Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
18. Juli 2011 1 18 /07 /Juli /2011 22:38

Heute, am 19.07.2011 steht der abnehmende Mond in den Fischen

Mond in den Fischen, das ist eine Zeit, da sind sehr introvertiert, wir träumen viel und sind empfindlicher als sonst. Das ist auch eine passende Zeit für Meditationen und Kontemplationen. Nützen wir das auf der Suche nach dem Sinn unserees Lebens.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt ist die Zeit gekommen, da wir das, was wir in den vorhergehenden Tagen "gesät" oder vorbereitet haben, ab heute "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Komet mit Schweif - für mich ein sehr gutes Zeichen! 


Mond im Trigon zur Venus: sehr gut für unsere Beziehungen - Streit und Auseinandersetzungen gehen wir aus dem Weg.

Mond im Quadrat zum Mars: warnt uns vor Verschwendung.

Der heutige Tag ist günstig für 

  • das Abschließen von Verträgen
  • ein Glücksspiel
  • die Suche nach einem Schatz - auch im übertragenen Sinn

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Diesen Post teilen
Repost0
18. Juli 2011 1 18 /07 /Juli /2011 17:09

Das Rätsel um die zwei Bräute in einem kleinen fränkischen Dorf ist gelöst! Dank Helly! Helly ist wirklich Spitze, sie hat gleich den Film "Bride Wars" erkannt! Und wir haben recherchiert und es kam folgendes heraus:

Da sollte ein Remake von Bride Wars gedreht werden - mit originaler fränkischer Kulisse! Und gesprochen wurde Fränkisch - allerdings sind Untertitel in deutsch, englisch und chinesisch vorgesehen. Gespielt wurde von Amateuren, die gar nicht wussten, dass gedreht wurde.

Dass etwas gedreht wurde, das war ihnen schon klar. Vielen stand auf der Stirn geschrieben, wer hat da wohl was gedreht? Immerhin, der Anfang war gemacht - zwei Bräute gab es schon! Das ist doch etwas. Und dieser Film wird auch die spannende Frage beantworten: "Wie bringe ich einen Franken zum Bellen?"

Damit ihr nicht auf den Fim warten müsst, verrate ich euch vorab die Lösung: Sagt zu dem Franken folgenden Satz: "Da und da gibt es Freibier!" Der Franke: "wou, wou, wou?"

Diesen Post teilen
Repost0
17. Juli 2011 7 17 /07 /Juli /2011 23:42

Unlängst hat im benachbarten Dorf eine Hochzeitgesellschaft gebucht - auch viele ausländische Gäste waren dabei. Ja, und plötzlich waren im Saal zwei Bräute zu sehen. Sonst gibt es ja oft den Schrei "Die Braut ist entführt!" Was war los?

War das vielleicht eine "negative" Brautentführung? Nein, da erst stellte sich heraus, dass in einem Saal zwei Hochzeitgesellschaften simultan feiern sollten. Ja, wirklich! Vielleicht hat der Wirt seinen Terminkalender verbummelt - so etwas soll ja vorkommen. 

Jedenfalls machte sich eine Gruppe auf und begann die Umgebung des Dorfes zu erkunden. Und sie kamen auch an meinem Hof vorbei. Lipizzaner und Maulesel waren schon auf der Koppel, Riffel döste im Halbschatten. Kinder waren auch dabei, die wollten natürlich die Tiere sehen - das ist doch eine Abwechslung zu einer Hochzeit - vor allem zu einer Simultan-Hochzeit. 

Ja, da kamen wir ins Gespräch - für mich eine Gelegenheit, mein Englisch wieder einmal zu entrosten. Und wir erfuhren, dass der Wirt wirklich zwei Hochzeitgesellschaften in seinen einzigen Saal gesteckt hatte ... Glücklich sahen die Gäste nicht aus.

Auch nicht, als ich scherzte: "Was ist, wenn die falsche Braut entführt wird?" Nein, sie konnten darüber nicht lachen. Erstaunt war ich, als eine Chinesin fragte, ob ich die Schrftstellerin sei.  Ja, sie war im Internet auf meinen Blog gestoßen und hatte den "singenden" Tiger sich angeschaut. Wie klein doch die Welt ist. 

Da habe ich gezeigt, wie ich das angestellt haTTe, dass Tiger seine Lippen bewegt. Und dann gab es ein Lied. Kameras klickten, die Menschen klatschten - sie lachten wieder und spazierten - sich fröhlich unterhaltend - zurück in den doppelt belegten Saal.

Und wieder bestätigte sich der Volksmundspruch: "Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, denn böse Menschen kennen keine Lieder."

Diesen Post teilen
Repost0
17. Juli 2011 7 17 /07 /Juli /2011 21:18

 

Heute, am 18.07.2011 steht der abnehmende Mond in den Fischen. Manche meinen, der Mond stehe immer noch im Wassermann, aber bereits um 07:05 Uhr wechselt der Mond in die Fische. Wir haben also einen Fische-Mond.

Mond in den Fischen, das ist eine Zeit, da sind wir sehr introvertiert, wir träumen viel und sind empfindlicher als sonst. Das ist auch eine passende Zeit für Meditationen und Kontemplationen. Nützen wir das auf der Suche nach dem Sinn unseres Lebens.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt ist die Zeit gekommen, da wir das, was wir in den vorhergehenden Tagen "gesät" oder vorbereitet haben, ab heute "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Haus des Reichtums - für mich ein sehr gutes Zeichen! 


  • Mond in Konjunktion zum Neptun: dieser Aspekt verstärkt unsere Träume, die durchaus Lösungen für unser Leben bringen können - aber stets unverkrampft bleiben!
  • Mond im Sextil zum Pluto: unser Gefühlsleben wird gesteigert - das intensiviert unsere Beziehungen.
  • Mond im Sextil zum Jupiter: verspricht uns größere materielle Gewinne - nützen wir das aus!
  • Mond in Konjunktion zum Chiron: ein Tag sehr gut für Heilungen!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • alles, was uns bisher verschlossen blieb - es wird für uns geöffnet werden
  • das Umordnen von Prioritäten
  • Verträge
  • den Beginn von Vorhaben
  • Friedhofsbesuche

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 




 

Diesen Post teilen
Repost0
16. Juli 2011 6 16 /07 /Juli /2011 23:36

Heike hat mir einen Link auf ein Video geschickt - vielen Dank, Heike! Da spricht Nigel Farage im Europa-Parlament. Er gehört zur Fraktion EFD (Freiheit für Europa und Demokratie). Ein sehr sehenswertes Video, zeigt es doch auf, wie ernst die Situation in Europa geworden ist.

Und dann hat Heike einen zweiten Link geschickt - auch auf ein Video, in dem über den ESM gesprochen wird, ESM steht für "europäischen Stabilitätsmechanismus" - Sollte dies umgesetzt werden, dann wird diese europäische Union umgewandelt in eine Union zur rigorosen Ausbeutung der Mitgliedstaaten. 

Ich stelle jetzt mal diese beiden Videos rein - ohne weitere Bewertung - allein zur Information und vor allem zum Nachdenken. Die Krise der PIIGS-Mitgliedstaaten, also Portugal, Irland, Italien, Griechenland und Spanien, ist schlimmer als uns vorgegaukelt wird. Ja, es stellt sich die Frage, ob diese Krise überhaupt überwunden werden kann?

Woran liegt es? An der Schuldenmacherei! Und wieso machen Staaten Schulden? Weil Politiker gewählt werden wollen, also versprechen sie etwas, was nicht bezahlt werden kann, also werden Schulden gemacht. Wozu führt das? Zu einem unbezahlbaren Schuldenberg! Nicht nur in Europa, sondern überall auf diesem Planeten, auch im Superland USA - die Amerikaner können ja die Zinsen für ihre Schulden nicht mehr bezahlen!

Und Heike hat mir einen Link auf ein total passendes Lied von und mit Reinhard Mey geschickt, den habe ich gleich drangehängt 

Diesen Post teilen
Repost0
16. Juli 2011 6 16 /07 /Juli /2011 22:29

Der Freistaat Bayern hat ja einen Zwei-Meter-Mann als Ministerpräsident, er kam von Durban zurück - unverrichteter Dinge. Das IOC hat München für die Winterolympiade 2018 verschmäht. Das tut weh! Was soll er nur seinen Wählern sagen?

Und die Presse schreibt nichts mehr über ihn! Was soll sie auch schreiben? Negatives darf sie nicht schreiben, nur Positives! Und was ist an der IOC-Entscheidung positiv? Dass die Umwelt verschont bleibt! Aber das dürfen sie nicht schreiben, die Schreiberlinge!

Also, was macht ein Ministerpräsident, der unbedingt will, dass die Presse über ihn schreibt. Er weiß ja, wenn die Presse nicht über ihn schreibt, kommt er ins Endlager der vergessenen Politiker. Dagegen muss er etwas unternehmen.

Ach ja, da hat ja die Barbara eingeladen, zum Sommerfest. Und es gibt eine Kleiderordnung! Ich hab's, denkt sich der Ministerpräsident und zieht die Krawatte aus. Ja, der Ministerpräsident erscheint ohne Krawatte. Die Barbara schaut indigniert, Sie musste ja ihren Mann zwingen, sich eine Krawatte umzubinden. Als der seinen Ministerpräsident ohne Kulturstrick sah, befreite er sich gleich von seiner Krawatte ... 

Und die bayerischen Gazetten haten etwas zu schreiben: Der Herr Ministerpräsident ohne Krawatte. Und die bayerischen Politikforscher orakelten gleich, was das politisch bedeuten könnte. Ja, sie fanden auch gleich eine Lösung: Der Ministerpräsident hatte Kontakt mit einem grünen Kollegen aus Baden-Württemberg, dem Kretschmann.

Aber das kann doch nicht sein, wer hat denn den Kretschmann je ohne Krawatte gesehen? So ein Pech aber auch! Auf nichts ist Verlass! Nicht einmal auf die Grünen!

Ja, und auf diesem Sommerfest wurde eifrig gesammelt, 4.000 Lose wurden verkauft, das Stück zu zehn Euro, das macht 40.000 Euro - an einem Abend. Und wer bekommt das? Das bekommt der Bayerischer Rundfunk - für seine Wohltätigkeitsaktion "Sternstunden".

Sternstunden, da war doch etwas. Da ließ doch allen Ernstes die Moderatorin Sauer den Ministerpräsidenten eine Zahl mit sieben Ziffern vorlesen. Aber Frau Sauer, solche Aufgaben stellt man doch nicht einem Ministerpräsidenten! Aber auch diese sehr schwere Aufgabe hat der Herr Ministerpräsident gestemmt, ja, auf diesen Ministerpräsidenten ist Verlass!


Diesen Post teilen
Repost0
16. Juli 2011 6 16 /07 /Juli /2011 20:18

Heute, am 17.07.2011 steht der abnehmende Mond im Wassermann.

Mond im Wassermann, das ist eine Zeit, da sind für uns Themen wie Brüderlichkeit und Soziales sehr wichtig. Wir engagieren uns besonders für soziale Zwecke. Aber auch Spaß und Unterhaltung kommen nicht zu kurz.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt ist die Zeit gekommen, da wir das, was wir in den vorhergehenden Tagen "gesät" oder vorbereitet haben, jetzt "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Haus des Reichtums - für mich ein sehr gutes Zeichen! 

  • Mond im Trigon zum Mars: Mit unserer starken Willenskraft handeln wir spontan und richtig - wie sich später herausstellen wird.
  • Mond in Opposition zum Merkur: warnt uns vor Unbeständigkeit, Oberflächlichkeit und übereiltem Handeln!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • alles, was uns bisher verschlossen blieb - es wird für uns geöffnet werden
  • das Umordnen von Prioritäten
  • Verträge
  • den Beginn von Vorhaben
  • Friedhofsbesuche

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Diesen Post teilen
Repost0
15. Juli 2011 5 15 /07 /Juli /2011 23:14

Die Bundeskanzlerin der deutschen Republik ist ja unter die Waffenhändlerinnen gegangen. Da kommt sie mit vielen Militärs zusammen. Von manchen wird gemunkelt, sie seien Despoten. Aber wie wussten schon die alten Römer: GELD STINKT NICHT!

Und wenn nun Angela auf dem roten Teppich an den Soldaten vorbei schreitet, stelle ich mir manchmal die Frage: Wer berät eigentlich in Modefragen die Kanzlerin? Gerade bei ihrem letzten Besuch in Nigeria war der Kontrast zwischen Angelas Outfit und den geschniegelten Soldaten besonders groß.

Kann sie denn ihre Jäckchen nicht ein paar Nummern größer nehmen? Die armen Knöpfe! Was müssen die nur aushalten? Immerhin repräsentiert Angela die deutsche Republik, da könnte ja das Ausland meinen, Deutschland bestehe nur aus Speckröllchen, die von Jäckchen modelliert werden ...

Quelle: NZZ Online Als Waffenhändlerin durch Afrika

In diesem Artikel ist ein Video aufrufbar, das Angelas Outfit zeigt. Tja, da frage ich mich wieder: Wer berät Angela in Sachen Kleidung?


Diesen Post teilen
Repost0
15. Juli 2011 5 15 /07 /Juli /2011 22:15

Auch für die Elite brechen offenbar schlechte Zeiten an: Da ist Thailands Kronprinz mit "seiner" Boeing 737 in München gelandet und muss in München bleiben - zusammen mit seinem Gefolge. Vorerst kann er nicht weiterfliegen. Wieso?

Sein Flugzeug wurde gepfändet. Unglaublich, aber wahr! Ja, auf der Flugzeugtür klebt ein "Kuckuck"! Wer traut sich so etwas? Ein Gerichtsvollzieher, da ging es ganz korrekt zu: Pfändungsbescheid und Staatssiegel kleben an der Tür, die Maschine ist verplombt!

Hat der Kronprinz Rechnungen nicht bezahlt? Eigentlich nicht. Nicht bezahlt hat der thailändische Staat. Die Geschichte begann in den 1990-er Jahren. Da gab es noch die Baufirma des Ignaz Walter, die baute in Thailand eine Straße. Und es war vereinbart, dass dann die Firma an den Mautgebühren beteiligt wird. Mittlerweile ist die Firma Walter längst pleite, aber es gibt einen Insolvenzverwalter. Er hat festgestellt, dass da noch Forderungen ausstehen, Forderungen an den thailändischen Staat. Es geht um 30 Millionen Euro.

Als nun der Kronprinz in München zwischenlandete - seine Majestät fliegen selbst, schlug der Gerichtsvollzieher zu. Und seine Majestät können nicht mehr starten. Das führte zu diplomatischen Verwicklungen, zumal der Kronprinz behauptet, das Flugzeug gehöre ihm persönlich und nicht dem thailändischen Staat. Da musste Thailands Außenminister selbst nach Deutschland reisen ...

Und wieder bestätigt sich ein Spruch des Volksmundes: "Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte". Der Dritte ist ein Münchner Hotelier, bei dem der Kronprinz mit 40 Leuten aus  seinem Gefolge wohnt ...

Quelle: SCHWEIZER FERNSEHEN Grounding für Thai-Prinz – Flugzeug gepfändet


Diesen Post teilen
Repost0
15. Juli 2011 5 15 /07 /Juli /2011 19:05

Heute, am 16.07.2011 steht der abnehmende Mond im Wassermann.

Mond im Wassermann, das ist eine Zeit, da sind für uns Themen wie Brüderlichkeit und Soziales sehr wichtig. Wir engagieren uns besonders für soziale Zwecke. Aber auch Spaß und Unterhaltung kommen nicht zu kurz.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt ist die Zeit gekommen, da wir das, was wir in den vorhergehenden Tagen "gesät" oder vorbereitet haben, ab heute "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Widderhorn - für mich ein sehr gutes Zeichen! 

  • Mond im Sextil zum Uranus: Das verspricht ein glückliches Händchen bei allem, was wir unternehmen.
  • Mond im Quadrat zum Jupiter: Warnt uns vor Verschwendung und vor Konflikten in unseren Beziehungen. Achten wir besonders auf Galle und Leber!
  • Mond im Trigon zum Saturn: Unser Organisationstalent hilft uns, unsere Ziele zu erreichen - sorgfältig und mit Bedacht!

Der heutige Tag ist günstig für 

  • alles, was mit Wachsen, Garten und Landwirtschaft zu tun hat
  • größere Anschaffungen
  • große Investitionen
  • Eröffnungen

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Abschluss von Projekten
  • Friedhofsbesuche

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen