Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
18. August 2010 3 18 /08 /August /2010 22:41

Derzeit wird ja groß diskutiert über Google. Und Street View. Und über die Möglichkeit des Widerspruchs.

Ist ja toll! Wir dürfen Widerspruch einlegen? Die Frage ist halt. ob wir die Geduld dafür haben. Die ersten Tage sind angeblich die Server überlastet gewesen. Wer es glaubt, wird selig. Andererseits muss ein Mensch, der gegen die Spannerei bei Google Widerspruch einlegen will, ziemlich viel Daten über sich preisgeben. Und wer Google kennt, diese Daten wird Google speichern und auch verwerten.

Ich bin froh, dass ich auf einem Einzelhof wohne. Da wird sich kaum ein Google-Auto mit aufgesetzter Kamera verirren. Und wenn doch? Nun, mit Spannern habe ich Erfahrung. Erst unlängst haben wir einen Spanner vom Schlafzimmerfenster abgepflückt und in die Mangel genommen. Er bekam es mit der Angst zu tun und fing zu stinken an. Er durfte sich in sein neues Auto setzen, mit Kacke in der Hose. Nun ja, ein bisschen Strafe muss sein!

Die Politik hält sich ja bedeckt, was Google angeht. Ist ja klar, die wollen mitspannen. Ist ja dann ganz einfach: ohne richterlichen Beschluss kann in jede fremde Wohnung gelinst werden. Auch Frau Merkel will angeblich keinen Widerspruch einlegen. Also, da möchte ich mal erleben, wenn ein Normalmensch versucht, in ihre Wohnung zu schauen. Da wird gewiss sehr schnell das Überwachungspersonal aktiv werden.

Also hilft dem Normalbürger nur eins: Selbsthilfe. Zum Glück sind diese Google-Spanner-Autos leicht zu erkennen ... Und auch das allerbeste Auto kann mal eine Panne haben ...

 

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
18. August 2010 3 18 /08 /August /2010 16:02

Ich habe ja eine Tabelle ins Netz gestellt, mit den Jahresgehältern der Intendanten der ARD.

Nun, die GEZ kassiert von jedem Fernsehteilnehmer pro Monat stolze 17,98 €. Da habe ich mal umgerechnet, wieviel Fernsehteilnehmer nötig sind, um das Monatsgehalt eines Intendanten zu bezahlen:

Tabelle

Meiner Meinung nach sind das ziemlich viele. Und all diese Fernsehteilnehmer wurden in keinster Weise gefragt, ob zum einen gerade dieser Mensch Intendant sein muss und ob zum anderen er ein so üppiges Gehalt wert ist.

Nehmen wir die WDR-Intendantin Monika Piel: Um ihr Monatsgehalt zu zahlen, sind mindestens 1.427 Gebührenzahler notwendig. In Wirklichkeit sind es viel mehr, weil ja die Verwaltung auch Geld kostet ...

Der Fernsehteilnehmer sind nur zum Abkassieren da. Auf die Personalpolitik und vor allem auf die Programmgestaltung haben die Fernsehteilnehmer so gut wie keinen Einfluss. Doch, eine Einflussnahme fällt mir ein: Totalverweigerung! Stellen wir uns vor, dass sich Millionen von Fernsehteilnehmern absprechen und einen bestimmten Tag die TV-Kiste auslassen. Was glaubt ihr, wie nervös die Programmgestalter werden, wenn die Quoten auf Null sinken.

Eine solche Aktion oder auch mehrere werden notwenig , wenn die bisherige GEZ-Gebühr durch eine Pauschale pro Haushalt ersetzt werden soll. Dann ist es wohl sittenwidrig, wenn eine Pauschale erhoben wird und die allermeisten Haushalte gar nicht geguckt haben.

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
18. August 2010 3 18 /08 /August /2010 14:46

Heute, am 19.08.2011 steht der zunehmende Mond im Schützen. Da befindet sich der Mond im dritten Dekan. Zwar wechselt heute der Mond vom Schützen in den Steinbock, aber erst nach 16 Uhr. Also steht der Mond heute überwiegend im Schützen, wir haben demnach einen Schützen-Tag.

Mond im Schützen, da ändern sich die Kräfte des Mondes von ab- zu aufsteigend. Die Stimmung wird positiv.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir all das, was wir beim absteigenden Mond "gesät" haben, nun "ernten".

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge eine Kelle, für mich ein gutes Zeichen.

Mond im Trigon zur Sonne: Ein sehr guter Aspekt, vor allem für unsere Beziehungen

Mond im Sextil zum Neptun: Das fördert unsere Fantasie, das bringt uns neue Ideen, die wir erfolgreich umsetzen können

Mond im Quadrat zum Uranus: Hier werden wir gewarnt, nicht fanatisch auf andere zu wirken. ALso, halten wir uns zurück

Mond im Quadrat zum Jupiter: Warnung vor Verschwendung

Mond im Quadrat zum Saturn: Warnung vor Eigensinn

Mond in Konjunktion mit Pluto: Hüten wir uns vor heftigen Wutausbrüchen, die gar zu Affekthandlungen führen können

Der heutige Tag ist günstig für

  • alles, was mit Belohnung zu tun hat
  • das Abgrenzen zu anderen
  • das Sparen, wenn schlechtere Zeiten kommen
  • juristische Fälle
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidung
  • die Beseitigun von Schlechtem

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht!

Diesen Post teilen
Repost0
17. August 2010 2 17 /08 /August /2010 23:46

Wie frech die Großindustrie - allen voran die Atomindustrie - geworden ist, zeigt sich an dem jüngsten Erpressungsversuch:

Da drohen doch die vier Konzerne E.on, RWE, EnBW und Vattenfall allen Ernstes der Regierung, sofort ihre Kernkraftwerke abzuschalten, wenn es höhere Sicherheitsauflagen gibt und eine neue Steuer eingeführt wird. Begründung: Dann lohne sich der Betrieb einiger Reaktoren nicht mehr.

Und wie reagiert diese Regierung? Wachsweich! Warum klatscht da niemand in die Hände? "Bravo, schaltet ruhig ab!" Dann brauchen wir euch nicht zu zwingen! Und wir können ja mit der Verstaatlichung der Energiegewinnung beginnen. Es gefährdet die Sicherheit Deutschlands, wenn ihr nicht bereit sein, in die Sicherheit zu investieren.

Denken wir nur an Vattenfall, die hatten ja Probleme, ihren Uraltschrott zu ersetzen:

Wer reagiert eigentlich?

Strahlende Zukunft

Vattenfall- nomen es omen

Bestimmungsgemäß

Setzt sich die derzeitige Regierung in Berlin gegen die atomaren Erpresser durch? Ich denke nein, die Kanzlerin ist zu schwach zum Regieren, sie moderiert nur, wenn sie überhaupt handelt. Die Großindustrie hat ein leichtes Spiel. Sie setzen die Preise rauf, und die Bezorksregierungen nicken ab. Zahlen sollen die Verbraucher. Wie lange noch?

 

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
17. August 2010 2 17 /08 /August /2010 22:58

Die ARD leistet sich Intendanten, insgesamt neun, zwei weibliche und sieben männliche. Bislang gab es über die Höhe deren Gehälter nur Vermutungen.

Das hat sich jetzt geändert. Beim WDR gab es ein geändertes Gesetz, da musste jetzt veröffentlicht werden, was die Intendantin Piel jährlich verdient, mindestens 308.000 Euro. Dazu kommt noch "eine hohe fünfstellige Summe". Wofür erhält Frau Piel das? Für die Kontrolle. Wen kontrolliert sie? Die Bavaria Film GmbH, die Bavaria Fernsehproduktion GmbH und die WDR Mediagroup GmbH.

Der Hessische Rundfunk weigert sich immer noch, die Gehälter bekanntzugeben, Mitteldeutscher und Bayerischer Rundfunk sträuben sich auch noch. Aber hallo, woher kommt denn das Geld für solche Bombengehälter? Das sind ja alles Rundfunkgebühren, somit öffentliche Gelder. Also darf doch die Öffentlichkeit verlangen, dass offengelegt wird, was mit den Einnahmen der Rundfunkgebühren angestellt wird. Gibt es da etwas zu verbergen.

Handelt es sich um kleinen Verein, dann muss dieser einmal im Jahr den Mitgliedern nachweisen, was mit den Beiträgen gemacht wurde. Wieso nicht bei den Rundfunkanstalten? Wegen des Datenschutzes! Tja, aber der oberste Datenschützer der Nation, Professor Peter Schaar, ist da anderer Meinung: Eine öffentliche Anstalt, die überwiegend mit Gebühren finanziert wird, muss ihre Gehälter offenlegen.

Was soll also die Ziererei? Abkassieren und dann nicht dazu stehen! Das haben wir gern!

Ich habe mal die Daten tabellarisch zusammengefasst. Und dann die Jahresgehälter in Monatsgehälter umgesetzt. Und beim Stundenlohn habe ich 200 Stunden monatlich angesetzt ...

Gehälter

Quelle

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
17. August 2010 2 17 /08 /August /2010 18:41

Heute, am 18.08.2011 steht der zunehmende Mond im Schützen. Da befindet sich der Mond im dritten Dekan.

Mond im Schützen, da ändern sich die Kräfte des Mondes von ab- zu aufsteigend. Die Stimmung wird positiv.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir all das, was wir beim absteigenden Mond "gesät" haben, nun "ernten".

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Korb, für mich ein gutes Zeichen.

Mond im Sextil zur Venus: Dieser Aspekt ist sehr prositiv für unsere Beziehungen. Auseinandersetzungen gehen wir aus dem Weg und das ist gut so.

Mond im Sextil zum Mars: sehr gut für unsere geplanten Vorhaben und Geschäfte.

Mond im Quadrat zum Merkur: Wir sollten uns hüten, oberflächlich zu handeln und nichts übereilen.

Der heutige Tag ist günstig für

  • das Beseitigen von alten Fehlern
  • das Eintreiben von ausstehenden Rechnungen
  • Besuche, die wir vor uns herschieben
  • Verträge

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht!

 

Diesen Post teilen
Repost0
16. August 2010 1 16 /08 /August /2010 22:56

Heute fuhr ich eine ältere Dame zur Nachuntersuchtung ins nächste Krankenhaus. Ich hatte es ihr versprochen, ihre Tochter war in Urlaub.

Für das Aus- und Einsteigen der Patienten gibt es am Ende des Parkplatzes eine Schleife, da kann man halten. Ich hielt dort und ging ins Krankenhaus um einen Rollwagen zu holen. Die sind eine feine Sache, da kann sich ein Patient bequem reinsetzen. Ich kam mit dem Rollwagen zurück, ließ die ältere Dame sich auf den Rollwagen setzen und schob sie ins Wartezimmer. Ich sagte noch der Schwester im Glaskasten Bescheid, wer da im Rollwagen sitzt. Dann kehrte ich zu meinem Auto zurück.

Da wurde ich von einer finster dreinblickenden Frau erwartet. Sie wiederholte ständig mit laut keifender Stimme: "Beinahe bin ich nicht an Ihnen vorbeigekommen! Sie versperren den Weg!"

"Das Auto vor mir ist doch Ihres? Also sind Sie doch vorbeigekommen!"

Aber die Tante krakeelte weiter. Ich kümmerte mich nicht weiter um sie. Da wollte sie wutentbrannt gegen meine Fahrertür treten. Das sah ein älterer Mann, ich kannte ihn vom Sehen und wusste, dass er Altbauer ist. Er sagte zu der Krakeelerin: "Lass das bleiben! Und fang keinen Streit an! Du bist doch aus ..." und er nannte den Namen des benachbarten Dorfes. "Ihr seid doch bekannt. Ihr könnt doch nur streiten!"

Ich stieg in mein Auto und suchte einen freien Parkplatz. Dann ging ich zurück zu der älteren Dame im Wartezimmer, das heißt ich wollte. Die Krakeelerin schimpfte immer noch über mich. Ich grinste sie nur an. Das war zuviel für die Tante. Sie explodierte: "Sie nimmt meinem Jungen die Kunden weg. Er fährt Taxi. Aber wegen der da bekommt mein Junge weniger Krankenfahrten ..."

Der Altbauer hatte sich auf eine Bank gesetzt und hörte zu. Jetzt stand er auf, ging auf die Krakeelerin zu und sagte ganz laut zu ihr, so dass die Umstehenden es hören konnten: "Wenn du jetzt nicht aufhörst, dann kriegst du eine Trumm Watschen, dass du umfällst. Wenn es nach dir geht, darf ich meine Frau auch nicht selbst herbringen, sondern muss deinen Sohn rufen?!"

"Bei dir ist es etwas anders, aber die da ist eine Fremde!"

"Du spinnst doch total! Jetzt schleich dich!"

Mit rotem Kopf stieg die Frau in ihr Auto und fuhr weg. Ich strahlte den Altbauern an, bedankte mich und ging zu der älteren Dame ins Wartezimmer.

 

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
16. August 2010 1 16 /08 /August /2010 21:04

Manche LesserInnen sind schnell. Da habe ich doch heute in einem Kommentar den Savonius-Rotor erwaähnt, da dauerte es nicht lange, und jemand fragte: "Was ist ein Savonius-Rotor?"

Nun, die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht an kleine Ventilatoren im Dach eines Busses, die durch den Fahrtwind angetrieben wurden und zur Lüftung dienten. In Wikipedia findet ihr einen ausführlichen Artikel.

Der Hauptvorteil dieses Savonius-Rotors ist, dass er keine aufwendige elektronische und elektrische Steuerung benötigt. Viele wissen ja nicht, dass die herkömmlichen Windkraftanlagen nicht laufen, wenn der Strom ausfällt. Oder wenn der Wind so stark bläst, dass die Sicherungsschaltung den Betrieb einstellt.

Beim Savonius-Rotor brauchen wir keine Steuerung, er braucht auch nicht gegen den Wind eingestellt zu werden, das geht automatisch. Mit einer genial einfachen Konstruktion. Und wenn der Wind zu kräftig wird, dann übersteht das dieser Rotor auch. Dieses Teil ist einfach genial.

Die notwendigen Teile sind auch leicht zu sammeln. Und wenn der Rotor eine Lichtmaschine antreibt, haben wir einen einfachen Stromgenerator, der ziemlich wartungsfrei ist.

Im Video seht ihr eine Variante von Savonius, mit drei Flügeln:


Diesen Post teilen
Repost0
16. August 2010 1 16 /08 /August /2010 20:31

Heute, am 17.08.2011 steht der zunehmende Mond im Schützen. Da befindet sich der Mond im dritten Dekan.

Mond im Schützen, da ändern sich die Kräfte des Mondes von ab- zu aufsteigend. Die Stimmung wird positiv.

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt können wir all das, was wir beim absteigenden Mond "gesät" haben, nun "ernten".

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge der Schweif eines Kometen, für mich ein gutes Zeichen.

Mond im Quadrat zu Neptun: Dieser Aspekt verführt uns gern in träumerische Wunschvorstellungen, fallen wir nicht darauf herein und bleiben bodenständig.

Mond im Trigon zum Uranus: Wir suchen neue Wege und probieren neue Methoden aus. Mit Erfolg.

Der Mond wechselt kurz nach 7 Uhr in den Schützen, wir haben demnach einen Schützentag.

Mond im Trigon zum Jupiter: sehr günstig für uns, verspricht vor allem materielle Gewinne.

Mond im Sextil zum Saturn: Wir sollten sordfältig und bedächtig handeln, dann erreichen wir unsere Ziele.

Der heutige Tag ist günstig für

  • alles, was mit dem Erben zu tun hat
  • den Abschluss von Verträgen
  • ein Glücksspielchen
  • die Suche nach einem Schatz

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht!

Diesen Post teilen
Repost0
15. August 2010 7 15 /08 /August /2010 23:53

Oft werde ich von Menschen über homöopathische Potenzen gefragt. Oft kommt es mir vor, dass mit den Potenzen ein Riesengeheimnis gemacht wird.

So auch heute wieder: Da rief eine Frau an, sie klang ganz verzweifelt. Grund: "Mein Kater ist krank. In meinem Homöopathiebuch habe ich gelesen, dass ich Phosphor D200 nehmen soll. Aber das habe ich nicht. Und ich war gestern in meiner Apotheke, die haben mir gesagt, in dieser Potenz hat das der Großhändler nicht."

"Aber der Hersteller hat es. Vielleicht nicht vorrätig, es muss extra für dich zubereitet werden, aber das kostet dann extra. Und für deinen Kater kommen ja keine Tropfen in Frage!"

"Warum?"

"Weil in den Tropfen Alkohol enthalten ist und Alkohol ist für Katzen tödlich."

"Auch Bachblüten?"

"Wenn da Alkohol drin ist, dann ja! Zurück zu deinem Kater. Was hast du von Phosphor zu Hause?"

"D12 als Globuli."

"Das passt! Schütte ein paar Globuli ins Trinkwasser für deinen Kater und warte, bis die Globuli sich aufgelöst haben. Wichtig ist, dass das Wassergefäß nicht aus Metall ist. Und dann lässt du deinen Kater daraus trinken. Da hast du dann eine hohe Potenz."

"Aber das sind dann nicht genau D200."

"Na und? Es kommt immer auf das passende Mittel an und weniger auf die Potenzen. Das ist meine Erfahrung."

"Ich habe gelesen, wenn jemand Hochpotenzen gibt, dass das auch gefährlich sein kann. Wenn das Mittel nicht passt."

"Ja, das wird oft erzählt. Ist aber Quatsch! Wenn du das falsche Mittel gibst, das einzie, was passieren kann, dass der Patient eine unfreiwillige Arzneimittelprüfung durchmacht und in diesem Fall gibts du das Mittel noch mal. Und das wars dann."

Sie wollte das zunächst nicht begreifen. Ich verklickerte es ihr mehrmals. Na endlich - begriffen! Die Kandidatin erhält hundert Gummipunkte!

 

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen