbeit zu schreiben! Tja, diese Politikerinnen sind halt besonders fleißig! Aber halt, da steht ja noch etwas: "Im Januar 2010 wurden Vorwürfe gegen Schröder laut, dass sie Teile ihre Dissertation durch Hilfskräfte anfertigen ließ. Anfragen nach ihrer Dissertation durch die Bild-Zeitung ließ Schröder durch ihren Anwalt mit Schmerzensgelddrohungen beantworten. Der Präsident der Universität, Georg Krausch, stellte klar, dass es keinen Hinweis auf ein mögliches wissenschaftliches Fehlverhalten der Kandidatin gebe, Zuarbeiten von Hilfskräften seien „wissenschaftlich legitim und im Rahmen vieler Dissertationen üblich“. Zudem waren der Doktorvater Falter und die Hilfskraft bereit, eidesstattlich zu versichern, dass alles korrekt ablief."

Also, da hat die Ministerin gleich reagiert - mit Anwalt - nur auf eine Anfrage! Und dann stellt sich heraus, dass ihr jemand geholfen habe. Ach was, das war doch nur eine Hilfskraft. Und sowohl ihr Doktorvater als auch diese Hilfskraft bestätigen: "Alles Paletti!"

Leute, was habt ihr nur? Wozu sind denn Hiilfskräfte da? Wie das Wort Hilfskraft ja vermuten lässt, das sind ArbeitsKRÄFTE, die einer mehrfach belasteten Ministerin helfen, eine Doktorarbeit fertigzustellen. Mit so niederen Arbeiten wie Recherchen, Kopieren, Texten etc. Und was macht die Ministerin? Ja, sie hat ja einen Fulltime-Job - als Ministerin. Also, alles korrekt?


Diesen Post teilen
Repost0
7. November 2011 1 07 /11 /November /2011 22:51

Erinnern wir uns, da hatte doch Heike einen Link auf ein Video geschickt, da ging es um die Biografie der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Ob da alles stimmt, was da in diesem Video beahuptet wurde. Ja, am besten wäre es, das Bundeskanzlramt beziehe Stellugn dazu!

Heute schickte mir Heike einen anderen Link, diesmal auf einen Artikel, die in "Deutschland-Debatte" erschien - zum gleichen Thema. Auch hier geht es um die einstige WDR-Dokumentation "Im Auge der Macht - Die Bilder der Stasi" - bei der ein bestimmtes Foto nicht gezeigt werden durfte.

Quelle: Deutsche Kanzlerin Merkel ein Stasi-Spitzel?

Weitere Informationen:

  1. SPIEGEL ONLINE Merkel gegen Freigabe von Foto aus Stasi-Akte
  2. GeistesWelt Ist Angela Merkel Stasi-Mitarbeiterin gewesen?
  3. wsws.org Die Karriere der ANgela Merkel


Diesen Post teilen
Repost0
7. November 2011 1 07 /11 /November /2011 21:53

Da lud der Nutzer keuron fuih ein Video in YouTube hoch. Thema: Fau von der Leyen. Heute ist sie Arbeitsministerin. Was versteht Frau von der Leyen unter Demokratie? Ist sie wirklich für das Volk - das arbeitende Volk? Schließlich nennt sie sich ARBEITSministerin.

Nachem Profalla öffentlich das Wort FRESSE in den Mund genommen hat, wie bezeichnen diese Politiker das arbeitende Volk, wenn die Mikrofone abgeschaltet sind? Sind wir für diese Politiker nur die Doofen, die malochen, aber nichts mitbestimmen dürfen. Ja, alle paar Jahre dürfen wir ein Kreuzchen machen - aber ändert sich dadurch etwas?

Was bedeutet denn Demokratie? ALLE MACHT GEHT VOM VOLKE AUS! So steht es im Grundgesetz! Und wie hieß es einst: WIR SIND DAS VOLK! Ja, das sollten wir nicht vergessen! Das Volk besteht nicht nur aus Adeligen, nicht nur aus Managern, nicht nur aus Bankern, die mindestens eine Rendite von 30 % "erwirtschaften" wollen!

Wer erwirtschaftet denn wirklich? Das sind die Heerscharen der unterbezahlten Arbeiter! Die Politiker, die das Geld mit vollen Händen ausgeben und Steuergelder verbrennen, erwirtschaften kein Geld! Sie vergeuden oft Steuermittel? Geld, das die arbeitende Schicht mühsam erwirtschaftet hat!

Arbeitsministerin v. d. Leyen (CDU) will keine Arbeiter(fressen) sehen


Protestsong gegen Leiharbeit - Egalité - Fraternité - Liberté


Diesen Post teilen
Repost0
6. November 2011 7 06 /11 /November /2011 23:53

Wenn ich Menschen vom einem "homöopathischen Messer" erzähle, dann halten viele das für Phantasterei! Sollen sie doch - ich habe dieses Mittel schon mehrmals erfolgreich angewandt. Zuletzt bei Wähli, meinem schwarzen Kater - sehr wild, er ließ sich anfangs nicht anfassen.

Eines Tages bemerkte ich, dass die rechte Seite seines Kopfes immer stärker anschwoll. Nur leider ließ er sich nicht berühren, täglich wurde die Schwellung größer. Eines Tages kam er zur mir und steckte seinen Kopf mit der Schwellung in meine hohle Hand.

Ich empfing ungesprochene Worte: "Kannst du helfen" Ja, das homöopathische Messer! Immerhin hatte sich Wähli angewöhnt, im Stall zu trinken. Aus einem Gefäß aus Kunststoff - kein Metall, das ist wichtig! Also gab ich einige Globuli ins Wasser - myristica sebifera ist das Mittel der Wahl!

Am nächsten Tag war die Schwellung noch größer - also hat das Mittel schon gewirkt. Und am nächsten Tag war die Schwellung geplatzt, heraus floss Lymphflüssigkeit. Der Riss heilte sehr schnell. Seitdem wurde Wähli zutraulicher. Wenn wir füttern, schnurrt er uns um die Beine - wie die anderen Katzen. 

Und wenn wir das Ostfenster der Küche geöffnet haben, dann springt er zusammen mit Murrli auf das Fensterbrett und schaut in die Küche. Beide sind fasziniert vom Aquarium - klar - Katzen fischen ja sehr gerne.

Die meisten Tierärzte hätten wahrscheinlich zum Skalpell gegriffen, beim homöopathischen Messer ist das nicht nötig - der Abszess öffnet sich von alleine.

Ich stelle sowieso immer wieder fest, dass Katzen besonders gut auf hoöopathische Mittel ansprechen. Und das ist gut so! Dass Wikipedia mit der Homöopathie auf Kriegsfuß steht, weiß ich ja. Trotzdem muss ich schmunzeln, wenn ich lese: "Es existieren keine Studien welche die Wirksamkeit homöopathischer Myristica sebifera Präparate bestätigen. Eine physiologische Wirkung wäre zudem biochemisch unplausibel."

Quelle: Wikipedia

Und dann wird noch auf Edzard Ernst: The truth about homeopathy verwiesen ...


Diesen Post teilen
Repost0
6. November 2011 7 06 /11 /November /2011 22:02

Heute, am 07.11.2011 steht der zunehmende Mond im Widder.

Mond im Widder, da werden wir zu regelrechten Energiebündeln, wir strotzen vor Energie und beginnen voller Begeisterung neue Vorhaben! Jetzt können wir auch schwierige Aufgaben anpacken! Nützen wir das aus!

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir die in der zeit des absteigenden Mondes vorberetet - sozusagen "gesät" - haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein azurfarbener Drache - das Symbol des Öffners von Geschlossenem -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Quadrat zu Pluto: warnt unser vor Hemmungen im Gefühlsleben.
  • Mond im Trigon zum Merkur: verstärkt unser praktisches Denken und wir schaffen unsere Aufgaben.
  • Mond im Trigon zur Venus: sehr gut für unsere Beziehungen.
  • Mars in Opposition zum Neptun: warnt uns vor Selbsttäuschung und Illusionen!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • alles, was uns bisher verschlossen war - es wird geöffnet werden
  • Arbeiten mit Erde
  • den Start von Projekten
  • Verträge
  • Friedhofsbesuche

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 


Diesen Post teilen
Repost0
6. November 2011 7 06 /11 /November /2011 19:31

Erinnern wir uns an Max Schrems, den Studenten aus Wien, der bei Facebook wissen wollte, welche Daten über ihn bei Facebook gespeichert sind. Da hatte die Redaktion der taz.de die Idee, diese Datenmenge - oder Teile davon - zu visualisieren. Es entstand aus dieser Idee ein Video, in dessen Beschreibung steht:

"Die Taz hat OpenDataCity beauftragt, die Daten von Max Schrems zu visualisieren, die dieser von Facebook erstritten hat. Daraus ist dieses Video entstanden." Ich finde dieses Video sehr gelungen - zeigt es doch, über welche Informationen nur über eine einzige Person Facebook Bescheid weiß! Ich finde es ungeheuerlich, welche Infos über einen einzigen Menschen da gespeichert sind.

Allerdings sind es so viele Infos, dass sie ein Mensch nicht mehr überschauen kann. Und nachdem wir wissen, wie und was Facebook speichert, lädt das geradezu dazu ein, visuelle Spuren in Facebook zu legen und damit dieses System ad absurdum zu führen!


Diesen Post teilen
Repost0
6. November 2011 7 06 /11 /November /2011 14:20

 

Passend zum Volksentscheid am 27.11.2011 veröffentlichte SPIEGEL ONLINE einen sehr brisanten Bericht: "Bislang unbekannte Dokumente zeigen nach SPIEGEL-Informationen, dass die damalige Landesregierung schon 2009 mit höheren Kosten rechnete - Parlament und Öffentlichkeit aber nicht darüber informierte."

Nun, heute ist Oettinger EU-Kommissar für Energie, da frage ich mich schon, was sind die Voraussetzungen für ein solches Amt? Müssen etwaige Kandidaten dafür auch kriminelle Energie aufweisen resp. beweisen? In meinen Augen ist es kriminell, wenn ein Ministerpräsident von Kostenüberschreitungen erfährt, dies jedoch der Öffentlichkeit, ja sogar auch seinen Wählern verschweigen will.

SPIEGEL ONLINE Regierung Oettinger verheimlichte Berechnungen zu Stuttgart 21

Ich zitiere aus dem Artikel: "Der damalige Ministerpräsident und heutige EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) verbat sich daraufhin weitere Berechnungen: 'Auf Wunsch des Herrn MP', so heißt es in dem Vermerk, solle derzeit von einer 'neuen Kostenberechnung abgesehen werden'. Entsprechende Zahlen seien 'in der Öffentlichkeit schwer kommunizierbar', schrieben Oettingers Beamte."

Das müssen wir uns nur einmal vorstellen: DA verhängt der Ministerpräsident seinen Beamten einen Maulkorb! Weil er genau weiß, dass diese immensen Kostenüberschreitungen bei der Bevölkerung "schwer kommunizierbar" sind! Was ist von einem solchen Ministerpräsident zu halten? Absolut nichts!

Und es geht ja noch weiter: "Die Mitarbeiter äußerten zudem Bedenken, die ebenfalls zu den Bahnhofsbefürwortern zählende SPD über die neuesten Berechnungen zu informieren. Es sei damit zu rechnen, 'dass die SPD bei Bekanntwerden der Kostenentwicklung von dem Projekt abrücken wird'."

Das hoffe ich doch schwer! Jetzt, da die Katze aus dem Sack ist, da kann doch die SPD auf keinen Fall mehr gemeinsame Sache mit den S21-Verfechtern machen!. Erinnern wir uns an den Oktober 2011 - da kassierte Nils Schmid als SPD-Chef Pfiffe der Zuhörer, weil er immer noch für S21 eintritt. Jetzt dürfte er einsehen, dass er und mit ihm die SPD auf das falsche Pferd gesetzt haben!

Stuttgarter Zeitung Pfiffe gegen Nils Schmid

 

 

 


 

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen