Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. November 2013 4 28 /11 /November /2013 16:23

TRANSLATE

http://2.bp.blogspot.com/-fgc7hnipQ_g/UpdT58Tl2wI/AAAAAAAAAg4/4X01Nv1hAds/s1600/kunesch.pngIn Nordbayern gibt es den Altmühlsee. Und es gibt eine Gemeinde Muhr am See. Da entstand vor zehn Jahren der Plan: Wir veranstalten  Festspiele  - die Altmühlsee-Festspiele.  Es gab auch einen Sponsor - den Lederwaren-Unternehmer Fritz Steinmann aus Nürnberg („4You“). Andere Sponsoren aus der Region schlossen sich an. Und es stand ein Intendant zur Verfügung: Christian Peter Hauser.

Er schaffte das, was viele für unmöglich hielten. Diese Festspiele wurden ein Erfolg. Zehn Jahre lang. Noch am 23. Juni 2013 schrieb die regionale Presse - voll des Lobes - über zehn Jahre Festspiele am Altmühlsee. In Muhr am See:

Quelle: nordbayern.de 10. Altmühlsee-Festspiele eröffnet: Muhr am See  - Die Skeptiker sind widerlegt: die Altmühlsee-Festspiele können heuer schon zum 10. Mal begangen werden. Sie gehören inzwischen zum festen Veranstaltungplan im Fränkischen Seenland und sie sind zu einem kulturellen Markenzeichen geworden.

Ja, die Schirmherrschaft für dieses zehnjährige Jubiläum übernahm gar der byerische Finanzminister Markus Söder! Dann kam etwas, womit keiner gerechnet hatte - am wenigsten der Intendant: Er wurde gefeuert - oder milder ausgedrückt: ihm wurde gekündigt:

Quelle: Pressemitteilung Altmühlsee Festspiele in Muhr am See:  Nachdem Bürgermeister Roland Fitzner heute Morgen per Mail mitgeteilt hat, dass die Gemeinde Muhr am See und der Freundeskreis der Altmühlsee Festspiele die Zusammenarbeit mit Christian Peter Hauser, dem Gründer und bisherigen Intendant der Altmühlsee Festspiele, nicht fortsetzen wollen, möchte Hauser sich für die vergangenen 10 Jahre bei Publikum und Unterstützern bedanken.

Das ist ja auch nicht die feine fränkische Art vom Bürgermeister - nicht einmal persönlich mit dem Intendanten zu sprechen, stattdessen eine Mail schicken!

Was war der Grund? War es wirklich nur der Ausfall des Hauptsponsors? Auf der Seite "4YOU" finden wir auch heute noch:

Quelle: 4YOU präsentiert Altmühlsee Festspiele

Und dann suchte die Gemeinde nach einem neuen Intendanten. Vor vier Wochen wurde er der Öffentlichkeit vorgestellt: Roman Kollmer. Ja, und jetzt ist dieser neue Intendant nicht mehr im Amt! Es gab eine Trennung - gibt Bürgermeister Roland Fitzner zu: "Unüberwindbare Hindernisse".

Noch vor vier Wochen war von demselben Bürgermeister anderes zu hören: "Mit Roman Kollmer haben wir einen Intendanten gefunden, dessen Herz voll und ganz für diese Festspiele schlägt."

Ja, was war passiert? Kollmer wollte den Festspielen mehr Profil verleihen. Als das Mitglieder der Gemeinde hörten, werden sie wohl kaum an Reifenprofile gedacht haben ... Aber dann hörten sie vom neuen Intendanten, dass er durch die Theaterliteratur verschiedener Länder spielen wolle!

War das zuviel für den Bürgermeister? Ausländische Stücke? In einer fränkischen Gemeinde? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...

http://3.bp.blogspot.com/-CMK78w8FDX4/UpdU1LVEyrI/AAAAAAAAAhA/TCfy2uHHkEo/s1600/kollmer.jpg)Die Trennung muss tiefer gewesen sein. Für morgen, den 29. November 2013 war eine Weihnachtslesung von Roman Kollmer und Andrea Kunesch vorgesehen. Sie sollte im AIZ, dem Altmühlinformationszentrum der Gemeinde Muhr am See, stattfinden. Das geht jetzt nicht mehr - wieso eigentlich nicht! Jetzt findet sie im Parkhotel statt:
Weihnachtslesung
am 29. November 2013 um 20:15 Uhr
mit
http://1.bp.blogspot.com/-Rku6adAR1QA/UpdVkmKh6VI/AAAAAAAAAhI/02EDGjAbl_I/s1600/kunesch+andrea+1.jpg
http://2.bp.blogspot.com/-NCsk8n3BJmE/UpdWqYtLMPI/AAAAAAAAAhU/Aco3yrtPZHM/s1600/kollmer+1.jpg
im
Parkhotel
Zum Schießwasen 15
91710 Gunzenhausen
Fon 09831/5040
ROMAN KOLLMER
Hochgeladen am 01.11.2008 von malacunddisno

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Heike 12/03/2013 15:58


Ich denke auch das es so was war. Auffällig war auch das vorher nichts von "Tag des Hundes" in der Zeitung atand, war sonst immer der Fall, mit Veranstallungestipps. Dieses Jahr hingen blos ein
Poster in einigen Geschäften. Sonst nichts. Mußte diese Veranstalung weichen, weil genau an diesen Tag Fürstenberg feierte . Viele waren Verblüfft "Tag des Hundes" war???  Porzellan ich hör dich "husten"...

Kiat Gorina 12/03/2013 18:53



Diese Art von "Presse" erledigt sich von selbst! Den meisten Leserinnen und Lesern überkommt bei solch Verhalten nur das große Gähnen 



Heike 12/03/2013 09:25


Hat jetzt nichts damit zu tun, aber es erinnert mich an etwas...


Dieses Jahr fand wieder "Der Tag des Hundes" statt in Juni wie immer. Diese Veranstalung ist dann immer Deutschland weit. In Holzminden, nahmen daran Teil, das Städtische Tierheim, der
Schäferhundverein (eigentlich ein Hundesportverein mit kaum Schäferhunden, nennt sich aber noch so. Yeshi und ich machen jetzt da Agility) und der Boxer-Club. Gleichzeitig veranstaltete die
Porzellan Manufaktur Fürstenberg ein Fest, wo auch ein Mopsrennen dabei war.


Was meint ihr stand nächsten Tag in der Zeitung? NUR das Mopsrennen! sonst nichts... keine Erwähnung von den anderen Veranstlungen. Nichts. Weder das Tierheim wurde erwähnt, obwohl dort eine
Vorführung der Rettungshunde stattfand und Flohmarkt. Noch der Boxerclub, oder der Schäferhundverein/Hundesportverein OBWOHL dort ein Hunderennen war (wo ich mie Yeshi dabei war) und der
Bürgermeister der Stadt die Preise verteilte. Seltsam nicht? Da ich erzählte das Yeshi bei Hunderennen teilgenommen haben, wurde ich ständig gefragt ob er den beim Mopsrennen war? Hallo? er ist
eine mischung von Labrador und Boder Collie - sieht das aus wie ein Mops????


Warum hat die Zeitung nur von Mopsrennen berichtet, und alles andere in mal Erwähnt? Wer hat denen dann das Geld geboten, dass selbst der Bürgermeister kein Grund war die anderen auch nicht mit
einer Zeile zu erwähnen?


Wie gesagt, hat nichts mit diesen Fall zu tun, aber trostem seltsam... Porzellanmanufakur Füstenberg - hat die wohl etwas nachgeholfen????

Kiat Gorina 12/03/2013 09:40



Der Lokalredakteur konnte wahrscheinlich nichts dafür, er wurde gezwungen, von seinem Chefred, der wiederum von seinem Verleger, der wiederum muss auf Sponsoren und Anzeigenkunden Rücksicht
nehmen!


Dieser Beschiss läuft mittlerweile überall ab. So erlebte ich es bei einem kleinen Reitturnier. Da nahm auch eine Freundin teil, sie war die Beste, hatte die besten Zeiten. Was passierte? Die
"Schiedsrichter" brauchten beim Stoppen der Uhren sehr lange , so dass die Sponsorin des Hauptpreises den ersten
Preis gewann. Sie durfte den von ihr gesponsorten Preis selbst nach Hause tragen.


Oder in früheren Jahren in Ansbach: Da gab es stets zwei Sponsoren, die abwechselnd ein Auto sponsorten. Seltsamerweise gewann stets den ersten Preis ein Mitarbeiter des anderen
Spnsors  Das fiel nach einigen Jahren auch den Dümmsten auf!


Dieser Beschiss findet auch bei betrieblichen Feiern statt: Als mein Bä noch bei einem Waschmittelkonzern arbeitete, begleitete ich ihn zu einer großen Feier - mit Tombola. Da dauerte es ewig,
bis der Verantwortwortliche die Gewinner herausgefischt hatte! 


Später stellte sich heraus, dass die Gewinnbons für Gewinner besonders gekennzeichnet waren - nur das Licht war zu schwach ...


Oder ein COusin - erfolgreicher Geschäftsmann und Golfspieler - erzählte mir, dass es spezielle Golferhosen gibt, da ist ein Golfball versteckt. Wenn also ein Golfer seinen Ball verschossen hat
und nicht finden kann, dann zieht er an seiner Hose und unter rollt ein Ball heraus. Der GOlfer ruft aus: "Ja, da ist er ja!" und spielt weiter.


Diese Gesellschaft will betrogen werrden! Dabei betrügen sich diese Betrüger selbst 



anonym 12/02/2013 23:17


wer zum teufel ist schon susanne wiest?

Kiat Gorina 12/02/2013 23:42



Susanne Wiest? Steht wieder in Wikipedia! Mach dich da schlau!



David 12/02/2013 23:00


Ich schlage vor, TK = Typsich Kiat in Wikipedia aufzunehmen. Die Liste 


http://de.wikipedia.org/wiki/TK


ist zu ergänzen :-))

Kiat Gorina 12/02/2013 23:11



Ich glaube kaum, dass die Administratoren damit einverstanden sind. Grund: Die sind meiner Erfahrung nach frauenfeindlich! Die haben sogar eine Zeitlang Susanne Wiest aus Wikipedia gelöscht. Erst
nach dem Protest vieler Frauen stand Susanne Wiest wieder in Wikipedia! 



Sepp 12/02/2013 22:56


TK passt wirklich! Das ist gut!

Kiat Gorina 12/02/2013 23:09



DANKE!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen