Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
16. Oktober 2011 7 16 /10 /Oktober /2011 21:54

Heute, am 17.10.2011 steht der abnehmende Mond in den Zwillingen

Mond in den Zwillingen, da sind wir etwas flatterhaft und hüpfen von einer Aufgabe zur anderen. Es ist eine gute Zeit für Kommunikation aller Art, wir sind sehr wissbegierig und reagieren schnell. Auch eine gute Zeit, um Kontakte zu schaffen.

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder etwas vorbereiten, das wir später "ernten" wollen.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Sextil zum Mars: erhöht unsere Unternehmungslust und unsere Tatkraft, so dass wir schnell handeln!
  • Mond im Trigon zum Saturn: Wir haben uns Ziele gesteckt, die wir sorgfältig und bedächtig erreichen - in der Ruhe liegt die Kraft!
  • Mond im Trigon zur Sonne: verspricht uns Glück in allen Lebenslagen!
  • Merkur in Opposition zum Jupiter: warnt uns vor finanziellen Verlusten, falls wir nicht aufpassen!
  • Mond im Quadrat zur Lilith: warnt uns Frauen vor hinterhältigen Männern - aber wir werden mit ihnen fertig!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • alles, was mit Vollendung zu tun hat
  • das Abgrenzen - für dürfen auch NEIN sagen
  • das Sparen für lausige Zeiten
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidern
  • die Beseitigung von Schlechtem

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Occupy demo: Heavy riots in Rome

Occupy Frankfurt - Bericht und Interviews von der Demo am 15.10.2011

Occupy Austria Demo Wien 15.10.2011 1/6


Diesen Post teilen
Repost0
16. Oktober 2011 7 16 /10 /Oktober /2011 20:15

Juliane schickte mir Links mit Fotos und Berichten zum Occupy-Protest in Konstanz - vielen herzlichen Dank, Juliane! Juliane hat jede Menge Fotos gemacht - mit den Sprüchen auf den Plakaten,  sehr interessant! Ihr findet die Fotostrecke hier.

Und dann berichtet Juliane, dass die Fragen, die Pelzig in "Neues aus der Anstalt" stellte, auch auf der Demo gestellt wurden. Übrigens, zu Erwin Pelzig, was diese "Fragen" angeht, da ist ja Pelzig direkt zur Höchstform aufgelaufen. Doch seht es euch selbst an:

Erwin Pelzig -- Fragen

Und noch ein Link von Juliane: Finanzmarktkritiker protestierten auch in Konstanz. Auch wenn die Mainstreampresse angehalten ist, mölichst wenig über diese Bewegung zu berichten, es gibt immer wieder Artikel über den 15. Oktober. Eben im Internet. Und das ist gut so!

Diesen Post teilen
Repost0
16. Oktober 2011 7 16 /10 /Oktober /2011 11:21

Da hat Jasinna ein Video erstellt und es bei YouTube hoxhgeladen. Dieses Video ist wirklich sehenswert. Worum es geht? Um unsere Volksvertreter! Zum Beispiel im Bundestag! Da stimmen offensichtlich Menschen ab, die vom Thema Null Ahnung haben!

Aber was können sie dann? Heiße Luft ablassen, mit Wortblasen die intellektuelle Umwelt verschmutzen! Ja, das können sie. Was ist dann die Mehrheit dieser Parlamentarier? Offensichtlich nur Stimmvieh! Da gibt es Einpeitscher und Antreiber - die bläuen vor einer Abstimmung ihren Abgeordneten ein, wann sie ihre Pfote heben sollen.

Oder welche Stimmkarte sie einwerfen sollen - bei namentlichen Abstimmungen. Sieht so Demokratie aus? Nein! Das ist eine Farce! Da sitzen Menschen im Parlament, die interessieren sich nicht die Bohne, worüber abgestimmt wird. Und kassieren dafür. Wofür? Weil sie im Parlament anwesend sind, wenn abgestimmt wird?

Haben diese Parlamentarier alle vergessen, dass sie als Volksvertreter gewählt wurden. Ja, dass sie die Interessen der Wählerinnen und Wähler vertreten und sich für deren Durchsetzung einsetzen sollen - ja müssen. Wie steht immer noch im Grundgesetz: "Alle Macht geht vom Volke aus!"

Erinnern wir uns an die Wende, da riefen empörte Menschen: "WIR SIND DAS VOLK!" Da fuhr den Politikfunktionären in Ost und West ein Riesenschrecken in die Glieder und sie beauftragten die Mainstreampresse, diesen Spruch umzufunktionieren in "Wir sind ein Volk!" Und viele plapperten nach. Uff, geschafft, schnauften die Strippenzieher.

Ich bin gespannt, wie lange dieses Video in YouTube zu sehen ist. Wahrscheinlich wird es bald wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen aus dem Verkehr gezogen! Beschwerdeführer wird wahrscheinlich wieder das ZDF sein - schließlich muss ja eine öffentlich-rechtliche Fernsehanstalt zu etwas gut sein!

Also, Leute, wer möchte, dass dieses Video nicht in der Versenkung verschwindet, sollte es sich herunterladen. Wer nicht weiß, wie das geht, kann ja fragen.

Im Namen des VOLKES


Diesen Post teilen
Repost0
15. Oktober 2011 6 15 /10 /Oktober /2011 21:45

Heute am 15. Oktober wurde auf dem gesamten Globus protestiert - gegen den Kapitalismus! Und vor allem gegen seine Auswüchse! Und der Schock von Berlin, als die Piraten aus dem Stand fast 9 % der Stimmen erhielten, das war ja vergleichbar wie einst dem Sputnik-Schock, den seinerzeit die USA erlebten.

Mich wundert, dass jetzt auch die etablierten Parteien versuchen, sich an diese Bewegung anzuhängen. Ja, nichts verpassen - scheint das Motto zu sein. Wie sagte seinerzeit Michail Sergejewitsch Gorbatschow: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!" Und zu spät kommen, wollen sie nicht! Das wirkt bei einigen geradezu lächerlich - ja direkt peinlich!

Nehmen wir die SPD: Da schwadroniert die SPD Generalsekretärin Andrea Nahles über die Schuldenkrise und eine Transaktionssteuer, "damit nicht immer nur der einfache Steuerzahler für die Folgen der Krise aufkommen muss". Tja, wenn es so einfach wäre! Gerade die SPD hat in Kooperation mit den Grünen die Agenda 2010 verbrochen - das dürfen wir nie vergessen. Diese beiden Parteien machten einen Kniefall nach dem andern vor dem kapitalistischen System - die Einführung von Hartz IV und die Zwangsverarmung von Millionen von Bürgern dieser Republik darf nie vergessen werden!

Wenn Vertreter der SPD und Grüne gegen den Kapitalismus demonstrieren, dann ist das nur eine Lachnummer!  Machen wir doch eine Probe aufs Exempel. Fragen wir doch, wieviele SPD-Abgeordnete es gibt es, die sich mit aller Kraft für die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens einsetzen? Viele werden wir nicht finden!

Die etablierten Parteien können über den Schatten nicht springen, sie haben sich mit dem bestehenden kapitalistischen System arrangiert, sie haben ihre Nischen gefunden und möchten dort hocken bleiben! Wenn sie jetzt mitdemonstrieren, dann doch nur aus Angst,dass ihnen die Wähler dieser Republik davonlaufen und sie in den Orkus der Bedeutungslosigkeit gespült werden!

Quelle: ZEIT ONLINE Politiker solidarisieren sich mit den Protesten

Jetzt  ist die Zeit angebrochen, da viele Bewegungen versuchen, diese Bewegung für ihre Zwecke zu gebrauchen. Also, Leute, seid wachsam! Lauft nicht jedem Marktschreier hinterher! Hinterfragt stets, meinen die es ehrlich? Fragt euch immer, wem nützt es, wofür sich Leute einsetzen? Nur ihren eigenen Interessen oder auch meinen und meiner Freunde und Bekannten! Lassen wir uns nicht wieder von Worthülsen vereinnahmen, sondern denken wir stets ganz pragmatisch!

Zum Nachdenken schickte mir Klaus - vielen herzlichen Dank! - einige Texte, die wirklich sehr lesenswert sind:

  1. Anarchistisches Netzwerk Es ist keine Krise - es ist das System
  2. http://esistdassystem.blogsport.de/ Es ist keine Krise - es ist das System
  3. Deutschlandfunk Occupy the World - Aufstand der Unzufriedenen

Occupy Wallstreet FRANKFURT GERMANY, Bilder der heutigen Demo 15. Oktober 2011 2/4


Diesen Post teilen
Repost0
15. Oktober 2011 6 15 /10 /Oktober /2011 20:28

 

Heute, am 16.10.2011 steht der abnehmende Mond in den Zwillingen

Mond in den Zwillingen, da sind wir etwas flatterhaft und hüpfen von einer Aufgabe zur anderen. Es ist eine gute Zeit für Kommunikation aller Art, wir sind sehr wissbegierig und reagieren schnell. Auch eine gute Zeit, um Kontakte zu schaffen.

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder etwas vorbereiten, das wir später "ernten" wollen.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 

 


 

  • Merkur im Sextil zum Pluto: verspricht uns große Erfolge - vor allem als Redner, Schriftsteller und Schauspieler!

 


 

Der heutige Tag ist günstig für 

alles, was mitVollendung zu tun hat

das Abgrenzen - für dürfen auch NEIN sagen

das Sparen für lausige Zeiten

Verträge

den Kauf von Kleidern

die Beseitigung von schlechtem

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

PirateSphere - Piratenpartei Wernigerode

Der Staatstrojaner

BGE Grundeinkommen


 

Diesen Post teilen
Repost0
14. Oktober 2011 5 14 /10 /Oktober /2011 21:44

In Ulm gibt es eine Industrie- und Handelskammer (IHK). Und die Ulmer IHK - allen voran deren Präsident Dr. Peter Kulitz - plädierten, wo  immer es möglich war, für das Monsterprojekt S21 - also für den geplanten unterirdishen Maulwurfsbahnhof.

Jetzt nicht mehr! Was ist passiert? Wurde die Ulmer IHK vernünftig? Nein, das nicht! Aber das Verwaltungsgericht Sigmaringen hat der Werbung für S21 durch die IHK Einhalt geboten! Wie es dazu kam? Tja, da haben neun Unternehmer gegen die IHK Ulm geklagt. Als Unternehmer müssen sie ja zwangsweise Mitglied bei der IHK sein, aber sie wollten auf keinen Fall zwangsweise diese Werbung für S21 unterstützen. Also klagten sie. Und bekamen Recht!

Die Ulmer IHK hat es ja ziemlich übertrieben: Da hängten sie ein 100 Quadratmeter großes Plakat mit "JA zu S21" an ihre Mauern - jetzt müssen sie es abhängen - wie peinlich! Oder es wird ein Ordnungsgeld von 10.000 Euronen fällig! Und da die IHK Ulm von den Zwangsmitgliedsgeldern "lebt", reagieren die Zwangsmitglieder bestimmt sauer, wenn da so viele Euronen zum Fenster rausgeworfen werden!

Jetzt ist aus mit Sprüchen wie

  • "Allerhöchste Eisenbahn! JA zur Bahnstrecke und zu S21"
  • "Ulm ist das Bollwerk für Stuttgart 21"
  • "Ohne Stuttgart 21 endet die Neubaustrecke von Ulm kommend in Wendlingen sprichwörtlich auf dem Acker"
  • "Ein Scheitern von Stuttgart 21 und der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm würde die parlamentarische Demokratie auf den Kopf stellen"

Recht so! Das Verwaltungsgericht urteilte, dass die Industrie- und Handelskammern als "Selbstverwaltungskörperschaft" - was für ein Wort - objektiv sein müssen. Das bedeutet, sie können nicht einseitig Werbung machen! Das bedeutet das Aus für verdeckte Wahlhilfe für die Schwarzen!

Der Präsident der IHK gab sich ziemlich kleinlaut - aber er muss gehorchen! Dabei hätte es gar nicht zum Prozess kommen müssen, denn der Beschwerdeführer, der grüne Stadtrat Michael Joukov, bot ein Gespräch an, aber die IHK schlug es aus. Eben selbst schuld!

Dieses Urteil muss den Parkschützerinnen in Stuttgart doch runter gehen wie Öl. Wurde doch damit ein "Bollwerk" außerhalb Stuttgart in Grund und Boden geschossen!

Als nächstes muss der Nachweis gebracht werden, dass der großkotzig "Grundwassermanagement" genannte Schuldbürgerstreich die Stuttgarter Mineralquellen gefährdert. Dann heißt es endgültig für die Bahn: "Aus die Maus!"

Quelle: Augsburger Allgemeine IHK Ulm erleidet Schlappe vor Gericht

Walter Sittler - 94. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 - 10.10.2011


Diesen Post teilen
Repost0
14. Oktober 2011 5 14 /10 /Oktober /2011 20:21

 

Heute, am 15.10.2011 steht der abnehmende Mond zunächst im Stier.  Da ist der Mond erhöht, wir werden vom Einfluss des Mondes besonders viel spüren. Dann wechselt der Mond um 16:13 Uhr in die Zwillinge

Mond im Stier, da wird uns geholfen unser Geld und Besitz zu wahren und zu vergrößern. Uns sind jetzt Themen wie Sicherheit und Festhalten von Bewährtem sehr wichtig. Und wir kümmern uns verstärkt um unsere Familie.

Mond in den Zwillingen, da sind wir etwas flatterhaft und hüpfen von einer Aufgabe zur anderen. Es ist eine gute Zeit für Kommunikation aller Art, wir sind sehr wissbegierig und reagieren schnell. Auch eine gute Zeit, um Kontakte zu schaffen.

Der Mond ist mit den Zwillingen wieder absteigend. Jetzt können wir wieder etwas vorbereiten, das wir später "ernten" wollen.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 

 


 

  • Venus in Opposition zum Jupiter: warnt uns vor Problemen in unseren Beziehungen.
  • Mond im Quadrat zum Neptun: warnt uns vor Selbsttäuschung und unrealistischen Wunschvorstellungen.
  • Mond im Sextil zum Uranus: schenkt uns ein glückliches Händchen für unsere Vorhaben!
  • Mond im Quadrat zum Chiron: keiner guter Tag für Heilungen.

Der heutige Tag ist günstig für 

  • alles, was mit Vollendung zu tun hat
  • das Abgrenzen - wir dürfen auch NEIN sagen
  • das Sparen für lausige Zeiten
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidern
  • die Beseitigung von Schlechtem

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

 

Diesen Post teilen
Repost0
14. Oktober 2011 5 14 /10 /Oktober /2011 08:43

Nicht dass ich gleich zu singen anfange, keine Angst, das überlasse ich den Sängerinnen und Sängern in May Fair Lady. Aber als ich heute mal eine Statistik zu meinem Blog anschaute - und zufällig eine Weltkarte - da sind diejenigen Länder, in denen liebe Menschen wohnen und meinen Blog anklicken, grün eingefärbt. Und was sehen meine staunenden Augen?

68 Länder sind mehr oder weniger grün eingefärbt. Da war ich wirklich baff. Und ein kleines bisschen stolz. Aber nur ein kleines bisschen. Und ich freue mich darüber, dass es auf diesem Globus Menschen gibt, die meinen Blog anklicken und meine Artikel lesen.

Um so mehr freut es mich, weil die Dörfler ihren Kindern erzählen, ich sei sehr dumm und könne nichts. Das kam raus, als mich Mädchen besuchten und mich ausfragten. Und der Volksmund hat ja recht, wenn er sagt: "Kindermund tut Wahrheit kund!"

Tja, liebe Leserinnen und Leser in 68 Ländern auf diesem Globus, ihr lest Artikel von einem ganz dummen Menschen! Ist euch das noch nicht aufgefallen? Doch, das sagen Bewohner des mittelfränkischen Dörfchens Sauernheim! Ihr kennt das nicht? Aber das macht nichts, da habt ihr nichts versäumt.

Mit herzlichem Dank an meine Leser!

seiten-pro-besuch.jpg

Diesen Post teilen
Repost0
13. Oktober 2011 4 13 /10 /Oktober /2011 22:16

In Tokio wurde außergewöhnlich hohe radioaktive Strahlung gemessen. Ja, da denkt doch jeder an die mehrfachen GAUs in Fukushima im März diesen Jahres, Nicht jedoch die Verantwortlichen.  Da scheint es so, als ob das Wort Fukushima zu einem Tabuwort erklärt wurde. Das darf nicht öffentlich genannt werden.

Was wurde gemessen? 3,35 Mikrosievert pro Stunde! Wird dies auf ein Jahr hochgerechnet, dann ergibt sich ein Wert nahe der Grenze, ab der die Bevölkerung evakuiert werden muss. Was? Die Großstadt Tokio mit ihren 35 Millionen Einwohnern soll evakuiert werden? Ja, wohin denn? 

Hier zeigt sich in aller Deutlichkeit, wie dumm jeder Entscheider ist, der sich für den Einsatz der Atomenergie entscheidet. Japan wurde Opfer des Restrisikos, das angeblich nie eintreten werde. In Japan trat es ein.  Und wie helfen sich die Verantwortlichen?

Sie setzen die Grenzwerte herauf. Wie dumm können Menschen sein. Noch dümmer! Da schwafeln einige von einer geheimnisvollen Flasche, aus der die Radioaktivität ausströme. Es fehlt nur noch, dass aus dieser Flasche ein böser Dschinn entsteigt.

Aber immer mehr Japaner und Japanerinnen glauben ihren Politikern nicht mehr. Sie wollen die Wahrheit hören! Ja, es gibt immer mehr Menschen in Japan, die demonstrieren - gegen die Verharmlosung der Katastrophe. Spätestens in einigen Jahren, wenn dann die ersten schweren Krankheiten auftreten und dann immer mehr Menschen sterben - was dann? 

Es ist schon seltsam mit den Medien - da wird anfangs berichtet, dann gibt es immer weniger Artikel zu lesen. Die Atommanager freuen sich - sobald etwas Stille eingekehrt ist, planen und bauen sie das nächsten Atomkraftwerk.

Quellen:

  1. SPIEGEL ONLINE Erhöhte Radioaktivität in Tokio gemessen
  2. BILD.de Strahlenangst in Tokio
  3. Netzwerk IT Radioaktivität in Tokyo
  4. Netzwerk IT Demo kritischer Lehrer in Fukushima am 23.9.2011
  5. NZZ Online In Tokio Radioaktivität knapp unter Evakuierungsgrenze gemessen

Radioaktives Strontium nahe Tokio


Diesen Post teilen
Repost0
13. Oktober 2011 4 13 /10 /Oktober /2011 20:43

Heute, am 14.10.2011 steht der abnehmende Mond im Stier. Da ist der Mond erhöht, wir werden vom Einfluss des Mondes besonders viel spüren.

Mond im Stier, da wird uns geholfen unser Geld und Besitz zu wahren und zu vergrößern. Uns sind jetzt Themen wie Sicherheit und Festhalten von Bewährtem sehr wichtig. Und wir kümmern uns verstärkt um unsere Familie.

Der Mond ist aufsteigend. Dann können wir die Dinge, die wir vorbereitet haben, jetzt sozusagen "ernten".

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Suppenkelle -  für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond im Quadrat zum Mars: warnt uns vor Streitereien und Zwist bei unseren Beziehungen.
  • Mond im Sextil zur Lilith: sehr positiv für uns Frauen!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • alles, was mitVollendung zu tun hat
  • das Abgrenzen - für dürfen auch NEIN sagen
  • das Sparen für lausige Zeiten
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidern
  • die Beseitigung von Schlechtem

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen