Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
13. Oktober 2013 7 13 /10 /Oktober /2013 19:39

TRANSLATE

In den USA gibt es das EBT-System - das steht für "Electronic Benefit Transfer". Mit einer EBT-Karte können Arme in den Supermärkten Lebensmittel einkaufen. Derzeit sind über 50 Millionen US-Bürgerinnen und -Bürger auf das EBT-System angewiesen. Wieviel Einwohner haben die 50 US-Staaten zusammen? Etwas über 300 Millionen. Das bedeutet doch: Jeder sechste US-Amerikaner braucht Lebensmittelkarten!

Und gestern - am Samstag - fiel das EBT-Computersystem aus! Nicht bloß für ein paar Minuten. Oder für eine Stunde! Nein, das EBT-System fiel ab sieben Uhr morgens aus und dauerte bis in den späten Nachmittag! Was bedeutete das für die Betroffenen? Sie hatten Lebensmittel in den Einkaufswagen gepackt, an der Kasse passierte es: ihre EBT-Karte wurde nicht akzeptiert. Sie mussten ohne Lebensmittel nach Hause gehen und hungern!

Und was für eine Computerstörung war der Grund? Es gab keine Computerstörung, sondern - angeblich - eine "System-Wartung", so verkündete Xerox - der Betreiber des EBT-Systems! Oder hatte der Ausfall doch etwas mit der drohenden Zahlungsunfähigkeit der USA zu tun? Oder mit dem seit Tagenpraktizierten Government Shutdown?!

Die Zahl der US-Bürger, die auf Lebensmittelkarten angewiesen sind, steigt explosionsartig! Die DWN zeigen am Ende ihres Artikels eine Grafik dazu - der Trend steil nach oben! Welch ein zweifelhafter Erfolg des Friedensnobelpreisträgers und derzeitigen Präsidenten der USA!

Quelle: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN USA: Computer-System für Lebensmittel-Karten ausgefallen: Die elektronischen Lebensmittel-Karten waren am Samstag von einem Computerausfall betroffen: In Kalifornien, Massachussetts, Maine, Ohio, Michigan, Virginia, Georgia, Michigan, Alabama , Virginia und mehreren anderen Bundesstaaten wurden für viele Bedürftige der Einkauf der täglichen Lebensmittel zum Alptraum. Die Karten-Besitzer mussten die Lebensmittel zurücklassen.

Was sagen die "offiziellen" Meldungen - direkt aus den USA? Zunächst, nicht eine "System-Wartung" war die Ursache für den Ausfall, sondern ein "System-Fehler":

Quelle: CBS Pittsburgh Official Says EBT Glitch Caused By Upgrade, Not Shutdown: People in Ohio, Michigan and 15 other states found themselves unable to use their food stamp debit-style cards after a routine test of backup systems by vendor Xerox Corp. resulted in a system failure.

Die Nachricht über den EBT-Ausfall verbreitete sich sehr rasch - auch über Twitter! Viele empörte und hungrige Menschen! Das ist ein Pulverfass, das nur darauf wartet, dass einer einen Funken wirft ...

EBT Shutdown! Dollar Collapse, Inflation & Civil Unrest.... Debt overload!
Veröffentlicht am 13.10.2013 von Ananiasshow

Und zeitgleich tagt der IWF in Washington DC - welch ein Hohn! Da protestierten Menschen gegen Monsanto. Zwei Plakate gefielen mir ganz besonders:

http://1.bp.blogspot.com/-i8GkL86TU9U/UlrWLNE3kBI/AAAAAAAAAUw/xjJgIwbBuZw/s400/monsanto+1.jpg

http://1.bp.blogspot.com/-aofft10qGsI/UlrWn5WpkeI/AAAAAAAAAU8/Dv9EOTWZGm0/s400/monsanto+2.jpg

March on Monsanto visits White House, IMF/World Bank meetings, and Monsanto Headquarters
Veröffentlicht am 12.10.2013 von Chnll032

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Susi 10/14/2013 20:37


Ich habe einen Artikel gefunden, da wird McKinsey gelobt, weil sie die ARGEN in Jobcenter umgebaut hätten. Was hat das dem deutschen Steuerzahler gekostet? Können das unsere oberschlauen Leute
wie Ursula von der Leyen nicht selbst?


http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/strategie/consulting-fuer-beamten-berater-krempeln-behoerden-um/3424904.html

Kiat Gorina 10/14/2013 21:01



Das ist auch so ein Witz mit McKinsey. Bereits 2003 und 2004 war McKinsey dabei, Hartz IV sich auszudenken, da erfanden sie auch die ARGEN - die verletzten ja anfangs das Grundgesetz, aber können
wir das McKinsey verübeln, sie kannten das Grundgesetz nicht  Als dachten sie sich in ihren "war rooms" die
ARGEN aus. 


Und wenn dann Jahre später McKinsey & Co. dafür gelobt werden, dass sie dann ihr altes Konzept ARGE durch Jobcenter ersetzen, dann kann ich die Auftraggeber von McKinsey nicht mehr ernst
nehmen. Wer sind die Auftraggeber? Erst die Rot-Grünen, dann die große Koaltion und dann die Schwarz-Gelben. Alles in allem die Politiker, die entweder zu faul oder zu dumm sind, sich selbst mit
den jeweiligen Sachthemen zu befassen. 


Für jeden Furz müsssen Berater herangezogen werden. Und die kosten! Es soll ja Senior Berater geben mit einen Tageshonorar von 4.000 Euronen und mehr! Und das sind alles Steuergelder!


Da leistet sich der Bundestag einen wissenschaftlichen Dienst, wieso kann der wissenschaftliche Dienst nicht die Abgeordneten bei ihrer Arbeit unterstützen? Wieso müssen für die allermeisten
Fragen teure Berater konsultiert werden?


Früher gab es eine solche Beraterschwemme nicht. Heute wissen die abstimmenden Abgeordneten meist gar nicht, worüber sie abstimmen!


Es wird schon seinen Grund haben, wieso SGB II und SGB XII die schlechtesten Gesetze aller Zeiten sind! Jeder zweite Bescheid der Jobcenter wird von den Sozialgerichten zurückgewiesen! Ganz zu
vergessen die Dunkelziffer derjenigen Betroffenen, die sich nicht zu klagen trauen oder aus Krankheitsgründen gar ncht mehr können!


Die Gesetze um Hartz IV sind nicht reparabel! Hartz IV muss als Ganzes entsorgt werden - ab in den Orkus der Vergessenen und diejenigen, die sich solchen behördlichen Irrsinn in Auftrag gegeben
haben, dazu!



Chris 10/14/2013 11:29


@rafael: Inge Hannemann behauptet, dass wir über acht Millionen Arbeitslose haben! Sie sollte es wissen, sie hat ja jahrelang in einem Jobcenter gearbeitet! Dann bedeutet das, dass jeder zehnte
Deutsche keine Arbeit hat! Aber das soll vertuscht werden. Merkel will sich feiern lassen: als Kanzlerin mit den niedrigsten Arbeitslosenzahlen ;-)

Kiat Gorina 10/14/2013 20:17



Das sogenannte deutsche Jobwunder basiert auf gefälschten Statistiken! Was ist dann so ein Jobwunder wert? Mich erinnert das stark an Potemkinsche Dörfer  Irgendwann kommt dieser Schmu doch raus! Merkel hat ja schon vorgebaut, indem sie sagte: Wenn ich mal alt bin, dann habe ich alles
vergessen 



Rafael 10/14/2013 10:17


Was wäre in Deutschland los, wenn 13 Millionen von der Sozialhilfe abhängig wären? Der Teufel wäre los! Die Amerikaner sind immer noch zu brav!

Kiat Gorina 10/14/2013 10:44



Die US-Bürger wachen immer mehr auf! Wer als Mittelständler sein Haus verloren hat und als Obdachloser im Wald campieren muss, der ist auf diese Regierung nicht gut zu sprechen!



Erika 10/14/2013 08:53


Jeder sechste US-Bürger ist auf Lebensmittelkarten angewiesen! Auf Deuschland übertragen hieße das, über 13 Millionen Deutsche sind auf Sozialhilfe angewiesen! Wieso vergeben diese
Rating-Agenturen den USA immer noch sehr gute Noten? Das passt doch alles nicht zusammen?!

Kiat Gorina 10/14/2013 10:01



Zu den Rating-Agenturen: Dirk Müller meint, er kann diese Agenturen nicht mehr ernst nemen. Das sagt ein anerkannter Finanzprofi!


http://www.youtube.com/watch?v=UoxBdfGoUdg


Die Rating-Agenturen haben ja schon zurückgerudert und von sich gegeben, dass sie nur "Meinungen" äußern! Und wegen solcher Meinungen wurden Länder wie Griechenland, Italien, Portugal, Spanien,
Irland etc. in den Abgrund geredet!


Jagt diese amerikanischen Rating-Agenturen aus dem Land! Wieso gibt es nur amerikanische Rating-Agenturen? Wenn sie nur "Meinungen" veröffentlichen? Wozu brauchen wir sie?



Katharina vom Tanneneck 10/13/2013 23:36


Was ist nur aus dem einst freien und reichen Land geworden. Die Mittelschicht ist fast ganz weg gebrochen. Viele Menschen leben in Zeltstädten oder in ihern Autos. Amerika ist das Vorbild von
Europa! Wird es uns allen bald genau so ergehen?


Leute wacht auf, es ist fast schon zu spät!

Kiat Gorina 10/14/2013 01:16



Da kann ich dir nur beipflichten! Um angeblich die europäischen Banken zu retten, werden bald die Deutschen enteignet werden: der ESM schluckt dann Guthaben auf Konten und Immobilien. Ist alles
bereits vorbereitet. Vielleicht wacht dann der deutsche Michel auf?!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen