Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
20. Juli 2010 2 20 /07 /Juli /2010 09:10

eschenbachIn der Zeitung von Seniorenwohnen Wolframs-Eschenbach wurde über meine Lesung am 9. Juni 2010 berichtet:

Bei einer Buchvorstellung im Seniorenwohnen Wolframs-Eschenbach erhielten alle Interessierten Bewohner und Besucher die Möglichkeit Kiat Gorina, der Autorin von „Die Schamanin die keine sein wollte“, die jetzt im fränkischen Sauernheim lebt, bei einer Lesung aus Ihrem autobiographischen Roman zu lauschen.

Dabei stellte sie ihr Buch abschnittweise vor, erklärte und erläuterte das Gelesene. Die Zuhörer waren fasziniert vom damaligen Leben in der Mongolei.

Sie erfuhren z. B. wer die „Langnasen“ sind, wie Kiat aufgewachsen ist und haben einen Einblick in ihre abenteuerlichen Erlebnisse erhalten.

Dabei ging es beim Vorgelesenen nicht nur darum, wie Kiat aufgewachsen ist sondern auch darum, wie in der Gesellschaft mit Andersartigkeit umgegangen wird.

Das Vorgelesene wurde so interessant und abwechslungsreich vorgetragen, dass die Zeit wie im Flug verging und einige Hörer auch richtig Lust bekamen, das Buch zu lesen.

Im Anschluss an die Veranstaltung nutzten einige Zuhörer die Möglichkeit mit Kiat Gorina das persönliche Gespräch zu suchen und auch dazu, sich ein Autogramm geben zu lassen.

Die Originalseite findet ihr hier.

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.
Diesen Post teilen
Repost0
19. Juli 2010 1 19 /07 /Juli /2010 23:20

Nach dem Ausbruch der Ölpest im Golf von Mexiko gab es viele Fachleute, die vor den globalen Auswirkungen dieser Ölpest warnten. Allein, sie wurden kaum gehört.

Nun ist die Zeit gekommen, dass - genau wie das Öl durch den brüchig gewordenen Meeresboden dringt - dringen jetzt auch die sehr unbequemen Wahrheiten an die Öffentlichkeit. Da fragen sich jetzt Menschen, wieso wurde nur BP beauftragt, das Leck zu schließen? Wieso durften wissenschaftliche Teams nicht mit einem U-Boot den Meeresboden in der Umgebung des Lecks untersuchen? Sollte nicht bekannt werden, was einige Eingeweihte bereits wussten? 

Lest folgenden Artikel.

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
19. Juli 2010 1 19 /07 /Juli /2010 22:56

Viele Menschen haben gejubelt: Die Abdichtung war angeblich erfolgreich! Schön wäre es!

Es zeigt sich jetzt, dass das Öl an anderer Stelle durch den Meeresboden bricht. Ist die weltweite Katastrophe noch aufzuhalten? Die Chancen dafür sinken immer mehr.

Da hat es ja Menschen gegeben, sie nennen sich "Lichtkrieger" oder so. Sie trafen sich zu weltweiten Meditationen, und nehmen in Anspruch, dass sie das Leck geschlossen hätten. Leute, wer so etwas von sich behauptet, das ist ein Zeichen von Größenwahnsinn! Und gesetzt den Fall, es gebe Menschen mit magischen Möglichkeiten, das Leck zu verschließen, gerade diese Menschen stellten sich nie hin, und prahlten in der Öffentlichkeit mit ihren Mächten. Solche Menschen arbeiten stets im Verborgenen ...

Ein Video dazu findet ihr hier.


(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
19. Juli 2010 1 19 /07 /Juli /2010 22:16

 

Bislang geheime Dokumente beweisen, dass Gorleben von WIssenschaftlern nie für ein Endlager vorgesehen war. Tja, wie wurde Gorleben zum Endlager?

Da gab es den Herrn Albrecht, Ministerpräsident von NIedersachsen: "Ich habe mich für Gorleben entschieden!" Soso, wissenschaftliche Dokumentationen zählen nichts, allein das Wort eines Ministerpräsidenten zählt. Übrigens, Albrecht ist der Vater der derzeitigen Arbeitsministerin Ursula von der Leyen ...

Doch seht euch das Video von Frontal21 an, es ist unglaublich, wie die Eliten unser aller Gesundheit aufs Speil setzt:

 

 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
19. Juli 2010 1 19 /07 /Juli /2010 21:08

Heute, am 20.07.2010 steht der zunehmende Mond im Skorpion. Da befindet sich der Mond im Fall, wir werden die Wirkung des kleinen Wohltäters nicht so stark spüren als sonst.

Mond im Skorpion, da verfügen wir über einen besonderen Sinn für die dunkle Seite des Lebens. Wir suchen hinter allem den tieferen Sinn..

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder Entwicklungen anstoßen, deren Ergebnisse wir später "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen sah ich den langen Schweif eines Kometen, ein gutes Vorzeichen.

Mond im Quadrat zum Merkur: Bei allem, was wir heute tun, denken wir immer daran, nichts übereilt zu tun.

Mond im Sextil zum Mars: Unser Handeln macht große Fortschritte.

Mond im Trigon zur Sonne: Das verheißt uns Glück und Erfolg.

Mond im Quadrat zum Neptun: Eine Warnung vor Selbsttäuschungen. Also bleiben wir stets realistisch.

Heute verlässt die rückläufige Chiron die Fische und geht zurück in den Wassermann. Da kann sich eine Zeit der Schmerzen ankündigen, allein, es kann Heilung erreicht werden.

Der heutige Tag ist günstig für

  • das Zusammensetzen von vielen Einzelheiten zu einem in sich schlüssigen Ganzen
  • den Abschluss eines Vertrages
  • ein Glücksspiel
  • für die Suche nach Schätzen

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht!

Diesen Post teilen
Repost0
18. Juli 2010 7 18 /07 /Juli /2010 23:54

Der Volksentscheid in Hamburg hat ja der Elite viel Probleme bereitet: wenn dieser Entscheid durchgekommen wäre, dann hätten die Eliten-Kinder insgesamt sechs statt bisher vier Jahre zusammen mit Proletenkindern in selben Klassenzimmer sitzen müssen.

Das geht natürlich nicht! Und deshalb haben über 400.000 Wähler via Briefwahl gewählt. Da waren gewisse viele Elitemenschen darunter, die wollten sich natürlich nicht zum gemeinen Pöbel ins Wahllokal begeben. Denn der Umgang mit dem Pöbel und den versteckten Kommunisten, die sich mit grüner Farbe getarnt haben, scheint abzufärben.

Der bisherige Erste Bürgermeister Ole von Beust ist ja ein Beweis dafür. Was hat der er sich geändert? Nicht wieder zu erkennen für die Elite? Und was er über die reiche Elite gesagt hat? Er hat ja recht, aber das gerade ist das Schlimme.

Also hat die Elite ihre Waffen ausgefahren, die von ihnen abhängigen Medien. Da die Anzeigengeschäfte immer magerer werden, hören die Verlage immer mehr auf gewisse Weisungen. Und so war seit Wochen zu lesen, Ole von Beust sei amtsmüde. Und er werde bald zurücktreten. Vom Betroffenen war nichts in dieser Richtung zu hören, außer das sei "Quatsch".

Und endlich war von Beust weichgekocht und trat zurück. Sein Nachfolger war auch gleich bestimmt, ein Import aus Baden-Württemberg. Tja, soweit ist es mit der Hamburger Elite gekommen: Sie nimmt in Kauf, dass Hamburg künftig von einem Nicht-Hamburger regiert werden soll. Das war früher nicht einmal denkbar.

Ja, mehr ist heute nicht denkbar, aber trotzdem Realität- Denken wir an den Rücktritt des Bundespräsidenten Köhler. Auch hier gibt es Parallelen: Wie von Beust sagte auch Köhler etwas, was er öffentlich als Präsident hätte nicht aussprechen dürfen. Und schon wurde die Pressemühle angeworfen, um den Präsidenten zu diskreditieren. Köhler warf hin. Verständlicherweise. Der Elite ist das egal. Auch wenn das Präsidenten beschädigt wurde, das ist doch egal, Hauptsache, die Eliten können weiterhin ihre Geschäfte durchziehen.

Oder denken wir an Dieter Althaus und früheren Ministerpräsidenten von Thüringen. Er war der Elite von Anfang suspekt, nicht nur, dass er nach dem Fall der Mauer "mehr Marxismus" forderte, nein so richtig verdächtig wurde er, als er öffentlich über ein bedingungsloses Grundeinkommen nachdachte. Da wurde er von der Elite zum Abschuss freigegeben.

Sein Skiunfall war dann der vorgeschobene Anlass dafür. Er verließ die politische Bühne und wurde Lobbyist für Magna. Naja, finanziell ist er weiterhin versorgt, aber politisch wurde ihm der Mund geschlossen.

Und denken wir an den Andenpakt. Er wurde sang- und klanglos aufgelöst. Die ihm abschworen, wurden gut belohnt: einer wurde zum Bundespräsidenten gekürt, andere erhielten gut dotierte Pöstchen in der Industrie oder bei großen Verbänden. Politisch haben sie nichts mehr zu sagen.

Ja, ihr Linken! Ihr müsst langsam umdenken! Der Feind, den es zu bekämpfen gilt, ist nicht mehr der Kapitalist, wie ihn Karl Marx beschrieben hat, nein es sind die Eliten, die immer ungenierter politische Ämter besetzen und dabei das übrige Volk von der vermeintlichen Demokratie ausgrenzen.

Leute, wacht auf und lasst euch nicht länger veralbern!

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
18. Juli 2010 7 18 /07 /Juli /2010 23:00

 

Als ich das Video mir angesehen hatte, suchte ich selbst herum und fand eine "Anleitung", wie solche Beweise herbeigezaubert werden können.

Da werden halt alle Register der Bild- und Videobearbeitung gezogen: Vergrößern bis Pixelklötzchen erscheinen, das sind dann Häuser oder Fabriken oder so. Farben vertauschen, das bringt auch etwas. Und dann brauchen wir sehr viel Phantasie ...

In einem stimme ich zu: Die Musik ist schön!

 

 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
18. Juli 2010 7 18 /07 /Juli /2010 22:41

Heute erhielt ich einen Anruf, ich müsse mir unbedigt einige Videos ansehen, da seien Beweise drauf, dass früher Leben auf dem Mars existierte, vor allem im Gebiet des Hale Kraters.

Ich ließ mir also den Link für dieses Video geben, aber ehrlich gesagt, überzeugt war ich nicht. Auch wenn jemand mit nachträglich die Bauten, die er angeblich sieht, skizziert hat.

Ich erkannte beim besten WIllen nicht die angeblich vorhandenen Bauten. Habe ich vielleicht einen Knick in meiner Optik? Aber macht euch selbst ein Bild:

 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
18. Juli 2010 7 18 /07 /Juli /2010 14:00

Heute, am 19.07.2010 steht der zunehmende Mond im Skorpion. Da befindet sich der Mond im Fall, wir werden die Wirkung des kleinen Wohltäters nicht so stark spüren als sonst.

Mond im Skorpion, da verfügen wir über einen besonderen Sinn für die dunkle Seite des Lebens. Wir suchen hinter allem den tieferen SInn..

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder Entwicklungen anstoßen, deren Ergebnisse wir später "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen sah ich das aufgerissene Maul eines Drachen, ein gutes Vorzeichen.

Mond im Sextil zu Pluto: Unsere Emotionen machen sich spürbar, stärker sla sonst.

Mond im Sextil zur Venus: Dies wirkt sich positiv auf unsere Beziehungen aus. Streit sollten wir heute aus dem Weg gehen.

Der heutige Tag ist günstig für

  • alles, was uns busher verschlossen war, das wird geöffnet werden
  • den Beginn von neuen Vorhaben
  • Verträge, die unterzeichnet werden sollen
  • Besuche eines Friedhofes

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht!

Diesen Post teilen
Repost0
17. Juli 2010 6 17 /07 /Juli /2010 23:49

Ich wollte gerade Schluss machen, da blinzelt mich jemand an, meine Kristallkugel. Stimmt, ich habe sie etwas vernachlässigt. Also nehme ich sie liebevoll und poliere sie blitzblank.

Sie bedankt sich mit einem Blick in einen Raum, er erinnert mich fatal an den Raum, wie er im Kapitel "In Frankfort" der Verblödungsbombe vorkommt. Ich höre bei einer Diskussion mit:

"Was ist eigentlich im Krautland los? Der Kanzlerin springen die Mitstreiter von der Schippe."

"Das stimmt leider. Alle, die eine Konkurrenz für sie darstellen, die beißt sie weg."

"Und jetzt diesen Ersten Bürgermeister von Hamburg. Dabei solle der doch Bundespräsident werden, nach Köhler."

"Das mit Ole von Beust, da steckt die Kanzerin nicht dahinter, das haben die Eliten angeleiert."

"Wieso? Beust ist doch einer von ihnen."

"Jetzt nicht mehr! Er zieht über die Reichen her!

"So, was hat er denn gesagt?"

"Zum Beispiel: 'Der Reichtum wird heute erbarmungslos gezeigt. Die Uhren werden immer größer, die Autos immer chrombeladener. Viele protzen munter' und 'Früher galt es in Hamburg als schicklich, dass derjenige, der viel Geld hat, es nicht zeigt. Inzwischen wird in Hamburg genauso angegeben wie in Düsseldorf.'

"Diese Eliten sollen sich nicht so haben. Die übertreiben doch tatsächlich. Und wir wollen Ruhe im Karton. Wir sind doch nicht so blöd wie einige vatikanische Gruppen, die unbedingt das Chaos herbeiführen wollen. Weil sie dann meinen, der Messias kehre zurück."

"Chaos haben die Kirchen angestellt, vor allem in ihren eigenen Reihen, ein Missbrauchfall nach dem andern."

"Ja, die Menschheit verblödet immer mehr. Aber solange konsumiert wird, soll es uns recht sein. Und je blöder, umso besser für unsere Geschäfte."

"Aber zurück zu den Eliten: Was passt denen nicht, in Hamburg gibt es doch die meisten Millionäre!"

"Diese Schulreform! Sie haben Angst, dass ihre Kinder zwei Jahre länger mit den Kindern der Armen zusammen im selben Klassenzimmer sitzen müssen."

"Die haben vielleicht Probleme! Die sollen für Konsum und Umsatz sorgen und nicht für ihren Standesdünkel! Irgendwie werden mir die Eliten im Krautland zu frech."

"Mir auch, ich schlage für, dass wir einige ausdünnen. Dann reißt sich der Rest zusammen und macht, was wir ihnen vorschreiben."

"Ach ja, was macht unser Geheimer Imperator?"

"Der funktioniert wieder! Er dreht jetzt eine Riesenserie, die wird wöchentlich gesendet. Das wird ein richtiger Straßenfeger."

"Worum geht es denn?"

"Um die Abenteuer der Kleinen Schamanin."

"Was? Lebt die immer noch? Ihr Vater wurde doch beauftragt, dieses Problem zu lösen! Hat der alte Kippmann wieder versagt?"

"Sind wir froh, sonst könnte der Geheime Imperator diese Serie nicht drehen ..."

Und die Kugel erlosch.

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen