Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
22. Oktober 2012 1 22 /10 /Oktober /2012 20:42

 

TRANSLATE

Die Badische Zeitung berichtet: 

Termin: Mittwoch, 24. Oktober, 19.30 Uhr, Mensa des Schulzentrums Nordwest, Veranstalterin: Interessengemeinschaft Bedingungsloses Grundeinkommen Ortenau (IG BGO). Karten im Weltladen Regentropfen, Lange Straße 19, und an der Abendkasse. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Informationen zu Susanne Wiest unter http://www.grundeinkommen-bundestag.de

Quelle: Badische Zeitung "Uns Bürgern traue ich das zu"

In dieser Ausgabe steht auch ein sehr lesenswertes Interview mit Susanne Wiest. Eine Frage finde ich sher pfiffig: 

BZ: Sie haben inzwischen an sehr vielen Talkshows teilgenommen – welche Frage können Sie nicht mehr hören?

Wiest: "Wie wollen Sie das finanzieren?" Diese Frage ist schon falsch gestellt. Es geht ja nicht darum, dass ich etwas finanziere, dass ich die Frau bin, die alle Lösungen für alle in der Tasche hat. Finanzieren muss das die Gemeinschaft, und wir müssen die ganze Geschichte gemeinsam entwickeln.

Zur Beantwortung dieser Frage nach der Finanzierung ein Artikel: Ist das bedingungslose Grundeinkommen finanzierbar?

 

 

Prof. Dr. Michael Vogt: Bedingungsloses Grundeinkommen ist finanzierbar!

Veröffentlicht am 28.04.2012 von WissensmanufakturNET

 

Übrigens, mir fällt immer öfter auf, dass vor allem in YouTube gute Videos über das bedingungslose Grundeinkommen "spurlos" verschwinden. Das bedingungslose Grundeinkommen scheint für das bestehende System mehr als ein rotes Tuch zu sein

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Kim 10/23/2012 10:42


Das ist prima, ich besuche zur Zeit meine Tante, da gehe ich morgen hin! Für mich ist Frau Wiest eine ganz tolle Frau! Davon müsste es mehr geben.

Kiat Gorina 10/23/2012 11:08



Das ist auch meine Meinung! Vielleicht berichtest du, wie es dir gefallen hat?



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen