Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
29. September 2012 6 29 /09 /September /2012 21:24

TRANSLATE

Da gibt es Ingrid Flick - von Beruf Milliardärin - ihr Vermögen wird auf 5,9 Milliarden Euronen geschätzt. Und Frau Milliardärin hat zwei schöne Grundstücke am Wörthersee, Da führt in Dellach die Süduferstraße mitten durch.

Das stört Frau Milliardärin, sie möchte die beiden Grundstücke zusammenführen und daraus ein großes Grundstück machen - und damit den Wert steigern. Also muss die Straße weg! Also wollte Frau Milliardärin in die Portokasse greifen und ein paar Millionen Euronen springen lassen.

Wofür? Für eine Verlegung dieser Straße - sozusagen eine Umgehungsstraße um Milliardärinnengrundstücke. Der Landeshauptmann hatte nichts dagegen. Aber seine Bürgerinnen und Bürger schon. Als sie erfuhren, was Frau Milliardärin mit ihrer Marionette - dem Landeshauptmann - ausgeküngelt hatte, reagierten die Bürgerinnen und Bürger sehr zornig.

Quelle: Milliardärin Ingrid Flick will öffentliche Straße durch ihr Grundstück verlegen

Und in der Nähe wohnt eine andere Milliardärin - Heidi Horten. Sie hat allerdings nur 3,2 Milliarden Euronen geschätztes Vermögen. Jedenfalls war auch Frau Horten gegen die Verlegung der Straße. Und der Landeshauptmann saß in der Zwickmühle. Eine Milliardärin zieht die Marionettenstrippen nach Hüh, die andere nach Hott!

Das hält keine Marionette aus - und erst recht nicht ein Landeshauptmann. Und Frau Milliardärin Ingrid Flick musste einsehen: Es gibt Fälle, da nützen auch Milliarden nichts! 

Quellen:

  1. BILD.de WItwe Flick lnickt ein
  2. KLEINE ZEITUNG Ingrid Flick verzichtet auf Straßenverlegung

Dellach: Flick-Pläne sorgen für Unmut
Veröffentlicht am 28.09.2012 von Kleine Zeitung

Übrigens, die Flick Stiftung war auch an dem merkwürdigen Deal mit der noch merkwürdigeren österreichischen Bank Hypo Group Alpe Adria beteiligt. Aber da hatte Flick nur fünf Milliönchen investiert und "erwirtschaftete" eine Rendite von nur 20 % - das macht immerhin eine Million Euronen ...

Quelle: Stuttgart S21 - Seine "Väter"

Diesen Post teilen
Repost0
27. September 2012 4 27 /09 /September /2012 20:28

TRANSLATE

Die Verpackungsindustrie hat es schwer! Sehr schwer! Da gibt es die Natur, die verpackt ihre Produkte bisweilen sehr perfekt! Und das noch umsonst! Das geht natürlich nicht. Das muss sich ändern.

Also wurde der Globus gedreht und mit zusammengekniffenen Augen und mit dem Finger angehalten. Der Finger landete in Österreich. Wer verkauft dort Bananen? BILLA! Also wurde ein Feldversuch durchgeführt:

Bananen wurden geschält und in Plastik verpackt. Und angeboten! Das Topmanangement der weltweiten Verpackungsindustrie war sehr zufrieden. Endlich ist diese Konkurrenz - auch Natur genannt - besiegt. Und die Manager der Kunststoffindustrie nickten beifällig.

Dann passierte etwas, womit die Verpackungsindustrie nicht gerechnet hatte. Weltweit beschwerten sich Kunden - nicht nur in Österreich! Internationale Zeitungen schrieben darüber. 

Und viele Nutzer beteiligten sich an Diskussionen - vor allem in Facebook! Irgendwie leben wir in einer beschränkten Welt: Wenn den Europäern wegen ESM bald ihr letztes Hemd ausgezogen wird, dann interessiert das nur sehr wenige. Wenn dagegen ein Discounter geschälte Bananen - in Plastik verpackt - anbietet, dann gibt es einen Sturm der Entrüstung!

Quelle: derStandard.at Billas geschälte Bananen lösen Social-Media-Sturm aus

Da stellt sich doch die Frage. wie kommt Billa und damit REWE International auf diese hirnrissige Idee? Die Lösung ist: Billa und REWE haben einen neuen Berater engagiert - den Hausverstand. Überall steht: BILLA sagt der Hausverstand!

Was oder wer ist jedoch der Hausverstand? Prof. Genser fand schließlich den Hausverstand:

Slogandetektor - Billa Hausverstand
Hochgeladen von IPUNKT88 am 17.03.2009

Diesen Post teilen
Repost0
23. September 2012 7 23 /09 /September /2012 22:39

TRANSLATE

Für bierselige Menschen gibt es ja das Lied "Bier her, Bier her oder ich fall um". Dieses Lied ist international bekannt - wie folgendes Video zeigt:

Bier her,Bier her oder ich fall um
Hochgeladen von tweetvideokanal am 27.06.2011

Aber die Zeiten haben sich geändert: Es gibt Bevölkerungsschichten - zahlenmäßig allerdings wenige, jedoch mit umso mehr Einfluss und Macht ausgestattet, die geben sich nicht mehr mit einem Bierrausch zufrieden. 

Sie gieren nach einem einem unersättlichen Geldrausch. Was sind das für Menschen? Das sind Beschäftigte der Superbank ESM. Trotz üppiger Gehälter - selbst für Praktikanten - geben sie sich nicht zufrieden. Sie wollen mehr - viel mehr! Ursprünglich gaben sie sich mit 700 Milliarden zufrieden. Dann hieß es, 500 Milliarden reichen. Aber die Geldgier steigt! Jetzt muss es das Vierfache sein! ESM braucht zwei Billionen!

Quelle: WELT ONLINE Euro-Länder prüfen Vervierfachung des Rettungsfonds

Die Duden-Redaktion überprüft gerade, ob sie zum Bierrausch ein neues Wort aufnehmen soll - den ESM-Rausch! Und zu einem richtigen Rausch braucht es ein Rauschlied - also ein ESM-Lied. Ich hätte da eines:

ESM - Alles Schall und Rauch
Veröffentlicht am 20.09.2012 von SaSH KrayZee

Aber das kommt bei den ESM-Bänkern nicht gut an. Sie wollen das bekannte Sauflied umdichten. Die erste Zeile steht schon fest: "Geld her, Geld her oder ihr fallt um!"

Übrigens, der Nutzer SaSH KrayZee schreibt zu seinem Video: "Bei der Verkündung passierte dem Gerichtsvorsitzenden ein Freudscher Fehler. Andreas Vosskuhle sagte, die Beschwerden der Kläger wären berechtigt, dann korrigierte er sich. Gelächter war im Gerichtssaal zu hören und Vosskuhle selber grinste. Ja, das Unterbewusstsein sagt die Wahrheit, gell?"

Diesen Post teilen
Repost0
22. September 2012 6 22 /09 /September /2012 22:45

TRANSLATE

Da haben diese Piraten wieder etwas angestellt: Sie haben einen streng vertraulichen Gehaltsspiegel des ESM - auch Europäischer Stabilitätsmechanismus genannt - veröffentlicht. Und dabei handelt es sich nicht um etwas Nebulöses, sondern um eine Super-Bank!

Quelle: Piraten decken auf- ESM-Dokumente als Verschlusssache

Ja, dieser ESM ist eine Superbank. Und wie es sich für eine Superbank gehört, zahlt diese Superbank auch Super-Gehälter. Kaum war diese Gehaltstabelle veröffentlicht, da rieben sich niedere Chargen wie Praktikanten, Assistenten und Hilfskräfte ungläubig die Augen!

Das Mindestjahresgehalt für diese Gehaltsgruppe beträgt 22.000 Euronen brutto! Und das Gehalt für Assistenten, Praktikanten und Hilfskräfte kann sich bis 55.000 Euronen erhöhen! Pro Jahr! Ja, und wenn der Vergütungsausschuss zustimmt, dann kann ein Praktikant beim ESM sogar bis 72.000 Euronen im Jahr brutto verdienen.

Wenn das nichts ist! Es soll ja schon junge Menschen gegeben haben, die sich gleich nach Luxemburg auf den Weg gemacht haben. Diese ESM-Bank wird nicht nur ein Schwarzes Loch für die Steuergelder der EU-Länder werden, auch junge Menschen werden angezogen - ja richtig angesaugt werden.

Es wird eine richtige Völkerwanderung in Richtung Luxemburg einsetzen. Denn gerade bei den unteren Chargen werden immer mehr Hilfskräfte benötigt werden. Grund: Immer mehr europäische Länder werden unter einen Rettungsschirm kriechen und das muss natürlich administriert werden. Allein, der Kaffeekonsum in dieser Superbank wird immens ansteigen. Und wer soll all diesen Kaffee - gerade für die Nachtsitzungen - kochen? Doch nur die Hilfskräfte.

Und wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat, sind die Schätzungen über den Mindestkapitalbedarf dieser Superbank ESM bereits veraltet, sobald se gedruckt sind! Also muss neu gedruckt werden. Und kopiert! Also braucht es sehr viele Hilfskräfte!

Aber gleich mit solchen Gehältern um sich schmeißen?! Tja, da zeigt sich die vorausschauende Weisheit der Gouverneure: Sie haben gleich die erwartete Inflation des Euro einkalkuliert - deshalb diese hohen Mindestgehälter für Hilfskräfte und Praktikanten! In kurzer Zeit kommt sowieso eine Hyper-Inflation. Und dann ist der Euro nicht mehr das Papier wert, auf dem er gedruckt wird.

Auch die Rate-Agentur - pardon Rating-Agentur Moody's hat jüngst die Bonität von Italien, Spanien, Slowenien, Slowakei, Portugal und Malta weiter gesenkt. Und gleich angekündigt, dass demnächst auch bei Frankreich und Österreich der Daumen nach unten gerichtet ist.

Quelle: FOCUS ONLINE Moody's senkt Bönitätsnoten europäischer Staaten

Solche Aussichten sind natürlich schlecht für den Wert des Euro! Und dann ziehen die Praktikanten bei ESM lange Gesichter, weil sie immer weniger für ihr Gehalt sich kaufen können!

Moody's credit rating downgrade reflects EU divisions
Veröffentlicht am 16.09.2012 von NewsVideoNetwork

Fatale Folgen des ESM für Deutschland! (EURO Inflation 2012 Eurokrise Schuldenkrise Prof. Hankel)
Veröffentlicht am 21.07.2012 von BOERSENMAGAZIN

EZB-Ziel: Inflation des EURO! (Euro-Krise 2012 Schuldenkrise Inflationsschutz Prof. Sinn ECB)
Hochgeladen von ANLEGERMAGAZIN am 30.01.2012

Diesen Post teilen
Repost0
18. September 2012 2 18 /09 /September /2012 22:24

TRANSLATE

Im Kanzleramt herrscht derzeit dicke Luft. Was ist passiert? Da hat die Arbeitsministerin Ursula einmal nachrechnen lassen, was ab 2030 ein Arbeitnehmer an Rente erhält. Wenn ein Mensch 35 Jahre gearbeitet hat und monatlich 2.500 Euro verdient, dann erhält dieser Mensch gerade mal 688 Euro Rente!

Ministerin Ursula will helfen und denkt sich etwas aus: Eine Zusatzrente! Damit will sie die Altersarmut bekämpfen! Aber ihre Parteifreunde zucken zusammen! Mensch, Ursula, so etwas darfst du doch nicht öffentlich sagen! Wir wissen alle, dass eine Altersarmutswelle, ja ein richtiger Tsunami, auf uns zukommt.

Wir halten alle die Schnauze! Denn nächstes Jahr ist Bundestagswahl! Und wir alle wollen doch wiedergewählt werden! Und außerdem, bis 2030 ist es lang hin, da sind wir alle in Rente, und wir Politiker haben ja gut vorgesorgt!

Der gelbe Patrick lästert gar: Die Ursula hat sich vergaloppiert! Aber, aber, Patrick! Frau Ministerin ist doch kein Gaul! Und Volker - der Fraktionschef der Schwarzen - ermahnte die Ursula, ja nicht das Vertrauen der Wähler in die Rente zu untergraben!

Und Steffen - der Herold der Kanzlerin verkündete, dass Ihre Majestät Angela I. eine famose Idee habe. Aber die dürfe er jetzt noch nicht verraten - Kanzlerin Angela werde das selbst dem Volk in der nächsten Neujahrsansprache mitteilen.

Aber da gibt es die Professorin Gertrud, sie kennt die Angela ganz genau und weiß viel über die Angela - Ja sie weiß soviel, dass sie sogar ein Buch über die Angela geschrieben hat. Mit dem Titel "Die Patin". Das hört sich nach Mafia an! Die Gertrud kann unmöglich die Kanzlerin gemeint haben.

Und in diesem Buch steht auch, dass Angela aus einer "Anderwelt" kommt. Ja, Angela lebte früher in einer anderen Welt, da gab es sogar Sekretärinnen der FDJ, die kümmerten sich um Agitation und Propaganda! 

Und Angela I. erinnerte sich an ein System SERO - das stand für Sekundärrohstofferfassung. Und dieses System hatte auch ein Maskottchen - das Rumpelmännchen. Und später den rosa Elefanten Emily. Und es gibt sogar einen Comic "Hand in Hand".

Ja, dachte sich Angela I., das ist die Lösung! Menschen in Rente haben ja viel Zeit, sie können die weggeworfenen Flaschen sammeln und zum Pfandautomaten bringen und sich einen Pfandbon ausdrucken lassen. Das ist dann steuerfrei! So können die Rentnerinnen und Rentner ihre Rente steuerfrei aufstocken!

Leider gibt es offensichtlich einen Maulwurf im Kanzleramt, er hat diese Idee einer NGO (Non-Government Organisation) und zwar Attac verraten. Und die haben diese Idee gleich missbraucht - für ihre Werbung für das bedingungslose Grundeinkommen:

Grundeinkommmen Pfandflaschen
Veröffentlicht am 16.09.2012 von Grundeinkommen1

Wer mehr über den Streit über die drohende Altersarmut lesen möchte, muss einen Blick in die Hofberichterstattung von Angela I. werfen und zwischen den Zeilen lesen.

Diesen Post teilen
Repost0
17. September 2012 1 17 /09 /September /2012 22:33

TRANSLATE

Über WOT - Web of Trust - habe ich ja schon öfter geschrieben. Und leider musste ich feststellen: Wer WOT resp. Web of Trust kritisiert, wird erbarmungslos heruntergestuft und erhält eine grottenschlechte Bewertung und noch mehr!

Da gibt es einen Blog WOT - Nein Danke. Wie der Titel vermuten lässt, ist der Autor dieses Blogs gegen WOT. Und wo ist das Problem? Eigentlich dürfte das kein Problem sein. Ist es offensichtlich schon - für die Macher von WOT!

Gnadenlos erhielt die Seite WOT - Nein Danke eine abgrundtiefe schlechte Bewertung!

WOT Bewertung von WOT - Nein - Danke:

  • Vertrauenswürdig: POOR. Klar, doch, wer es wagt, die Macher von WOT zu kritisieren, ist nicht vertrauenswürdig. Was lernen wir daraus? Die WOT-Macher halten nichts von konstruktiver Kritik! Offenschtlich geht es bei denen zu wie in einem Kindergarten!
  • Händler-Verlässlichkeit: POOR. Jetzt wieder das allseits bekannte Spielchen: Diese Seite wird als Händler schlecht gemacht. Auch wenn auf dieser Seit mit nichts gehandelt wird, es wird auch nichts angeboten! Stimmt nicht! Die verbreiten Infos über WOT! Also bieten die etwas an! Und das lassen sich die Macher von WOT nicht bieten! Deshalb werden die ganz schlecht bewertet!
  • Datenschutz: UNBEFRIEDIGEND. Auch diese Bewertung ist aus Sicht der WOT-Macher verständlich! Wer derart WOT kritisiert, der verletzt ja den Datenschutz. Aus Sicht der WOT-Macher unterliegen Kritiken an WOT dem Datenschutz. Und wer trotzdem kritisiert, verstößt gegen den Datenschutz - wird also abgestraft!
  • Kinderschutz: POOR. Ja, unsere Kinder müssen vor solchen Seiten geschützt werden! Wo käme WOT denn hin, wenn sogar Kinder erfahren, dass WOT Kacke ist und Kacke produziert! Das muss auf jeden Fall verhindert werden! Deshalb wird diese Seite abgewertet.

Diese Diskreditierung der Seite WOT - Nein Danke durch die WOT-Macher  geht sogar so weit, dass das Minibildchen des verurteilten Blogs so unscharf gemacht wurde, damit ja niemand die Botschaft NO WOT erkennen und lesen kann. 

Was ist von einem Programm wie WOT zu halten, das Seiten, die es wagen, WOT zu kritisieren, einfach abstraft und ganz schlecht bewertet? Normalerweise setzt sich ein Anbieter mit seinen Kritikern auseinander udn bessert nach!

Die WOT-Macher sehen und handeln anders: Kritische Seiten erhalten schlechte Noten! Solche Bewertungssysteme sind einfach nicht ernstzunehmen!

Weitere Artikel über WOT

Diesen Post teilen
Repost0
14. September 2012 5 14 /09 /September /2012 17:02

 

TRANSLATE

Da gibt es eine sehr interessante Seite: 0815-Info Die News hinter der News. Da ist beispielsweise im Artikel "Spitzmarke (ö.r.Rundfunk)" zu lesen:

"Der ARD-DeutschlandTrend versuchte diesmal, mit der Schlagzeile „Angst vor der Altersarmut – Ruf nach dem Staat“ zu verblöden. Die diesen Staat Regierenden sind aber bekanntlich die Verursacher der besagten Armut. Sie, der Staat resp. die in ihm und für ihn verantwortlichen Politiker, sollten also nicht zu Hilfe gerufen, sondern beim Kragen gepackt und zum Tempel hinausbefördert werden. Mit einem wohlverdienten Tritt in den Arsch besonders jener Hauptschuldigen von SPD und Grünen, in deren Regierungszeit das Elend beschlossen und in Szene gesetzt wurde."

Quelle: 0815-Info Spitzmarke (ö.r.Rundfunk) 

Und dort könnt ihr auch erfahren, wie der Schriftsteller und Kabarettist Hartmut Barth-Engelbart die Abkürzungen ARD und ZDF interpretert - aber lest dort selbst.

Eine solche Seite passt wohl einigen Mitlesern nicht! Weil sie die Wahrheit schreibt! Deshalb wird die Keule der Zensur geschwungen! Zensur? Das braucht diese Republik nicht. Diese Blockwarte, die solche Seiten vernichten wollen, greifen zur digitalen Seitenverbrennung mittels WOT und geben total nicht zutreffende Bewertungen ab - in diesem Fall:

  • Vertrauenswürdig: Good. Wie konnte das passieren?
  • Händlerreputation: Good. Muss ein Versehen sein. Auf dieser Seite gibt es Infos zu lesen, aber nicht zu kaufen. Diese Seite ist nicht käuflich! Aber jetzt kommt es:
  • Datenschutz: Unbefriedigend. Tja - das ist für gewisse Blockwarte nachvollziehbar: Wer die Wahrheit ausplaudert, der verletzt den Datenschutz! Denn der mediale Mainstream in dieser Republik ist ja dazu verdonnert, die Wahrheit als schützenswertes Gut zu betrachten, Wahrheit unterliegt dem Datenschutz, darf also nicht publiziert werden! Und es kommt noch schlimmer:
  • Schutz der Kinder: Very poor! Auch das ist im Sinne der Blockwarte. Grund: Kinder sollen auf keinen Fall lesen, dass Oma und Opa kaum noch eine Rente mehr haben. Denn dann können sie den Kleinen keine Geschenke mehr kaufen. Und dann weinen die armen Kleinen! Und fragen vielleicht Oma und Opa: "Wer hat dir das Geld gestohlen?" Und die Blockwarte dieser Nation wollen das den Kindern ersparen.

 

Weitere Infos:

GLOSSE: WOT und der Kreuzzug gegen Gegner des Kapitalismus 

 

Hartmut Barth-Engelbart liest 2 Gedichte
Hochgeladen von Drieschverlag am 06.11.2011

 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
11. September 2012 2 11 /09 /September /2012 22:42

TRANSLATE

IKEA hat sich eine neue Werbemasche einfallen lassen. Umfragen haben festgestellt, dass immer mehr IKEA-Kunden sich unter den skandinavischen Namen nichts vorstellen können.

Also jagte eine Krisensitzung mit Beratern die andere. Bis ein Beraterchen eine Idee hatte: Benennen wir doch die Produkte nach Namen von Politikern und Prominenten, die skandinavisch klingen. Dann wollten die Top-Manager ein Beispiel hören.

"Söder!" stieß das Beraterchen aus. Söder? Ja, so nennen die Schweden den Süden. "Und wer ist der Prominente?" wollte ein Manager wissen. "Der Finanzminister von Bayern!" erwiderte eifrig das Beraterchen. "Und der ist wirklich bekannt?" zweifelte ein anderer Manager.

"Doch, doch! Sogar der Fraktionsvorsitzende der Grünen - Trittin, der grüne Salonlinke - dichtete auf einer Party im Gillamoos über den Finanzminister: Blöd, blöder, Söder!" - "Aha!" murmelte der Manager, er versteht kein Deutsch. 

Aber die Idee wurde genehmigt. Und es kam, wie es kommen musste: Im neuesten IKEA-Katalog gab es einen Artikel "Söder" für 89 Euronen zu kaufen.

Die Vertraute des Bayerischen Finanzministers lief gleich zu ihrem Chef: "Du stehst im IKEA-Katalog! Das ist unbezahlte Werbung! Du wirst der neue Ministerpräsident!" sprudelte sie ihn voll.

Herr Finanzminister ließ sich den Katalog reichen. Huldvoll nahm er ihn entgegen und las und las. Sein Gesicht wurde immer grimmiger. Da stand doch wirklich etwas von einem "Armleuchter" Söder! 

Seine Vertraute wurde blass - sollte sie etwas übersehen haben? Da kam der Hofnarr ins Büro des Ministers gestürmt und las aus der neuesten Ausgabe der Süddeutschen vor. Diese linke Postille hat es sich nicht nehmen lassen, genüsslich aus dem Katalog zu zitieren ... Und die Titelzeile war eine Frechheit: "Armleuchter Söder!"

Quellen:

  1. Süddeutsche.de Armleuchter Söder
  2. Süddeutsche-de "Blöd, blöder, Söder"

Der Finanzminister wollte gerade eine Buchprüfung beim Verlag der Süddeutschen befehlen, da machte seine Vertraute einen Vorschlag: "Armleuchter ist doch vulgär! Richtig heißt es doch Kronleuchter!" Das besänftigte den Finanzminister. 

Flugs ließ er sich mit dem Kultusminister verbinden. Der war auch sofort einverstanden, einen Erlass für Bayerische Schulen herauszugeben, dass ab sofort die Verwendung des Wortes "Armleuchter" nicht mehr zulässig sei, das Wort sei durch "Kronleuchter" zu ersetzen!

Und der Finanzminister sonnte sich im Vorgeschmack des Augenblicks, wenn ihm die Krone des Ministerpräsidenten aufgesetzt wird.

Markus Söder und Jürgen Trittin streiten sich bei Maybrit Illner
Veröffentlicht am 28.07.2012 von Goldfinger200

Diesen Post teilen
Repost0
3. September 2012 1 03 /09 /September /2012 20:59

TRANSLATE

Da wurde ich von einer Bloggerin darauf aufmerksam gemacht, dass mein Blog von WOT - Web of Trust - sehr schlecht bewertet worden sei. Ich kannte vorher WOT gar nicht, weil mich Bewertungen nicht interessieren. Ab und an schaue ich in die Statistik.

Und wenn ich dann sehe, dass ich seit neuestem Leserinnen und Leser aus 108 verschiedenen Ländern auf diesem Globus habe, dann bin ich etwas stolz darauf. Und was diese vier Bewertungskriterien angeht, die treffen ja auf meinen Blog nicht zu. Grund: Ich verkaufe ja nichts und ich mache auch keine Werbung.

Diese kümmerlichen vier Bewertungskriterien treffen doch nur auf kommerzielle Webseiten zu, auf denen ein oder mehrere Produkte angeboten werden oder auch Dienstleistungen. Das ist alles bei meinem Blog nicht der Fall.

Quelle: WOT - Web of Trust - Was steckt dahinter?

Also, viel Lärm um nichts! Da hat eine Leserin mir Kommentare geschrieben und mir zwei Links geschickt. Tja, es scheint viele Webseiten-Inhaber zu geben, die mit WOT große Probleme zu haben. Grund: Da gibt es Menschen, die nichts anderes zu tun haben, als unter der vermeintlichen Tarnkappe der Anonymität andere Webseiten schlecht zu machen.

Und WOT ist offenbar ein Werkzeug dafür. Tja, es gibt sogar einen Blog, speziell gegen WOT. Als ich da in den Kommentaren blätterte, da blieb mir bisweilen der Mund offen:

Quelle: WOT Nein Danke

Da gibt es regelrechte "Bewertungsprogramme", mit denen massenweise schlechte Bewertungen über eine bestimmte Webseite ausgeschüttet werden sollen und offensichtlich auch werden.

Tja, diese Zeit hat ein neues Berufsbild - den Bewerter oder die Bewerterin! Unsere Zeit bringt ja immer wieder neue Berufsbilder hervor, da denke ich nur an die SMS-Moderatorin, die dafür bezahlt wird, dass sie Sex suchenden Männern in SMS etwas vorgaukelt, aber nie ein reales Treffen mit dem jeweiligen Mann vereinbart.

Wozu das alles? Wegen der Gebühren. Diese SMS-Moderatorin soll die Männer animieren, möglichst viele SMS zu schicken. Ich schrieb einmal darüber:

Quellen:

  1. SMS-Moderatorin
  2. SMS-Moderatorin (Video)

Und so gibt es jetzt den "Beruf" des "Bewerters": Das führt dann dazu, dass einige von denen ihre Dienste anbieten: Gegen Zahlung von 1.000 Euronen bieten sie 2.000 positive Bewertungen. Und es geht noh weiter: Es gibt Textbausteine für die Bewertung.

Und damit tappen diese Bewerter in ihre eigene Falle: Irgendwann fällt es doch auf, wenn stets die gleichen Texte auftauchen

Was sind das für Menschen, die sich dafür hergeben?

Einmal ist es wohl die Gruppe der Frustrierten. Frustriert darüber, dass sie ein erbärmliches Leben führen müssen und deshalb sauer und neidisch sind auf Menschen, die das nicht müssen. Und diese Frustrierten meinen allen Ernstes, dass sie ihren persönlichen Frust abbauen, indem sie andere verunglimpfen.

Dass ein solches Tun allerdings geeignet ist, als strafrelevantes Delikt bewertet zu werden, das übersehen sie meistens. Bis es zu spät ist.

Die andere Gruppe gehört zu den Raubrittern dieser Zeit: Sie wollen unter dem Deckmantel der zur Schau getragenen Ehrlichkeit und Objektivität ihren Reibbach daraus machen und bieten sehr zweifelhafte Dienste an - seien es positive Bewertungen bei WOT oder "social signals" bei den sozialen Netzwerken:

Quelle: Alles ist käuflich - auch die persönliche Meinung

All diesen Menschen sei gesagt: Wer sich solcher Methoden bedient, für den treten irgendwann universelle "Gesetze" in Kraft und diese Menschen werden dafür "bezahlen" müssen.

Wer mein Buch gelesen hat, kennt ja die Sache mit der Prophezeiung. Da sagte einer meiner Lehrer einst zu mir: "Von allen, die dir schaden, wird das Glück weichen!"

Wenn ich in meinem Leben zurückblicke, da erkenne ich immer wieder, dass sich diese Prophezeiung erfüllt hat - nicht sofort, aber irgendwann.

Da fällt mir ein Mann ein, von dem berichteten mir gute Bekannte, dass eben dieser Mann über uns herziehe, wir seinen "dubiose und verdächtige Leute". Ich sprach ihn dazu an - höflich, aber bestimmt. Er bekam einen roten Kopf und fing an zu schreien. Wie sagt der Volksmund? "Wer schreit, hat unrecht!"

Und was passierte? Zuerst verstarb sein Bruder sehr unerwartet und fiel als Finanzier für sein Geschäft aus und dann begann sein Geschäft, den Bach runterzugehen ...

Solche Vorfälle tun mir leid, da frage ich mich immer: Wieso können Menschen so dumm sein?

Zurück zu WOT: Es häufen sich leider die Fälle, dass politische Seiten mittels WOT diskreditiert werden, da erscheint dann beim Aufruf einer solchen Seite die Mitteilung "Diese Seite hat einen schlechten Ruf". Das finde ich sehr bedenklich! Damit wird ja gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung  verstoßen.

Dazu schrieb ein Nutzer karlkaram

Ich fand WOT lange gut, um mich vor Betrugsseiten im Netz zu schützen. Leider musste ich schon vorm Lesen dieser Seite feststellen, dass WOT immer mehr missbraucht wird, um Meinungen zu zensieren. Z.B. wollte ich mir neulich aus gegebenen Anlass mal die Website von Gaddafi ansehen, wo seine Reden und Texte abgedruckt sind. Statt der Seite kam erst mal die Warnung von WOT: "diese Seite hat einen schlechten Ruf". Was soll dieser Quatsch? Es kann doch nicht Aufgabe und Sinn von WOT sein, politische Äußerungen zu zensieren. Das ist doch Wahnsinn, dann gibt es bald überhaupt keine Freiheit mehr im Internet. Der Schutz vor Phishing, Viren und Betrug macht Sinn, aber doch nicht die Unterdrückung der freien Meinungsäußerung.

Das fiel mir danach öfter auf und mein Vertrauen in WOT war erschüttert. Ich ließ es trotzdem installiert, weil die Warnungen vor wirklich gefährlichen Seiten ja trotzdem manchmal noch stimmt. 

Dann las ich die "Bewertungsdetails" zu dieser hier, mir bisher unbekannten Seite. Die Kommentarmöglichkeit ist abgeschaltet. Das ist doch Wahnsinn, dass WOT-Führer ihre Privatkriege führen unter dem Deckmantel der Viren- und Betrugsbekämpfung.

Quelle: No WOT jetzt bei Facebook

Ich bin mir sicher, dass solche und andere Vorfälle viele Nutzer von WOT nachdenklich stimmen und dass sie WOT von ihrem PC löschen.

Nach meiner persönlichen Wertschätzung, bedeutet eine negative Bewertung von politischen Seiten in Wirklichkeit einen Ritterschlag und ist ein Indiz dafür, dass diese Seite die Wahrheit berichtet. Wieso sonst sollte denn eine solche Seite in Misskredit gebracht werden?

Zensur durch Facebook und Web of Trust
Veröffentlicht am 07.05.2012 von DerGuteTag

Diesen Post teilen
Repost0
29. August 2012 3 29 /08 /August /2012 21:55

TRANSLATE

Heike machte mich auf deutsches Liedgut aufmerksam - produziert von der Redaktion EXTRA3 des NDR: "Kompliziert, unausgegoren und teuer - so muss eine echte Von-der-Leyen Idee sein. Zeit für Dennis Kaupp und Henning Nasse der Bundes-Uschi einen echten Hit zu widmen."

Song: Von der Leyen | EXTRA 3 | NDR
Veröffentlicht am 16.08.2012 von ARD

In der Beschreibung zu dem folgenden Video steht: "Internetsperren, Arbeitslosenzahlen, Geburtenraten -- Ursula von der Leyen kann einfach alles schönrechnen. Toll! Ein Film von extra 3 Autorin Martina Hauschild."

Uschi mach kein' Quatsch! | EXTRA 3 | NDR
Hochgeladen von ARD am 02.02.2012

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen