Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
17. Juni 2010 4 17 /06 /Juni /2010 22:36

 

Schnee in Kapstadt! Was wird mit der WM?

Um die WM in Südafrika nicht zu gefährden, werden die Funktionäre eine Ersatzdisziplin für den üblichen Fußball einführen: die Schneeballschlacht!

Die Werbeindustrie forderte allerdings, dass die Schneebälle wie die Jabulani-Bälle geformt sein müssen, da die Verträge keine anderen Bälle zulassen.

 

 

 


 

Diesen Post teilen
Repost0
17. Juni 2010 4 17 /06 /Juni /2010 21:56

Brauchen wir wirklich noch Bezirksregierungen? Der Kandidat von Schwarz-Gelb für das Amt des Bundespräsidenten hat ja in seinem Land die Bezirksregierung bereits abgeschafft ...

Nun gibt es ein Städtchen, da hat auch eine Bezirksregierung ihren SItz. Die Stadt verschickte Bescheide an Hundehalter. Und weil die Stadtkasse leer ist, verlangt nun die Stadt für jeden Zweithund die doppelte Hundesteuer!

Die meisten Hundebesitzer haben das geschluckt - typisch deutsch eben: Am Stammtisch wird geschimpft, aber sonst wird nichts unternommen! Halt, ein Hundebesitzer wehrt sich, er legt Widerspruch gegen diesen Bescheid ein und klagt vor dem Verwaltungsgericht.

Die Stadt legt einen Widerspruchsbescheid gegen den Widerspruch ein, beide Parteien landen vor dem Verwaltungsgericht: Die Stadt als Beklagte und der Hundebesitzer als Kläger.

Tja, und da stellt das Verwaltungsgericht fest, dass die Stadt zum Ausstellen eines Widerspruchsbescheides überhaupt nicht befugt war, sondern allein die Bezirksregierung. Jetzt wissen wir es, wofür wir Bezirksregierungen brauchen: zum Ausstellen eines Widerspruchsbescheides in Sachen Hundesteuer!

Wer jetzt meint, das sei in Schilda passiert, der irrt! Nein, das passierte in Bayern, genauer in Mittelfranken. Da wissen die Beteiligten in der Stadt offensichtlich nicht, wozu sie befugt sind und wozu nicht. Ja, wieso eigentlich nicht? Das Wasserwirtschaftsamt dagegen darf Widerspruchbescheide ausstellen, wieso denn das?

Dieses Verwaltungssystem scheint nicht historisch, sondern hysterisch gewachsen zu sein.

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
17. Juni 2010 4 17 /06 /Juni /2010 21:09

Der zunehmende Mond steht in der Jungfrau

Mond in der Jungfrau, das sind für mich Tage, da werden wir vonder Ordnung regiert. Hüten wir uns vor Pedanterie. Auch beim Kontakt mit unseren Mitmenschen sollten wir immer herzlich sein und nicht nur vernünftig.

Der Mond ist absteigend. Jetzt ist die Zeit gekommen, dass wir im Geheimen etwas vorbereiten, das langsam zu "keimen" beginnt und das wir später "ernten"-

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel. So ein Jungfrau-Tag ist günstig für eine Dauerwelle.

Mond im Quadrat zum Merkur: eine Aufforderung, unsere guten Gaben auch einzusetzen!

Beim Schreiben dieser Zeilen sah ich ein Kuhhorn. Ein sehr gutes Vorzeichen.

Der heutige Tag ist günstig für

  • alles, was mit Landwirtschaft zu tun hat
  • den Beginn, etwas Größeres zusammenzusetzen
  • Investitionen in die Zukunft
  • Eröffnungen

Der heutige Tag ist weniger günstig für 

  • den Besuch von Friedhöfen
  • den Abschluss von Projekten, am besten auf den nächsten Tag verschieben

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht!

Diesen Post teilen
Repost0
16. Juni 2010 3 16 /06 /Juni /2010 22:15

 

Heute abend hatte ich unangemeldeten Besuch, ich war gerade am Schreiben meiner Glosse über das Winterdilemma. Da sagte der Typ: "Wetter verändern, das geht nicht!"

Da suchte ich für ihn ein Video heraus, eine Dokumentation über HAARP. Er schaute sich das an, danacher war er erschrocken. So was aber auch! Dieses Video findet ihr hier:

 

 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
16. Juni 2010 3 16 /06 /Juni /2010 21:23

Was ist den Fußballfunktionären nur eingefallen? Eine Weltmeisterschaft in Südafrika, aber im Winter! Wieso? In Afrika ist es doch warm!

Dieser südafrikanische Winter lässt diesmal die Fußballer bibbern, da helfen auch Heizlüfter nicht viel. Ist ja klar, sonst bestand kein Heizungsproblem, sondern ein Kühlproblem. Wer ist verantwortlich für diesen ungewöhnlichen harten Winter?

Wie wäre es mit den Chinesen? Die haben ja öffentlich zugegeben, am Wetter herumzuspielen:

  • Bei der der Parade am 60. Jubliäum für die Gründung der Volksrepublik China
  • Bei den Olympischen Spielen 2008 für die Eröffnung und den Abschluss in Bejing
  • Bei der Weltausstellung in Shanghai und die dauert über ein halbes Jahr
  • Bei den Asienspielen im November

Wer so massiv ins Wetter eingreift, darf sich nicht wundern, wenn es "Nebeneffekte" gibt.

Viele afrikanische Mannschaften haben nicht nur Trainer, sondern auch Schamanen. Auch Wetterschamanen. Wenn nun diese unkoordiniert gegeneinander schamanisieren, auch das kann nicht gut gehen.

Und heute traf ich einen Anhänger der christlichen Apokalypse, er meinte: "Diese Tröten sind eine moderne Form der Trompeten von Jericho, da ist doch klar, dass alles zusammenbricht!"

Tja, Leute! Wenn Sport nur noch kommerziell betrieben wird, dann passiert so etwas. Frau Merkel & Co. wird das gar nicht freuen. Sollte doch die Fußballzeit verwendet werden, um gnadenlos bittere Gesetze durchzudrücken. Weil die Massen von Fußball abgelenkt sind. Auch diese Rechnung scheint nicht aufzugehen ...

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
16. Juni 2010 3 16 /06 /Juni /2010 20:33

Der zunehmende Mond steht in der Jungfrau. Der Mond wechselt um 07:01 Uhr vom Löwen in die Jungfrau, ist also die meiste Zeit des Tages in der Jungfrau. Für andere ist das immer noch ein Löwen-Tag.

Mond in der Jungfrau, das sind für mich Tage, da werden wir von Ordnung regiert. Hüten wir uns vor Pedanterie. Auch beim Kontakt mit unseren Mitmenschen sollten wir immer herzlich sein und nicht nur vernünftig.

Der Mond ist absteigend. Jetzt ist die Zeit gekommen, dass wir im Geheimen etwas vorbereiten, das langsam zu "keimen" beginnt und das wir später "ernten"-

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel. So ein Jungfrau-Tag ist günstig für eine Dauerwelle.

Sonne im Sextil zum Mond: Dies ist besonders günstig für unsere Verhältnis zu den Mitmenschen.

Mond in Opposition zum Neptun: Eine Warnung vor Träumereien, andererseits teilen uns Träume stets etwas mit.

Mond im Trigon zum Pluto: Unser Gefühlsleben kann sehr ausgeprägt sein. 

Mond in Konjunktion zum Mars: Hier steckt eine Warnung für Krankheiten oder eine Anfälligkeit dafür.

Beim Schreiben dieser Zeilen sah ich einen Bogen zum Jagen. Ein sehr gutes Vorzeichen.

Der heutige Tag ist günstig für

  • Geschäfte aller Art
  • das Unterschreiben von Verträgen
  • den Start von Vorhaben
  • die Planung von neuen Projekten
  • ein Glücksspiel

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht!

Diesen Post teilen
Repost0
15. Juni 2010 2 15 /06 /Juni /2010 23:23

Wozu braucht der Freistaat Bayern noch Bezirksregierungen? Überall soll gespart werden, wieso nicht bei diesen Bezirksregierungen, von denen ja die wenigsten wissen, was die so den ganzen Tag machen.

Erinnern wir uns, 2008 stellte Ministerpräsident Seehofer beiläufig diese Frage über die Zukunft der Bezirksregierungen. Im Zusammenhang mit DSL für alle. Die sieben bayerischen Bezirksregierungen sollten dafür sorgen, dass jeder Haushalt in Bayern einen DSL-Anschluss bekommt. Nun, bis jetzt im Jahre 2010, ist kaum etwas passiert, immer noch gibt es viele weiße Flecken auf der Landkarte, immer noch haben viele Menschen keinen Zugriff auf DSL.

Oder erinnern wir uns an den Fall eines Schulrates, der es gewagt hat, die damalige Kultusministerin zu kritisieren. Als Folge setzte die Bezierksregierung in Ansbach zwei Beamte auf ihn an, die herausfinden sollten, ob dieser Schulrat sich irgendetwas hat zu Schulden kommen lassen. Nun, wer sucht, findet stets etwas, auch wenn es konstruiert ist.

Oder brauchen wir Bezirksregierungen, um zu zeigen, wie eine zwischenamtliche Kommunikation nicht ablaufen soll.

Also, wann werden die Bezirksegierungen abgeschafft? Damit ließen sich viele, viele Euros einsparen!

 

(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
15. Juni 2010 2 15 /06 /Juni /2010 22:11

Der zunehmende Mond steht im Löwen.

Mond im Löwen, das sind für mich Tage, da werden wir von Gefühlen bestimmt. Trotzdem sollten sollten wir gegenüber vernünftigen Argumenten aufgeschlossen bleiben.

Der Mond ist absteigend. Jetzt ist die Zeit gekommen, dass wir im Geheimen etwas vorbereiten, das langsam zu "keimen" beginnt und das wir später "ernten"-

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen sah ich einen mit viel Gold beladenen Wagenl. Ein sehr gutes Vorzeichen.

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • eine Rückbesinnung auf unsere Vorfahren
  • die Vorsorge für unseren Lebensunterhalt
  • den Kauf von Kleidung

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • längere Reisen in Richtung Norden

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht!

Diesen Post teilen
Repost0
14. Juni 2010 1 14 /06 /Juni /2010 21:25

Die Vuvuzela, die geheime Waffe der Hörgeräteindustrie zur Steigerung des Absatzes?

Nun, das könnte durchaus sein. Polieren wir doch meine Kristallkugel und fragen sie, was sie dazu meint. Gesagt, getan! Unsere Kugel entführt uns in eine Szene, die fatal an das Dritte Kapitel der Verblödungsbombe erinnert: In Frankfort.

Und wieder reden alte Männer mit Kapuzen in Rollstühlen miteinander, es geht um diese Vuvuzelas. Einer hebt an, glucksend vor Lachen:

"Also Kameraden! Diese Idee mit diesen Tröten war eine der besten! Das wird jetzt unsere Geheimwaffe!"

"Aber ich habe gemeint, das hat sich die Industrie ausgedacht, um mehr Hörgeräte zu verkaufen."

"Das glauben vielleicht die Volksmassen. Nein, diese Vuvuzelas dienen einem anderen Zweck!"

"Was für einen?"

"Ganz klar, sie sollen die Menschen taub machen!"

"So richtig taub? Dann taugen sie doch nicht mehr als Arbeitssklaven"

"Wieso nicht? Im Gegenteil, wir brauch dann keinen Gehörschutz mehr und können sie überall einsetzen."

"Stimmt! Und vor allem, sie hören nicht mehr die bösen Einflüsterungen von so störenden Menschen wie zum Beispiel der Kleinen Schamanin."

"Genau, der werden die Menschen bald nicht mehr zuhören, weil sie nichts mehr hören!"

"Aber dann hören die Sklaven auch die Feuersirenen nicht mehr. Wenn es da mal brennt?!"

"Na und? Es gibt doch genügend Sklaven, nehmen wir halt Neue!"

"Aber wir können sie dann nicht mehr ausbilden"

"Das brauchen wir auch nicht mehr. Wir machen es der US-Armee nach, und die Anleitungen sind nur Comics."

"Dann können wir uns die ganzen Schulen sparen. Menschen, die Bücher lesen, sind immer gefährlich. Vor allem wenn sie alte Bücher lesen, die es nicht im Netz der Netze gibt."

"Und wenn nun die Unruhestifter nun auch Comics verteilen?"

"Dann schaffen wir ein Monopol auf Comics. Das haben wir sogar schon bei den Pflanzen geschafft!"

"Aber dann werden ja viele Verlage überflüssig und viele Menschen arbeitslos!"

"Na und? Wir brauchen jede Menge total dumme Arbeitssklaven!"

"Und wenn diese Sklaven aufmüpfig werden und in unsere Villen eindringen und tröten?"

"Dann werden sie von unseren Leibwächtern umgelegt."

"Geht nicht, weil die Leibwächter dann taub sind und unsere Befehle nicht hören."

"Dann halten wir große Zettel hin, da schreiben wir unsere Befehle drauf."

"Das geht auch nicht. Unsere Leibwächter können nicht mehr lesen."

"Was? Soweit sind wir schon?"

"Ja, irgendwas läuft da falsch ..." murmelte einer.

"Was läuft falsch?"

"Es häufen sich Fälle, dass Leibwächter Befehle einfach verweigern."

"Was ist die Ursache?"

"Die Unruhestifter haben ein Gerät gebaut, das greift direkt auf die Hypophyse der Leibwächter zu und manipuliert sie."

"Häh? Hypo- was?"

"Das ist ein Teil des Gehirns. Sie verwenden dazu eine spezielle Schwingung."

"Na und? Dann stellen wir diese Schwingung ab oder schirmen sie ab."

"Das geht nicht. Diese Schwingung basiert auf Gravitationswellen. Wenn wir die wirklich abstellen, dann bricht das gesamte Universum zusammen."

"Steckt da auch die Kleine Schamanin dahinter?"

"Leider ja ..."

"Verdammte Kacke! Dieser alte Adolf Kippmann, nichts als Ärger mit dem alten Knacker! Er hat doch versprochen, seine Tochter zu entsorgen!"


(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen
Repost0
14. Juni 2010 1 14 /06 /Juni /2010 17:59

 

Haben die Schweizer Angst vor der Zukunft? Wird aus der Schweiz ein Land der Dritten Welt?

Dennies Kaup und Jesko Frierich aus extra3 im NDR:

 

 

 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen