Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
22. Oktober 2011 6 22 /10 /Oktober /2011 18:18

Da schickte mir Heike einen Link auf ein Video mit dem Titel "Gefährliche Krankheiten: Das Schwarz-Gelb-Fieber". Vielen Dank, Heike! In der Beschreibung steht: "Endlich aufgedeckt: Merkel und Westerwelle leiden an einem mysteriösen Virus. Die Extra 3 Autoren Jasmin Al-Safi und Julian Amershi mit einer abenteuerlichen Diagnose."

Dieses Video ist zwar nicht mehr so aktuell - aber im nachhinein betrachtet erklärt das Video viele Entscheidungen dieser Regierungskoalition! Die meisten wussten offensichtlich nicht, dass diese Krankheit so heftig bei beiden zugeschlagen hat! Da ist es doch gut, dass Westerwelles Nachfolger ein Arzt ist, dem fallen bestimmt die Symptome auf.

Und er weiß sicher, wie diese Krankheit behandelt werden muss! Ein Erfolg war ja gleich sichtbar. Die Laufzeitenverlängerung für die Atomkraftwerke wurde zurückgenommen - aber wie! Die alten Atommeiler ließ Frau Merkel gleich abschalten - mit einem Moratorium! Was für eine mächtige Medizin!

Nur nicht für die Atommanger, die sind auf Merkel sauer, weil sie ihnen ein Bombengeschäft versaut hat. Aber die Bundeskanzlerin hat jetzt ganz andere Sorgen: Sie sucht nach einem ganz großen Hebel, mit dem sie aus den Schuldenmilliarden gleich Schuldenbillionen hebeln kann - ohne sich zu verheben!

Ja, und der bayerische Ministerpräsident hat sie sitzen lassen! Angeblich, weil er sauer war über eine angeblich beschlossene Steuersenkung kurz vor der Wahl 2013. Ich denke, das war nur ein Vorwand. Wir wissen doch spätestens aus der Sternstunden des Bayerischen Fernsehens, dass Host Seehofer kein Freund von großen Zahlen ist!

Fazit: Mit Seehofer hätte es nie so viele Schulden gegeben - ganz einfach, weil er solche Beträge nicht lesen kann ...

X3 Gefährliche Krankheiten: Das Schwarz-Gelb-Fieber | Extra3 v. 14.11.10 [CC]

Horst Seehofer kann keine Zahlen lesen


Diesen Post teilen
Repost0
21. Oktober 2011 5 21 /10 /Oktober /2011 23:54

Heute, am 22.10.2011 steht der abnehmende Mond zunächst im Löwen. Um 16:35 Uhr wechselt der Mond in die Jungfrau.

Mond im Löwen, da wird unsere Kreativität gestärkt, wir sind selbstbewusst und fühlen uns sehr stark - eben wie Löwen!

Mond in der Jungfrau, da sind wir besonders kritisch und analysieren gerne. Denken wir auch an das Gleichnis mit den klugen Jungfrauen! Wir verhalten uns besonders gesundheitsbewusst. Trotz aller Pflichterfüllung sollten wir unser Privatleben nicht vernachlässigen.

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder etwas vorbereiten, das wir später "ernten" wollen.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Lagerhaus -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Sextil zum Saturn: Mit unserem Organisationstalent erreichen wir unsere Ziele - bedächtig und mit Sorgfalt.
  • Sonne im Trigon zum Neptun: besonders günstig für Studien des Geheimnisvollen.
  • Mond in Opposition zu Neptun: warnt uns davor, dass wir überempfindlich reagieren!
  • Mond im Sextil zur Sonne: sehr positiv für das Zusammenleben von heterosexuellen Paaren.
  • Mond in Opposition zu Chiron: kein guter Tag für Heilungen.

Der heutige Tag ist günstig für 

  • Umordnen
  • Friedhofsbesuche
  • Investition
  • den Beginn von neuen Vorhaben
  • Verträge
  • Eröffnungen
  • Behördenangelegenheiten

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

2 Jahre schwarz gelbe Regierung

Kommunikationskongress 2011: Prof. Götz W. Werner - Glaubwürdig kommunizieren


 

Diesen Post teilen
Repost0
21. Oktober 2011 5 21 /10 /Oktober /2011 22:58

Wozu ist ein Professor da? Doch um zu forschen! Nicht  bei Claus Turtur! Er will forschen, aber er darf nicht. Ja, er wird ziemlich massiv in seinen Forschungsarbeiten unterdrückt! Schlimmer noch, er musste sogar aufhören, weiter auf dem Gebiet der Freien Energie zu forschen!

Was ist los in diesem Staat? Wir haben nicht nur eine Finanzkrise, nicht nur eine Wirtschaftskrise, nicht nur eine Euro-Krise, ganz schlimm: wir haben eine Energiekrise! Also sollten wir doch alle Forschungen unterstützen, die sich mit der Erschließung neuer Energiequellen befassen.

Wozu haben wir ein Grundgesetz mit dem Artikel 5? Dort steht in Absatz (3): "Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung."

Also, Forschung ist frei! Es sei denn, jemand betreibt Forschungen, die der geltenden Verfassung widersprechen. Ist ja verständlich. Nur, eine Forschung auf dem Gebiet der Freien Energie widerspricht doch nicht der Verfassung!

Wieso also wird Professor Turtur in seiner Forschung behindert? Wer fühlt sich dadurch gestört? Die Antwort ist einfach: Die Energiekonzerne, die Energiewirtschaft! Wie sähe denn die Welt aus, wenn sich der Traum eines Viktor Schaubergers erfüllt hätte: In jedem Häuschen steht ein Heimkraftwerk, das genügend Energie für seine Bewohner erzeugt. Dezentral! Ohne die Großkonzerne!

KLARTEXT No 20 Prof. Dr. Claus Turtur - Vakuumenergie - freie Energie fuer alle.flv

Also, wer sich die Videos und die PDF-Datei angeschaut hat, verteilt sie an Menschen, die sich mit Fragen der Energiegewinnung befassen. Von der Mainstreampresse wird Professor Turtur gemieden, da gibt es keine Meldungen über ihn. Allein, die französische Ausgabe des Magazins NEXUS veröffentlichte über ihn.

Diesen Post teilen
Repost0
21. Oktober 2011 5 21 /10 /Oktober /2011 22:22

Jährlich gibt der Bund der Steuerzahler ein Schwarzbuch heraus, darin zählt er Fälle auf, wie verschwenderisch Bund, Länder und Kommunen mit den Steuergeldern umgehen. Auch in Bayern!

Schauen wir doch mal nach Amberg, Augsburg, Bamberg, Berchtesgaden, Garmisch-Partenkirchen und Starnberg - nur zum Beispiel. Ich kann da nur den Kopf schütteln, wenn ich lese, wie sorglos die Behören mit Steuergeldern umgehen. Nach dem Motto: "Ist ja nicht unser Geld!"

  • Amberg: Die Stadt suchte für das Bau- und Umweltreferat zwei Leiter. Normalerweise gibt es dafür eine Personalverwaltung, die damit beauftragt wird. Nicht so in Amberg. Da wurde Headhuntern immerhin 66.000 Euronen in den Rachen geworfen, nur um zwei leitende Leutchen zu finden. Wieso macht das die Stadt nicht selbst? Oder sind die leitenden Positionen der Personalverwaltung mit inkompetenten Menschen besetzt?
  • Augsburg: Die Augsburger haben offensichtlich einen Dauerplatz im Schwarzbuch gebucht. Seit 2008 werden sie unrühmlich erwähnt. Wegen der Straßenbahnunterführung am Hauptbahnhof. Die Kosten explodierten von 70 auf über 103 Millionen Euronen. Grund: eine Wendeschleife wurde nachträglich eingeplant ... 
  • Augsburg: Und noch einmal Augsburg, diesmal mit dem Umbau des Curt-Frenzel-Eisstadions. Da waren doch die Ränge für die Zuschauer zu flach - die Menschen konnten nicht auf das Spielfeld gucken. Die Nachbesserungen kosteten gleich 1,8 Millionen Euronen! Wieso wurde das erst nach dem fertig gestellten Bau festgestellt?
  • Bamberg: Da sollte eine Brücke gebaut werden. Da ging alles schief, was nur schiefgehen konnte. Also explodierten die Kosten von geschätzten 6,1 Millionen auf mehr als das Dreifache: 18, 8 Millionen Euronen. Also, wenn ein Handwerker auf dem freien Markt so baut, dann kann er bald seinen Laden dicht machen. Nicht offensichtlich im öffentlichen Bereich!
  • Berchtesgaden: Da sollte eine Mensa für ein Gymnasium gebaut werden, die Kosten verdoppelten sch auf 1,4 Millionen Euronen. Grund: Berechnungsfehler!
  • Garmisch-Partenkirchen: Da wurde die Große Olympiaschanze gebaut. Anfangs sollte sie nur 10 Millionen kosten, letztendlich hat sie 17 Millionen gekostet. Grund: die Bauzeit war zu kurz - es musste schnell gehen!
  • Starnberg: Da sollte der Kirchplatz mit Granitsteinen gepflastert werden - natürlich aus China, weil die am billigsten sind. Ja, da hatte der Stadtbaumeister eine Idee: Er muss persönlich nach China fliegen und selbst die Steine aussuchen! Ist doch logisch. Er rechnete dann 5.731 Euronen für diese Fernostreise ab. Schlimmer noch finde ich, dass in Bayern Steinbruchbetriebe schließen müssen, was natürlich auch Arbeitsplätze kostet. Nur weil ein Stadtbaumeister auf Kosten der Stadt - und damit auf Kosten der Steuerzahler! - auch einmal nach China fliegen will!

Mein Fazit: Wieso pasiert so etwas? Weil es für die Verantwortlichen keine Folgen hat. Auch nicht für die letztendlich verantwortlichen Politiker! Da wird von der Bevölkerung kurzzeitig gemault, aber bis wieder Wahlen sind, ist das meist vergessen. Leider! Solche Fehlplanungen dürfen jedoch nie vergessen werden, sonst bleibt es immer bei einem solchen Schlendrian!

Und damit anfangen müsste der Ministerpräsident! Nicht nur reden, sondern auch etwas anpacken! Schließlich wurde er ja dafür gewählt!

Diesen Post teilen
Repost0
21. Oktober 2011 5 21 /10 /Oktober /2011 00:13

Heute, am 21.10.2011 steht der abnehmende Mond im Löwen.

Mond im Löwen, da wird unsere Kreativität gestärkt, wir sind selbstbewusst und fühlen uns sehr stark - eben wie Löwen!

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder etwas vorbereiten, das wir später "ernten" wollen.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Schutzwall -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Quadrat zum Merkur: warnt uns vor übereiltem und oberflächlichem Handeln!
  • Mond im Quadrat zur Venus: warnt uns vor Problemen im häuslichen Bereich!
  • Mond in Konjunktion zum Mars: warnt uns vor Angeberei und vor Krankheiten.

Der heutige Tag ist günstig für 

  • das große Umordnen von Vorhaben
  • den Abbau von Hindernissen und Blockaden
  • den Start eines neuen Projektes
  • Planungen
  • Friedhofsbesuche

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • ein Glücksspiel

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Piratenpartei bei 10 Prozent - Deutschland würde das Chaos wählen 20.10.2011

BGE-KR Ralph Boes 11.10.2011 Teil 1


Diesen Post teilen
Repost0
20. Oktober 2011 4 20 /10 /Oktober /2011 23:43

Wer kennt Hermann Van Rompuy? Niemand? Aber er ist doch der Ratspräsident der Europäischen Union! Aber er hat nichts zu sagen! Stimmt! Deshalb braucht er einen pompösen Palast! Der ist vom Feinsten. Anfangs kostete er 240 Millionen Euronen, inzwischen werden es wohl 300 Millionen werden!

Aber das macht doch nichts. Die EU-Krise ist in Brüssel noch nicht angekommen. Und wenn der Hermann nichts zu sagen hat, dann soll er wenigstens in einem schönen Palast wohnen. Man gönnt sich ja sonst nichts!

Und im Innern des Palastes soll es etwas geben, das wie eine riesige Glühbirne ausschaut. Und die soll von innen erleuchtet werden - abends und nachts! Das ist als Denkmal gedacht - für die von der EU verbannte gute alte Glühbirne. Und weil die EU-Bürger ja mit den Energiesparlampen Strom sparen, dürfen jetzt in diesem Palast alle Lichter brennen - das ist doch logisch!

Ja, die EU-Bürokratie setzt damit ein Zeichen! Alle reden von der Krise, wir nicht! Und wir lassen alle Lichter brennen - ein Licht geht uns aber nicht auf.

Der Martin baut sich ein Haus

Und was macht der Präsident in seinem Palast? Sex-Parties! Der Präsident hat ja gesagt: "Europa ist immer noch sexy und ich auch!" Also dann ...

Europe is still sexy, and so am I, says EU Chief Van Rompuy

Also, Bräute Europas, seid wachsam! Der Präsident wird doch nicht das Recht der ersten Nacht einfordern?!

 

Diesen Post teilen
Repost0
20. Oktober 2011 4 20 /10 /Oktober /2011 22:40

Welch ein Zufall! Da hatte ich über Thorium und Atomenergie zwei Artikel veröffentlicht - Über Thorium und Atomenergie und Thorium-Reaktoren für Dummies, da entdeckte ich im NEXUS Magazin in der Ausgabe 37 einen Artikel "China entscheidet sich für Thorium-Energie".

Die NEXUS-Redaktion veröffentlichte auch einen Link dazu: Safe nuclear does exist, and China is leading the way with thorium. Ein sehr lesenswerter Artikel. 

Der Reaktor verfügt über eine Sicherheitseinrichtung, die ohne Strom auskommt. Ich zitiere aus dem NEXUS-Magazin: "Der Reaktor hat eine erstaunliche Sicherheitseinrichtung ... Wenn er zu überhitzen droht, schmilzt ein kleiner Stöpsel, und die Salze werden in eine Wanne abgelassen. Computer oder die elektrischen Pumpen, die beim Tsunami ausgefallen sind, werden hier nicht benötigt - der Reaktor rettet sich selbst."

Also, wirklich raffiniert!

Thorium Revolt: Mineral to replace uranium as nuclear power 

Thorium, Heavy Rare Earths, China & the Loss of Hi-Tech Manufacturing Jobs


Diesen Post teilen
Repost0
20. Oktober 2011 4 20 /10 /Oktober /2011 21:46

Wer mich näher kennt, weiß, dass ich einen lieben Kater hatte, den ich Turtur nannte - nach dem Scheinriesen bei "Urmel aus dem Eis". Ich muss schreiben: hatte. Denn eines Tages fand ich ihn in einer Blutlache vor dem Eingang meines Hauses - erschossen mit einem KK-Revolver - die zugehörige Patronenhülse fand ich auch - dieses Fabrikat wird normalerweise von Jägern für den Fangschuss verwendet.

Also war es vermutlich ein Jäger, der meinen Turtur ins Jenseits befördert hat. Da ist es verständlich, dass der Name Turtur für mich eine besondere Bedeutung besitzt. So war ich heute sehr überrascht, dass ich in meinem Postfach eine Nachricht von Professor Dr. rer. nat. Claus Turtur fand - einem bekannten Forscher auf dem Gebiet der Freien Energie.

Prof. Turtur schreibt zum ersten Video: "Ist das Energieproblem der Menschheit lösbar? Es ist schon gelöst, seit ca. hundert Jahren. Die Lösung heißt Raumenergie, auch Vakuumfeldenergie. Funktionierende Raumenergie-Motoren gibt es auch schon. Aber das Wissen ist nicht weit verbreitet. Zu den verfügbaren Informationen gehört dieses Video und seine Fortsetzungen in den Teilen 2 und 3."

Raumenergie Teil 1: Die Energie der Zukunft

In der Beschreibung zum zweiten Video ist zu lesen: "Hier wird ein wissenschaftlicher Grundlagenbeweis vorgestellt, daß die Vakuum-Energie in klassische mechanische Energie gewandelt werden kann. Diese Arbeiten der Vakuum-Forschung wurden an derjenigen Universität ausgeführt, die nach dem ältesten deutschen Vakuum-Pionier benannt ist, an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg."

Raumenergie Teil 2: Theoretische Grundlagen

Und in der Beschreibung zum dritten Video steht: "Um die Menschen mit Energie zu versorgen, braucht man leistungsfähgie Raumenergie-Motoren. Die Entwicklung eines solchen Motors wird von den physikalischen Grundlagen bis hin zur fertigen Konstruktionsskizze hier vorgestellt. Die Maschine ist etwa so groß wir ein Laserdrucker und liefert ca. ein halbes bis ein Kilowatt - ohne Umweltschäden, kostenfrei, gesundheitlich unbedenklich. Das Energieproblem der Menschheit ist gelöst."

Raumenergie Teil 3: Technische und wirtschaftliche Anwendung

Ich hoffe, dass diese Videos sehr oft angeschaut und weiter verbreitet werden. Das Energieproblem der Menschheit ist gelöst - dank Professor Dr. rer. nat. Claus Turtur! Ich bin ganz sicher, dass eines Tages die Menschheit ihm großen Dank erweisen wird!

Wer diese Informationen gerne schwarz auf weiß haben möchte, es gibt sie auch in als PDF-Datei. Ich wünsche allen eine sehr informative Lektüre!

Und wer mehr über Prof. Turtur erfahren möchte, ich habe einen sehr ausführlichen Artikel über seine Vita und seine Forschungen gefunden. Wirklich sehr lesenswert!

Diesen Post teilen
Repost0
20. Oktober 2011 4 20 /10 /Oktober /2011 01:03

Heute, am 20.10.2011 steht der abnehmende Mond zunächst im Krebs. Das ist das Nachthaus des Mondes - wir werden also besonders nachts von der Wirkung des Mondes spüren. Um 11:59 Uhr wechselt der Mond in den Löwen.

Mond im Krebs, da denken wir an unser Zuhause, wir suchen Ruhe und Geborgenheit, die richtige Zeit, sich zu entspannen und neue Seelenkräfte aufzubauen. Genießen wir diese Zeit!

Mond im Löwen, da wird unsere Kreativität gestärkt, wir sind selbstbewusst und fühlen uns sehr stark - eben wie Löwen!

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder etwas vorbereiten, das wir später "ernten" wollen.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge das Haus des Reichtumgottes -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Quadrat zur Sonne: warnt uns vor gesundheitlichen Störungen und Problemen in unseren Beziehungen.
  • Mond im Trigon zum Uranus: Unser origineller Geist schenkt uns neue Ideen, die wir erfolgreich realisieren.
  • Mond im Quadrat zum Jupiter: warnt uns vor Verschwendung. Passen wir auf Leber und Galle auf!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • Arbeiten mit Erde
  • den Abbau von Hindernissen und Blockaden
  • Planungen
  • den Abschluss von Projekten
  • kreatives Gestalten

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • Friedhofsbesuche
  • für lange Reisen in Richtung Süden

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Diesen Post teilen
Repost0
19. Oktober 2011 3 19 /10 /Oktober /2011 21:24

Heute veröffentlichte ich einen Artikel über Thorium und seine Verwendung in Atomreaktoren. Im östereichischen Wochenmagazin FORMAT.at fand ich einen ausführlichen Artikel "Thorium soll in Kernkraftwerken eine Revolution einläuten".

Dieses Konzept klingt irgendwie verlockend. Aber Thorium hat einen Haken, ich zitiere: "Klingt großartig, wäre da nicht ein kleiner Haken: In Kernkraftwerken auf Thorium-Basis lässt sich nur sehr schwer waffenfähiges Kernspaltmaterial erzeugen. Während des atomaren Wettrüstens floss daher viel Geld der Verteidigungsbudgets in Uran-Reaktoren. Man brauchte schließlich Material wie Plutonium und hochreaktive Uran-Isotope für Atomwaffen. Und die fallen eben nur bei einem reinen Uran-Kernspaltungsprozess in brauchbaren Mengen an. Thorium war als Brennstoff uninteressant."

Da bin ich gespannt, was die Militärs dazu meinen. Da derzeit von zehn Wissenschaftlern sieben für militärische und nur drei für zivile Einsatzzwecke forschen, sehe ich persönlich schwarz für den Einsatz von Thorium. Warten wir es ab!

Verführerisch klingt folgende Idee: "Sollychins Vision sind kleine Atomkraftwerke, die auf Thorium-Uran-Basis arbeiten und wie eine 'Black Box' funktionieren: Sie werden im Stück angeliefert, aufgebaut und produzieren mit ein und derselben Brennstoff-Füllung rund 20 Jahre Strom für 15.000 Haushalte oder mehrere Industrieanlagen (10 bis 20 Megawatt). 

"Zum Vergleich: Die größten Atomanlagen herkömmlicher Bauweise produzieren mehr als das 500fache dieser Menge. Nach Ablauf der Lebensdauer wird das gesamte Kraftwerk wieder abgebaut und wiederverwertet. Während der Laufzeit muss der Reaktor lediglich überwacht werden. Der Austausch nuklearer Brennelemente, wie bei reinen Uran-Reaktoren nötig, entfällt komplett."

The Liquid Fluoride Thorium Reactor: What Fusion Wanted To Be


Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen