Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
13. Juni 2014 5 13 /06 /Juni /2014 21:41

 

TRANSLATE

http://3.bp.blogspot.com/-4yAO1-NTc04/Uo4LDZlU4MI/AAAAAAAAAek/AccueD82FMo/s1600/bettel.jpgDa sitzt Jean-Claude in Luxemburg und kramt in seiner alten Videosammlung. Er findet eine Aufnahme von Dorthe - ausgestrahlt von ZDF Kultur. Und schaut sich das Video an. Dorthe singt: "Wärst du doch in Düsseldorf geblieben!" Jean-Claude singt mit - aber bei Düsseldorf stockt er kurz und singt "Luxemburg". Dann erschrickt er: Das war ja ein Freudscher Versinger! 

Dorthe - Wärst du doch in Düsseldorf geblieben
Hochgeladen am 08.10.2011 von Schlagermusikgirl6

"Wärst du doch in Luxemburg geblieben!" Das fragt er sich jetzt auch. Was ist passiert? Eigentlich etwas Schönes ist passiert: Die Mehrheit der EU-Bürger haben seine konservative Partei gewählt - mit ihm an der Spitze. Und es war abgemacht, wenn die Konservativen die Mehrheit bekommen, dann wird er Chef der EU-Kommission. Wieso freut er sich nicht?

Weil es gar nicht sicher ist, dass er den Posten wirklich bekommt! Da  gibt es einige Strippenzieher, die wollen das nicht. Schuld daran sind die Briten - allen voran der David. Er hat einen starken Gegner bekommen, die Ukip - die Partei des Nigel.  Sie erhielt mehr Mandate als die Anhänger von David! Jetzt sieht der David seine britischen Felle davonschwimmen und erpresst jetzt die Eurokraten:

Ich muss den Nigel übertrumpfen! Der war nur deshalb so erfolgreich, weil er immer auf die EU schimpft! Jetzt muss ich auch auf die EU schimpfen, ich muss einen Erfolg vorweisen. Zum Beispiel, dass ich verhindere, dass der Jean-Claude Chef der EU-Kommission wird. Der Jean-Claude ist schuld an den EU-Verträgen, die hat er einst ausgehandelt. 

Ich erzählen meinen Briten, dass ich den Jean-Claude verhindere, dann bin ich besser als der Nigel, der nur schimpft! Ich, der Tory, habe etwas verhindert! Ich bin der Größte!

Und wie verhält sich Angela - die Kanzlerin der Krauts? Die hält angeblich zu Jean-Claude. Dem soll sie sogar schon ihr Vertrauen ausgesprochen haben! Wirklich? Aber wir wissen doch alle, was das heißt? Wem die Kanzlerin das Vertrauen ausspricht, der weiß doch, dass er seine Koffer packen muss!

Aber die Kanzlerin hat Angst - Angst vor der blöden EU-Wählern, die in den meisten Ländern gegen diese EU sind! Sogar die Krauts haben eine Partei, die auch gegen diese EU ist! Und die Franzosen erst. Da gibt es die Marine von der nationalen Front. Sie hat zwar derzeit Probleme mit ihrem alten Vater, der immer öfter vergisst, dass er zwar denken kann, was er will, aber es nicht öffentlich aussprechen darf. Eben ein Zeichen von Altersstarrsinn!

Aber die Rechten sind in der EU im Vormarsch - auch im EU-Parlament! Nicht auszudenken, wenn es zu dem GAU kommt, dass ein EU-Land die EU-Zone verlässt! Das hat dann eine große Dominowirkung, da ziehen dann viele nach!

Das will die Kanzlerin der Krauts unbedingt verhindern! Deshalb verbündet sie sich - heimlich - mit dem David. Er muss ihr versprechen, dass die Briten bei der EU bleiben! Aber dann muss der Kopf von Jean-Claude rollen. 

Und dann stellt sich die Frage: Wer wird dann Chef der EU-Kommission? Das wird der Hermann aus Belgien! Der lässt alle EU-Kritiker verstummen. Grund: Er findet die EU SEXY!

Europe is still sexy, and so am I, says EU Chief Van Rompuy
Hochgeladen am 30.06.2012 von EurActiv

Das ist doch der passende Kopf für die EU-Kommission! Millionen von Chinesen lachen über ihn! Sie finden ihn so "funny"!

Aber was ist dann mit dem deutschen Martin? Er sollte doch Chef der EU-Kommision werden. Das hat doch Angela ihrem Juniorpartner in der großen Koalition versprochen! Ach, für den findet sich schon ein Austragsposten.

Aber wohl fühlen sich diese Eurokraten nicht mehr in ihrer Haut! Eins ist  sicher, die nächsten Wahlen müssen ganz anders laufen! Am besten werden die nächsten EU-Wahlen mit einem Songwettbewerb gekoppelt! Da lässt sich viel beser manipulieren!

Und was macht jetzt der arme Jean-Claude? Er bekam den Befehl, sich in den nächsten Wochen zurückzuziehen und bereitet sich schon auf seinen Krankenstand vor.

Da fällt mir ein Papst ein, der plötzlich so krank wurde, dass er zurückgetreten ist ...

 

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
12. Juni 2014 4 12 /06 /Juni /2014 15:56

TRANSLATE

http://4.bp.blogspot.com/--ufuxi6QdRw/Uu_q3PuJA3I/AAAAAAAABA4/oGkJYs43hos/s1600/_bischof.jpgJa, es ist so weit: Der zurückgetretene Bischof von Limburg zieht um. Ihn zieht es nach Regensburg. In eine Mietwohung. In Regensburg wartet er auf neue Aufgaben. So ein Umzug eines früheren Bischofs ist gar nicht so einfach - logistische Probleme tun sich auf. Beispielsweise wohin mit der weißen freistehenden Badewanne? Das ist ein edles Designerstück!

Allein der Transport einer so teuren Wanne bedarf besonderer Vorkehrungen. Und so eine Wanne kann nicht in jede popelige Mietwohnung gestellt werden. Ex-Bischof gönnt sich ja sonst nichts.

Wieso musste er eigentlich "zurücktreten"? Hmm, da gibt es einen Abschschlussbericht. Im Internet:

Quelle: Abschlussbericht über die externe kirchliche Prüfung der Baumaßnahme auf dem Domberg in Limburg

Dieser Bericht ist eine richtige Fleißarbeit, da wird minutiös aufgelistet, was vor und während des Baus falsch gelaufen ist. Der Bericht endet mit folgenden Worten:

Seine Entstehung hat jedoch insgesamt gesehen – und zwar nicht nur im Hinblick auf seine bis zum 18.10.2013 aufgelaufenen Gesamtkosten von 30,717 Mio. € und seine komplizierten Entscheidungswege, sondern auch in seinen Auswirkungen auf die betroffenen Personen – einen sehr hohen Preis gefordert.

Wie wahr, wie wahr! 

Wer in diesem Abschlussbericht schmökert, wird Sätze finden, die erklären, wieso die Baukosten in die Höhe schnellten. Wie zum Beispiel

Wünsche des Bischofs, die zu Kosten geführt haben (z. B. nachträglicher Austausch bereits installierter Lichtschalter in sensorengesteuerte Lichtschalter, Antiquitäten und Kunstwerke, Fisch-Becken, Mariengarten)

Der arme Ex-Bischof! Das kann er doch nicht alles zurücklassen! Er hat sich doch so daran gewöhnt  an die sensorgesteuerten Lichtschalter! Nicht auszudenken, wenn er in seiner Mietwohnung nur noch einfache Schalter vorfindet. 

Und was ist mit den Kunstwerken und den Antiquitäten? Die kann er doch nicht alle in Limburg zurücklassen! Und ob sein Limburger Fischbecken in einem Goldfischglas Platz findet, ist wohl anzuzweifeln.

Deshalb kann der Ex-Bischof nicht sofort umziehen. Was nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollte, ist folgendes: Der Ex-Bischof unterzieht sich einer Therapie. Er soll erkennen, dass es sich nur um Tand handelt, auf den ein emeritierter Bischof gar nicht angewiesen ist!

Recherchen ergaben, dass ein wchtiger Bestandteil dieser Therapie die Seligpreisungen  sind, wie sie einst vom Evangelisten Matthäus im fünften Kapitel niedergeschrieben wurden. Die erste Seligpreisung lautet: Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich. 

Für den Bischof ist es nicht einfach, diese Seligpreisungen zu verinnerlichen und zu leben! Zur Zeit meditiert er auch über Matthäus 19, 21: Jesus sprach zu ihm: Willst du vollkommen sein, so gehe hin, verkaufe, was du hast, und gib's den Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben; und komm und folge mir nach!

Und wieder zeigt sich auch heute noch, dass Jesus Unmenschliches von seinen Schülern verlangt. Bei Matthäus ging der angehende Schüler betrübt davon - er konnte sich nicht von seinem Besitz trennen!

Wie wird die Therapie des emeritierten Bischofs verlaufen? Wird sie erfolgreich sein? Wir werden sehen.

Stefan Raab hat ebenfalls recherchiert - ab 2:12:

Protz-Bischof Tebartz-van Elst und seine Badewanne - TV total
Veröffentlicht am 15.10.2013 von My Spassde

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
10. Juni 2014 2 10 /06 /Juni /2014 21:27

TRANSLATE

http://3.bp.blogspot.com/-YxA_VWGo-sA/Up5wcZm80tI/AAAAAAAAAko/eNSm5RQtyqs/s1600/_s21.jpgDie Zeit der Sparstrümpfe kommt wieder! Jetzt, nachdem die EZB den Strafzins eingeführt hat, wer will da noch zusehen, wie sein Erspartes immer weniger wird. So dachte auch die Bahn bei Stuttgart 21 - ganze zwei Milliarden Euronen wude in einen Sparstrumpf gesteckt. Aber daran hatten sie nicht gedacht: dieser Spatstrumpf hat ein riesiges Loch. Da rieseln die Euronen nur so heraus. Ein Viertel der zwei Milliarden sind bereits herausgerieselt. Das Handelsblatt beichtete:

Quelle: Handelsblatt Finanzreserven von Stuttgart 21 schrumpfen: Zwei Milliarden Euro wurden als Risikopuffer für das Projekt Stuttgart 21 eingeplant. Nach einem Jahr ist bereits ein Viertel verbraucht. Schrumpft die Reserve weiter im bisherigen Tempo, braucht die Bahn mehr Geld.

Und wenn der Sparstrumpf leer ist, dann geht die Bahn sammeln - bei der Stadt Stuttgart, bei den Kommunen, beim Land und beim Bund. Die Kanzlerin jedoch hat bereits gesagt: "Wir geben nichts!"

Und wie sieht es mit dem Baufortschritt aus? Die Bahn behauptet: "Alles bestens im Plan!" Nur die Parkschützer sehen das anders: Sie machen eine Rechnung auf:

Knapp 62 Kilometer Tunnels sind zu bohren. Und nach vier Jahren Bautätigkeit sind bereits 400 Meter Tunnel gebohrt!

Quelle: Kontext Wochenzeitung Geühlt oder Gebohrt?

Ja, wenn die Bahn in diesem Tempo weitermacht, dann braucht sie noch viele Sparstrümpfe!

ewo2: (Bernd Köhler & Jan Linqvist) /1 - 223. Montagsdemo
Veröffentlicht am 26.05.2014 von Walter Steiger

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
7. Juni 2014 6 07 /06 /Juni /2014 23:58

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-SH0R_6-7ztA/UsHQW2vE_kI/AAAAAAAAA0k/_-h7-ALTx9I/s1600/_wende.jpgDas hatten sich die Energiegewaltigen so schön ausgedacht: Die Kanzlerin nimmt ihnen die Atomkraftwerke weg, da rächen sie sich und rechnen die Kosten für die Energiewende hoch! Dabei ist das, was sie vorhaben, gar keine Energiewende! Da wird nur Altbekanntes verwendet - ja keine neuen Technologien!

Wenn sie keinen Atomstrom erzeugen dürfen, dann schmeißen sie wieder ihre Braunkohlekraftwerke an! Das habt ihr dann davon! Und sie überziehen das Land mit einer riesigen Gleichstromtrasse - vom hohen Norden in den Süden! Das habt ihr davon! Von eurer Angst vor ein bisschen Atom! 

Schaut nach Japan, nach Fukushima! Da wird jetzt das radioaktive Wasser einfach ins Meer gekippt! Und ist da bis jetzt etwas passiert? Im Gegenteil - da werden neue Atomkraftwerke gebaut! Energie muss schließlich etwas kosten! Energie gibt es nicht zum Nulltarif! Ist das klar?!

Auch wenn es einen Professor gibt, der behauptet: Energie gibt es zum Nulltarif. Er hat sogar ein Buch geschrieben: "Freie Energie für alle Menschen". Meint er wirklich, Energie gebe es umsonst?

Dieser Professor schreibt seitenlang über eine "Kristallzelle". Die liefert Strom - jahrelang! Sozusagen eine Batterie, die nie aufgeladen werden muss! Also, wenn das stimmt, dann muss diese Kristallzelle verschwinden! Die wurde bestimmt von Terroristen erfunden!

Und dieser Professor ist bestimmt auch so ein Terrorist! Er hat ausgerechnet, dass viele solcher Kristallzellen zusammengeschaltet werden könnten. Die liefern dann kostenlos Strom für ein Einfamilienhaus - rund um die Uhr - Tag und Nacht - jahrelang! Ohne Atom! Ohne Braunkohle! Ohne Windkraft! Ohne Biogas! Ohne Wasserkraft!

Wie kann ein Professor nur so etwas schreiben? Der verdirbt uns das Geschäft! Der vermasselt uns die Energiewende!

Und schlimmer noch: Dieser Professor erzählt seinen Lesern, dass es so etwas wie ein PESWIKI gibt. Das darf doch niemand wissen. Das sollte geheim bleiben. Wenn schon Forschungsergebisse unterdrückt werden, dann muss das geheim bleiben!

Die Energiegewaltigen blättern gerade in diesem Buch von Prof. Dr. rer. nat. Claus Turtur, sie haben sich festgelesen - ab der Seite 52. Da wird beschrieben, wie jeder Bastler sich eine solche Kristallbatterie zusammenbauen kann. Da braucht es nur Kalk, Essig, Graphit, Wasser, Kupfer und Aluminium! So einfach ist das!

Viel zu einfach! Da ist doch nichts zu verdienen!

Allen ist klar: Dieses Buch muss weg! Die Energiegewaltigen rufen die Kanzlerin an: Sie fordern eine Bücherverbrennung!

Freie Energie für Alle! Interview mit Prof. Claus Turtur
Veröffentlicht am 30.12.2013 von Petra Popp

Noch gibt es dieses Buch zu kaufen: Claus W. Turtur, Freie Energie für alle Menschen, Kopp Verlag, ISBN 978-3-86445-116-4

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
5. Juni 2014 4 05 /06 /Juni /2014 22:37

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-QQ3YW1LnPfw/UtwWKPypVsI/AAAAAAAAA-I/Mf1COqtJzZA/s1600/_scheuer.jpgSpätetestens nach der Schlappe bei der EU-Wahl geht der Schwarze Peter um: Wer ist schuld? Zunächst fing der Huber Erwin an, er schob den Schwarzen Peter in Richtung Horst Seehofer - dem derzeitigen Ministerpräsidenten. Aber der Ministerpräsident schob den Schwarzen Peter gleich wieder zurück.

Und er watschte den Huber Erwin ab, meint n-tv:

Quelle: n-tv Seehofer watscht Huber ab

Und Seehofer verteilt gleich weitere Watschen - an die parteiinternen Kritiker, schreibt das Handelsblatt:

Quelle: Handelsblatt Seehofer sieht Mitschuld bei parteiinternen Kritikern

Und außerdem, der Huber Erwin schadet der CSU, meint der Ministerpräsident - das verkündet die Abendzeitung:

Quelle: Abendzeitung Seehofer: Huber schadet der CSU

Mit  diesen Scharmützeln wird auch abgelenkt. Abgelenkt von der Rolle Seehofers und seiner damaligen Justizministerin Beate Merk. Was wussten beide über die Labor-Affäre - der Augsburger Grölaz lässt grüßen.

Für die CSU und für die derzeitige bayerische Staatsregierung sind solche Streitereien wegen der Schuldfrage für das Wahl-Debakel doh nur ein Ablenkungsmanöver. Nur von dem Labor-Skandal ablenken! Am besten gar nicht erwähnen! Am besten totschweigen. 

Das hat sich ja auch bewährt beim Schlötterer: Seine zwei Bücher beruhen auf Tatsachen! Also wurden sie von den CSU-Politikern nie öffentlich erwähnt. Das ist jetzt wohl auch wieder die Devise: Labor-Skandal? Was soll das sein? Ja, es gab da mal eine kleine Affäre, einige unbedeutende Ungereimtheiten - nicht der Rede wert!

Denn insgeheim wissen die Insider: Dieser Labor-Skandal kann sich sehr leicht zu einer Justizkrise auswachsen. Und die beginnt dann ein Eigenleben und plötzlich ist sie da - die Staatskrise.

Dann werden die unzufriedenen Bürger aufstehen, Bürger, die oft von subalternen Beamten geschurigelt wurden und werden. Da gibt es Verordnungen und Paragraphen, die eindeutig formuliert sind. Da gibt es keinen Spielraum. Aber dennoch werden solche Paragraphen je nach Standort in Bayern unterschiedlich angewandt.

Folge: Die armen Bürger werden unterschiedlich in einundderselben Sache behandelt. Letztendlich entscheidet nicht das Gesetz, sondern ein Beamter. Ich denke nur an den eindeutig definierten Artikel 41 in der Bayerischen Bauordnung. Mir sind viele Fälle bekannt, da wird dieser eindeutig definierte Artikel je nach Standort unterschiedlich in die Tat umgesetzt.

Niemand soll benachteiligt werden, versprach Horst Seehofer, als er seine Pläne eines  Heimatministerium verkündete. Leider sieht die Realität anders aus. Sehr zum Leidwesen von vielen Bürgern.

Das hat dann demographische Konsequenzen: Manche Regionen Bayerns verlieren Einwohner - nicht weil sie wegsterben, sondern weil sie wegziehen. Sie haben die Schnauze voll. Sie wollen nicht mehr von irgendwelchen Beamten unterdrückt werden!

Das spricht sich bundesweit herum. Und das hat die Folge, dass immer mehr Unternehmer in Bayern Probleme bekommen, gutes Fachpersonal nach Bayern zu locken! Ist ja verständlich! Erst heute unterhielt ich mich darüber mit einem Firmenchef ...

Kabarett: Wolfgang Krebs als Seehofer - Asül für alle - 10.10.2013
Veröffentlicht am 21.10.2013 von ARD

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
4. Juni 2014 3 04 /06 /Juni /2014 14:31

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-PtrF8PcrTj0/Uq-OETfRKmI/AAAAAAAAArs/slw6M1nFHa4/s1600/_anti+k.jpgIn Augsburg lebt ein Grölaz - das ist der größte Laborarzt aller Zeiten. Er ist nicht mehr der Jüngste, heute schon 74 Jahre alt. Und er ist Multimillionär. Er hat Europas größte Laborgruppe aufgebaut - 10.000 Ärzte sind seine Kunden. Sie lassen bei ihm Laboruntersuchungen durchführen. Und er ist in Justizkreisen bekannt. Spätestens seit 1999.

Da wurde gegen ihn ermittelt. Verdacht: Er soll zum Schein Laborärzte beschäftigt haben, um mehr Leistungen abrechnen zu können. Siegesgewiss sprach die Staatsanwaltschaft "vom größten Skandal der Medizingeschichte". Dann verstummte die Staatsanwaltschaft. Grund: Der Grölaz wurde freigesprochen. Die Richter meinten, nicht der Grölaz sei der Schuldige, sondern die bayerische kassenärztliche Vereinigung in Bayern. Sie hat gepennt und nichts unternommen.

Dann wurde im bayerischen Landeskriminalamt eine Soko geschaffen - sie erhielt den Namen "Labor". 2006 und 2008 wurde im Augsburger Stadtteil Oberhausen eine frühere Schuhfabrik durchsucht. Da wurde viel gefunden. Vor allem Belege, Kontoauszüge und Verträge.

Als das zusammengerechnet wurde, stellte sich heraus, dass der Grölaz 78 Millionen Euronen falsch bei den Krankenkassen abgerechnet haben soll.  Er und seine Frau Gabriele, 60 Jahe alt und Geschäftsführerin. Im März 2014 wurde das Hauptverfahren gegen die beiden eröffnet. Pech für Grölaz und seine Frau. Grund: Einen Monat später, dann wären die Vorfälle aus dem Jahr 2004 verjährt gewesen.

Und wann wird das Hauptverfahren beginnen? Nicht vor 2015. Grund: Die Wirtschaftskammer ist überlastet!

Jetzt wollen doch viele wissen: Gibt es den Grölaz wirklich? Wie schaut der aus?

Wer das Video anschaut, sieht den Grölaz ab 2:05:

Justizkrise: Bayerische Staatsanwälte im Zwielicht | quer vom BR
Veröffentlicht am 22.05.2014 von quer

Quelle: Augsburger Allgemeine 78 Millionen falsch abgerechnet? Laborarzt muss vor Gericht

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
3. Juni 2014 2 03 /06 /Juni /2014 17:00

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-P5qiWJbwhnQ/U2_OPvYtwlI/AAAAAAAABMw/ovZE8gpGJaA/s1600/_bayern.jpgDa gibt es nichts zu deuteln: Die CSU hat zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit verloren. Einmal bei den Kommunalwahlen und jüngst bei den Europawahlen! Da wurden gleich drei von acht EU-Abgeordnete arbeitslos! Ja, sogar der bisherige Chef der CSU-Truppe für Europa - Markus Ferber - muss um seinen Zusatzposten bangen. 

Aber da gibt es die Angela Niebler aus Oberbayern, die will und wird Ferber ablösen. Und wieder sind es die Frauen, die innerhalb der CSU aufmischen. Das hat sich schon lange angedeutet, jedoch die schwarzen Mannsbilder wollten es nicht wahrhaben. Sie haben stur an ihrer Selbstdemontage gebastelt. Da  waren die schwarz lackierten Nerds am Werke, die den Frauen das Wasser in der CSU abgraben wollten.

Jetzt hat es sie selbst getroffen!

Und noch etwas haben Kommunalwahlen und EU-Wahl gezeigt: der Unmut über selbstherrliche Bürokraten von der CSU-Front verärgert immer mehr die Wähler. Da gibt es Landratsämter, die Bescheide erlassen, die mögen zwar unanfechtbar sein. Schlimmer noch: sie sind nicht in die Wirklichkeit umsetzbar! Zwischen den amtlichen Verordnungen und der rauen Wirklichkeit klaffen immer größer werdende Lücken! Das verärgert die betroffenen Bürger immer öfters - mit Grausen und Abscheu wenden sich die Wähler ab!

In diese tief klaffende Wunde haut der frühere CSU-Parteichef Erwin Huber mit seiner Axt. Er hat ja noch einige Rechnungen mit Seehofer offen. Und er beginnt eine verbale Rauferei wie beispielsweise

  • "Die Zeit der einsamen Ansagen ist vorbei."
  • "Es ist die Feigheit von vielen, die Seehofer so überdominant werden ließ."
  • "Wir dürfen uns nicht auf die von Seehofer installierten Kronprinzen beschränken. Die Nachfolgefrage geht uns alle in der Partei an."

So etwas ist natürlich auf Markus Söder gemünzt. Überhaupt die Oberbayern sind sowieso sauer. Grund: Das Heimatministerium wurde in Nürnberg angesiedelt, also in Franken und nicht in Oberbayern. Das gibt naturgemäß Zoff! Die Oberbayern bemerken schon lange, dass sie in ihrer Bedeutung verlieren! Spätestens als der Ingolstädter Seehofer die Ingolstädterin Haderthauer als Chefin in die Staatskanzlei holte, schrillten die oberbayerischen Alarmglocken!

Kurzum, die Rauferei um den Nachfolger Seehofers hat begonnen.

Da bleibt nur zu hoffen, dass etwas Besseres nachkommt.

Seehofer hat ja angekündigt, dass er sich persönlich mehr in der geschrumpften EU-Truppe für die Durchsetzung bayerischer Interessen kümmern wolle.

Viele fassen und fassten das als Drohung auf! Um Himmels willen!

Ja, nicht nur die CSU hat es schwer. Auch die SPD. Udes Nachfolger hatte bei der Inthronisation Schwierigkeiten!

Und beim Seifenkistelrennen in München flog die CSU aus der Bahn. Wenn das kein schlechtes Omen ist!

Deshalb wurde für die nächste EU-Wahl vorgebaut: Da wird Bayern "Gastwähler" einsetzen. So wie einst Deutschland ja auch "Gastarbeiter" arbeiten ließ. Und der Spitzenkandidat wird Hermann Van Rompuy werden. Er wird als Gast-Kandidat auftreten. Und die Gastwähler werden Chinesen sein. Grund: Van Rompuy hat im chinesischen Internet über vier Millionen Fans! Da muss dann die CSU gewinnen!

Nachschlag: Von Versprechern, Seifenkistenrennen und mehr ... |
Veröffentlicht am 07.05.2014 von Bayerischer Rundfunk

Quelle: SPIEGEL ONLINE CSU-Wahldebakel: Huber rechnet mit Seehofer ab

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
2. Juni 2014 1 02 /06 /Juni /2014 22:10

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-PtrF8PcrTj0/Uq-OETfRKmI/AAAAAAAAArs/slw6M1nFHa4/s1600/_anti+k.jpgDa gab es am 29. April 2014 eine Sendung von "report". Sie berichtete über das Tagesged der EU-Abgeordneten! Ohne Belege einzureichen erhält jeder EU-Abgeordnete 304 Euronen. Steuerfrei! So ein Abgeordneter braucht das zum Übernachten und damit er nicht verhungert. Und wenn er sparsam ist, bleibt sogar etwas übrig. Man gönnt sich ja sonst nichts!

Quelle: ARD Mediathek REPORT MAINZ die fragwürdigen Tagesgelder

Die fragwürdigen Tagegelder von EU Parlamentariern
Veröffentlicht am 02.05.2014 von Liberty Channel

Und da verwundert es nicht, dass der Präsident Martin Schulz immer im Dienst ist - jeden Tag - Tag und Nacht. Vor allem wenn es um das Tagesgeld geht. Einem solchen Präsidenten steht doch das Tagesgeld täglich zu - schließlich heißt es Tagesgeld! Auch wenn das Parlament nicht tagt! Vor allem wenn Herr Präsident wegen Wahlkampf in eigener Sache auf Tour ist - das sind besonders anstrengende Tage - da ist er besonders auf das Tagesgeld angewiesen. 

Er muss ja standesgemäß übernachten - schließlich kann Herr Präsident nicht in einer Jugendherberge pennen oder gar beim Christlichen Verein junger Männer!

Und da gibt es den Journalisten Henryk M. Broder. Er deckte auf, dass Schulz jeden Tag Tagesgeld bezieht. Und Broder war in die Talkshow von Frank Plasberg eingeladen worden. Ja, angeblich aus Angst vor der SPD habe er dann Broder gebeten, bei der Sendung nicht diesen handfesten Skandal zu erwähnen. 

Hallo Plasberg! Geht's noch? Was ist an deiner Sendung "Hart aber fair!" noch sehenswert? Wenn Skandale vorher ausgeklammert werden? Dürfen die potentiellen EU-Wähler nicht vor der Wahl erfahren, was ein Präsident an Tagesgeldern täglich steuerfrei bezieht? Wo sind wir denn?

Was ist das für ein verqueres Demokratieverständnis? Dürfen die deutschen Bürger nicht erfahren, was mit ihren Steuergeldern alles bezahlt wird? 

Fazit: Die Sendung Hart aber fair ist nichts als Stromverschwendung! Sie ist nur noch zum Wegzappen gut!

Quelle: Blue-News Plasberg, Broder und die Affäre Schulz

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
2. Juni 2014 1 02 /06 /Juni /2014 20:50

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-PtrF8PcrTj0/Uq-OETfRKmI/AAAAAAAAArs/slw6M1nFHa4/s1600/_anti+k.jpgWenn die deutschen Sparer großes Pech haben, dann führt die EZB (europäische Zentralbank) am Donnerstag dieser Woche einen negativen Einlagenzins für Banken ein! Na und? werden manche fragen. Das betrifft die Banken, aber nicht die Bankkunden! Doch auch die Bankkunden - gerade die Bankkunden - also die Sparer!

Die deutschen Sparer haben 1,88 Billionen Euronen gebunkert! An das Geld wollen die Banken ran! Abgeschaut haben sich die Großbanken das von einer Idee des Silvio Gesell - dem Erfinder des Freigeldes oder Regionalgeldes. Da ist es ja wirklich so, dass das Regionalgeld an Wert verliert, wenn es nicht ausgegeben wird.

Das Regionalgeld soll spätestens innerhalb von Wochen wieder ausgegeben werden. Allerdings in der Region! Regionalgeld soll nicht für internationale Zockerpapiere verspielt werden! Jetzt will sich die EZB die Idee dieses Schwundgeldes zueigen machen. 

Länder wie Schweden, Dänemark und die Schweiz haben das schon vorexerziert. Das bedeutet, wenn die Banken bei der EZB ihr Geld parken, dann ist dieses Geld am nächsten Tag weniger geworden - um den negativen Zins. In Dänemark haben die Banken die Gebühren erhöht. Denn keine Bank verschenkt Geld!

In der Schweiz müssen die Kunden zahlen - dafür dass sie Geld bei ihrer Bank einlagern! Das betrifft nicht nur das alte Sparbuch, sondern auch Girokonten und Festgeldkonten! Die schrumpfen dann täglich!

Warum das alles? Weil angesichts der Dauerkrise des Euro viele Bürger sparen und ihr Geld nicht in die gefräßigen Rachen der Heuschrecken schmeißen! Also holen sich diese Heuschrecken das Geld auf dem Umweg über die EZB - nach dem Motto: Wir kriegen euer Erspartes - so oder so!

Sollte die EZB entscheiden, dass ab Donnerstag ein Minuszins von 0,15 Prozent gilt, dann bedeutet das  2,8 Milliarden! Um diesen Betrag verringert sich das Angesparte der Deutschen! 

Die gefräßigen Großbanken wollen auf keinen Fall regionales Freigeld - da würden sie ja nichts verdienen, aber sie wollen die Vorteile des regionalen Freigeldes! Dies entpuppt sich wieder als ein Raubzug, um an das Angesparte der Bürger zu kommen! Kaum ist die EU-Wahl vorbei, sofort langen die Raubritter kräftig zu!

Was bleibt dann für die Bürger übrig? Der Sparstrump aus Omas Zeiten!

Enteignung durch Niedrigzins - Negativzins und kein Ende in Sicht?
Veröffentlicht am 21.11.2013 von Klugschieterin

Habt ihr genau hingehört? Negativer Zins betrifft auch die Bausparer und die Lebensversicherungen!

Scheiß EURO! Scheiß EU! Kein Wunder, wenn jeder fünfte Brite die Partei des Nigel Farage wählte. Sie will, dass England aus der EU austritt! Das ist doch verständlich!

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
1. Juni 2014 7 01 /06 /Juni /2014 20:52

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-xt6RT6Xicfk/UrDgRB06RfI/AAAAAAAAAr8/4b1nJyuYepQ/s1600/_handeln.jpgVerdammte Kacke! Da schreibt HG. Butzko: Das ZDF hatte mich angefragt, heute abend in der Sondersendung zur Europawahl mit Maybritt Illner am Ende einen dreiminütigen Beitrag beizusteuern. Worauf ich dann dieses Skript vorgelegt habe. (Na, was meint Ihr? Tret ich heute abend da auf?)

Quelle: MMnews ZDF Zensur: Auftrittsverbot für Butzko wegen EU-Kritik: Nun, vielleicht, weil unser Blick sowieso z Zt in eine andere Richtung geht, über den Atlantik: Dort verhandelt die EU mit den USA über ein so genanntes Freihandelsabkommen. Und wie das funktioniert, kann man so zusammenfassen: Wenn wir keine Chlorhühnchen kaufen wollen, sollen wir dem Chlorhühnchenproduzenten den Verlust ersetzen, den er macht, wenn wir keine Chlorhühnchen kaufen wollen.

So weit hat es dieser Staat gebracht! Da übt eine öffentlich-rechtliche Sendeanstalt Zensur aus! Mit welchem Recht? Dieses ZDF wird von den Zwangsabgaben an die GEZ finanziert! Das heißt doch, dass wir - die Bürger - die Auftraggeber für die Programmgestaltung sind! Nicht die Sesselfurzer, die sich Poitiker ausgewählt haben!

Mit welchem Recht entscheiden die scheinbar "Gewaltigen" darüber, was wir sehen und hören dürfen? Dürfen wir keine Kritik am System EU hören? Wer bestimmt das? Internationale Großbanken? Oder so.

Schon bei Markus Lanz fiel ja auf, wie eine Talkshow zur medialen Gehirnwäsche missbraucht wird!

Müssen wir uns das gefallen lassen? Nein und noch mal nein! Wir Bürger haben eine unschlagbare Waffe! Die Fernbedienung! Sobald Frau Illner auftaucht, dann zappen wir sie weg! Sobald das Logo ZDF auftaucht - weggezappt!

Was glaubt ihr dann, was dann passiert? Zunächst werden die Quoten für das ZDF in den tiefsten Orkus rasseln, wo sie hingehören! Ja, und dann?

Es kursiert ein Gerücht: Da gibt es ein "Gesetz", das trat 1935 in Kraft! Ja, als die Nazis an der Macht waren - undemokratisch an die Macht gekommen durch das Ermächtigungsgesetz von 1933. Und das Gesetz aus dem Jahr 1935 - es nennt sich auch deutsche Gemeindeordnung - schreibt einen Anschluss- und Benutzungszwang vor - für kommunale Einrichtungen!

Damals waren das auch Schlachthäuser der Gemeinden. Dieses Gesetz war nämlich rassistisch: Es zwang die jüdischen Mitbürger, die Schlachthäuser der Gemeinden zu benutzen. Aber dort durften die Juden nicht schächten, wie es ihre Religion vorschreibt: Sie wurden gezwungen, gegen ihre religiösen Vorschriften zu verstoßen!

Und dieses Nazigesetz feiert auch heute noch fröhliche Urständ: Wer sich weigert, das kommunale Fernwasser zu trinken, wird mit Polizeigewalt dazu gezwungen!

Und das Gerücht besagt: Dieser Anschluss- und Benutzungszwang soll ausgedehnt werden - auf die öffentlich-rechtlichen Sender! Jeder Bürger ist dann verpflichtet, täglich eine vorbestimmte Anzahl Stunden ARD und ZDF anzusehen. 

Es soll sogar schon ein Abkommen mit der NSA geben, dass die deutschen Behörden von den USA erfahren, welche Bürger Fremdsender anhören ...

Bayern Ciao - Protestsong gegen Nazigesetze
Veröffentlicht am 26.02.2014 von Kiat Gorina

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen