Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. November 2013 5 29 /11 /November /2013 19:23

TRANSLATE

http://2.bp.blogspot.com/-gPSaXlBJBo8/Upm3w6qN8OI/AAAAAAAAAh0/UxbuWRCevq0/s1600/_k+vertrag.jpgSo, jetzt steht er! Wer soll stehen? Der Koalitionsvertrag! Das war ja eine schwierige Geburt - wochenlang saßen sie zusammen. Und die SPD nahm ab! Sie ist kaum wieder zu erkennen. Das ist ja eine völlig neue SPD. Ihre schon über die Jahre rote Farbe war ja nur noch rosa. Und jetzt ist das Rosa kaum noch zu bemerken.

Gabriel, Gabriel, werden die Leser des Koalitionsvertrages seufzen. Wo bist du hin entschwunden? Und wieder einmal hat sich das Sprichwort bewahrheitet: Zu viele Köche verderben den Brei! Der ist ja kaum noch genießbar! Dieser Brei - schwarz ist er geworden, dieser Koalitionsbrei! Schwarz mit kaum sichtbaren rosa Pünktchen!

Sogar Seehofer wunderte sich, wie weit diese SPD - dieser Gabriel - die Grenze der Selbstverleugnung überschritt. Deshalb sprang er dem roten "Genossen" hilfreich zur Seite, als eine als SPD-Hasserin bekannte Fernsehfrau des Zweiten versuchte, Gabriel wie einen Schulbuben ausschauen zu lassen.

Ja, das ist verständlich. Denn über diesen Koalitionsvertrag hängt ein Damoklesschwert - sein Name heißt Mitgliederbefragung! Diese Mitglieder sind völlig unberechenbar. Sie lassen sich auch nicht so leicht beeinflussen. Keiner weiß, wie sie sich entscheiden werden. Werden sie dem Genossen Sigmar Gabriel folgen - dem Weg zum endgültigen Untergang? 

Deshalb sollen Mitgliederbefragungen als Verstoß gegen das Grundgesetz hingestellt werden. Was wirklich Quatsch ist! Da hat sogar ein Gabriel Recht:

Quellen

  1. n-tv Gabriel gegen Slomka - Wer hat Recht?: Im "Heute-Journal" des ZDF bezeichnet der SPD-Chef den Vorwurf, das Mitgliedervotum seiner Partei sei "verfassungsrechtlich bedenklich" als "Quatsch".
  2. Frankfurter Allgemeine Seehofer beschwert sich über Slomkas Fragen: In einem Brief an den ZDF-Intendanten Thomas Bellut hat sich der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer über das Interview im "Heute Journal" beschwert. Dort habe die Moderatorin Marietta Slomka SPD-Chef Sigmar Gabriel wie einen "Schulbub" vorführen wollen.
  3. DIE WELT Rechthaberische Slomka nervt dünnhäutigen Gabriel: Bemerkenswertes Wortgefecht im ZDF-"Heute-Journal": Im Interview mit Moderatorin Marietta Slomka rang SPD-Parteichef Sigmar Gabriel an diesem Donnerstagabend sichtbar um Fassung. Auch die Journalistin ließ alle gebotene Zurückhaltung fahren und keilte pampig zurück.

Leute, wir müssen aber auch die Slomka verstehen. Die war doch einer jahrelangen Gehirnwäsche unterzogen worden, da wurde ihr eingeimpft: Die Sozen sind bös und blöde! Und wenn jetzt dieser Gabriel plötzlich Witze- Pardon - Vizekanzler wird, dann kann sie halt nicht aus ihrer Haut, ihr wurde ja nichts anderes eingebläut! 

Das ist halt die Kehrseite der Medaille, wenn Journalistinnen beim ZDF nicht frei berichten, sondern nur den Willen der Regierung verkünden dürfen. Und wenn sich eine Regierung auch nur marginal ändert, dann müssen diese Journalistinnen einer erneuten Gehirnwäsche unterzogen oder gar ausgewechselt werden.

Aber wenden wir uns doch diesem Koaltionsvertrag zu: Wo hat diese SPD ihre Wählerinnen und Wähler verraten? Bei fast allen Punkten. Greifen wir einige heraus:

  • Ziele für erneuerbare Energien? Welche Ziele?
  • Betreuungsgeld? Bleibt!
  • PKW-Maut? Kommt!
  • Mindestlohn? Ja, aber erst nach jahrzehntelangen Übergangsfristen!
  • Europapolitik? Welche Politik?
  • Soziale Gerechtigkeit? Sozial kommt doch im Namen von CSU und SPD vor - das muss reichen!

Da hatte diese SPD Zulauf und neue Mitglieder, die extra SPD-Genossen wurden, um eine weitere Merkel-Regierung zu verhindern. Und jetzt das? Sie müssen sich doch verkackeiert fühlen! Und betrogen! Was diese SPD-Funktionäre - mit Gabriel an der Spitze - sich getrauten, das ist ein vielfacher Wahlbetrug!

Und solch ein Betrug am Wähler wird sich rächen! Spätestens dann, wenn diese Große Koalition auseinanderbricht, wie Simone Peter - Chefin der Grünen - exakt begründet. Vom Beruf her ist Peter Mikrobiologin, sie weiß, wie aus Kleinstem und Kleinem etwas keimt und wächst! In diesem Fall der Unmut und die Wut über diese SPD!

Wie lange wird es dauern, bis der alte Wutschrei wieder erschallt:

WER HAT UNS VERRATEN?
SOZIALDEMOKRATEN!

Quelle: DIE WELT Grünen-Chefin erwartet Bruch der großen Koalition: Die frisch gekürte Parteivorsitzende der Grünen, Simone Peter, hat Zweifel am Bestand einer großen Koalition. "Schwarz-Rot ist auf Sand gebaut", sagte sie. Das Bündnis werde keine vier Jahre halten.

Koalitionsvertrag - PK Die Linke am 27.11.2013
Veröffentlicht am 27.11.2013 von phoenix

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Klaus kleber 12/01/2013 17:50


Ja, in 4 Jahren werden wir weniger Arbeit haben.Das bedeutet noch weniger Arbeiter und sinkende Löhne.Diese Preisschraube geht dann wiederum an den Pleiteländern nicht vorbei und die müssen für
noch weniger arbeiten?Dabei kann sich da keine Regierung halten und muss mit Panzern die Ordnung herstellen.Zudem bekommen die noch Besuch von Flüchtlingen aus Syrien und sonstwo,wo wir nicht
wegen der demokratie sondern wegen unserer Wirtschaftinteressen reinpfuschen und für Aufstände sorgen.Gehts noch schlimmer?Ja, schlimmer gehts immer.Die Regierung könnte uns wie die Chinesen als
Arbeitssklaven missbrauchen und sich dafür noch feiern lassen.

Kiat Gorina 12/01/2013 21:30



Arbeitssklaven haben wir ha schon! Die vielen Zeitarbeiter! DIe Krise ist auch schon bei den deutschen Autos angekommen - wenier Zulassungen als vor einem Jahr! Nur die hochpreisigen Autos wie
BMW und Daimler machen Gewinne. Sogar Audi ist rückläufig! DIeser TRend wird sich fortsetzen! Ob dann Panzer noch helfen? 



Klaus kleber 11/30/2013 18:42


Wir sind das einzige Land mit Wachstum in der EU, die anderen sollen uns nacheifern?Dabei kommt bei den Arbeitern mindestens schon 10 Jahre lang nichts von den Wachstum an.Wie sollen denn die
anderen Länder ,mit nix als Schulden, die Leute zum arbeiten antreiben?Mit Militär und Panzern?Ich bin kein Neider.Aber die ganzen Yachten und PS-Limosinen die heute nur für Reiche gebaut
werden,fehlen den Arbeitern im Haushaltsgeld.Selbst wenn die morgen alle Reichen entmachten und verstaatlichen,wer kann dann mit Yachten und Limos was anfangen,wenn Kleinwagen und Rentenbeiträge
fehlen?Innenpolitisch ist dieser Koalitionsvertrag schon Mist,Europäisch und Umweltpolitisch richtig Scheisse.

Kiat Gorina 11/30/2013 22:54



Stimme dir voll zu! Dabei sind diejenigen Länder, die bisher zum Reichtum von einigen Deutschen begetragen haben, derart gezwungen worden sich kaputt zu sparen, die kaufen kaum noch deutsche
Autos! Und andere deutsche Produkte auch nicht! Aber das wollen diese Politiker nicht einsehen, sie glauben, es geht einfach so weiter 



Maria 11/30/2013 11:22


Das Bild "Koalitionsvertrag" gefällt mir noch viel besser!

Kiat Gorina 11/30/2013 12:48



Dankeschön!



Katharina vom Tanneneck 11/30/2013 02:20


Ich wünsche mir, die Genossen stimmen gegen diesen Koalitionsvertrag ab! Neuwahlen wären besser!

Kiat Gorina 11/30/2013 10:03



Das hoffe ich auch, dass die SPD-Basis den Oberfunktionären wie Gabriel und Nahles einen Denkzettel verpassen!



Maria 11/29/2013 22:43


Tolles Intro! Aber was gibt es da zum Feiern? Eher zum Trauern :-((

Kiat Gorina 11/29/2013 22:51



Das habe ich zynisch gemeint: Da feiert die Mainstreampresse, dass es einen Koalitionsvertrag gibt - dabei ist der alles andere als akzeptabel 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen