Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
4. Februar 2014 2 04 /02 /Februar /2014 21:20

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-e6bGWcRrDfk/UvFF4SeZxZI/AAAAAAAABBE/6C5AhgROGSY/s1600/_mose.jpgVor einigen Jahrtausenden sah ein stottender Moshe in einen brennenden Dornbusch und erkannte in den Flammen seinen Gott. Und sein Gott erteilte ihm einen Auftrag: "Führe deine Brüder und Schwestern aus der ägyptischen Sklaverei in die Freiheit!" Moshe wollte widersprechen: "Aber ich bin ein Stotterer, ich kann nicht reden!" Sein Gott unterbrach ihn: "Dein Bruder Aaron kann reden!"

Und so geschah es. Moshe führte und sein Bruder Aaron redete - heute würden wir sagen, er war der Presseprecher. Und Moshe  erkannte, dass er Regeln brauchte für das Zusammenleben von vielen Menschen auf engem Raum. Er besprach sich mit seinem Gott und sein Gott schenkte ihm das Zehntwort - bei den Christen auch die Zehn Gebote genannt.

Zwei dieser Gebote forden von den Menschen "Du sollst nicht stehlen!" und "Du sollst nicht lügen!" Diese zehn Gebote gelten auch für die Christen.

Andere Länder - andere Sitten. In China gab und gibt es die Lehre des Konfutius, die auf einen einzigen Satz komprimiert wurde: „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ Diese Goldene Regel gibt es auch in Reimform: „Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg’ auch keinem anderen zu.“ Und in Europa komprimierte ein Magier Aleister Crowley diese Goldene Regel auf vier Worte: "Du was du willt!"

Wieso schreibe ich das alles? Weil ich gestern gehört habe, dass diese Republik eine ehemalige Bundesministerin als Botschafterin in den Vatikan schicken will! Ich hörte noch einmal hin - kein Zweifel! Annette Schavan - die frühere Bundesbildungsministerin - soll deutsche Botschafterin im Vatikan werden!

ABER! ja, genau! Schavan hatte vor über dreißig Jahren promoviert. Und im letzten Jahr verlor sie ihren Doktortitel. Grund: Sie soll fremde Gedanken und Ideen in ihre Doktorarbeit übernommen haben ohne sie als Zitate zu kennzeichnen. Also enthält ihre Doktorarbeit Plagiate! Deshalb wurde ihr der Doktortitel entzogen. Und sie klagte dagegen - vor dem Verwaltungsgericht. Im März soll eine Entscheidung fallen.

News:3.02.14 + A.Schavan soll Botschafterin im Vatikan werden ?
Veröffentlicht am 08.02.2013 von topstorytv

Was aber bedeutet Plagiat? Ist das nicht Diebstahl? Doch es ist Diebstahl. Also hat die gläubige Katholikin gegen das Gebot "Du sollst nicht stehlen!" verstoßen.

Und sie hat, als die ersten Vorwürfe des Plagiates auftauchten, ja, sie stritt ab. Also hat sie nicht nur gestohlen, sondern auch gelogen! Somit hat diese Ministerin - eine gläubige und überzeugte Kaholikin - gegen zwei Gebote verstoßen. 

Schavan lügt im Interview Kinder an
Veröffentlicht am 25.02.2013 von clipcubede

Annette Schavan trat von ihrem Ministeramt zurück. Bei der letzten Bundestagswahl am 22.09. 2013 wurde sie wiedergewählt. Ja, und im Februar 2014 nahm sie die Nominierung als Botschafterin für den Heiligen Stuhl an.

Ist das korrekt? Ich denke nein. Sie ließ sich in ihrem Wahlkreis als Kandidatin für den Bundestag wählen, wobei die meisten Wähler davon ausgingen, dass sie dann vier Jahre lang ihre Wähler repräsentierte. Aber Pustekuchen - nach ein paar Monaten taucht sie ab - in den Vatikan.

Sie hat ihren Wählern keinen reinen Wein eingeschenkt - wie andere auch: Kristina Schröder: Sie nützte ihren Bonus als Familienministerin bei der letzten Bundestagswahl. Noch am Abend der Bundestagswahl erklärte sie, dass sie nicht mehr Ministerin werden wolle, sondern nur einfache Abgeordnete. War das die feine Art? Ich denke wieder nein. Sie hat ihre Wähler getäuscht!

Oder nehmen wir Ronald Pofalla: Er war vor der Wahl Kanzleramtsminister und ließ sich auch mit dem Ministerbonus wählen. Und zog in den neuen Bundestag ein. Dann überlegte er es sich anders und geht zur Bahn als künftiger Vorstand - sein Mandat will er aber behalten. Auch Pofalla hat seine Wähler ge- und enttäuscht!

Doch kehren wir zu Annette Schavan zurück: Ist sie die richtige Botschafterin für den Heiligen Stuhl? Meiner bescheidenen Meinung nach - NEIN!

  1. Eine ehemalige promovierte Bildungsministerin, die wegen Plagiate ihren Doktortitel verlor.
  2. Eine Bundesministerin, die geistiges EIgentum gestohlen hat.
  3. Eine Bundesministerin, die die Öffentlichkeit belogen hat!

Gibt es wirklich keine besseren Kandidaten? Oder andersrum gefragt: Wieso gerade Schavan? Die Antwort liegt auf der Hand:

Annette Schavan ist eine Vertreterin der politischen Kaste hierzulande. Sie ist ja beileibe nicht die Einzige, die ihren Doktortitel verlor. Und sie darf auch deswegen nicht aus der Elite verbannt werden. Grund: Weil sie zuviel Internas weiß! Weil sie - aus Ärger, nicht mehr zur Elite zu zählen - schlimme Sachen ausplaudern könnte. Also muss sie weggelobt werden - zum Heiligen Stuhl! Eine Lügnerin und Diebin.

Aber der Gott der Chrsten ist nicht nur ein zorniger Gott, sondern auch ein gnädiger Gott ...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Pascal 02/08/2014 20:23


Der Bundesag als Katapult für höchst dotierte Pöstchen. Wichtige Voraussetzungen: Keine Ahnung und außer Abkassieren ja nichts machen:-))

Kiat Gorina 02/08/2014 21:38



Ja, die Betroffenen müssen hoch und heilig versprechen: ICH TU AUCH NIX!


Die Japaner nennen solche Pöstchenträger als LEUETE, DIE AM FENSTER SITZEN!



Alice 02/07/2014 18:22


@Sabienes: Dschungelcamp für abgetakelte Politiker, das trifft es haargenau!

Tanja 02/06/2014 17:54


Sprechen Rabbiner überhaupt mit einer Schamanin?

Kiat Gorina 02/06/2014 18:32



Die Rabinner, die ich kennenlernen durfte, waren alle weltoffen und hatten einen sehr feinen Humor!



Christiane 02/06/2014 17:32


Das wusste ich nicht, dass Moses gestottert hat? Schon seltsam, da kommt eine Schamanin wie du und weiß über solche Einzelheiten Bescheid! Woher?

Kiat Gorina 02/06/2014 17:46



Das haben mir Rabbiner erzählt. Und die beschäftigen sich ein paar Jährchen länger mit der Bibel als die christlichen Priester 



Sabienes 02/05/2014 22:07


Naja, die ist doch im Vatikan gut weggepackt! Ins EU-Parlament, was ja manchmal so wie eine Art Dschungelcamp für abgetakelte Politiker zu sein scheint, konnte man sie halt doch nicht lassen.


;-)


Sabienes

Kiat Gorina 02/05/2014 22:50



Vor allem gilt für sie die gleiche Besoldungsgruppe wie für den Botschafter in Washington. Und das ist die höchste aller deutschen Botschafter. Als Ausgleich. Sie muss ja ihr Abgeordnetenmandat
zurückgeben. Mir kommt das Ganze wie eine Stillhalte- und Verschwiegenheitsprämie vor. Wer weiß, als "Freundin" der Kanzlerin hat sie gar einiges mitbekommen, das nicht für die Öffentlichkeit
bestimmt ist. Aber ihren Posten bei der LMU will sie behalten - auch wenn sie ihren Doktortitel endgültg verlieren sollte 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen