Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
4. Dezember 2013 3 04 /12 /Dezember /2013 21:26

TRANSLATE

http://3.bp.blogspot.com/-KT7YC5RExLA/Up93aoHNJwI/AAAAAAAAAk0/_2vrYAFFMCQ/s1600/_str%C3%B6bele.jpgWer oder was soll RocVin sein? Das ist eine Firma, eine ganz noble Firma. Die fährt die Abgeordneten des deutschen Bundestages kostenlos spazieren.  Aber nicht, dass sie das kostenlos macht Nur für die Abgeordneten ist das kostenlos. Die Firma lässt sich das schon bezahlen - vom deutschen Steuerzahler! 

1999 wurde ein großer Teil der Fahrbereitschaft des Bundestages an die Firma RocVin vergeben. Und diese Firma unterhält auch ein Callcenter und ist im Autohandel aktiv. Alles in allem eine große Firma. Sie ist so groß, dass sie ihren Chauffeuren nur kleine Gehälter zahlen braucht. 

Die Gehälter sind oft so klein, dass die Chauffeure einen Zweitjob haben. Oder sie müssen aufstocken - mit Sozialleistungen! Sie sind also "Kunden" beim Jobcenter! Ist dieses Deutschland nicht ein soziales Land? Da lassen sich Abgeordnete von Chauffeuren durch die Gegend fahren und die Fahrer werden so mickrig bezahlt, dass sie beim Jobcenter aufstocken müssen?

Im Juni dieses Jahres kam diese Firma ins Gerede. Das kam so: Einer dieser Fahrer meldete sich bei der Sendung "Wer wird Millionär" oder so. Und der Moderator - ein gewisser Jauch - hatte seinen sozialen Tag und fragte den Kandidaten, welche Abgeordneten freundlicher seien, die kleinen oder die wirklich hohen Tiere. Die Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: "Je höher, desto arroganter!"

Quelle: netzeitung.de Jauch-Kandidat doch nicht gefeuert

Da haben dann Abgeordnete gezetert! Das ist unerhört! Der Kandidat soll angeblich gefeuert worden sein. Oder auch nicht. Springers Bild meldete, der Fahrer hätte eine Abfindung erhalten. Andere behaupten, er sei in den Urlaub geschickt worden. Das ist nur Nebensache. Wichtig ist doch, dass dieser Firma RocVin GmbH angeblich die Pleite drohen soll. Das meldeten viele Zeitungen.

Quelle: DER TAGESSPIEGEL Fahrbereitschaft des Bundestags steht vor der Pleite

Müssen jetzt die Abgeordneten zu Fuß gehen? Oder wie der Grüne Christian Ströbele selbst mit dem Fahrrad fahren? Nein, die Abgeordneten dürfen ein Taxi nehmen!

Aber da stellt sich doch die Frage: Wieso kann einer Firma wie RocVin die Pleite drohen?  Naja, so richtig pleite ist RocVin nicht, RocVin befindet sich in einem Schutzschirmverfahren. Gläubiger müssen dann drei Monate auf ihr Geld warten! Das steht so im Insolvenzrecht! 

Wie konnte es so weit kommen? Wegen der Wahl, da sind viele Abgeordnete in ihrem Wahlkreis unterwegs und nicht in Berlin gewesen. Da fielen dann viele Fahrten für RocVin weg. Und dann haben die Wähler so dumm gewählt, dass es immer noch keine neue Regierung gibt.  RocVin darf ja nur nach gefahrenen Kilometern abrechnen, nicht pauschal. Es kam also kein Geld in die RocVin-Kasse.

Aber das heißt doch, dass im Wahlkampf und auch nach der Wahl offensichtlich sehr wenige Abgeordnete den Fahrdienst brauchten und brauchen? Ja, sind diese Abgeordneten überhaupt in Berlin? Oder wo sind sie? Im Wahlkampf waren sie jedenfalls zu Hause in ihrem Wahlkreis. 

Was heißt das? Da wurde also in Berlin gar nicht regiert. Und weil es immer noch keine neue Regierung gibt, wird zwar "amtiert", aber nicht regiert! Hat jemand anders  außer RocVin diese Abgeordneten vermisst? Also bundesweit ist deren Abwesenheit nicht aufgefallen. 

Da stellt sich doch die Frage: Brauchen wir so viele Abgeordnete? Also, diese ketzerische Frage dürfen wir nicht stellen! Alle diese Abgeordnetenhaben doch auch Familie. Was sollen dann diese Abgeordneten machen? Sie haben doch nichts anderes gelernt!

Und außerdem, sind wir Wähler selbst schuld. Warum haben wir auch so blöd gewählt, dass es solange dauert, bis sich eine neue Regierung bilden kannt

Es gibt ja einen Koalitionsvertrag, über den dürfen die SPD-Genossen von der Basis abstimmen. Und damit sie nicht überanstrengt werden und gar dagegen stimmen, gibt es geheime Absprachen, die nicht in diesem Vertrag stehen.

Quelle: Der Koalitionsvertrag wirft seine Schatten voraus ...: Welch ein Fazit werden die meisten Genossen ziehen? Scheinvertrag ist Scheißvertrag! 

Ja, jetzt kursieren gar Gerüchte, dass es neben diesen geheimen Absprachen noch geheimere Vereinbarungen gibt, die kennt nicht einmal die NSA. Und das will was heißen! So etwas wie die letzte Wahl soll es nicht mehr geben! Um den Wählern die künftige Wahlen zu erleichtern, gibt es künftig nur noch eine wählbare Partei! 

Ja, so etwas gab es ja schon in Deutschland! Und damit kein Wähler sich entscheiden muss, ob er wählt oder nicht, gibt es einen Wahlzwang! Dann ist die Regierungsbildung nach einer Wahl eine kurze und schmerzlose Sache! Aber diese Wahlen sind natürlich geheim! Schließlich geht es postdemokatisch zu! Und Firmen wie RocVin brauchen sich keine Sorgen mehr zu machen, dass die Abgeordneten mal nicht in Berlin sid.

Einen Wahlkampf wird es zwar geben, aber den bestreiten dann Avatare. Da besteht dann auch keine Gefahr mehr, dass ein Abgeordneter mal aus Versehen die Wahrheit spricht!

Ja, Leute, das wird wirklich eine schöne Neue Welt! 

 

"in postdemokratischen Zuständen" Enzensberger zu Überwachung (ttt 18:08:2013)
Veröffentlicht am 20.08.2013 von Kai Brathuhn

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Ramona 12/28/2013 20:44


Deine Glosse beweist: Wir haben viel zu viele Abgeordnete! Die brauchen wir gar nicht. Über ein Vierteljahr ohne Regierung. Hat uns etwas gefehlt?

Kiat Gorina 12/28/2013 21:55



Stimmt! Keiner hat diese Politiker vermisst? Also schicken wir sie nach Hause 



Juliane 12/05/2013 21:40


Und es sind ja nicht nur die Chauffeure, vom schlecht bezahlten Sicherheitsdienst war 2010 schon die Rede:


http://www.sueddeutsche.de/politik/politik-kompakt-dumping-loehne-im-bundestag-1.1034578


Und die Reinigungskräfte:


http://www.focus.de/politik/deutschland/niedriglohnjobs-im-parlament-focus-online-community-ist-empoert-ueber-sklaverei-im-bundestag_aid_876541.html


Mensch, wie lange kann das noch gut gehen?


 

Kiat Gorina 12/05/2013 22:31



Eine Riesenschande für diese Regierung, für dieses Parlament! Sie predigen Wasser und saufen selbst Wein - was anderes fällt mir nicht ein!


Davon steht nichts im Koalitionspapier! Da sind sich mit Ausnahme der LINKEn wohl alle einig!


Das geht nicht mehr lange gut. Dazu fällt mir eine Vision von Erich Kästner ein:


Was sagt Erich Kästner zum Armutsbericht?


 


 



Katharina vom Tanneneck 12/05/2013 12:20


Was für eine Bande sitzt denn da im Bundestag? Der Kopf ist ein stinkender Fisch und gehört weg geworfen. Die nennen sich Elite? Eine faule Bande ist das! So etwas gab es früher nie, dass
Menschen zum Sozialamt müssen, die beim Staat geaebeitet haben. Outsourcing gehört abgeschafft oder zumindest sollten die Menschen so bezahlt werden, dass sie davon leben können! Die selbst
ernannte Elite könnte ja etwas ihrer hohen Diäten abgeben!

Kiat Gorina 12/05/2013 13:55



Recht hast du! Wenn nicht einmal der Staat die Menschen, die für ihn arbeiten, so bezalen kann, dass sie davon auch leben können, was macht dann erst die private Wirtschaft? Wahrscheinlich haben
wieder "Berater" von McKinsey etwas ausgeheckt! Outsourcing, da profitieren ganz wenige! In diesem Fall sind es der Geschäftsführer! Seine Mitarbeiter lässt er im Regen stehen oder schickt sie
zum Jobcenter! Das ist wirklich eine Schande, wenn die Chauffeure nicht einmal soviel verdienen, dass sie und ihre Familie davon leben können!


Und dann werden sie verarscht: Der Geschäftsführer posaunt herum, seine Firma zahle seinen Leuten auch Kleidergeld. Und dann stellt sich heraus, dass das 1 Prozent vom Nettogealt ist! Da kommen
dann die Chauffeure auf nicht einmal 100 Euronen. Und davon sollen sie sich dann Anzug, Hemd und Krawatte kaufen? Wenn das keine Verarsche ist?


Und wer von den Parteien nimmt sich dieser Sache an und forscht nach? Nur die LINKEN! Die anderen wiegeln ab oder sind sich zu fein dafür 



Maria 12/05/2013 11:38


Das ist alles oberpeinlich für die Abgeordneten und die Bundestagsverwaltung! Es zeigt, wie menschenverachtend die meisten Abgeordneten denken! Sie denken nur an sich! Wir, das Volk, sind denen
völlig egal! Sie sacken da ihre üppigen Bezüge ein, aber für das Volk, das so dumm ist, diese Bande zu wählen, haben sie nichts, absolut nichts übrig! Wozu brauchen wir diese Abgeordneten?

Kiat Gorina 12/05/2013 13:47



Genau das frage ich mich auch? Wozu brauchen wir diese Abgeordnenten, die nur an selbst denken? 



Klaus 12/05/2013 11:12


radio eins rbb berichtet über die Arbeitsbedingungen der Chauffeure von rovin! Das ist eine Schande. Netto bekommt ein Chauffeur 475 Euronen - im Monat! Aber lest selbst:


Chauffeure

Kiat Gorina 12/05/2013 11:27



Vielen Dank für diesen Link! Der Mitschnitt ist sehr hörenswert: Allein die LINKEN kümmen sich um die armseligen Arbeitsbedingungen der RocVin-Fahrer! Interessant die SPD: Denen ist nichts
bekannt! Was ist der SPD überhaupt bekannt? Und die Grünen sind sich zu fein, sich mit den RocVin-Fahrerproblemen zu befassen!


Es ist eine Schande für den deutschen Bundestag, dass sich die Abgeordneten von Menschen chauffieren lassen, die beim Jobcenter aufstocken müssen  Wenn ich da an die Diäten der Abgeordneten denke!


Diese Abgeordneten leben wie die Maden im Speck, aber die Dienstleistungen werden privatisiert. Wie tief ist diese Republik gesunken, wenn sogar ein Bundestagschauffeur nicht mehr von seiner
Arbeit leben kann!


Davon steht nicht im Koalitionsvertrag! Gabriel, Nahles! Wieso steht da nichts darüber drin? Und wieso soll dann die Basis über einen unvollständigen Vertrag abstimmen?



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen