Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
31. Oktober 2011 1 31 /10 /Oktober /2011 21:02

Heute, am 01.11.2011 steht der zunehmende Mond im Steinbock. Da befindet sich der Mond im Exil, wir werden vom Einfluss des Mondes weniger als sonst spüren.

Mond im Steinbock, da sind wir besonders ernst und bedächtig, allerdings gehen wir konzentriert vor. Und denken wir immer daran, dass wir auch ein Privatleben haben, das nicht zu kurz kommen sollte!

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir die in der Zeit des absteigenden Mondes vorberetet - sozusagen "gesät" - haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein reich verzierter Bogen zum Jagen -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Quadrat zum Saturn: warnt uns vor Eigensinn und Problemen in unseren Beziehungen.
  • Merkur im Quadrat zum Neptun: macht uns allzu leicht beeinflussbar - also passen wir auf!
  • Mond im Sextil zum Merkur: Mit unserer praktischen Intelligenz lösen wir Probleme und sind Neuem gegenüber aufgeschlossen.
  • Mond im Sextil zur Venus: sehr positiv für unsere Beziehungen - Streitereien gehen wir aus dem Weg!
  • Mond im Sextil zu Lilith: sehr positiv speziell für uns Frauen!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • Geschäfte
  • Verträge
  • den Neubeginn eines Projektes
  • ein Glücksspiel

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

WÄHLT DIE PIRATENPARTEI !

Verloren im Hartz IV Dschungel


Diesen Post teilen
Repost0
31. Oktober 2011 1 31 /10 /Oktober /2011 09:12

Und das Ende des neoliberalen Raubtierkapitalismus ist nah! Das Ende des Wachstum ist eingeläutet! Derzeit wird verzweifelt versucht, mit immensem Kapital - das nicht zur Verfügung steht - diese Entwicklung zu stoppen! Also werden weltweit die Gelddruckmaschinen auf Dauerbetrieb umgeschaltet.

Dadurch wird diese Entwicklung immer schneller - aber die kapitalistischen Geld- und Goldbesitzer wollen diese Entwicklung nicht akzeptieren. Aber es nützt nichts! Es gibt keine Auswege! Das Ende ist da! Für die Globalisierung, für den Dollar, für den Euro, die Krise ist da! Der nächste Crash kommt?

Es ist keine Frage, ob der nächste Crash kommt! Sondern es geht nur darum, wann der nächste Crash kommt! Und wenn er kommt, dann dramatischer als der letzte. Hier ein Video, das die Zusammenhänge klar aufgezeigt:


Ein totales Umdenken ist erforderlich! So wie vor Jahren viele kommunistischen System versagt haben und zusammengebrochen sind, so werden auch die Reste der kapitalistischen Systeme zusammenbrechen! Wir alle müssen total umdenken. Wer nicht bereit ist umzudenken, weg vom verrückten Wachstumsdenken, geht unter. Was bedeutet diese Menschheit für diesen Planeten? Nicht viel! Diese Menschheit mit ihren Ausbeutungsideologien ist nur eine Belastung für dieses Planeten - genannt Erde. Die Erde braucht diese Menschheit nicht - aber vielleicht (ge)braucht eine neue Menschheit die Erde.

Diesen Post teilen
Repost0
30. Oktober 2011 7 30 /10 /Oktober /2011 22:42

Einmal soll ja Oskar Lafontaine in einer Talkshow behauptet haben, dass die Bundeskanzlerin zu Zeiten der früheren DDR FDJ-Sekretärin und auch in Moskau war - studienhalber. Die bundesdeutschen Medien gingen darauf überhaupt nicht ein.

Heike schickte mir einen Link auf ein Video, das der Nutzer unter427x in YouTube hochgeladen hat. Dieses Video ist ziemlich brisant, ich bin mal gespannt, wie lange es in YouTube zu sehen ist. Tja, ich frage mich auch, da erstellt der WDR eine Dokumentation, recherchiert und dann darf nicht gesendet werden.

Ist das die Aufgabe einer öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalt, Geld zum Fenster rauszuwerfen? Offensichtlich ja! Aber bildet euch selbst ein Urteil!

Merkel ein Stasi-Spitzel?


Diesen Post teilen
Repost0
30. Oktober 2011 7 30 /10 /Oktober /2011 21:26

Heute, am 31.10.2011 steht der zunehmende Mond im Steinbock. Da befindet sich der Mond im Exil, wir werden vom Einfluss des Mondes weniger als sonst spüren.

Mond im Steinbock, da sind wir besonders ernst und bedächtig, allerdings gehen wir konzentriert vor. Und denken wir immer daran, dass wir auch ein Privatleben haben, das nicht zu kurz kommen sollte!

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir in der Zeit des absteigenden Mondes vorberetet - sozusagen "gesät" - haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein reich verzierter Bogen zum Jagen -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Trigon zum Jupiter: verspricht materielle Gewinne! Nützen wir das aus!
  • Mond in Konjunktion zum Pluto: warnt uns vor depressiven Verstimmungen - dafür gibt es überhaupt keinen Anlass!
  • Mond im Sextil zur Sonne: besonders günstig für die Beziehungen zwischen Mann und Frau!
  • Venus im Quadrat zum Neptun: warnt vor Problemen in unseren Beziehungen.

Der heutige Tag ist günstig für 

  • Geschäfte
  • Verträge
  • den Neubeginn eines Projektes
  • ein Glücksspiel

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 


Diesen Post teilen
Repost0
30. Oktober 2011 7 30 /10 /Oktober /2011 08:53

Über Frau Josefa Schmid schrieb ich bereits mehrmals, sie kandidiert als künftige Landrätin im Kreis Regen.  Einfach hatte und hat sie es nicht. Es gibt Männer - auch in der eigenen Partei, die sie als Landrätin verhindern wollen.

Was machte Frau Schmid? Sie gründete einen "Aufbruch Regen" und kandidierte für diesen "Aufbruch". Das muss verhindert werden, dachten sich Männer. Also kramten sie aus der Mottenkiste sogenannte Pornofotos. Aber sie hatten Pech: Diese angeblichen Pornofotos erwiesen sich als zu "brav" - so ein Pech aber auch!

Quelle: GLOSSE: Schwarzes Regen und die Josefa Schmid

Auch der FOCUS schrieb darüber. Natürlich gab es da Kommentare - von vermutlich nur Männern. Da erlaubte ich mir, meine Meinung zu schreiben. Allein, der Administratur des FOCUS druckte meine Kommentare nicht ab. Da erlaubte ich mir, diese meine Kommentare in meinem Blog zu veröffentlichen.

Quelle: Josefa Schmid und FOCUS

Was lassen sich Männer einfallen, um eine ihnen unerwünschte Kandidatin zu verhindern? Viel lassen sie sich einfallen. Da gibt es eine Zeitung, das "Wochenblatt - Die Zeitung für alle" - so nennt sie sich. Für alle - nicht für Josefa Schmid! Diese Zeitung ermöglichte in ihrem Online-Auftritt eine Umfrage: "Wer soll neuer Landrat in Regen werden?"

Ja, ich schaute mal in dieses Blatt, und was sehe ich? Die Josefa Schmid angeblich weit abgeschlagen: Während ihre vier männlichen Gegenkandidaten alle über 20 % aufweisen, ist Josefa Schmit weit abgeschlagen unter 5 % - angeblich!

Da begann ich diese "Umfrage" genauer unter die Lupe zu nehmen. Wen es interessiert, er findet diese "Umfrage" HIER. Als erstes fiel mir auf, dass überhaupt keine absoluten Zahlen genannt wurden, nur relative Prozentangaben. 

Ja, und dann fiel mir auf, dass Mehrfacheingaben zugelassen wurden! Das bedeutet, dass einunddieselbe Person immer wieder einen Kandidaten anklicken und so die angeblichen Stimmen "hochjagen" konnte und bis jetzt noch kann!

Und zu allem schrieb ein Lothar Wandtner einen ziemlich hämischen Artikel im Wochenblatt. Ich zitiere: "Nervös ist auch Josefa Schmid. Beim Wochenblatt beklagt sie sich, dass sie vergangene Woche bei der Abstimmung als letzte aufgeführt sei. Sie argumentierte, das werde ihr nicht gerecht. In Facebook schimpft sie aber auch über die „seriöse“ Tageszeitung, die eine ähnliche Umfrage am Laufen hat – und die übrigens auch kein wesentlich anderes Bild zeigt, als die Wochenblatt-Umfrage. Schmid behauptet durch die Blume, diese Ergebnisse zeigten nur ein Zerrbild. Vielleicht ist aber einfach nur der Zuspruch für Josefa Schmid nicht mit dem für Helmut Plenk und Michael Adam vergleichbar?"

Quelle: wochenblatt Online-Umfragen und Wahl-Nervositäten

Und dann stellt Wandtner noch rethorische Fragen wie "Und schließlich macht im Internet auch noch die Botschaft die Runde, mit diesen Online-Umfragen würden Wähler „manipuliert“. Nun, das ist lustig, weil die Umfrage gehört nun mal zur Wahl, wie das Kreuzchen selbst. Sind Umfragen nun grundsätzlich Manipulation? Und vor allem: Wer manipuliert wen, wie und warum? Begreife ich nicht, weil ich nicht einmal wüsste, welchem Kandidaten welches Voting-Ergebnis helfen könnte?!?"

Natürlich ist das plumpe Manipulation, was dieses Blatt betreibt! Da wird eine Umfrage im Internet veröffentlicht und dabei der Eindruck zu vermitteln versucht, das

  1. diese Umfrage seriös ist und 
  2. diese Zahlen nicht verfälscht wurden und werden!

Eine solche Umfrage und solche Artikel haben doch nur ein Ziel: Den potentiellen Wählerinnen und Wählern zu vermitteln: Die Josefa Schmid ist nicht wählbar, sie hat keine Chance!

Tja, das hätten sie wohl gern, diese selbstgefälligen Männer! Aber, Leute so geht das nicht! Und zum Beweis , dass dieses Umfrageprogramm mehrfache Eingaben zulässt, habe ich mehrmals geklickt - natürlich die einzige Frau - Frau Josefa Schmid. Das Ergebnis seht ihr hier:

ergebnis-01-40.jpgDazu musste ich nichts hacken, nur klicken! Was hier eine Zeitung gegenüber der Kandidatin Josefa Schmid sich geleistet hat, das ist für mich Schweinejournalismus der übelsten Sorte - es fehlt nur noch die Jauchepumpe!

Es gibt auch etwas Positives über Josefa Schmid zu berichten, als Bürgermeisterin unterstützte sie die Dreharbeiten bei der Suche nach einem Drehort. Im Innern einer Kirche - das ging nicht! Die Kirche versagte die Erkaubnis. Bahnt sich da wieder eine Posse an?

Quelle:

  1. tz-online Telefon-Sex - das ist dem Bischoff zu heiß
  2. MAIN POST Gemündener Burgschauspieler im Kino

Frau Schmid beschäftigt sich auch mit ernsten Themen, zum Beispiel den Ärztemangel auf dem Land. Sie hat sehr gute - und vor allem realisierbare Ideen - sehr zum Gegensatz ihrer männlichen Kandidaten, die oft nur warme Luft ablassen:


 

Diesen Post teilen
Repost0
29. Oktober 2011 6 29 /10 /Oktober /2011 23:40

Heute, am 30.10.2011 steht der zunehmende Mond zunächst noch im Schützen. Um 18:42 Uhr wechselt er in Steinbock. Da befindet sich der Mond im Exil, wir werden vom Einfluss des Mondes weniger als sonst spüren.

Mond im Schützen, da sind wir besonders temperamentvoll - eben feuerig wie ein Schütze! Nützen wir das aus!

Mond im Steinbock, da sind wir besonders ernst und bedächtig, allerdings gehen wir konzentriert vor. Und denken wir immer daran, dass wir auch ein Privatleben haben, das nicht zu kurz kommen sollte!

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir die in der zeit des absteigenden Mondes vorberetet - sozusagen "gesät" - haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Wasserstelle -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Sextil zum Saturn: fördert unser Organisationstalent, wir erreichen unsere Ziele erfolgreich!
  • Mond im Trigon zum Mars: steigert unseren Willen und wir werden sehr aktiv!
  • Mond im Sextil zum Neptun: Unsere Träume schenken uns gute Ideen, die wir erfolgreich realisieren.
  • Mond im Quadrat zum Uranus: warnt uns vor Problemen in unseren Beziehungen.
  • Mond im Sextil zum Chiron: ein guter Tag für Heilungen.

Der heutige Tag ist günstig für 

  • das Umordnen von Prioritäten
  • Arbeiten mit Erde
  • das Beschreiten von neuen Wegen
  • die Befragung eines Orakels

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • größere Einkäufe
  • Friedhofsbesuche

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Piratenpartei Bundesparteitag Chemnitz BPT2010.2 Tag 1 am 20. Nov 2010

Straßentheater "act absurdum" beim BGE-Lobbyisten Michael Fielsch auf ALEX Berlin


Diesen Post teilen
Repost0
29. Oktober 2011 6 29 /10 /Oktober /2011 15:37

Und wieder schickte mir Juliane einen wunderbaren Link - auf eine Möglichkeit der Abstimmung über die shwarz-gelbe Regierung. Das hab ich gleich ausprobiert, und eine sehr schlechte Note vergeben.  Von fast 29.000 abgegeben Stimmen vergaben über 17.000 die Note "6" ("ungenügend")!

Da müssen doch Frau Merkel und Co. die Ohren klingeln - So ein klares Votum, da sind doch schon längst Neuwahlen fällig! Es ist zwar Halbzeit für diese schwarz-gelbe Regierung, also nochmal zwei solche Jahre, und diese Republik geht regierungsmäßig völlig auf dem Zahnfleisch! 

Und hier geht es zur ABSTIMMUNG.

Mal sehen, wie lange diese Umfrage veröffentlicht bleibt

Westerwelle - Merkel; Schwarz-Gelb AUFHÖREN


Diesen Post teilen
Repost0
29. Oktober 2011 6 29 /10 /Oktober /2011 15:09

Jean Ziegler - über ihn hab ich ja mehrmals geschrieben. Juliane hat mir einen Link geschickt - auf eine Rede des Jean Ziegler - anlässlich des Occupy Tages in Zürich. Seine Forderung, die Banken zu verstaatlichen, nennt er "ein Gebot minimaler Vernunft!"

Und er hat völlig recht! Ist auch meine Meinung! Seine Rede ist wirklich anhörenswert! Vielen Dank, Juliane! Jean Ziegler hat schon recht! Das wird zwar so Gestalten wie Ackermann & Co. nicht in den Kram passen, aber deren geiles Getue nach immer mehr Rendite passt dem Rest der Menschheit nicht in den Kram, weil es für Milliarden von Menschen Verarmung bedeutet!

 

 

 

Weitere Informationen: Salzburger Festspiele - Jean Ziegler durfte nicht die Leviten lesen


Diesen Post teilen
Repost0
28. Oktober 2011 5 28 /10 /Oktober /2011 23:14

Ja, diese Frage stelle ich mir, wenn ich in stern.de lesen muss: "Der 55-Milliarden-Rechenfehler - Schuldenkrise einmal anders: Weil es Rechenfehler in der Bilanz der Bad Bank der HRE gab, hat die Bundesrepublik Deutschland plötzlich 55,5 Milliarden Euro weniger Schulden. Von Hans-Martin Tillack"

Ich guckte gleich zweimal hin, wirklich, die Banker der HRE - genaugenommen die der sogenannten Bad Bank - hatten sich gewaltig verrechnet! Was sind da für Pfeifen angestellt? Das frage ich mich. Wer kann da den veröffentlichten Zahlen noch trauen?

Quelle: stern.de Der 55-Milliarden-Rechenfehler

Es lohnt sich wirklich, diesen Stern-Artikel genau zu lesen, zum Beispiel: "Die Panne rückt einen Umstand ins Bewusstsein, den die Bundesregierung bisher lieber möglichst geräuschlos abgehandelt hätte - nämlich die Tatsache, dass die Bankenrettung die deutsche Staatsverschuldung erheblich erhöht hat. Vor allem wegen der übernommenen Verpflichtungen geretteter Banken stieg der Schuldenstand der deutschen öffentlichen Haushalte, gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP), im Jahr 2010 um sage und schreibe 18 Prozent. Das war der 'höchste absolute Zuwachs' in einem Jahr 'seit Bestehen der Statistik', errechnete das Statistische Bundesamt schon im Februar."

Soso, Frau Merkel, und Herr Schäuble! Das haben Sie beide Ihen Wählerinnen und Wählern wohl verschweigen wollen! Und was macht die Opposition daraus? Wieder einmal nichts! Da erhalten die Oppositionsparteien Kanonenfutter, um diese schwarzgelbe Regierung in Schutt und Asche zu schießen - und nichts passiert! Sagt mal, ihr Oppositionsparteien im Bundestag! Müsste ihr zum Kämpfen getragen werden?

Sogar bei den Grünen scheint es mit der fachlichen Kompetenz nicht mehr weit her zu sein. Wenn da der Cem Gigawatt mit Gigabyte verwechselt? Armes Deutschland!

ARD-Brennpunkt - Cem und die Gigabyte

 

Oder wenn Frau Koch-Mehrin Schulden schätzt:

Peinlich: Koch-Mehrin (FDP) schätzt Schulden

Und noch etwas steht im Artikel des Stern: "Zugleich trat da ein neues Kuriosum auf. Eigentlich hätte sich Dank der besseren Bilanz der FMS der deutsche Schuldenstand für 2010 um etwa ein Prozent verringern müssen. Tatsächlich - wundersame Welt der Staatsstatistik - blieb er unverändert bei 83,2 Prozent der Wirtschaftsleistung. Dafür nannte Eurostat auf Anfrage zwei Gründe. Zum größeren Teil liege das daran, dass das deutsche BIP im vergangenen Jahr in Wahrheit doch kleiner gewesen sei, als gedacht. Außerdem hätten sich bei einer generellen Revision der deutschen Schuldenstatistik andere Daten als falsch erwiesen - sie mussten nach oben korrigiert werden."

Jetzt kommt es raus: Das Bruttoinlandsprodukt war kleiner als die Regierung immer getönt hat! Und - noch schlimmer! - andere Daten waren auch falsch! Ja, was ist denn los in dieser Republik? Können die Heerscharen im Finanzministerium nicht mehr rechnen? Nun, von einer Kanzlerin, die schon mal Brutto und Netto verwechselt, braucht niemand korrekte Zahlen erwarten!

Aber die Spezialisten im Finanzministerium, was ist mit denen? Oder werden die veröffentlichten Daten und Zahlen vorher alle "geschönt"? Diese Masche, sich die Welt schön zu reden, die gab es ja in der früheren DDR. Auch in anderen kommunistischen Staaten. Ich habe es selbst erlebt, zu welchen Absurditäten die Planvorgaben führten.

Ein Beispiel: In der Glühlampenproduktion wurden die Wattzahlen aller produzierten Glühlampen zusammengezählt. Was lag da näher, dass die Betriebe 1.000-Watt-Lampen produzierten, weil da mit weniger Lampen das Ziel erreicht und der Betrieb ausgezeichnet wurde. Dass diese 1.000-Watt-Birnen kein Mensch benutzen konnte und die kleineren Glühlampen Mangelware wurden, das stellte sich erst später heraus.

Da hat der Westen früher immer über dieser Fehler der kommunistischen System gelacht - und was passiert jetzt? Da werden offensichtlich die Bürgerinnen und Bürger getäuscht! Eine Buchhalterin, die sich solche Fehler in der Privatwirtschaft leistet, wird gefeuert!

Wann endlich feuern die Wählerinnen und Wähler diese amtlichen "Rechenkünstler"?

Kanzlerin Angela Merkel - hübsch wie ein Brot!


Diesen Post teilen
Repost0
28. Oktober 2011 5 28 /10 /Oktober /2011 22:21

Heute, am 29.10.2011 steht der zunehmende Mond im Schützen.

Mond im Schützen, da sind wir besonders temperamentvoll - eben feuerig wie ein Schütze! Nützen wir das aus!

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir wieder "ernten", was wir in der Zeit des absteigenden Mondes vorberetet - sozusagen "gesät" - haben.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Wasserstelle -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Sonne in Opposition zum Jupiter: warnt uns vor Eitelkeit und Verschwendung - mit Protesten bis hin zu Revolutionen ist zu rechnen!
  • Sonne im Sextil zu Pluto: verspricht uns für die nächsten zwei Tage sehr viel Energie, um Großes zu leisten! Nützen wir das aus!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • das Umordnen von Prioritäten
  • Arbeiten mit Erde
  • das Beschreiten von neuen Wegen
  • die Befragung eines Orakels

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • größere Einkäufe
  • Friedhofsbesuche

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Stadtgespräch - Die Piratenpartei in Gütersloh 2011

Brandbrief: "Die Würde des Menschen ist unantastbar"


Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen